Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Aids

Ao

Großmeister
4. August 2002
85
Ich habe gerade auf http://www.das-gibts-doch-nicht.de diesen unglaublichen Artikel gelesen.

In 20 Jahren konnte weltweit nicht eine einzige HIV-Infektion, eine sogenannte AIDS-Infektion bewiesen werden, zeigte der Richter der Öffentlichkeit auf. Gleichzeitig machte der Richter das verschwiegene Wissen der Gesundheits- und vor allem der Strafverfolgungsbehörden öffentlich:
Bis heute wird Menschen ungestraft eingeredet, daß mittels routinemäßiger Labortests (sog. HIV-Antikörpertests) eine Infektion durch dieses -weltweit in keinem einzigen Fall gefundene- Virus zweifelsfrei nachgewiesen wird, und daß aufgrund dieser betrügerischen Labor-Ergebnisse diesen gesunden Menschen dann geraten wird, auf Dauer eigenständig tödliche "Medikamente" einzunehmen.
Die auf dem Beipackzettel dieser Chemotherapie genannten "Nebenwirkungen" stimmen weitgehend überein mit den 29 Symptomen der AIDS-Definition. Diese "Neben-Wirkungen" werden als "AIDS" definiert. Die ehemals, bis zur Testdurchführung gesunden Menschen, bei denen nie eine HIV-Infektion nachgewiesen werden konnte, sterben dann an "AIDS".
Das ist den Gesundheitsbehörden bekannt. Das ist über 60 Staatsanwaltschaften in der BRD bekannt. Das ist der Bundesgeneral-Staatsanwaltschaft und dem Bundesjustiz-Ministerium bekannt. Das ist besonders dem Bundestag und jedem (!) Bundestags-Abgeordneten bekannt (u.a. Pet. 2-14-15-212-026084). Das ist seit 5 Jahren insbesondere der Staatsanwaltschaft Dortmund bekannt! Öffentlich bewies am 15.1.2001 Staatsanwalt Strunk, daß er dieses Verbrechen, diesen Völkermord (§ 220a StGB) und die Verantwortlichen kennt. Nach dem 15.1.2001 bewies die Staatsanwaltschaft Dortmund erneut, daß sie dieses Verbrechen gutheißt und ihre weitere Absicht der untätigen Duldung und Verschleppung, nach Kenntnisnahme der staatlichen - tödlichen - Irreführung.
Den gesamten Artikel gibt es hier....
http://www.das-gibts-doch-nicht.de/seite1115.htm


Was ist eure Meinung dazu?
 

geschmackloss

Geheimer Meister
11. Dezember 2002
384
ich ahb mir auch schon mal überlegt ob es möglich sein könnte das der aids virus nur erfunden ist um den leuten die kondome näher zu bringen und so die überbevölkerung zurückzuschrauben
wäre auf jedenfall sehr gwinnträchtig

ich will damit aber nicht behaupten das alle dem so ist ich hatte letztens nur mal mit dem gedanken gespielt
 

aaarghon

Geselle
11. Februar 2003
8
Hab mich neulich auch mal mit Freunden darüber unterhalten. Vielleicht kriegen wir das in unserer heilen kleinen Welt ja nur nicht mit, aber ich kenne niemanden, der AIDS hat oder hatte, oder auch nur jemanden kennt, der es hat. Und bei der anscheinend so hohen Zahl der Erkrankungen finde ich das doch seltsam :?:
Ich hoffe ich trete jetzt keinem Betroffenen zu nahe, ist nur mein persönliches Erleben...
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Ich kenn mich mit AIDS nicht wahnsinnig aus. Allerdings macht mich die Behauptung das HIV-Virus sei noch nie nachgewiesen worden etwas stutzig. Ich bin jetzt zu faul um da Nachforschungen anzustellen, aber das glaub ich diesem Artikel jetzt mal einfach nicht. :wink: Was ist mit all den Wissenschaftlern die darüber Publikationen schreiben? Es wird behauptet die vermeintlich AIDS-Kranken sterben nur an der Medikamente die sie verabreicht bekommen. Warum sterben dann offensichtlich Unmengen von Menschen in Schwarzafrika an diesem Virus?

Grüße fumarat
 

TERRANER

Geheimer Meister
4. Dezember 2002
253
-tut mir leid leute aber mit "juristen -latein"kann man der sache nicht kommen!
denn ich denke mal nicht die frage ob es einen virus gibt,und die damit ausgelöste immunschwäche - -sondern eher noch -woher kommt es wirklich -und gibt es vielleicht schon längst ein heilmittel(!!)

ps:ich kannte jemanden sehr gut, der daran erkrankt ist(..der ist leider schon seit jahren tot)
aber das diese krankheit nicht nachweisbar war ist totaler blödsinn
,denn es war eindeutig eine immunschwäche,da er etliche unterschiedliche infektionen und leiden bekam!


olaf rest in peace†
 

tritop

Geheimer Meister
9. Dezember 2002
227
Also ich muss echt sagen, dass es mir schwer fällt, so etwas zu glauben. Das erscheint mir nämlich ziemlich "unwahrscheinlich". Die Quelle sagt zwar eindeutig was aus, aber ob das auch stimmt?
Immerhin befassen sich auf der Welt tausende Wissenschaftler mit AIDS. Von denen hätte doch längst mal einer sprechen müssen. Das kann man nicht geheim halten....
 

HDZ

Geselle
25. Dezember 2002
23
Hier gabs sowas ähnliches schonmal...

Aber nochmal was aus dem Artikel:
Bis heute wird Menschen ungestraft eingeredet, daß mittels routinemäßiger Labortests (sog. HIV-Antikörpertests) eine Infektion durch dieses -weltweit in keinem einzigen Fall gefundene- Virus zweifelsfrei nachgewiesen wird
Es sollte bekannt sein (und wird auch nicht verschwiegen), dass dieser Test nie 100%ig sicher ist, es kommt immer zu einem gewissen Teil zu falschen Befunden. Auch kann man damit nicht den Virus, sondern nur einen Teil der Virusstruktur nachweisen. Und das mit dem kein einziges Mal gefundenen Virus... naja, Juristen sind keine Mikrobiologen ;)
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Beim Standardtestverfahren für AIDS dem ELISA Test wird ja auch tatsächlich nicht das Virus selbst, sondern lediglich humane Antikörper gegen das Virus nachgewiesen. Insofern haben die schon Recht. Aber wie gesagt, daß es das HIV-Virus nicht gibt, glaub ich nicht.
Andere Fragen in dem Zusammenhang sind da schon interessanter. Es ist scheinbar auf den meisten Unis unüblich in dieser Richtung zu forschen. Meist mit der Begründung die Pharmaindustrien wären da sowieso schon weit voraus, oder zu teuer. Es scheint hier gewisse Lobbies zu geben, denen es vorbehalten ist auf diesem Gebiet zu forschen.
Oder es gibt ja auch diesen Vorwurf das HIV-Virus stamme aus einem Biowaffenarsenal und wurde in Afrika getestet...
Also so einiges kommt mir da auch seltsam vor.

Grüße fumarat
 

Blaze

Lehrling
25. Februar 2003
3
Also das der Aids Virus eine Waffe ist hab ich auch schon gelesen unzwar wurde dort dargelegt das dieser Virus von den Amerikaner hergestellt wurde als Massenvernichtungsmittel.und das mit den Antikörper im Blut der Mensch besitzt immer Antikörper im Blut ob er Krank oder gesund ist :!: :!: :!: :!: :!: also was ist das für ein Beweis für Aids
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Blaze schrieb:
und das mit den Antikörper im Blut der Mensch besitzt immer Antikörper im Blut ob er Krank oder gesund ist :!: :!: :!: :!: :!: also was ist das für ein Beweis für Aids
Antikörper sind aber krankheitsspezifisch, sodas das vermehrte Vorkommen eines bestimmten Typs auf das Vorhandensein des entsprechenden Krankheitserregers hinweist.
Die meisten Diagnoseverfahren zielen primär auf den Nachweis einer erhöhten Konzentration dieser Antikörper hin.
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
Ja der Mensch besitzt immer Antikörper im Blut. Aber wenn die gegen das HIV Virus erhöht sind, dann heißt das allerwahrscheinlichkeit daß man infiziert ist. Kannst mir glauben was ich sag. Hab ELISA selbst schon durchgeführt. :wink:

Grüße fumarat
 

Blaze

Lehrling
25. Februar 2003
3
In 20 Jahren konnte weltweit nicht eine einzige HIV-Infektion, eine sogenannte AIDS-Infektion bewiesen werden
das würde heissen man weiss garnicht wie der Virus aufgebaut ist :arrow: man kennt die dazu spezifischen antikörper nicht.
 

Diskordius

Geselle
19. August 2002
46
:arrow: http://aids-kritik.de schaut doch mal hier nach, oder:
können sich Wissenschaftler, Ärzte und Juristen wirklich derart irren??

ausserdem äussern sich die Wissenschaftler der NM(Neuen Medizien) auch sehr kritisch über diese Thema, u.A. auch über Krebs und andere merwürdige Todesurteile der Mörder in weiss(Dr. Hamer z.B. bitte selbst über suchmaschine finden)
 

Ao

Großmeister
4. August 2002
85
fumarat schrieb:
Ich kenn mich mit AIDS nicht wahnsinnig aus. Allerdings macht mich die Behauptung das HIV-Virus sei noch nie nachgewiesen worden etwas stutzig. Ich bin jetzt zu faul um da Nachforschungen anzustellen, aber das glaub ich diesem Artikel jetzt mal einfach nicht. :wink: Was ist mit all den Wissenschaftlern die darüber Publikationen schreiben? Es wird behauptet die vermeintlich AIDS-Kranken sterben nur an der Medikamente die sie verabreicht bekommen. Warum sterben dann offensichtlich Unmengen von Menschen in Schwarzafrika an diesem Virus?
Es wird nirgendwo behauptet, dass es kein AIDS GIBT, sondern nur das es keine Viruserkrankung ist.(Was du ja schon selber perfekt beschrieben hast.)
Und was die Nebenwirkungen angeht.
Gab es früher nicht mal die Behauptung das es DREI verschiedenen Arten von Aids geben soll?
 

aton

Großmeister
30. Oktober 2002
61
Haben schon oft über Aids diskutiert, bitte mal nachlesen und entsprechende Seiten anschauen.

AIDS ist bekanntlich eine Immunschwäche, definitiv nicht von einem Virus ausgelöst der bis heute gefunden wurde.
Das die Menschen in Afrika an Immunschwäche viel eher leiden als bei uns liegt ja wohl auf der Hand. Schlechte Ernährung, katastrophale hygienische Bedingungen ( Wasser, Sanitär, Medizin, Unterkunft etc), Prostitution ( häufig wechselnde Partner bringen den Hormonhaushalt und somit das immunsystem in Ungleichgewicht; für alle Skeptiker: nochmal über diesen Fakt zu diskurieren bringt nichts,is halt einfach nunmal so).

Und wers ganz genau wissen will, gehe einfach mal in die Uni und schaue ein Fachlexika an, und schmunzele was man da nettes über AIDS findet.

Und dann frage man 10000 Ärzte ob sie ihren Kindern AIDS-Hemmer oder eine Chemotherapie empfehlen würden, wenn es wirklich "aussichtsslos" scheint.
Das wär ja echt mal eine gute Umfrage.

Bin zufällig in einer Ärztefamilie aufgewachsen und mir wurde von all dem Schwindel der ganzen Pharma-Industrie erzählt.

Wieder zum Thema AIDS:
Nur Forschungsprojekte, die mit der Vorraussetzung es gibt AIDS und "wir entwickeln tolle Medikamente",die eine super Effizenz von 3,5% !!!! haben :? , und mächtig viel Geld machen, bekommen Zuschüsse bzw. überhaupt Geld um zu forschen.

Ohne Geld keine Forschung.

Und ohne Pharmakonzern,kein Geld, keine Reputation, und erst recht keine Artikel in irgendeiner Fachzeitschrift(Nun raten wir mal wem diese ganzen Zeitungen gehören bzw. finanziert werden) usw. usf.
 

fumarat

Erhabener auserwählter Ritter
21. Januar 2003
1.133
@Diskordius: Danke für den Link

Ok. Tut mir Leid, ich Outsider ich. Hab jetzt verstanden worum es geht. Es gibt also sicher den Immundeffizenzkomplex AIDS und auch das HIV-Virus. Nur ob auch tatsächlich das Virus diese Symtome auslöst sei fraglich.
Gut. Dann hab ich aber einige Fragen:
1. Warum erkranken viele HIV infizierte auch tatsächlich an AIDS? Und zwar in Afrika. Damit wir das Medikamenteargument ausschalten können.

2. Das HIV-Virus befällt über einen bestimmten Rezeptor sogenannte T-Helferzellen. Die Symptome von AIDS lassen sich durch den Ausfall dieser bestimmten Immunzellen gut erklären. Warum?

3. Gibt es andere Theorien?

4. Jemand argumentierte, daß schlechte Hygiene in Afrika für AIDS verantwortlich sei. Warum korreliert dann die AIDS-Häufigkeit offenbar mit dem Sexualverhalten. Warum ist im südlichen christlichen Nigeria der AIDS Anteil erheblich größer als im muslimischen (strenge Ehevorschriften) Norden? Warum haben wir in der westlichen Welt AIDS?

5. Die Pharmaindustrie gehört komplett entmachtet. Das sind die größten Verbrecher überhaupt. :evil: Ups, das ist ja keine Frage. :roll: Aber mußt ich einfach mal loswerden. 8) :wink:

Grüße fumarat
 

moglin

Geselle
29. Januar 2003
5
Wer zu diesem Thema diskutieren möchte: http://f23.parsimony.net/forum51884/

@fumarat: aus Sicht eines HIV/ AIDS Kritikers lassen sich deine Fragen wie folgt beantworten:

1. wenn sie vor Ausbruch des Kranheitsbildes AIDS von ihrer "HIV-Infkektion" wissen: Schock, Todesangst, Medikamente
Frage:Wie wird in Afrika HIV und wie AIDS diagnostiziert?

2. Ist auch nur eine Theorie und für uns Medizinlaien nicht nachprüfbar.

3. unmengen :)

4. Zur Statistik: Beobachtung A und Beobachtung B korrelieren,
- Ist A Ursache und B Wirkung?
- Ist B Ursache und A Wirkung?
- Ist eine noch nicht in Erwägung gezogene Beobachtung C Ursache und A sowie B sind Wirkung?
- A unf B korrelieren zufällig

Wenn die Statistik in Nigeria stimmt und in beiden Teilen mit gleichem Maß gemessen wurde, dann ergibt sich trotzdem folgende Frage:
Was unterscheidet die christlichen und muslimischen Nigerianer noch in Bezug auf Hygiene, Ernährung und sonstigen religösen Lebensweisen außer das Sexualverhalten?

Wer sind wir und wer ist die westliche Welt? Wie wird wo HIV und AIDS diagnostiziert, siehe Afrika?

5. Diese Industrie macht das, was alle Industrien machen. Sie versuchen Ihre Produkte Gewinn bringend zu vermarkten. Was arbeitest du? Sitz du vielleicht zufällig im Glashaus und versuchst mit Steinen zu werfen? :lol:
 

SeRialMaSter

Geheimer Meister
15. Januar 2003
206
hmmm wenn ich drüber nachdenk:
hat jemand mal einen gekannt der diese krankheit hatte aber nicht wusste das er sie hat und daran gestorben ist?
Ich Nich!
mir ist auch kein fall in den medien oder etc. bekannt!
MfG SeRial
 

Tominaitor

Geheimer Sekretär
31. Juli 2002
657
In den Medien schon, das kommt manchmal in Reportagen...
Aber persöhnlich kenne ich auch niemanden...
 
Oben Unten