Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Bushs Rede zur Lage der Nation

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
bush hat also seine rede zur lage der nation gehalten.
letztendlich ist dabei nichts wirklich neues rübergekommen, von erhöhten kosten (er fordert 87 millionen dollar vom kongress, dreimal mehr als die ursprünglich angedachte summe, wobei davon nur ein geringer teil in den dringend benötigten wiederaufbau fließen wird, der großteil ist für die geheimdienste und das militär vorgesehen...) und dem dringenden bedarf an internationalen truppen mal abgesehen, was aber eigentlich niemanden verwundern wird.
wer wirklich geglaubt hatte, hier würde so etwas wie ein einsehen der misere seitens bush stattfinden, wurde enttäuscht.
stattdessen die ewig gleichen, die staatengemeinschaft beschwörenden worte, dieselben durchhalteparolen und das fordern von ausländischer verstärkung :>>Die Mitglieder des Uno-Sicherheitsrats hätten nicht nur die Gelegenheit, nun mehr Verantwortung zu übernehmen, sondern die "Verpflichtung": "Vergangener Streit darf unsere gegenwärtigen Aufgaben nicht stören." Powell werde eine neue Uno-Resolution in diesem Sinne vorbereiten. Darüber hinaus wolle man Europäer, Japaner und andere auffordern, sich bei der Hilfe für den Wiederaufbau spendabler zu zeigen.<<

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,264698,00.html

hier auszüge aus seiner rede im wortlaut, die von einem leugnen der realität nur so strotzt:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,264763,00.html

z.b.

>>Im Irak helfen wir dem seit langem leidenden Volk, eine ehrbare und demokratische Gesellschaft im Herzen des Nahen Ostens aufzubauen. Gemeinsam wandeln wir einen Ort der Folterkammern und Massengräber um in eine Nation der Gesetze und freien Institutionen.<<

von einer "ehrbaren demokratischen gesellschaft" haben die irakis bis jetzt noch nichts mitbekommen, von freien institutionen ist auch nichts zu bemerken, oder sollte etwa der von den besatzern bestimmte und kontrollierte übergangsrat damit gemeint sein?
die "freie presse"?
der ausverkauf des iraks an US-amerikanische firmen?

und gesetze...das ganze erinnert eher an die gesetzlosigkeit im wilden westen...

guter kommentar zum thema hier:

http://www.taz.de/pt/2003/09/09/a0043.nf/text

und auch noch das:

http://www.taz.de/pt/2003/09/09/a0110.nf/text
 

Sickhead

Geheimer Meister
6. August 2002
181
Hm eine Äußerung fande ich besonders knallhart von Herr Powell(wem hier nicht die Augen rausfallen.....).
Ich rezittiere das mal in meinen eigenen Worten:
Es seie ganz klar das Europa eine vielgrößere Rolle im Irak spielen müße,aber genauso klar sei das Amerika die volle Machtposition beibehält(da Amerika ja auch den Irak eingenommen habe).

Auf der einen Seite schüren sie Antipathie gegen uns ,und hinter der Augen der Öffentlichkeit flehen sie uns um Hilfe an. :evil:
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
*kotz* Das kann doch nicht sein Ernst sein, oder!? Langsam zweifle ich echt an seiner intelligenz! :?
 

Sile

Geheimer Meister
13. Juni 2003
377
er fordert 87 millionen dollar vom kongress, dreimal mehr als die ursprünglich angedachte summe, wobei davon nur ein geringer teil in den dringend benötigten wiederaufbau fließen wird, der großteil ist für die geheimdienste und das militär vorgesehen
*gg* und wovon träumst du Nachts es waren 87 Milliarden die er da forderte !!
( kann auch sein ich irre mich glaub ich aber nicht :D)
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
87 Mio erscheinen mir auch ein bissel wenig, wo doch die US-Streitkräfte jede Minute 1 Mio "verbrennen"
 

Mr_President

Geselle
6. August 2003
16
ich weiß gar nicht was ihr gegen meine Rede habt.

ich find sie gut. condi hat alles reingemacht was reinmußte.

und geschimpft hab ich auch nicht über euch weasel-europäer.

worüber regt ihr euch eigentlich auf ?
 

blur

Geheimer Meister
1. September 2003
251
Man kann ja über unseren Kanzler denken, was man will. Ich bin jedenfalls sehr froh, daß er nicht wie Blair und andere Bush was den Irak-Krieg angeht in den A.... gekrochen ist. Bleibt nur zu hoffen, daß er sich auch nach diesen Entwicklungen nicht erweichen läßt. Die USA zerbomben alles und wir dürfen zahlen?! Passt ja nicht so ganz.
Und was haben sie mit ihrem Scheiß-Krieg erreicht? Mag ja sein, daß die USA Saddam erstmal kaltgestellt haben. Aber ich glaube nicht, daß sich in einem islamischen Staat so etwas wie eine westliche Demokratie erreichten läßt. Die USA sollten endlich mal einsehen, daß ihr Weltbild nicht überall gefragt ist.

MfG, blur
 

Cetacea

Großmeister
11. April 2003
79
Whau, die Rede ist gut, verdammt gut.

Diese ganzen kleinen, mehr oder weniger versteckten Andeutungen,
auf den "Sieg" im Irak, die Feigheit des Gegners,
der Wink mit Deutschlands und Japans Wiederaufbau,
die Rechtmäßigkeit des Krieges, daß die Gegner
nur Unzivilisierte mit Gewehren sind, daß "wir/die"
die Guten sind, etc.

Die Rede wird wohl Wirkung zeigen, vielleicht nicht bei uns.
Aber beim amerikanischen Volk ganz sicher,
sie ist ja auch für sie geschrieben worden.

Sehr interessant ist, daß in der ganzen Rede
nur 4 ICH vorkommen. Dafür aber 21 WIR.
 

Yoda

Vorsteher und Richter
10. April 2002
781
jupp. die rede war wieder mal ein meisterstück: auf der einen seite uns alt-europäer um hilfe bitten, auf der anderen seite aber kein bisschen macht abgeben. toll.
 

blur

Geheimer Meister
1. September 2003
251
Ich habe gerade überlegt ob die Aufforderung von Bush im Irak zu helfen, absichtlich in die Woche fällt, in der der Jahrestag der Terroranschläge liegt. Das Thema ist wieder in aller Munde. Wenn jetzt jemand nicht helfen will, könnte man das leicht als Unterstützung für die Terroristen auslegen. So nach dem Motto: Wir befreien euch von den bösen, bösen Terroristen und jetzt wollt eihr nicht helfen?
 

Gilgamesh

Erhabener auserwählter Ritter
24. Juni 2003
1.110
Warum zahlen die Lobbyisten nicht diesen Betrag? Schließlich haben sie diesen Krieg doch erzwungen?!
Oder man verzichtet auf die Gewinne aus dem Ölgeschäft der nächsten 30 Jahre. Dann wäre das Geld sofort wieder drinn..., aber warum selber blechen, wenn man es den Wählern doch aus den Taschen ziehen kann!?!?!?

Ist schon interessant, dass den Amis die Unkosten mehr auf der Seele brennen, als die eigenen toten Soldaten !

:arrow: Gilgamesh
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Unsere Feinde wissen das. (...) Sie wissen, dass mit dem Aufstieg der Demokratie im Irak alle ihre hasserfüllten Ambitionen fallen werden wie die Standbilder des früheren Diktators. Und daher versucht nun, fünf Monate nach der Befreiung des Irak, eine Gruppe von Mördern, den Fortschritt des Irak zu unterwandern und das Land ins Chaos zu stürzen
Das Land ins Chaos zu stürzen? Ich dachte, da wärs schon...
 

Trial

Geheimer Meister
10. März 2003
318
Interressant, warum frägt er jetzt bei uns nach Geld, wobei der Krieg doch seine Idee war (Ach, was, war sowieso ne Verschwörung :wink: ).

Wir waren dagegen, jetzt dürfen wir die sauerrei wegmachen, die er hinterlassen hat.

Und von einer "humanen" Aktion kann hier nicht die Rede sein :evil:
 

Godot

Geheimer Meister
30. Juli 2003
232
Peter Scholl-Latour hat noch vor dem Irak-Krieg den Stellvertreter Saddams interviewt. dieser sagte, die europäer mussen sich vor der amerikanischen Arroganz in Acht nehmen, denn die Amis haben geographische vorteile. sie machen ihren Krieg, ziehen sich wieder zurück, schön isoliert zwischen Atlantik und Pazifik und lassen Europa quasi als Nachbarn des Iraks die chaotischen Verhältnisse übrig, also die wahre Drecksarbeit... im Kosovo verhielt es sich ja ähnlich...
 

Godot

Geheimer Meister
30. Juli 2003
232
ja, da haben wir die Amis gebeten aufzuräumen,
nur sind die Aufräumarbeiten noch lange nicht beendet, und die Amis sind schon lange wieder weg...

Außerdem glaube ich, daß vorallem der Irak niemals aufgeräumt werden kann (d.h., daß ein demokratischer Staat nach amerikanischen Maßstäben entsteht, dessen Wirtschaft, also die Verwaltung des Öls in amerikanischen Händen ist.)
 
Oben Unten