1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aufgabe der Geheimdienste

Dieses Thema im Forum "Geheimdienste und Überwachungsstaat" wurde erstellt von Hagbard, 10. April 2002.

  1. Hagbard

    Hagbard Großmeister

    Beiträge:
    83
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Aloha!

    Es gab mal ein Chaosradio (Radiosendung des CCC) zum Thema Geheimdienste. Einer vom CCC hat sich wohl mal mit einem BND Agenten unterhalten und ihn gefragt, was denn nun eigentlich die Aufgabe der Geheimdienste ist. Der antwortete, dass die Aufgabe der Geheimdienste darin besteht, alle wichtigen Prozesse die so auf der Welt passieren zu verlangsamen um sie kontrollieren zu können. Krieg, Katastrophen, Gerüchte, usw...

    Angeblich weiß auch der Ameriknische Kongress nicht, was deren Geheimdienste im einzelnen überhaupt machen.
    Ich wette es gibt in der NSA eine Abteilung, die sich damit beschäftigt die CIA auszuspionieren und umgekehrt.

    Ist die Geschichte der Welt die Geschichte der Kriege zwischen Geheimdiensten?

    Ich halte die Theorie, dass die Illuminaten noch existieren für garnicht so unmöglich. Wenn man bedenkt welche Macht die Geheimdienste haben, warum sollte es nicht eine Organisation geben, die genau so (oder geschickter) verfährt wie die Geheimdienste? Dann auch noch eine, von der niemand wirklich weiß, es müssen ja nichtmal die Illuminaten sein.

    Habt ihr Wag The Dog gesehen?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Gast

    Alle Geheimdienste der Welt haben und hatten zu jeder Zeit Verräter, die uns Bürgern Einblicke in die dunklen Geheimnisse der Dienste gegeben haben. So wurden viele Affären und Skandale bekannt (zB Watergate, Iran-Contra usw.)

    Die Illus sollen nun seit vielen Jahren verräterfrei sein oder es schaffen, jeden Verräter vor Veröffentlichung seines Wissens zu bekehren oder zu beseitigen, so dass niemand genau weiss, was abgeht ?

    Oder glaubt jemand, dass die Illus jedes Medium und jeden Reporter kontrollieren ?

    Alle Zeitungen, alle Radiosender, alle TV-Sender, alle Inet Newsgroups, auch diese ???

    Dann müssten die Illus so perfekt organisiert sein wie ein Ameisenstaat und innere Machtkämpfe wären den Mitgliedern fremd ...

    Wer glaubt denn das ernsthaft - gerade bei einer angeblich so mächtigen Organisation will am Ende doch jeder Chef sein. Das liegt einfach in der Natur der Menschen ...
     
  3. Anonymous

    Anonymous Gast

    zumindest der mossad ist ja dafuer bekannte ein geheimdienst zu sein, der auch die verbuendeten mit grosser aufmerksamkeit bedenkt ;)
     
  4. Atlan

    Atlan Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    752
    Registriert seit:
    10. April 2002
    die geheimdienste der USA stehen alle in konkurrenz zueinander... so kann man effektives "arbeiten" bekommen...
     
  5. Hagbard

    Hagbard Großmeister

    Beiträge:
    83
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Marty: es kommt auf die Organisation an denk ich, wenn es den Illuminaten nicht um Macht geht sonder eben darum, "gegen die Dummheit zu Kämpfen" wird es wohl egal sein, wer "Chef" ist. Wenn dann bezweifle ich aber , dass es einen Chef gibt.

    Außerdem müssen es ja nicht viele sein, um so weniger leute um so geriunger die Gefahr des Verrates. Und wer sagt, dass die "Gerüchte" die existieren nicht doch alle wahr sind, weil jemand geredet hat? Keiner glaubt es, was auch eine gut Tarnung ist.

    Wenn man etwas "verrücktes" macht, wovon niemand erfahren soll, ist es besser eben so "verrückt" zu machen, dass es niemand glaubt. Ist besser als jede Geheimhaltung.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Gast

    Ist der Aufbau der Illus, wie Du ihn aufzeigst nicht recht utopisch, Hagbard ?

    Kein Chef, perfekte Demokratie ? In einer Organisation mit solcher angeblicher Macht ? Jeder fügt sich in seine Rolle, niemand schert aus - bekannt werden nur Gerüchte, aber niemals konkrete Orte, Treffen, Namen, Protokolle, Bankkonten, Mitgliederlisten, Fotos, Filme oder Zahlen ?

    Wie wahrscheinlich ist das ?

    Und wenn es so wäre, Kontrolle durch wenige (!), die sich auch noch sozial perfekt und ohne Konkurrenzbestrebungen verstehen, was können wir dann noch dagegen unternehmen ? Ist dann nicht bereits alles verloren ?
     
  7. Hagbard

    Hagbard Großmeister

    Beiträge:
    83
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Keine Ahnung... ist ja nur ein Gedanke, nachprüfen kann das keiner.
    Ich will damit ja nur sagen, dass man es nicht gänzlich auschließen sollte.
    Die Illuminaten hat es gegeben und ein Verbot kann eine Organisation nicht daran hindern sich weiterhin zu organisieren.

    Zum Thema Demokratie, vor kurzem haben ein paar leute in Frankreich die selben Stimmen einer Wahl mit unterschiedlichen in verschiedenen Ländern gängigen Systemen ausgewertet und kamen jedes mal auf einen anderen Wahlsieger. Zudem ist die Demokratie eine "Herrschaft der Mehrheit" (zumindest theoretisch) und das mit der Mehrheit ist ja bekanntlich soeine sache...

    Wenn eine Gruppe nach etwas strebt und es nicht gerade Macht ist, werden sie zur Umsetzung auch als Gleichwertige "Kämpfen" können!
     
  8. Anonymous

    Anonymous Gast

    Da hast Du vollkommen recht, ausschließen kann und sollte man nichts. Das schränkt Möglichkeiten und Denkmodelle ein und sollte nicht geschehen.

    Was ich in vielen Postings auf WV.de nur oft vermisse, ist die einfach Frage :


    ==> Wie wahrscheinlich ist das ?
     
  9. Anonymous

    Anonymous Gast

    Zitat von J. Edgar Hoover

    J. Edgar Hoover hat mal gesagt:

    Präsidenten kommen und gehen, aber die wirklich "wichtigen" und mächtigen Leute bleiben da, wo sie sind!

    Dieses Zitat wird auch von Hollywood gerne genommen, weil da was absolut wahres d´ran ist!
    Spätestens nach 8 Jahren kommt ein neuer Präsi, aber die Leiter der NSA, CIA und des FBI bleiben weitaus länger im Sattel, kriegen viel mehr mit und kontrollieren weitaus mehr als der Präsident jemals könnte!

    8)
     
  10. Anonymous

    Anonymous Gast

    Da sprichst Du in der Tat ein ganz wichtiges Problem an, das man noch weiter fassen kann. Denn gerade die Besetzung der Obergerichte in den USA für einen gewaltig langen Zeitraum (manche sind seit 20 und mehr Jahren dort) schafft einen Machtpool ohne gleichen. Die in dem Film "Pelikan Akte" mit Julia Roberts dargestellte Problematik ist vor diesem Hintergund nicht fiktiv und immer hochaktuell. Kein Wunder, dass die Amtszeit von Verfassungsrichtern in Deutschland gesetzlich streng eingeschränkt ist ...
     
  11. abulafia

    abulafia Geheimer Meister

    Beiträge:
    360
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Hier stimme ich Marty mal zu :-)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Gast

    Jau, Abulafia ...

    darauf hol ich uns beiden doch gleich mal ne Pulle und Gläser zum anstoßen :lol:
     
  13. Anonymous

    Anonymous Gast

    und noch weitaus mehr

    wieviele Kriminelle, nicht die kleinen Fische, sondern die wirklich GROSSEN, arbeiten sozusagen für die Regierung!
    Die stellen sich miteinander gut und eine Hand wäscht die andere!
    Waffen, Steuern, Gebiete...

    Die ersten Maschinenpistolen vom Typ "Heckler und Koch MP5A3", die man bei Nichtmilitärs sichergestellt hat sind angeblich von Terroristen gestohlen worden.
    Das stimmt auch,... zumindest zum Teil :-)
    Es gab eklatante Sicherheitsmängel beim Transport und beim Verladen...
    Diese Waffen tauchten später in "Bandenkriegen" auf, in denen es um die Vorherrschaft in einem Gebiet ging. Hierbei haben sich amerikanische und asiatische "Organisationen" auf die Mütze gehauen...na ja, da die US Boys die bessere "Lieferquelle" hatten stand es ganz fix 1:0 für den Gastgeber und das Gebiet blieb "amerikanisiert", so dass weiter Drogen aus Columbien verkauft werden konnten.

    Für alle interessierten:
    Es gibt ein Buch, das da heißt: "Killing Hope" Untertitel: US Militarty and CIA Interventions Since World War II ( ist im Booklet vom EvilEmpire Album von R.A.T.M. halb abgebildet) Der Autor ist William Blum ( ehem. CIA-Mann)
    Ich weiss nicht, ob es mittlerweile in deutsch erschienen ist.
    Das Ding ist ein zwieschneidiges Schwert. Manches stimmt und ist informativ und manches ist purer geistiger Dünnschiss!
    Wer mehr wissen möchte, an was ich dabei denke, einfach mal ne Mail oder ne PM schicken...

    So getz is abba Faia-abend :-) :lol:
     
  14. Filz

    Filz propriétaire Mitarbeiter

    Beiträge:
    810
    Registriert seit:
    6. Juni 2001
  15. Anonymous

    Anonymous Gast

    never 2 late

    zu spät ist es nie für nichts!!!!
    :-)
     
  16. Anonymous

    Anonymous Gast

    zum thema der maechtigen, die an der macht bleiben: denkt mal an die ganzen berater, die so ein praesident hat. die guten bleiben auch bei einem machtwechsel auf ihrem posten, da sie schwer zu ersetzen sind. und diese leute haben wirklich grossen einfluss auf die regierenden...
     
  17. Hagbard

    Hagbard Großmeister

    Beiträge:
    83
    Registriert seit:
    10. April 2002
  18. LuckY-GhosT

    LuckY-GhosT Geheimer Meister

    Beiträge:
    209
    Registriert seit:
    15. April 2002
    Ich bin neu in diesem Board!

    Wie schon gesagt ich bin neu hier, also wenn der Beitrag deplaziert sein sollte bitte ich um Entschuldigung!

    Meine Frage lautet was genau macht eigtl. diese "HAARP"?
     
  19. Anonymous

    Anonymous Gast

  20. Amrei

    Amrei Geheimer Meister

    Beiträge:
    375
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Dann müssten die Illus so perfekt organisiert sein wie ein Ameisenstaat und innere Machtkämpfe wären den Mitgliedern fremd ...

    ----------------------

    liegt wohl daran weil sie selbst nicht wissen wer genau nun zu ihnen gehört und wer nicht. sie wissen ja selbst nicht in welchem status sie sich aufhalten, wissen also auch nicht ob sie gerade die mächtigste PositioN haben oder nicht, wie soll da ein machtkampf entstehen?

    liebe grüße
     

Diese Seite empfehlen