Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Überprüfung von US-Todesurteilen vom IGH angeordnet

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Den Haag (AP) Der Internationale Gerichtshof (IGH) hat am Mittwoch von US-Gerichten verhängte Todesstrafen für 51 Mexikaner als völkerrechtswidrig erklärt. Das höchste UN-Gericht ordnete die Überprüfung der Urteile an und folgte damit einer Petition der mexikanischen Regierung. Diese hatte den Gerichten vorgeworfen, insgesamt 52 zum Tode verurteilten Mexikanern keinen Zugang zu rechtlichem Beistand ihres Heimatlandes gewährt zu haben.
Meldung auf yahoo.de
Werden sich die USA dem Urteil fügen oder wird die Angelegenheit vor den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen gebracht?
 

BelaFarinRod

Großmeister
1. Dezember 2002
64
Moin!

Ich dachte immer, dass der IGH von den USA überhaupt nicht anerkannt wird, von daher werden sie das Urteil zwar zur Kenntnis nehmen, aber es nicht umsetzen. Sollte der Fall vor dem Sicherheitsrat landen - was soll dann schon passieren? Die USA als Vetomacht werden natürlich gegen jede Resolution stimmen, die sich gegen sie richtet. Ergo: Es wird nichts Großartiges passieren.

mfg
BelaFarinRod
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
ja, ich denke dass das doch dem fall der zwei deutschen brüder ähnelt, die doch damals vor so 2 oder 3 jahren hingerichtet wurden.
der name ist mir jetzt entfallen, aber so weit ich weiß, wurde die intervention der deutschen regierung für nicht wichtig erachtet und die beiden hingerichtet.
ich glaube auch nicht, dass sich da was ändert, die amis lassen sich für gewöhnlich bei sowas nicht reinreden.
 

haruc

Vorsteher und Richter
16. Dezember 2002
776
Amis sind doof.

Pauschalurteile sind immer richtig, und Vorurteile hat man, damit sie bestätigt werden.
 

Blutkehle

Geselle
13. Februar 2004
13
die sollen mal was gegen die usa tuen. die machen eh was sie wollen wie im irakkrieg. schmeisst sie raus mal sehen was sie dann machen.
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
Blutkehle schrieb:
die sollen mal was gegen die usa tuen. die machen eh was sie wollen wie im irakkrieg. schmeisst sie raus mal sehen was sie dann machen.
oh mann, so nen guten kommentar wie deinen hab ich schon lange nicht mehr gehört.
wo sollen "die" wer auch immer das ist, die usa rausschmeißen.
wenn du sie aus den un rausschmeißt, was an sich die sinnloseste und absurdeste sache ist, die ich jemals gehört habe, dann hätte das folgen, die nicht abgeschätzt werden können.
so ein mist, echt, normal sage ich sowas nicht, aber das ist echt mist.

und dass die amis machen was sie wollen, kann man so nicht richtig sagen.
sie verfolgen ihre interessen, und zwar rücksichtslos.
dass ihre interessen unsere sind, ist aber vielen leuten wie dir und leider auch unserer regierung nicht klar.
überleg dir mal vorher was du schreibst, sonst gehts in die hose, wie man sieht.
 

Mysterio

Großmeister
17. März 2004
99
Blutkehle schrieb:
die sollen mal was gegen die usa tuen. die machen eh was sie wollen wie im irakkrieg. schmeisst sie raus mal sehen was sie dann machen.

Ich glaub nicht das irgenjemand es wagen würde die rauszuschmeißen :lol:


Aber fügen sollten sie sich sonst sinkt die Beliebtheit der Amis ins Bodenlose.
 

Mysterio

Großmeister
17. März 2004
99
Dark_in_Doubt schrieb:
sie verfolgen ihre interessen, und zwar rücksichtslos.
Zustimmung

Dark_in_Doubt schrieb:
dass ihre interessen unsere sind, ist aber vielen leuten wie dir und leider auch unserer regierung nicht klar.
8O
Wie kommst du darauf ?
Woher willst du wissen welche Interessen die USA haben ?

Sorry ,aber der Meinung bin ich absolut nicht .
 

Winston_Smith

Groß-Pontifex
15. März 2003
2.804
Der IGH mischt sich Widerrechtlich in die inneren Angelegenheiten der USA ein!

Was soll man überhaupt von einem Gericht halten, welches nicht mal Sanktionsmaßnahmen verhängen kann?!
 

Mysterio

Großmeister
17. März 2004
99
Winston_Smith schrieb:
Der IGH mischt sich Widerrechtlich in die inneren Angelegenheiten der USA ein!
Begründe !
Winston_Smith schrieb:
Was soll man überhaupt von einem Gericht halten, welches nicht mal Sanktionsmaßnahmen verhängen kann?!
Über die USA ?


«Die USA sollten mit Mitteln ihrer eigenen Wahl für eine aussagekräftige Überprüfung der Urteile sorgen», sagte die Vorsitzende Richterin Shi Jiuyong. Gegen eine Entscheidung des Internationalen Gerichtshofs ist keine Berufung möglich. Wenn sich ein Staat nicht an eine Weisung hält, kann dies von einem anderen Staat vor den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen gebracht werden.
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
Mysterio schrieb:
Wie kommst du darauf ?
Woher willst du wissen welche Interessen die USA haben ?

naja, woher will ich das wohl wissen??
ich weiß das, weil ich die geschichte und die politik der usa verfolge, bücher dazu lese und mich anderweitig informiere.

außerdem habe ich englisch/geschichte lks, wo man ne menge über sowas mitbekommt.

also so mal einige interessen der usa:
-sie wollen unantastbar sein, siehe das entsetzen nach 9/11 und die weigerung, dem internationalen strafgerichsthof zuzustimmen.
-sie wollen überall auf der welt eine art hegemonie, damit für ihre konzerne und ihre wirtschaft auch für die zukunft märkte und rohstoffe gesichert sind.
-sie wollen den kapitalismus auf der welt als endgültiges wirtschaftssystem und damit auch die demokratie, die nur dem kapitalismus dient, einführen

usw..
 

Mysterio

Großmeister
17. März 2004
99
Dark_in_Doubt schrieb:
dass ihre interessen unsere sind, ist aber vielen leuten wie dir und leider auch unserer regierung nicht klar.

Dark_in_Doubt schrieb:
also so mal einige interessen der usa:
-sie wollen unantastbar sein, siehe das entsetzen nach 9/11 und die weigerung, dem internationalen strafgerichsthof zuzustimmen.
Das ist nicht unser Interresse :lol:
(die unantastbarkeit der USA)
Dark_in_Doubt schrieb:
-sie wollen überall auf der welt eine art hegemonie, damit für ihre konzerne und ihre wirtschaft auch für die zukunft märkte und rohstoffe gesichert sind.
Das ist erst recht nicht unser Interresse :lol:
Was ist mit unserer Industrie soll sie Platz für ihre machen ?
Dark_in_Doubt schrieb:
-sie wollen den kapitalismus auf der welt als endgültiges wirtschaftssystem und damit auch die demokratie, die nur dem kapitalismus dient, einführen
Eine Demokratie die nur dem Kapitalismus dient ?

Der Untergang ist nahe :lol:
 

Blutkehle

Geselle
13. Februar 2004
13
da hab ich mal gesucht.
mal schauen was alles passiert wenn die USA sich einmischt.

Kambotscha
# 1970–1975: Der autoritär regierende König Norodom Sihanouk wird gestürzt. An seine Stelle tritt mit Unterstützung der USA General Lon Nol. Die USA ziehen Kambodscha immer stärker in ihren Krieg gegen Vietnam. US-Präsident Richard Nixon und Aussenminister Henry Kissinger lassen das Land bombardieren, weil dort einige Nachschubwege des Vietcong verlaufen. Das Lon-Nol-Regime hat wenig Rückhalt in der kambodschanischen Bevölkerung.
# 1975: Die Roten Khmer unter Pol Pot ergreifen mit Unterstützung der Volksrepublik China die Macht in Phnom Penh. Ihr Konzept eines Agrarkommunismus kostet zwischen 1975 und 1979 mehr als zwei Millionen Menschen das Leben.

http://www.uni-kassel.de/fb10/frieden/regionen/Kambodscha/wahl.html

Kongo
.....Die USA förderten das Mobutu-Regime deshalb jährlich mit mehreren hundert Millionen Dollar. Auch die Bundesrepublik sparte nicht: Zwischen 1965 und 1991 wandte man für Zaire über eine Milliarde DM an Entwicklungshilfe auf. Gegenüber den Menschenrechtsverletzungen (unter anderem die Ermordung und Unterdrückung politischer Gegner) des Regimes schwieg der Westen.

http://www.bpb.de/publikationen/014...useinandersetzungen_in_KongoZaire_170402.html

Guatemalas
1954: Die CIA organisiert eine Söldnerinvasion gegen Guatemalas Präsidenten Jacobo Arbenz Guzmán (1913-1971), der eine durchgreifende Landreform einführen und den Grundbesitz der United Fruit Company verstaatlichen wollte. In einem Rechtsputsch wird Arbenz mit Billigung und Unterstützung der USA gestürzt. In den folgenden drei Jahrzehnten herrschen Militärterror und Bürgerkrieg, dem über 140.000 Menschen zum Opfer fallen. Der Bürgerkrieg endet am 30. Dezember 1996 mit der Unterzeichnung eines Waffenstillstandvertrages.

sie müste dann aber auch eine anständige regierung wieder aufbauen wenn sie die alte stürtzen. mal schauen was sie mit dem irak machen.

so noch paar länder wo die USA krig hatte

http://de.wikipedia.org/wiki/US-Interventionen_im_Ausland

@Dark_in_Doubt liest du auch bücher die sich kritisch mit den USA beschäftig. les mal was von michael moor. er übertreibt manches zwar ein bisschen aber trotzdem hatt er bei den meisten dingen recht.
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Dark_in_Doubt schrieb:
Mysterio schrieb:
Wie kommst du darauf ?
Woher willst du wissen welche Interessen die USA haben ?

naja, woher will ich das wohl wissen??
ich weiß das, weil ich die geschichte und die politik der usa verfolge, bücher dazu lese und mich anderweitig informiere.

außerdem habe ich englisch/geschichte lks, wo man ne menge über sowas mitbekommt.

Ich lese auch Bücher, verfolge auch die Politik der USA, informiere mich auch anderweitig und habe auch Geschichte/Englisch LK und komme zu anderen Ergebnissen!

Einige Beispiele:
Die USA bauen ihre Drohkulisse gegen den Irak (die im Irakkrieg endete) gerade in dem Moment auf, in dem Saddam Hussein bestimmt, dass die Preise für irakisches Öl von nun an in Euros berechnet werden statt in Dollars, wodurch den USA wichtige Devisen verloren gehen würden. Die USA versuchen, durch ihre Kriegspolitik Europa zu spalten (was allerdings, wie man an Spanien sieht, nicht klappen wird). Etc. etc.

Ich kann da nicht erkennen, wo sich die Interessen der USA mit unseren decken! Im Gegenteil, mir kommt es so vor, als würde die Weltmacht im Niedergang USA verzweifelt versuchen, die Weltmacht im Aufstieg Europa zu schwächen um so das Blatt noch einmal zu ihren Gunsten zu wenden.

Zu allem Weiteren kann ich nur das Buch "Weltmacht USA - Ein Nachruf" von E. Todd empfehlen.

Dark_in_Doubt schrieb:
-sie wollen unantastbar sein, siehe das entsetzen nach 9/11 und die weigerung, dem internationalen strafgerichsthof zuzustimmen.

Na also! Wo deckt sich der Wunsch nach Unantastbarkeit der USA mit der demokratisch-pazifistischen Grundeinstellung Europas?


Dark_in_Doubt schrieb:
-sie wollen überall auf der welt eine art hegemonie, damit für ihre konzerne und ihre wirtschaft auch für die zukunft märkte und rohstoffe gesichert sind.

Na also! Wo deckt sich der Wunsch nach einer weltweiten Hegemonie der USA mit der demokratisch-pazifistischen Grundeinstellung Europas

Dark_in_Doubt schrieb:
-sie wollen den kapitalismus auf der welt als endgültiges wirtschaftssystem und damit auch die demokratie, die nur dem kapitalismus dient, einführen

1. Na also! Wo deckt sich der Wunsch nach einem Raubtierkapitalismus der USA mit dem System der sozialen Marktwirtschaft, das von Europa (noch) vertreten wird?

2.
Robert Anton Wilson schrieb:
Kapitalismus: Jene Organisation von Gesellschaft, Steuerbehörden, Wucher, Grundbesitz und Zoll, die die Freie Marktwirtschaft leugnet, während sie gleichzeitig vorgibt, ein Beispiel dafür zu sein.
 

Mysterio

Großmeister
17. März 2004
99
@Blutkehle

Michael Moor der haut rein :wink: :D

@Dark_in_Doubt

"siehe das entsetzen nach 9/11 und die weigerung, dem internationalen strafgerichsthof zuzustimmen."

Internationalen Strafgerichsthof
http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/12716/1.html
soll heißen schutz von Mördern und Verbrechern .

Der 11.9.01 naja ob es so war wie es hieß ?

www.blackstar.online.de/WTC.pdf
(für die Verschwöhrungtehoretiker :wink: )
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten