Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

"Angst vor dem Regime Bush" bei Amerikanern in D

I3leach

Geheimer Meister
16. August 2002
337
Michael Moore hatte wohl recht, die UN sollte endlich intervenieren und Blauhelme nach Washington schicken um Bush Jr. (Schreckens-) Herrschaft zu beenden. Den angst und bange wird scheinbar nicht nur dem "alten" Europa, Russland, China und allen islamischen Ländern, sondern auch dem amerikanischen Volk im Ausland. Ist, dass das Land der unbegrenzten möglichkeiten und die älteste Demokratie, ein Land in dem man Angst haben muss zurückzukehren, weil man befürchtet mit Antikriegsdemonstrationen in verbindung gebracht zu werden?

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/21/0,1872,2042293,00.html
 

Kaisar

Geheimer Meister
23. Februar 2003
258
Hmm, sobald die USA endlich mit England fraternisieren, und in jeder Stadt die Minesterien für Überfluss, Liebe und Wahrheit in pyramidaler Architektur errichtet werden, ist die Zukunft endlich da....
:?
 

Bundeskanzler

Auserwählter Meister der Neun
11. April 2002
991
Interessant wie in den Deutschen Medien die No-Fly-List totgeschwiegen wird. Hatte 3 Treffer beim deutschsprachigen Googlen, aber ca. 100 Treffer im ausländischen Web. Die Berliner Amis in dem o. a. Link haben zu Recht Angst vor ihrem Staat. Sollten diejenigen, die jetzt ihre Heimat besuchen zurück kommen, werden sie sicher interessante Dinge zu berichten haben.
 

LocoLupo

Vollkommener Meister
24. März 2003
522
Wundert mich gar nicht ... ich bin auch Amerikaner ... und mich kotzt das alles dermassen an ... ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ohne ausfallend zu werden.

Dummerweise ist der durchschnittliche Amerikaner ein einfacher Mensch der sich nicht viel um die politik seines Landes kümmert weil er so und so schon genug Sorgen am Hals hat.

Demokraten und Republikaner stecken unter einer Decke.

Das merkt man am Besten wenn die "Demokraten" solche Gelegenheiten zur Kritik der Regierung wie diesen Krieg auslassen.
Sie halten das Maul und warten ab bis sich die Sache wieder um irgendein lächerliches innenpolitisches Thema dreht und dann geht der Kampf um die Wählergunst weiter.

Obwohl es ja eigentlich eh scheissegal ist wer mehr Stimmen bekommt - den Präsidenten stellen sowiso die Republikaner.

Diese Imageverlust den Amerika die letzten 5 Jahre hinnehmen musste wird sich nicht so schnell stabilisieren... hoffentlich bekommen noch mehr Menschen die Gelegenheit einen Blick auf das "wahre Gesicht" dieses Landes und seiner Regierung zu werfen.
Dann gibt es bald noch einen Krieg.
Einen Krieg gegen all die Lügen und Verbrechen die uns bisher aufgetischt wurden und wir einfach geschluckt haben.
 

haruc

Vorsteher und Richter
16. Dezember 2002
776
JA, wenns so weiter geht, müssen alle Bürger andauernd "Sieg Heil" rufen, um sich zu begrüßen... wer dies nicht tut, ist ein faschist.....(in den Augen der Regierung, weil man ja dann der Demokratischsten Demokratie in diesem Universum nicht mehr folge im Kampf gegen die Welt leisten will.)

Bis denn
 

MacMannus

Geselle
14. November 2002
34
TheUnknown schrieb:
Dummerweise ist der durchschnittliche Amerikaner ein einfacher Mensch der sich nicht viel um die politik seines Landes kümmert weil er so und so schon genug Sorgen am Hals hat.

Dummerweise der durchschnittliche Deutsche auch, würde ich mal behaupten... :(
 

haruc

Vorsteher und Richter
16. Dezember 2002
776
@Mac Mannus.
In Deutschland ist es meistens so: Wenn die Regierung Scheisse(Krieg...) baut, gehen leute auf die Strasse, um dagegen zu protestieren, oder gehen streiken.
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.612
haruc schrieb:
@Mac Mannus.
In Deutschland ist es meistens so: Wenn die Regierung Scheisse(Krieg...) baut, gehen leute auf die Strasse, um dagegen zu protestieren, oder gehen streiken.
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
- Sicherheitspaket I?
- Kosovo?
- Rüstungsexporte?
- Sozialabbau? (Okay, man bewegt sich...)

Aus Deutschland, dem Heimatland der skeptischen, aufgeklärten, pazifistischen Demokraten...
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
hives schrieb:
haruc schrieb:
@Mac Mannus.
In Deutschland ist es meistens so: Wenn die Regierung Scheisse(Krieg...) baut, gehen leute auf die Strasse, um dagegen zu protestieren, oder gehen streiken.
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
- Sicherheitspaket I?
- Kosovo?
- Rüstungsexporte?
- Sozialabbau? (Okay, man bewegt sich...)

Aus Deutschland, dem Heimatland der skeptischen, aufgeklärten, pazifistischen Demokraten...


1)Das Sicherheitspaket I war notwendig
2)Der Kosovokrieg war in Ordnung da man einen Genozid aufhalten musste
3)Warum sollen wir etwas gegen Rüstungsexporte haben? Wir liefern ja nicht in Krisengebiete
4) ist teilweise ebenfalls leider notwendig

Und ja, in Deutschland gibt es die wohl wachsamste Demokratie der Welt,
da können wir alle stolz drauf sein. Außerdem gibt das relativ gesunde politische Klima auch den hier lebenden US-Bürgern die Möglichkeit nicht "paralysiert" zu werden (siehe Link oben).
 

Niks Te Maken

Geheimer Meister
29. Juli 2002
459
semball schrieb:
Warum sollen wir etwas gegen Rüstungsexporte haben? Wir liefern ja nicht in Krisengebiete

Israel? Was, wenn nicht der nahe Osten, ist für dich ein Krisengebiet?

Wenn der Kosovokrieg so gerechtfertigt war, wieso wurde er dann nicht durch die UNO legitimiert und wieso hat unsere Regierung das deutsche Volk haufenweise belogen?

nebenbei haben wir keine Demokratie (oder siehst du das Volk herrschen?), erst recht keine wachsame.
 

tritop

Geheimer Meister
9. Dezember 2002
227
wir haben demokratie, weil uns nichts besseres eingefallen ist...
rüstungsexporte nach israel...sag mir bitte ein land, dass nicht in einer krisenregion liegt und nicht selbst mit waffen versorgt wird...
und wir haben eine demokratie...die herrschaft des volkes sollte man nicht wortwörtlich nehmen, entscheidungsgewalt haben wir ja eigentlich noch genug. und wenn nicht die bürger auf die barrikaden gehen, dann wird es die deutsche presse tun. die is zu großen teilen noch nicht verstaatlicht, wie es in so machen anderen großen demokratien der fall ist.
 

tritop

Geheimer Meister
9. Dezember 2002
227
wir haben demokratie, weil uns nichts besseres eingefallen ist...
rüstungsexporte nach israel...sag mir bitte ein land, dass nicht in einer krisenregion liegt und nicht selbst mit waffen versorgt wird...
und wir haben eine demokratie...die herrschaft des volkes sollte man nicht wortwörtlich nehmen, entscheidungsgewalt haben wir ja eigentlich noch genug. und wenn nicht die bürger auf die barrikaden gehen, dann wird es die deutsche presse tun. die is zu großen teilen noch nicht verstaatlicht, wie es in so machen anderen großen demokratien der fall ist.
 

MacMannus

Geselle
14. November 2002
34
haruc schrieb:
@Mac Mannus.
In Deutschland ist es meistens so: Wenn die Regierung Scheisse(Krieg...) baut, gehen leute auf die Strasse, um dagegen zu protestieren, oder gehen streiken.

Also was die Antikriegs Haltung hier angeht, hab ich sehr gemischte Gefühle. Mir kommt es oft so vor, daß es mittlerweile "cool" geworden ist, auf Antikriegsdemos zu gehen. Wenn man im Fernsehen die Schülerdemos sieht, bei denen sich alle Peace Zeicen auf die Backe malen, glaub ich die meisten wissen gar nicht so recht worums geht...hauptsache man muss nicht in die Schule.
Viele haben auch sicher mehr Angst davor, daß es Ihnen durch den Krieg selbst schlechter gehen wird, wenn die Wirtschaft schaden nimmt, als daß ein Saddam Massenvernichtungswaffen hatte...naja, ist ja auch irgendwo verständlich...
 

haruc

Vorsteher und Richter
16. Dezember 2002
776
MOin,
wenn das ne Anspielung auf mein Beispiel für Schwachsinn, in dem Falle Krieg , den so manche Regierung an den Tag legt, sein soll, dann kann ich Dir nur sagen: Ich hab brav inner Schule gehockt, als die anderen GERADE MORGENS auf ne Demo gehn wollten; abends hatte kein Mensch mehr Zeit....
In den USA ist es eben "Tradition", dass sich im Kriegsfall das Volk hinter den Präsidenten stellt. => Durch Erfindung von Traditionen kann man schrittweise, aber sicher die Demokratie zerstören.
Und die Idee der Demokratie war nicht etwa die, dass das gesamte Volk- in der BRD wärens im Moment ca 83 Mio Bürger/innen- auf dem Chefsessel sitzt, und das land regiert. Sowas würde niemals funktionieren... Auch im Athen der Antike (wo die Demokratie erfunden wurde) saß das Volk nicht auf dem thron, sondern konnte in einem bestimmten Intervall- wie lange es dauerte, genau weiß ichs nimmer- einen Volksvertrter wählen. Und heute ist es /sollte es auch noch so sein. Die USA sind, was diesen Gesichtspunkt anbelangt, keine Demokratie mehr; der vom Volk gewählte Vertreter iss ja nich der Präsident, sondern der, mit den besseren Connections.
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.612
Zum Thema Kosovo: WDR-Archiv-Film-Nr: 0409058 (wurde nach der Erstaustrahlung vom Verteidígungsministerium ins WDR-Archiv verbannt)

Das wir bei unserer "Rezession" gezwungen sind, soziale Sicherungssysteme abzubauen, glaubt inzwischen sowieso jeder - obwohl sogar schon den BWL-Studenten in MA die diversen Tricks um Null-Gewinn und Insolvenz beigebrahct werden... (Verhältnis der Ärmsten 20% der Weltbevölkerung zu den reichsten 20%: 1960= 30:1; und 1995: 82:1
Und dabei sind 20% für die kapitalistische Elite noch um Dimensionen zu hoch angesetzt... aber das hat damit ja ABSOLUT GAR NICHTS zu tun, nicht wahr?

Und zu demThema SIhcerheitspaket isses auch schon müßig, was zu sagen, die Dt. Presse hat schließlich ganze Arbeit geleistet (alles, was "übertrieben war, wurde ja gestrichen usw.) deshalb hiern Zitat:
"In einer gemeinsamen Erklärung, die unter anderem von der Humanistischen Union, der Internationalen Liga für Menschenrechte und dem Komitee für Grundrechte und Demokratie unterzeichnet wurde, kritisieren sie, dass "kaum einer der Vorschläge einen konkreten Bezug zu den Anschlägen" habe - "außer jenem, dass sie ohne die zur Zeit bei einem Teil der Bevölkerung vorherrschenden Angst kaum durchsetzungsfähig wären". " Quelle: Freitag.de

Von den Rüstungsexporten will ich jetzt wirklich nicht sprechen, kann man ja wohl kaum ernsthaft bestreiten, dass die nicht nur in "solide Demokratien" gehen...

Jaa, Deutschland ist SOWAS von aufgeklärt und demokratisch, mir kommt der Pazifismus tropfenweise aus den Ohren gekrochen...
Nur weil die dt. Presse gegen Bush ist, sind wir noch lange nicht (viel :wink: )besser!

peace

p.s. Ich lese auch gern Zeit und Spiegel, wage aber, das Gelesene zu hinterfragen, da ich aus einigen Erzählungen von Journalisten weiss, wie in der BRD teilweise Presse gemacht wird...
 

MacMannus

Geselle
14. November 2002
34
"Jaa, Deutschland ist SOWAS von aufgeklärt und demokratisch, mir kommt der Pazifismus tropfenweise aus den Ohren gekrochen...Nur weil die dt. Presse gegen Bush ist, sind wir noch lange nicht (viel :wink: )besser!"

Das wollte ich sagen...

Drüben in USA sind (mit Ausnahmen) alle für den Krieg, hier in BRD und Europa (mit Ausnahmen) alle dagegen. Inclusive der Medien.

Irgendwas kommt mir da seltsam vor...oder gehts nur mir so? :?
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
Niks Te Maken schrieb:
nebenbei haben wir keine Demokratie (oder siehst du das Volk herrschen?), erst recht keine wachsame.

Sorry wenn ich falsch liege, aber kann es sein, dass du aus "gewissen" Gründen gegen diesen Staat bist.

Soweit ich mich erinnern kann hattest du mal ein Sturmwehr-Cover als Avatar...
 

Niks Te Maken

Geheimer Meister
29. Juli 2002
459
Ich bin aus diversen Gründen gegen diesen Staat!

Ich glaube aber, ich muss meine Aussage noch etwas weiter erklären:
Zum einen sehe ich nicht die gewaltigen Unterschiede zwischen den beiden möglichen deutschen Regierungen (brrr...ist ja wirklch schon fast wie in Amerika), bestes Beispiel Schröders antisoziale Politik, die entgegen jeden sozialistischen Verständnisses läuft.
Zum anderen den unermäßlichen Lobbyismus, sei es durch die Industrie, Gewerkschaften oder sonst wen.

Deswegen spreche ich Deutschland die Demokratie ab und bezeichne es (wie schon oft zu lesen als Semi-Demokratie)

P.S. Du bist nicht der erste, der den vatar erkannt. Was hört ihr alle für Musik? :wink:
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten