1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bio Handy über Gravitationswelle???

Dieses Thema im Forum "Neues aus Forschung und Entwicklung" wurde erstellt von Anonymous, 21. April 2002.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hi!

    ist mein ersters Posting, also vertreibt mich nicht gleich wieder...

    Was haltet Ihr denn davon?

    http://www.das-gibts-doch-nicht.de/bilder/biohandy1.pdf

    Ist das einigermassen seriös???

    Was haltet Ihr von "Global-Scaling" ???

    Die Kunde hör ich wohl, allein es fehlt der Galube ;)


    JV44
     
  2. Anonymous

    Anonymous Gast

    8O
    :?
    Ich wäre eher vorsichtig mit dem Artikel....
    Klingt mehr nach modernem Zaubertrick....
    und... wo ist überhaupt Tölz???
    Wenn alles so genial ist werden wir sowieso bald mehr davon hören - auch aus anderen Quellen.... :roll:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Gast

    Das genau stört mich ja an der Sache.....

    Es gibt nur diese eine Quelle....(jedenfalls find ich keine andere....)

    Ich hoffe schon das das geht.....ein Großteil der Funkemmission (Handy) könnte wegfallen....

    Ach ja... Bad Tölz ist in Oberbayern, ca 40km hinter München...

    JV44 (Andreas)
     
  4. prometheus

    prometheus Geselle

    Beiträge:
    42
    Registriert seit:
    12. April 2002
  5. Anonymous

    Anonymous Gast

    mmmm.....

    Also wenn einer in das Haifischbecken einer öffentl. Veranstaltung hüpft muss da ja was drann sein..... :wink:

    Vielleicht macht die Telekom deswegen momentan ihren Grundbesitz zu Geld.... die kauft das Patent und schwupps weg damit! 8O

    Andreas (JV44)
     
  6. prometheus

    prometheus Geselle

    Beiträge:
    42
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Es geht hier anscheinend um wesentlich mehr als nur um einen neuartigen kommunikationsweg. Diese ganze Global Scvaling theorie scheint sich zu einer art weltformel zu mausern.
    Es geht darum, dass jede menschliche Größe, jedes Maßsystem von einer art stehenden dichtewelle abhängig sein soll, den sogenannten gravitationswellen.
    Danach sollen Gravitonen( kleinste teilchen, der theorie nach verantwortlich für die gravitation), die auch noch im Quantenvakuum existieren und äquivalent den Photonen (Nullpunktstrahlung) sind, die materie zu größeren verbindungen zusammendrücken (planeten), und somit jede menschliche Maßeinheit beienflußen, was sich darin äußert, dass die natur bestimmte größen bei jedem Maßsystem "bevorzugt".
     
  7. Anonymous

    Anonymous Gast

    mmmm....

    Gut gesprochen Prometheus.... so ähnlich sehe ich das auch....

    Die Entdeckung der "Weltformel" wäre allerdings ein ungeheurer Sprung nach vorne....auch was diese Telekommunikation über diese "Gravitationswelle" angeht....

    Ich befürchte die Menschheit wird mit dieser Entdeckung (wenns den funktioniert) nur wieder irgendwelchen "Blödsinn" veranstalten.... :(

    Andreas (JV44)
     
  8. Konteradmiral

    Konteradmiral Geheimer Meister

    Beiträge:
    177
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Mir erscheint die ganze Sache nicht sehr seriös. Der physikalische Hintergrund ist durchaus möglich, und es wird in dieser Hinsicht auch eifrig geforscht, aber dieses Experiment sah eher wie Kaffeedose-Radio-Elektrokomik aus. Und wenn wirklich eine instantane Informationsübertragung stattfinden würde, dann hätte das deutlich größere Resonanz nicht nur bei der Wissenschaft sondern auch in den Medien hervorgerufen.
     
  9. prometheus

    prometheus Geselle

    Beiträge:
    42
    Registriert seit:
    12. April 2002
    exakt dies war auch mein gedanke.
    an hintergrundinformationen habe ich im netz bislang nur die raum und zeit artikel und dieses, sehr ausführliche pdf gefunden.
    der vortrag wäre sicher aufschlussreich gewesen(war leider verhindert), um die seriösität dieser technologie einschätzen zu können.

    was mich stutzig macht:

    das geringe echo der presse. einzig raum und zeit berichtete darüber, und diese zeitschrift ist das offensichtliche organ des instituts für raum energie forschung, da beide im selben "gebäude"(hütte wäre zutreffender) sitzen.


    jedoch werden in obig gelinktem pdf-file auf 54 seiten mathematische und physikalische zusammenhänge erläutert und ich muss sagen, so weit hergeholt klingt dies alles gar nicht. Das kann aber allerdings auch einfach daran liegen, dass ich keine ahnung habe :wink:

    jedenfalls wäre diese theorie zu schön um wahr zu sein
     

Diese Seite empfehlen