AfD verprügelt Linkspartei

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Hinz, 22. Juni 2018.

  1. Hinz

    Hinz Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    765
    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    AfD-ler verprügelt Linkspartei-Mitglieder

    Es kam beim Landtags-Sommerfest zu Auseinandersetzung zwischen Abgeordnete der Linkspartei und Mitarbeiter der AfD. Eine Abgeordnete von der Partei der Linken wurde mehrfach bedrängt und belästigt. Anschließend soll es zu Handgreiflichkeiten zwischen AfD-Mitarbeiter und Linkspartei-Mitgliedern gekommen sein.

    https://www.rtl.de/cms/afd-und-linke-geraten-bei-landtagssommerfest-aneinander-4180873.html

     
  2. Sonsee

    Sonsee Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    835
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Vielleicht war das eher ein Wunschgedanke der Linken, dass sich ihr ein AFDler auf diese Art und Weise nähern würde.
    Man kann natürlich nicht erwarten das sich eine Linke mit einem von der AFD unterhalten würde, die Privilegierten suchen lieber die Kommunikation mit Gleichgesinnten und grenzen alle anderen durch Diskriminierung aus.
    Die AFD stellt die Sache jedenfalls ganz anders da.

    "Die "sehr betrunkenen Abgeordneten der Linken" hätten den Wahlkreismitarbeiter mit Bier beschüttet und mit Zigaretten beworfen. Richtig sei, dass dieser später seinen Arm um Andreas Höppner von den Linken gelegt habe. "Das ist eine Übertretung der Persönlichkeitsrechte, die falsch war", sagte Siegmund. Die aggressive Reaktion sei aber von Höppner ausgegangen. Ob ein weiterer AfD-Referent Höppner von der Bank gezogen habe, könne er nicht beurteilen. Das habe er aus der Ferne nicht gesehen, sagte Siegmund. Er sei schlichtend eingeschritten und habe den Dialog mit den Linken gesucht. "Wir haben uns darauf verständigt, dass wir uns entschuldigen und interne Konsequenzen durchsetzen." Man sei im Guten auseinandergegangen. Er verstehe deshalb die große Aufregung nicht. Sollte es stimmen, dass die Abgeordnete Christina Buchheim den Kontakt mit dem Mitarbeiter nicht gewünscht habe, sei dessen Verhalten zu kritisieren, sagte Siegmund.https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/l...nd-linke-bei-sommerfest-des-landtags-100.html"
     
  3. Hinz

    Hinz Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    765
    Registriert seit:
    24. Januar 2015
    Wer weiß, was abgegangen ist, die Polizei wird das untersuchen.
     
  4. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    16.147
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Ja, mit diesem Kinkerlitzchen muß sich dringend die Polizei beschäftigen, die hat ja sonst nichts zu tun.
     
  5. ElfterSeptember

    ElfterSeptember Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    982
    Registriert seit:
    9. August 2012
    Am besten doch gleich der Verfassungsschutz...:depp:
     
  6. Aurum

    Aurum Noachite

    Beiträge:
    3.302
    Registriert seit:
    26. September 2015
    beide Artikel gelesen...
    Sigmund (AfD) "Die aggressive Reaktion sei aber von Höppner ausgegangen."
    nachdem man Höppner und Buchheim die längste Zeit schon belästigt hat, diese sogar den Tisch gewechselt hatten.
    Permanente verhetzende Diffamierungen gegen Linke, Hetze gegen Grün und Rot... will doch keiner ernsthaft glauben dieser AfD'ler wolle spät abends an einem Sommerfest "behauptet [wie immer nur Behauptungen] den politischen Dialog mit Abgeordneten der Linken gesucht"- Selbst "wenn" wäre der Bitte nachzukommen, sich zu entfernen.

    Dem AfD-Politiker steht das Plenum zum Politisieren zur Verfügung, solange der Rechtsstaat diese Volksverhetzer duldet!

    So provozieren nur Nazis: Farbige aufbringen, um sie in ihrem Unrechtsstaat rassistisch zu unterdrücken und gar mit dem Gesetz in Konflikt zu bringen. Danach posaunt der AfD mit langen Zeigefinger auf die Bösen!
    War es nicht immer schon so mit den Rechtsextremisten, immer dasselbe Muster?
    Aufdringlich pöbeln und hetzen... Nicht Willkommen, NAZI!

    Konstantin Wecker mit Song "Lang mi ned a" gegen Rechtsextremisten!


    Würde mich auch ziemlich deutlich gegen Berührungen und aufdringliche Belästigungen durch solche Menschen wehren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2018
  7. ElfterSeptember

    ElfterSeptember Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    982
    Registriert seit:
    9. August 2012
    Ja genau das richtige Mittel gegen Volksverhetzung ist Volksverhetzung.
    Gleiches löst Gleiches, :vogel:
    Spinner!
     
  8. Aurum

    Aurum Noachite

    Beiträge:
    3.302
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Das Volk gegen Nazis verhetzen ist psycho/schizo, schliesslich richtet es sich gegen kriminelle Energie!

    Nazis sind Psycho, verstehst Du das nicht???
    Der eine Mensch hat dunkle Hautpigmente, der andere rote Haare, der dritte grüne Augen... Was zum Teufel treibt den Rassisten?
    Katzen akzeptierst du auch mit verschiedenen Fellfarben und Typus
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2018
  9. Popocatepetl

    Popocatepetl Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.278
    Registriert seit:
    27. August 2013
    extremisten sind scheisse, egal welche politischen richtung. da geben sich die extremen linken ja auch nicht viel, sie haben bloss andere kriterien, nach denen menschen verurteilt oder ausgegrenzt werden. z.b. bonzen, bullen, vermeindlich asoziale (im wirklichen wortsinn)...

    fakt ist, man muss miteinander reden, sonst bildet jede seite ihre echokammer und die fronten verhärten sich noch mehr...
     

Diese Seite empfehlen