Aufkündigung der INF-Verträge

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von a-roy, 3. Februar 2019.

Schlagworte:
  1. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    10.293
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    High, friends,
    nun hat Trump die INF-Verträge auf gekündigt und Putin im Gegenzug auch.
    Trump behauptet, Russland hielte sich nicht an diese, Putin verneint das.
    Scaparroti, derzeitiger NATO-Oberbefehlshaber, meint, man wolle keine neuen Atomwaffen in Europa stationieren.
    Putin gab grünes Licht für die Erforschung neuer, evtl. überschalliger Flugkörper.

    Was meint ihr, was da auf uns zukommen könnte?
    Wieder mal 'Petting statt Pershing' (erinnert sich noch jemand an diese Demos?) ?
    Warum hat Trumpete eigentlich diese Verträge gekündigt, lief doch bis jetzt alles gut?!
     
  2. Sonsee

    Sonsee Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.262
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Auf uns kommt ein erneutes Wettrüsten um jeden Preis zu, letztendlich hält sich sowieso keiner, in allen Bereichen an das Abkommen und Rüstung bringt Geld.


     
  3. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.774
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Weil der Vertrag das Papier nicht mehr wert war, auf dem er stand, seit sich die Russen nicht mehr daran gehalten haben.
     
  4. Sonsee

    Sonsee Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.262
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Diese einseitigen Schuldzuweisungen nerven. Die Großmächte töten wie und wo sie wollen.

     
  5. Vercingetorix

    Vercingetorix Geheimer Meister

    Beiträge:
    148
    Registriert seit:
    22. Juli 2018
    Da kann man wohl geteilter Meinung sein.

    Mir macht Sorgen, dass dem Volk gesagt wird man soll doch den Brand bitte mit Benzin löschen...
     
  6. DaMan

    DaMan Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.526
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Vermutlich haben Trump die russischen Mittelstreckenraketen in Kaliningrad gestört, ob die jetzt eine direkte Verletzung des Vertrages sind, mögen andere beurteilen.
     
  7. Popocatepetl

    Popocatepetl Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.726
    Registriert seit:
    27. August 2013
    ist doch nur ein vorwand der amis, um ihrerseits den vertrag zu kündigen und waffen dieser art einzuführen. ist ja wohl offensichtlich...
     
  8. DaMan

    DaMan Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.526
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Wozu?
     
  9. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.774
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Um in der Provinz Khost Hochzeitsfeiern mit Drohnen angreifen zu können. Hat zwar nichts mit Mittelstreckenraketen oder mit Rußland zu tun, aber irgendwie sind die Amis halt schuld.
     
  10. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    10.293
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Mittelstreckenraketen bedrohen doch zunächst europäische Länder!
    Will Trump etwa durch ein erneutes Wettrüsten das putin'sche Russland wirtschaftlich in die Knie zwingen? Neue Arbeitsplätze in der Rüstungsindustrie schaffen, um die amerikanische Wirtschaft an zu kurbeln?
    Oder plant dieser Psycho tatsächlich, Russland an zu greifen?
    Und diese in Kalingrad stitionierten Raketen stehen doch nicht erst seit getern da!
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2019
  11. DaMan

    DaMan Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.526
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    NATO?
    Ich vermute mal, es gab ausgiebige Verhandlungen, diese wieder zu entfernen.
     
  12. Popocatepetl

    Popocatepetl Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.726
    Registriert seit:
    27. August 2013
    evtl um eine neue offensiv-version der standard flarak zu entwickeln ? wäre doch praktisch, wenn man beides mit der gleichen vorrichtung abschießen könnte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Standard_Missile

    doch k.a., nur vermutung.


    ps: denke mal, letztendlich geht es mehr um china, dieser olle vertrag mit russland ist jetzt halt "lästig"...
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2019
  13. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    10.293
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    Was hat denn China mit den INF-Verträgen zu tun, Poca?
     
  14. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.774
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Die im Vertrag verbotenen Raketen sind das mutmaßliche Rückgrat von Chinas Nukleartruppe. Es wird spekuliert, daß Präsident Trump auch ahben will, was China hat, oder daß er einen neuen multilateralen Vertrag auch mit China anstrebt. Imho reicht es aus, daß er die Nase von Rußlands permanentem Vertragsbruch voll hat.
     
  15. Nachbar

    Nachbar Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.587
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Ich lach' mich schlapp. Wir reden vom selben Trump, oder? Also von dem, der seit zwei Jahren regelmäßig seine sämtlichen Geheimdienste niederschreibt, ihren Erkenntnissen Kraft seines Bauchgefühls öffentlich diametral widerspricht und auch sonst keinen Hehl draus macht, daß sie ihm scheissegal sind?
    Und genau DER soll nun die Nase vom Bruch eines Vertrages voll haben, von dem nur ein völlig verblendeter Honk annehmen kann, daß er den Inhalt des Vertrags auch nur annähernd mit eigenen Worten skizzieren könnte? Geschweige denn, daß ihn der Inhalt überhaupt interessiert. Ernsthaft? Das soll Trumps Motivation sein?? Im Leben nicht.

    Lass uns doch besser mal überlegen, welche amerikanischen Firmen von der Aufkündigung monetär profitieren könnten.
     
  16. Popocatepetl

    Popocatepetl Ritter Rosenkreuzer

    Beiträge:
    2.726
    Registriert seit:
    27. August 2013
    ...und in meiner tageszeitung steht ein DPA artikelchen, daß rußland ASAP mit der entwicklung von hyperschall-mittelstreckeraketen beginnen will..

    seltsam, sowas liest man von den VSA irgendwie nie...
     
  17. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    9.483
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Echt krass wie sehr Du unbedingt glauben willst das Trump nur doof ist und auch nicht von intelligenten Leuten beraten wird. Das will die Presse auch gerne so glauben und das es alle glauben.
    Noch mehr kann man das ganze kaum unterschätzen, selbst wenn das so in dieser pauschalität stimmen würde.
     
    DaMan gefällt das.
  18. DaMan

    DaMan Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.526
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Mit Fanatikern kann man eben nicht diskutieren.
     
  19. Nachbar

    Nachbar Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.587
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Meinethalben dürft ihr mir gern ein paar Beispiele seiner Aussenpolitik liefern, in denen der Trottel eine durchdachte Entscheidung selbst getroffen- oder sich von intelligenten Beratern hat überzeugen lassen.
    :popcorn:
     
  20. DaMan

    DaMan Ritter-Kommandeur des Tempels

    Beiträge:
    4.526
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Das ist natürlich eine witzige Forderung, wenn du ihm gleichzeitig absprichst, in der Lage zu sein, zu denken oder sich mit intelligenten Leuten zu umgeben.
    Und da du jede seiner Entscheidungen pauschal als dumm und unüberlegt definierst, wirst du kein Beispiel akzeptieren sondern bestenfalls die nächsten 5 Seiten mit Metadiskussionen und Moving the Goalpost füllen.

    Aber probieren wir es:
    - Rückzug der USA aus dem UN-Menschenrechtsrat.
    - Verhinderung des Freihandelsabkommens
    - Seine Rede vor der UN zum Thema Korea, bzw. seine gesamte Korea-Politik,
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Februar 2019

Diese Seite empfehlen