Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

AUFRUF ZUM BOYKOTT

DOIDSCH

Geselle
30. April 2003
47
### AUFRUF ZUM BOYKOTT ###

Das deutsche Volk wird auf Angst, Konsumsucht und Klatsch konditioniert.
Deshalb rufen wir, die Gemeinschaft frei denkender Deutscher, dazu auf, alle Fernsehsender, Radiosender, Zeitschriften und Magazine zu boykottieren, die in ihrer Berichterstattung den Schwerpunkt auf Angst, Schrecken und Terror legen.
DEUTSCHE FÜR MEHR GUTE NACHRICHTEN!

Kopiert diesen Boykottaufruf und versendet ihn als Email an alle Freunde, Bekannte, Geschäftspartner, und schickt ihn auch in Eure Foren.

Lasst uns aktiv etwas dafür tun, dass der Deutsche wieder positiv denken lernt. Die Welt ist das, was wir von ihr sehen. Gezeigt wird uns immer mehr ihre schlechte Seite.

Der BOYKOTT DER DEUTSCHEN FÜR MEHR GUTE NACHRICHTEN wird die Wirtschaft auf den Plan rufen, denn für sie ist Konditionierung Werbetrick. Sollen sie uns anbieten, was wir wirklich verdienen!

### ###

Quelle: Phänomen Forum
 

innerdatasun

Intendant der Gebäude
19. Juli 2002
842
Das deutsche Volk wird auf Angst, Konsumsucht und Klatsch konditioniert.........
Das sind Merkmale die nicht hinter deutschen grenzen halt machen. Warum beschränst du dein anliegen nur auf die deutsche gesellschaft ?
 

rayel

Geheimer Meister
10. April 2002
125
Wenn in der Welt nur schlechte Sachen passieren, dann wird auch nur über schlechte Sachen berichtet.
Überleg mal wieviele Menschen auf die unterschiedlichsten Arten pro Tag sterben oder verletz oder verstümmelt werden, und dann überleg mal, wie viele Zeitungen du pro Tag damit füllen könntest.

So ein Schwachsinn: DEUTSCHE FÜR MEHR GUTE NACHRICHTEN!

Dumm!!!!!!!!!
 

Seeker

Geheimer Meister
6. September 2002
371
DOIDSCH schrieb:
### AUFRUF ZUM BOYKOTT ###

Das deutsche Volk wird auf Angst, Konsumsucht und Klatsch konditioniert.
Deshalb rufen wir, die Gemeinschaft frei denkender Deutscher, dazu auf, alle Fernsehsender, Radiosender, Zeitschriften und Magazine zu boykottieren, die in ihrer Berichterstattung den Schwerpunkt auf Angst, Schrecken und Terror legen.
DEUTSCHE FÜR MEHR GUTE NACHRICHTEN!

Kopiert diesen Boykottaufruf und versendet ihn als Email an alle Freunde, Bekannte, Geschäftspartner, und schickt ihn auch in Eure Foren.

Lasst uns aktiv etwas dafür tun, dass der Deutsche wieder positiv denken lernt. Die Welt ist das, was wir von ihr sehen. Gezeigt wird uns immer mehr ihre schlechte Seite.

Der BOYKOTT DER DEUTSCHEN FÜR MEHR GUTE NACHRICHTEN wird die Wirtschaft auf den Plan rufen, denn für sie ist Konditionierung Werbetrick. Sollen sie uns anbieten, was wir wirklich verdienen!

### ###

Quelle: Phänomen Forum
Cool. Dann führen wir einen Propagandaminister ein der uns nur schöne, tolle Sachen in den Nachrichten präsentiert - so wie 1941-45. Heile Welt!
 

innerdatasun

Intendant der Gebäude
19. Juli 2002
842
Ich find das anliegen ja generell rein von der motivation nicht verkehrt - auch wenn es nichts bringt.
Ich kann verstehen das einen die nachrichten gehörig auf den sack gehen.
Dabei geht es ja noch nicht einmal um gute oder schlecht nachrichten sondern ja wohl eher um deren wahrheitsgehalt.
Und was die konditionierung betrifft. Wir werden ja wohl nicht seit wir werbung verstehen konditioniert, sondern schon seit wir an mammies brust hingen.
Konditionierung gehört einfach zum leben - Mach das beste draus.
 

Shiva2012

Vollkommener Meister
17. Januar 2003
565
Eine ähnliche Sache hatte mal ein Freund von mir geplant.

Sein Ansatz war, im freien Kanal (Hamburg) eine Nachrichtensendung aufzuziehen, die nur positive Nachrichten enthält. (letztendlich wäre wohl eine gute Mischung das beste)
Darin könnte vorkommen, welche Projekte zu Arbeit, Umwelt und Kultur stattfinden und welche Effekte sie bereits zeigen.

Im Alltag ist es meiner Meinung ähnlich. Es fällt weniger auf, was gut läuft, was man alles hat, als wenn etwas verloren geht oder zusammenbricht.
Sich ab und zu ins Gedächtnis zu rufen, was ganz unspektakulär gut läuft, finde ich sinnvoll - gerne auch auf gesamtdeutscher oder weltpolitischer Ebene.

Das sowas nicht in unkritische Propaganda ausarten darf, wie damals die "Aktuelle Kamera" (ab und zu mal zur Erheiterung reingeschaltet) ist klar.

Ein Boykott ist gar nicht mal notwendig. Die Sender reagieren auf den Markt und bedienen die Bedürfnisse des Zuschauers. Da reagiert mal sehr sensibel und stellt viele Untersuchungen/ Erhebungen an. Also einfach die Nachrichten sehen, die weniger auf Sensation ausgerichtet sind und die Quote bringt weniger Tote.
 

Prinz

Geselle
25. Juli 2003
13
Shiva2012 schrieb:
Ein Boykott ist gar nicht mal notwendig. Die Sender reagieren auf den Markt und bedienen die Bedürfnisse des Zuschauers. Da reagiert mal sehr sensibel und stellt viele Untersuchungen/ Erhebungen an. Also einfach die Nachrichten sehen, die weniger auf Sensation ausgerichtet sind und die Quote bringt weniger Tote.
Das war argumentativ ein Schuss ins Knie. Die Privatsender, die auf Quoten angewiesen sind, stürzen sich doch mit ganzen Serien auf Unfälle, C-Promi-Quatsch und Kriminalgeschichten.
btw: Boykott ist eine Maßnahme, die im Markt funktioniert, was redest du hier eigentlich?
Die Leute haben schon die Medien, die sie verdienen. Doidsch kann sich ja auf Arztromane beschränken, da wird immer alles gut.
 

Shiva2012

Vollkommener Meister
17. Januar 2003
565
Prinz schrieb:
Die Privatsender, die auf Quoten angewiesen sind, stürzen sich doch mit ganzen Serien auf Unfälle, C-Promi-Quatsch und Kriminalgeschichten.
Das klingt mir zu sehr nach Medienverschwörung.
Meiner Meinung nach stürzen sich die Privatsender, die auf Quoten angewiesen sind darauf, was Quoten bringt.
Wenn wir unsere Sehgewohnheiten ändern und die Quoten bei Serien über Unfälle, C-Promi-Quatsch und Kriminalgeschichten nach unten gehen, wird sich das Medienangebot ändern.

Edit : Hatte den ersten Post wohl nicht richtig gelesen. Hatte da einen General Boykott aller Nachrichtensendungen reininterpretiert.
An sich meinte ich das gleiche - hätt ja mal jemand sagen können :x :lol:

Bleibt die Frage, wer sind die Guten ?
 

LocoLupo

Vollkommener Meister
24. März 2003
522
Diese Welt ist nunmal Bullshit ...also muss man auch darüber berichten. :lol:

Auffällig ist aber das sich weltweite Nachrichten täglich auf 5 bis 10 Schlagzeilen reduzieren ... und ausgeschlachtet werden. Wichtiges drumherum geht dabei hoffnungslos verloren.
Beispiel: Zentralafrika.
Was dort zur Zeit abgeht übersteigt warscheinlich die Vorstellungskraft eines jeden Europäer. Nur Berichte über Urachen und Geschehnisse des vorherrschenden Grauens halten sich in Grenzen. Dafür bekommt man an jeder Ecke die Bilder der abgeschlachteten Saddam-Söhne zu sehen ... das nenn ich schon etwas pervers.

Ab und an blitz etwas davon in den Nachrichten durch ...aber eine Recherche wie beim Irakkrieg ist hier anscheinend nicht gefragt.
 

Ring

Geheimer Meister
29. Juli 2003
296
Armes TöffTöff, nur böse Nachrichten!!
Es gibt genügend Sendungen mit Guten Nachrichten.
Schau Dir doch mal „Nur die Liebe zählt“ an, ich
denke nicht, dass Du davon mehr als 10 Folgen am
Stück überlebst. 8)

Ich denke schon, dass es wichtig ist die schlechten
Nachrichten zu erfahren, wichtig ist nur sich seine
eigene Meinung darüber zu bewaren, wie es mit
dem Wahrheitsgehalt der Nachricht aussieht.
 

PDP-11

Lehrling
31. Juli 2003
1
Ja ne, iss klar...

8O Jepp da bin Ich...die gute alte PDP-11, Hallo erstmal....

Finde es sollte eine weltweite Datenbank geben, in der man sich informationen der Geschehnisse in der Welt von mehreren Reportern ansehen könnte, um sich sein eigenes Bild davon zu machen, anstatt sich von RTL*würg* Sensationen auf der Couch mit Infos füttern zu lassen, zu den Chips... bis dann


Eure PDP-11



"Wie war das nochmal mit dem Datenschutzgesetz, Herr Schröder?"
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
diese datenbank gibt es schon! oder hast du kein internet? 8O

dort kann sich jeder bei den verschiedensten reportern informieren und sich sogar die themen aussuchen.
 

JimmyBond

Einsamer Schütze
7. Mai 2003
1.593
@DOIDSCH

das deutsche volk? wieso nur das deutsche volk? in deutschland leben menschen aus allenmoeglichen nationen. kann es sein das du ein rassist bist :?:
 

DOIDSCH

Geselle
30. April 2003
47
Hallo!

Für alle die nicht lesen können: es ist nicht mein "Aufruf", sondern entstammt der oben angegebenen Quelle -
Phänomen Forum


Der Vorwurf des Rassismus zeigt die total kranke Konditionierung durch die Medien und Schule. Hirn ausschalten und alles nachplappern.

Deutschsein ist böse! :lol:
Deutsche sind potentielle Nazi'S! :lol:
 

Fantom

Erhabener auserwählter Ritter
9. August 2002
1.198
DOIDSCH schrieb:
Der Vorwurf des Rassismus zeigt die total kranke Konditionierung durch die Medien und Schule. Hirn ausschalten und alles nachplappern.
hmmm... wer hat denn hier ein thema mit nachgeplappertem text gepostet??
wenn "das deutsche volk" bei einem internationalen problem, wie den medien angesprochen wird, dann wird man nicht zu unrecht stutzig. lieber einmal mehr auf den rassismus hinweisen, als einmal zu wenig!
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Juni 2003
1.414
deshalb schreibe ich ausschließlich über kinderfeste, ausstellungen, umweltschutz und sonstige erfreuliche dinge, gibt zwar nicht so viel geld, befriedigt aber weitaus mehr

in diesem sinne: sendet schönheit, liebe, frieden, licht und liebe auf allen kanälen
 

Lenin

Großmeister
13. Juli 2003
56
wieso ist das schlimm
mich kotzt auch diese sensations gier an aber der "noramle bürger" braucht wohl seine ablenkung
 
G

Guest

Gast
Jeder der sich mit Medien beschäftigt weiss das Sex und Gewalt Einschaltqoten bringt und somit auch das nötige Kleingeld.

Aber unsere Welt ist totzdem eher schlecht als gut.
 
Oben Unten