Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Brauch Gott einen Namen?

DrCrank

Geheimer Meister
16. Juli 2002
110
Meiner Meinung nach brauch Gott keinen Namen, wie er ihm in der Bibel gegeben wird (Jehova). Die Gestalt und Form Gottes wissen wir nicht, aber wenn es ihn wirklich gibt dann ist er sicherlich einmalig. Ein "Wesen" welches einmalig ist brauch keinen Namen sondern nur eine Bezeichnung. Namen brauchen Wesen, die es von anderen zu unterscheiden gilt.

Ich denke sogar es ist eine Wertminderung Gottes, wenn man ihm einen Namen gibt.

Was denkt ihr darüber?

DrCrank
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
ich glaube ein name ist eher störend... ein wort dass die bedeutung hat oder eben ein wort das einfach träger ist um darüber sprechen zu können mag sinn haben... aber das göttliche zu personifizieren, ihm einen namen zu geben und es mehr oder weniger zu vermenschlichen bringt nicht wirklich vorteile
 

Sir-T-Six

Geselle
16. Januar 2003
21
Brauch Gott einen Namen?

Wer die Bibel liest weiss das ER den "unausprechligen Namen" trägt, folglich sind ALLES ANDERE nur bezeichnungen.


Am Besten gefällt mir: ALLAH wegen der Übersetzung ALLMÄCHTIG

oder

Baumeister der Welten


beide Bezeichnungen erlauben die Auslegung als GOTT oder NATURGESETZ bzw. sie definieren Gott zu 100%. Nicht mehr nicht weniger.


Einigen wir uns auf GOTT- DER ALLMÄCHTIGE BAUMEISTER DER WELTEN



P.S.
In dem Film "PI" ist eine kabbalistische Geheimgesellschaft auf der Suche nach dem Namen Gottes der aus 214 Zeichen/Zahlenkombis bestehen soll. Filme... :roll:
 

ParaM!nd

Geheimer Meister
23. Mai 2002
320
Die Frage müsste lauten, braucht "Gott" eine Definition, ein Name definiert nur eine bestimmte Person (Wesen). "Gott" ist die allgemeine Bezeichnung wie "Mensch" auch eine ist, Jehova (Jahwe) ist der Name unseres Gottes, da es nach unserem Glauben aber nur einen Gott gab, gibt und geben wird, ist der "Name" schlichtweg überflüssig.
Würden wir kulturell nur unseren Glauben kennen, hätten wir den Begriff "Gott" überhaupt nicht, sondern nur Jehova.

ParaM!nd
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
naja das ist aber halt nur ein konzept von vielen.. es gibt ja auch andere religionen in denen gott konkret einen namen hat... bzw. es mögen ja auch neue religionen hinzu kommen in denen gott mit einem namen bezeichnet wird...

also wenn man es etwas allgemeiner fasst ist dir frage schon sinnvoll...

im gewissen sinn....

allerdings gebe ich dir recht.. die leute die den biblischen gott konzipiert haben haben sich da stellenweise schon was dabei gedacht...auch diese geschichte mit dem leeren raum und der nicht darstellbarkeit ist eigentlich ganz gut erkannt...
 

tsuribito

Vorsteher und Richter
27. September 2002
732
Das mit Jahwe geht darauf zurück, dass man Gott irgendwie nennen musste und als Mose ihn dann nach seinem Namen fragte, antwortete er
Ich bin ich (Jahwe)
Jehova ist nur eine andere Leseart, die Jahwe und Adonai vermischt.

Gott kann niemals einen Namen haben. Nur Projektionen von Gott können benannt werden. Doch sie alle können niemals Gottes Gestalt erfassen.
 

tsuribito

Vorsteher und Richter
27. September 2002
732
Gott kann man nur als eine Funktionsbeschreibung sehen.
Nur weil du deinen Postboten "Postbote" nennst, heisst er nicht so.
Also kann Gott nicht der Name Gottes sein.
 

Tesla.N

Geheimer Meister
8. Oktober 2002
258
hallo,

meiner heisst Georg! :) scherz bei seite. jeder hat seine eigenen ansichten dazu. und er braucht ja keinen namen. weil was is der unteschied zw. allah und gott (gr. unterschied) und wieviel blut wurde wegen dem winzig winzig kl. unterschied vergossen.

interessant ist auch die ansicht bei dogma!

heal isöm
 

ParaM!nd

Geheimer Meister
23. Mai 2002
320
@ Sir T,
die eigentliche Schreibweise ist JHVH oder so, nichts was man irgendwie aussprechen kann, und ausser den Zeugen Jehovas legt kaum wer einen Wert drauf. Falls du wegen dem "unseren" rebellierst (ging aus deinem umfangreichen Kommentar nicht hervor), ich habe mit Gott als den christlichen Gott interpretiert, weil die Mehrheit unseres Kontinents zumindest offiziell diesem Glauben angehört, es ist auch mein nur offizieller, nicht spiritueller Glaube.

ParaM!nd
 

Sir-T-Six

Geselle
16. Januar 2003
21
ParaM!nd schrieb:
@ Sir T,
die eigentliche Schreibweise ist JHVH oder so, nichts was man irgendwie aussprechen kann, und ausser den Zeugen Jehovas legt kaum wer einen Wert drauf. Falls du wegen dem "unseren" rebellierst (ging aus deinem umfangreichen Kommentar nicht hervor), ich habe mit Gott als den christlichen Gott interpretiert, weil die Mehrheit unseres Kontinents zumindest offiziell diesem Glauben angehört, es ist auch mein nur offizieller, nicht spiritueller Glaube.

ParaM!nd

Yo... :wink:
 

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
27. September 2002
906
ich finde das schon die bezeichnung gott an sich eine historisch bedingte anmassung ist.

denn jede bezeichnung bedarf einer definiton . und jede definition ist zwangsläufig falsch und eine weitere anmassung.

ich nehm jetzt mal die verrückten die an eine dogmatische lehre glauben aus .die können ihren gott ruhig heinz nennen.

sollte es aber in der unendlichkeit des kosmos ein konstrukt geben dessen wir innewohnen so ist dies viel zu abstrakt um einen menschlich definierten begriff zu tragen.

ich mein komm schon jeder der sich als gläubige bezeichnet verbindet doch irgendetwas mit gott , was im endeffekt aber auf seinen eigenen erkenntnisinteressen beruht.
und die kollektiven erkenntnisinteressen sind diesbezüglich noch nicht zu genüge abgebaut
 

Astrox

Geselle
9. Oktober 2002
40
Hmm....

Meiner Meinung wird die Bezeichnung Gott viel zu sehr als ein eigenständiges Wesen angesehen, was es meiner Meinung eben gar nicht ist.
Nun, ob nun Gott eine Bezeichnung benötigt: Ja. Eine treffendere Bezeichnung als Gott, weil "Gott" in vielen Texten anders verstanden wird, als in der Bibel usw.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
tsuribito schrieb:
Das mit Jahwe geht darauf zurück, dass man Gott irgendwie nennen musste und als Mose ihn dann nach seinem Namen fragte, antwortete er
Ich bin ich (Jahwe)
Jehova ist nur eine andere Leseart, die Jahwe und Adonai vermischt.

Gott kann niemals einen Namen haben. Nur Projektionen von Gott können benannt werden. Doch sie alle können niemals Gottes Gestalt erfassen.
Das war doch die Geschichte mit "Ich bin, der ich bin", oder?


ParaM!nd schrieb:
die eigentliche Schreibweise ist JHVH oder so, nichts was man irgendwie aussprechen kann
Naja, das kann man schon aussprechen. Die Schreibweise hat damit zu tun, dass im Hebräischen nur Konsonanten, keine Vokale geschrieben, sehr wohl aber gelesen werden. Deswegen ist auch unklar, ob das Wort (ein richtiger Name ist es ja nicht) nun "Jahwe" oder "Jehova" lautet - die Konsonanten sind die selben (doch sind sie, man könnte nämlich auch "Jehowa", mit W statt V, schreiben).

Tominaitor schrieb:
Gott heißt Gott...
Wieder einer der qualifizierten und hochkompetenten Beiträge von Tominaitor. Hatten wir das Thema nicht schonmal? Hör endlich auf zu spamen!
Boardadmin, könntest du dem Jungen bitte die Zahl 467921837 als die Nummer seiner verfassten Beiträge hinschreiben, damit er endlich mit seinen Drei-Wörter-Posts aufhört?




Zurück zum Thema. Ich schließe mich der allgemeinen Position an, dass Gott keinen Namen braucht. Zum Ersten kann sein Wesen und Sein mit keiner Bezeichnung erfasst werden und zum Zweiten ist er der einzige seiner Art.
 

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
27. September 2002
906
"ER" "DER EINZIGE SEINER ART"
du bist ja weltmeister darin gott definitionen anzulasten um dann zu behaupten man könne ihn nicht definieren.
 

LtHinterheimer

Geheimer Meister
7. Januar 2003
494
Sir-T-Six schrieb:
P.S.
In dem Film "PI" ist eine kabbalistische Geheimgesellschaft auf der Suche nach dem Namen Gottes der aus 214 Zeichen/Zahlenkombis bestehen soll. Filme... :roll:
Sicher 214? kabbalisten kennen einen gottesnamen mit 216 buchstaben.
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Natürlich braucht Gott einen Namen! oder kennt hier einer der Anwesenden etwas was den Menschen beschäftigt und keinen von ihm gegebenen Namen trägt? Es ist menschlich das wir Dingen, Personen oder Energien Namen verpassen. Wie sonst soll denn sonst eine allgemeine Verständigung zu einem Thema möglich sein?

Don
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten