Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Österreich verweigert US-Truppen die Durchfahrtserlaubnis!

truth-searcher

Vollkommener Meister
17. April 2002
565
http://news.focus.msn.de/G/GN/gn.htm?snr=116731:

"Österreich will den USA keine Durchfahrtserlaubnis für eine Truppenverlegung von Deutschland nach Italien geben, was der US Army einen beträchtlichen Umweg bescheren würde. Ohne eine neue UN-Resolution werde man weder Überflüge noch Durchfahrten per Bahn genehmigen, sagte der österreichische Verteidigungsminister Herbert Scheibner am Freitag. US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld hatte Wien am Donnerstag vorgeworfen, mit der Entscheidung die Truppenverlegung um mehrere Tage zu verzögern.

Scheibner sagte laut einer Meldung der österreichischen Nachrichtenagentur APA: „Sollte es ein UN-Mandat geben, müssten wir das neu beurteilen.“ Der österreichische Botschafter in den USA, Peter Moser, äußerte sich überrascht über Rumsfelds Kritik. Er sei erstaunt, dass der US-Verteidigungsminister ein einzelnes Land herausstelle, ohne auf dessen langjährige Neutralität hinzuweisen.

Rumsfeld hatte am Donnerstag vor dem Streitkräfteausschuss des US-Senats in Washington erklärt, die Haltung Österreichs sei ein Beispiel für die Probleme, die durch die Stationierung von 100 000 US-Soldaten in Europa entstünden. Die Truppen müssten deswegen vermutlich auf dem Seeweg nach Italien verlegt werden, was einen Umweg über Rotterdam bedeute. Rumsfeld wollte keine Angaben darüber machen, ob die Soldaten an den Persischen Golf verlegt werden sollen, wo die USA derzeit einen Angriff gegen Irak vorbereiten."

Na also!

Sollten Deutschland und andere Länder auch Durchreise- und Überflugrechte verweigern?

Grüsse,

truth-searcher
 

Kobra

Geheimer Meister
3. Februar 2003
113
Die Frage ist, ist das die Vorbereitung eines Angriffskrieges...?

Wenn ja dann nein, wenn nein dann ja.. :lol:
 

cyber_mc

Geselle
29. Januar 2003
13
Klar sollten wir diese verbrecherischen Agression unterbinden in dem wir die
Bewegungen US-Amerikanischer Truppen in und über unserem Land verbieten.

Ich meine was habe die UN Mandate denn dann für einen Sinn, wenn trotzdem jedes Land machen kann was es will?

Wenn die Amis so (und IMHO schlimmer als der Irak oder andere Länder) verrückt spielen,
dann sollte man sich doch auch dagegen wehren und nicht diese Aktionen auch noch unterstützen in dem man ihnen auch noch Überflugrechte u.ä. gewehrt.
Da würde man doch die UN Mandate ad absurdum führen.

Nee, also ich finde das in ordnung so wie die Österreicher sich da verhalten.

Cyber_Mc
 

BT_DarkWolf

Lehrling
14. Februar 2003
3
In den Raum geworfen

Ich möchte mal darauf hinweisen, dass ein Durchreise- bzw. Überflugverbot für Amerikanische Truppen niemals zustande kommen könnte. Es befinden sich bereits mehrere Kasernen in Deutschland. Würde man also so ein Verbot tatsächlich in Kraft setzen, würde man sie "rausschmeißen". Was wiederum einen agressiven Vertragsbruch darstellt.
 

Eskapismus

Großmeister-Architekt
19. Juli 2002
1.212
antimagnet schrieb:
ähm, gibt`s nicht noch andere wege nach italien?

schweiz, frankreich :D
Also durch die Schweiz zieht sicher niemand, unsere Regierung (ich bin auch so ein Schweizer) verhält sich momentan zwar noch abwartend in der Unterstützung des Krieges, es gibt in meinem Land jedoch eine sehr starke konservative Front, die sowas niemals zu lassen würde. Die Neutralität wird in diesen Reihen sehr gross geschrieben.

Ich glaube jedoch mich zu erinnern, dass während dem Balkankrieg Nato Jets ohne Überfluggenemigung die Schweiz überflogen haben. Bin mir aber nicht ganz sicher.
 

Rukhai

Geheimer Meister
10. Juni 2002
134
Sind die Schweizer nicht neutral? Das heisst doch, dass sie die Amis nicht durchassen, oder? Und die Franzosen sind doch wie Deutschland auch gegen nen Krieg...

Edit: Oh, ich hab das Post vor mir nicht gesehen
 

JohnDoe-therealone

Geheimer Meister
24. Dezember 2002
348
neutralitaet, dass ich nicht lache. vielleicht neutral das geld von verbrechern auf der ganzen welt kassieren und verwalten und das nazi reich passiv unterstuetzen, wenn du das mit neutral meinst. die schweiz war und ist nicht neutral. davon abgesehen nenne ich neutralitaet in diesen tagen eher IGNORANZ!
 

antimagnet

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.881
österreich ist auch "neutral", oder?

und schön, dass sogar die konservativen in der schweiz gegen den krieg sind (oder hab ich das falsch verstanden?).
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Hmm, hier muß ich dem schweizer Kollegen recht geben das die Stimmung innerhalb der Schweiz kontra Krieg läuft. Die Schweiz ist im Sinne der Nicht-Unterstützung eines Krieges "neutral". Das sie damit Stellung bezieht welche der amerikanischen staatsführung nicht gefällt dürfte klar sein. Auch das sich andere Länder wie das hier erwähnte Österreich verweigern zeigt doch ziemlich deutlich das dieser Krieg nicht nur gegen den Irak geführt werden soll. Diese Form er Politik seitens der Amerikaner würde ich IGNORANZ nennen. Wie blind muß ein Staatsmann und seine unterstützende Führung den sein damit man nicht erkennt das man sich nur um sein privates Vergnügen zu haben fast gesamt Europa gegen sich stellt? Das ist wahre und perfekt gelebte Ignoranz. Zumal beschäftigt mich die Frage:

Hat Amerika jemals einen Fehler zugegeben? Nicht mal die Indianerkriege wurden entschuldigt!

Traurig!

Euer Don
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Also ich bin wirklich überrascht. Österreich: Respekt! Leider sind zu wenige so mutig, wäre das anders und gäbe es tatsächlich eine europäische Union, könnte Europa den Amis böse ans Bein pissen, was den Irak angeht, zumal Russland und China mitpissen. Außerdem darf man Kuba und Libyen nicht vergessen, die sind auch auf unserer Seite :roll:
 
Oben Unten