Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Zum Thema, tiefgreifende Ergründung

MrKnow

Großmeister
20. März 2004
57
Lest euch das durch einen besseren und tiefgründigeren Gedanken zu
allem ÜBEL habe ich noch nicht gelesen!

Wer am ende dieses Textes nicht weiß um was es geht, der sollte so oft
sich den Text durchlesen bis er versteht!

Tut er das nicht und findet in diesem Text keine eigene innere Antwort, dann kann er sich sicher sein ein verdammter zu sein!

Zu diesem Mensch möchte ich sagen "Sei Gott deiner Seele gändig!"

http://www.jcrelations.net/de/displayItem.php?id=843

Für alle die Konzentrations Schwierigkeiten bei viel Text haben, grade am Monitor!
Für die habe ich diese Empfehlung!
http://www.webspeech.de/download.php
Nur für den MS IE -

Oben findet man die Pro. Vers.

Weiter unten die "For Free" vers. für den IE -

Ich nutze es nur, kann Slang wiedergeben und angepasst werden in Aussprache und Gescwindigkeit - Jedoch ist die "Default Einstellung" wohl so ziemlich die beste! Probiert selbst! ..."Wer es nicht eh kennt!"

NUR LEST DIESEN LINK OBEN UM DEN ES GEHT!

Ihr brauch den auch hier nicht weiter zu kommentieren, lest ihn einfach und sagt nur "Danke" damit ich auch sehe wer es verstanden hat!"

Weil hier wird jeder Kommentar unglaublich unwichtig!

Ein "Danke" für den Verfasser des Textes hier an der Stelle, als Antwort von jedem er es gelesen hat - Würde mich aus reinem Verständlichkeits Interesse mehr als mehr interessieren!

Ich bin gespannd wie viele Antworten werden!!!
 

prophetin26

Geselle
31. Juli 2003
14
Ich glaube nicht das es nötig ist den Text zu verstehen.

Es ist jedem doch immer noch selbst zu entscheiden was er glaubt und was nicht, oder?

Love and Peace. Prophetin
 

Filz

propriétaire
Teammitglied
6. Juni 2001
726
Hmm,

was hat das jetzt in Geheimbünde und Verschwörungen zu tun? Ist eher was für Religion oder versteh ich den Text jetzt falsch?

Gruß

Kai
 

MrKnow

Großmeister
20. März 2004
57
Eigentlich wollte ich mich zu den Text nicht äußern!

Aber 2 Punkte (Verknüpfungen) die man, wenn man den Text durchgelesen hat anschließend damit mal kombinieren sollte.
Was auch der Realität entspricht!

1. Weltverschwörung, eine Sache die Hauptsächlich mit Geld, Macht und die darin sich entwickelnde Manipulation dritter zu tun hat!

2. Religion

Punkt 1 baut auf Punkt 2 auf, um Punkt 1 durchzusetzten!

Unter dem Deckmantel des "Glaubens = Nicht Wissen"

Der Motor der Welt ist Punkt 1 das Volk ist das Getriebe! Ohne Getriebe kein Motor!
Das sollte einem klar sein, ich reduziere absichtlich auf ein Minimum!

Würde Punkt 2 den Menschen so bewusst sein wie es in dem Text steht (LINK) dann würde Punkt 1 niemals exsistieren, weil wir eine völlig andere Evolution durchgemacht hätten.

Und genau dort ziehlt der Text hin.
Und genau deswegen erschlagen sich die Menschen seit Jahrhunderten.
Und genau deswegen funktioniert Punkt 2.
Und genau deswegen funktioniert Punkt 1.

Und genau deswegen ist das Getriebe schuld! Schuld in " _ " strichen!

Und genau das ist auch der Schlüssel zu allem was ein jedes Herz und ehrliche Seele in seinem tiefsten inneren anstrebt.

Sobald ich lieber Lüge, als "Ja entschuldigung" zu sagen, hat der Kreislauf von Punkt 1 begonnen - Es beginnt in der Banalität und endet im Trauma!
War schon immer so.

Angepeitscht und surreal verzerrt, ja in den Nebel des nichts wird es duch Punkt 2 geleitet ...."Mit voller Absicht"

Und eins noch zum Schluss:
Man darf das aufkeinen fall, ohne sich zu belesen und ohne sich Objektive Meinungen in form von Literatur und Geschichte (Evolution) dieser Themen, stumpfsinnig annehmen.
Weil man sonst am Täumen ist und die Wahrheit verblickt!
Von nichts kommt nichts und nur durch eigenes Gedankengut wird man nicht schlauer geschweigeden "Objektiver" -
Deswegen gibt es auch so viele Berufzweige, keiner kann alles und genauso wenig kann einer alles alleine erdenken!

Sprache unterscheidet uns vom Tier und unsere Herz, Gefühle (Seele) machen uns selbst zu Göttern oder zu Todschlägern!

Ich weiß selbst das viele keine Lust und schon gar keine Zeit haben sich damit auseinander zusetzen -
Ich habe ja auch nicht die weißheit mit der Schöpfkelle gesoffen!

Einmal richtig sich einen "Anfangspunkt suchen....eine Objektivität bilden, durch genannte dinge...der enteffekt fängt dann an zu leuchten wie ein Stern"

Und alles wird banal und lässt sich in der Tat auf ein Minimum reduzieren!

Und genau hier ist ja der König im Getriebe, für alle!
Und in der Tat, man kann ihn auf den Thron setzten, für jeden von uns.

Nur...wir haben ja Punkt 2.

Und das ist gut so, jedoch nur für "PUNKT 1"

Vielen Dank, ich hoffe Denkanstöße miteingebracht zu haben, die helfen!?

Mfg
Mr Know
 

Leontral

Geheimer Meister
13. Februar 2004
250
Hi MrKnow,

wir treffen uns im Forum öfter:-) Du hast aber auch immer so tolle Themen, die mich reizen auch was dazu zu sagen.

Zunächsteinmal mein Standpunkt.
Ich glaube an Gott. Jedoch glaube ich Gott ist eben auch nur ein Mensch.
Heisst, er hat halt auch seine Probleme. Im Endeffekt wissen wir ja nicht, was er denn eigentlich vorhat.
Führt meine Meinung dazu, dass der im Link zu findende Text, eigentlich nur ausdrückt, wie beschränkt und gleichzeitig glorrifizierend der Mensch Gott sieht. Ich denke mit Gott könnte man jederzeit einen Kaffee trinken gehen und sich über die Bundesliga unterhalten. Also, im Grunde ein Mensch wie Du und ich.

Betrachtet man als älterer Erwachsener junge Menschen, sagt man schon mal, machs halt so, oder so...eben weil man die Erfahrung hat...jedoch machts jeder dann doch so wie er will, eben weil er jung ist und sich seine Finger eben selber verbrennen muss. Genauso sieht es wahrscheinlich ein möglicher Gott. Ich denke das was wir als Leid empfinden, entspringt unserer endlichen, physischen existens, wo schock, trauer, Hass emotionen eben, auf Biochemischen Pfeilern beruhen.

Resumee:
Der Text zeigt die seit Jahrtausenden irrige Annahme des Menschen das es gewisse auserwählte Völker gibt, die von Gott besonders geliebt oder gehasst werden. Welch Ironie, dass dieser Nonsens von gewissen Gruppen immer gar so laut hinaus posaunt wird. Ich persönlich halte mich nicht für auserwählt oder besser als andere. Sei es wie es will, MrKnow hat recht, wenn er sagt, dass dies ein Grundübel darstellt.
Sich über andere zu stellen, ohne eine vernünftige Begründung zieht immer argwohn nach sich. Und wer jetzt denke ich beziehe dieses auf nur eine Religion, der irrt. Wenn Ihr den Koran, die Thora oder die Bibel lest, werdet ihr feststellen....dies gilt für alle drei Trachtenvereine.

Bester Gruss
Leo
 

sheriff_lobo

Geselle
27. März 2004
30
@ MrKnow

Ich respektiere deine Anschauungsweise. Aber denk mal nach.
Dadurch daß du in deinem Post behauptest, daß wer an diesen Text nicht glaubt verdammter ist dem du nur noch sagen kannst "Gott sei seiner Seele gnädig" versuchst du deinen Standpunkt als den einzig wahren darzustellen, ich finde das überheblich und gefährlich.

Du behauptest selber daß du die Wahrheit nicht mit den Löffeln gegessen hast, das hat kein normaler Mensch wie du und ich, und deshalb müssen wir tolerant gegenüber sein. Ich Respektiere deinen Text doch deine Darstellung ihmbezüglich ist etwas überspannt, findest du nicht auch.

@leontral

Ich persönlich freue mich dem Trachtenverein der Christen anzugehören, befasse mich mit dem Koran, habe Kollegen die dem Islam angehören und meine "Brüder" sind. Lies dir mal den ganzen Koran und das ganze neue Testament durch und danach entscheide für dich ob ein tolleranter &
demütiger Mensch mehr nach diesen Schriften handelt oder einer der sich selbst aufgrund seiner Religion über andere stellt. In jeder Schrift gibt es eindeutige Verse die jeder klar verstehen kann, und uneindeutige an denen man rumdeuteln kann. Halte dich an die eindeutigen in ihnen ist sowieso die meiste Wahrheit enthalten.

Darf ich euch zwei mal fragen wie wichtig Gott in eurem leben ist ?
 

MrKnow

Großmeister
20. März 2004
57
Hi @Leontral

Ich glaube auch an Gott, an den in der Bibel, aber nicht an den in der Kirche!
Diesern Gott haben schlaue Menschen erfunden um anderen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen um nicht selbst Arbeiten zu müssen!

Was nicht heißen soll, das es nicht gut ist das es kleine Kirchliche Verantstalltungen gibt, wo sich Menschen treffen und Gedanken austauschen!

Eine Prima Sache wie ich finde, aber die ja nicht von der Kirche angeboten wird, sondern von den Gemeidemitgliedern!

Kirchen Religion war schon immer erstes Mittel um Kriege Brutal zu machen und "Mit" zu rechtfertigen -

Irak z.B. ...."Die Menschen wollen KEIN McDonalds an jeder Straßen Ecke da unten!"
Die haben ihre Kultur und fühlen sich wohl! Und sind friedlich wenn man ihnen nicht auf die füße tritt!
Irak - Palästina - Afganistan ...etc. was weiß ich...
Was bitte schön haben die menschen denn an Kriegswaffen!

Ihr müsst euch mal belesen warum die Wiederstand leisten!
Und vor allem wer sie dazu gebracht hat überhaupt auf die Idee zu kommen "Wiederstand zu praktiezieren!"
Das haben die sich ja nicht ausgedacht, weil alles immer ganz friedlich war!
Also aus heiterem Himmel herraus!

Aber genauso wird es dargestellt in den Medien!

Selbst kleine Kinder prügeln sich, wenn der eine dem anderen im Sandkasten eine Spielzeug Figur wegnimmt!

Aber Erwachsene Menschen dürfen einfach in ein fremdes Land gehen und sich nehmen was sie gerne hätten, wenn sie es nicht bekommen!
Auf Kosten der Leben der Soldaten!

Um ihrem eigenen Volk sagen zu können, bitte schön "Ihr dürft wieder Auto fahren und TEURER wird es auch nicht, weil der Irak uns sein Ol überlassen hat..."Bin ich nicht ein anständiger Päsident der was für sein Volk tut, ich weiß ihr liebt mich!"

Und alle schein ...Jaaaaaa!!!!!

Es ist nicht allein der Präsident der morden läßt!
Sondern das Volk auch, weil es Güter haben WILL auf die es nicht verzichten WILL!!!

Es gibt alternative Energie.
Aber keiner würde auch nur 1 Tag auf sein Auto verzichten wollen, damit sich diese Möglichkeiten etablieren könnten!

Das ist die Geschichte in dem Text (Link)

Wir alle sind zwar Sklaven, die aber nur Arbeiten wenn sie was zu essen bekommen! Und weil die Regierungen nicht auf die Sklaven dienste verzichten möchte (Oder kann, oder noch nicht kann) müssen sie sehen wie sie die Hungriegen Mäuler gestopft bekommt!

Und dem Deckmantel der "Gerechtigkeit!"

Ich hatte erwartet das sich hier kaum einer zu äußert! Kommt ja vielleicht noch! Das ist nämlich die Weltverschörung, wo wir Sklaven selbst dran schuld sind, aber wer würde denn von sich behaupten, wenn er 60.000 bis 80.000 Euro (Oder viel mehr) im Jahr verdient das er Sklave ist?

Wofür und um Gottes willen "WARUM" sollte sich so ein Mensch Sozial angagieren - Geschweige denn sein Auto verschrotten lassen?
Oder sogar komplett gegen die vorgegebene Struktur sein?

Da gibt es nur eine Antwort drauf!
Für den Frieden aller Menschen für Wohlstand aller Menschen und für die Geistige Aufklärung aller Menschen um unsere Erde zu erhalten!

Amen ,-

Gruß
Mr Know

PS:
Ich würde wetten, das es von 100 Lesern dieses Threads nahezu 80% belustigt was ich schreibe! Und sonst garnichts!

Ein Voting könnte das genau herraus finden!
Würde mich interessieren! ...na ja man kann nicht alles haben ... :lol:
 

arius

Großer Auserwählter
16. Juli 2003
1.555
Leontral schrieb:
Ich glaube an Gott. Jedoch glaube ich Gott ist eben auch nur ein Mensch.
Heisst, er hat halt auch seine Probleme. Im Endeffekt wissen wir ja nicht, was er denn eigentlich vorhat.

Leo
Wenn Gott nur Mensch wäre, würde deine Annahme zutreffen. Denn der Mensch geht oft auf Irrwegen bzw. weiß oft nicht weiter....

Da Gott aber Geist und ewig und gerecht ist, ist auch sein Heilsplan weise.

Darum sind wir aufgerufen, selber seinem Heilsplan zu folgen bzw. um Erkenntnis zu bemühen. Dies nimmt uns niemand ab, man kann nur Anregungen geben. Und es gibt ganz verschiedene Wege dorthin...

Da in der Tat das materielle Denken in Glaubensdingen sich die Kirchen zu Nutzen machten, bzw. machthungrige Gewaltherrscher sie ihrer Grundlagen beraubten (siehe Konstantin und Justinian beim Christentum z.B.) entstand eine Fehlentwicklung weg vom geistigen zum materiellen Denken in Glaubensfragen.
Da aber der Glauben nicht weltliche, sondern geistige Fragen zu behandeln hat, kann man in der Tat von einer Verschwörung der Unterwelt gegen die Menschen ausgehen! Sie will mit allen Mächten ihren Aufstieg verhindern. Ihre Niederlage führte zur Beschneidung ihrer Macht
auf Erden. Hier findet ein unsichtbarer Kampf der geistigen Wesen um den Menschen statt. Da der Mensch aber an seinen materiellen Körper gebunden ist, nimmt er diese Dinge, die um ihn herum ablaufen, oft nur unmittelbar bzw. indirekt (z.B. in Form von Schicksalsschlägen, Krankheit ect.. aber auch Gesundung, Kraftstärkung, Liebe) wahr, je nachdem, welche Wesen die Oberhand beim Kampf um den Menschen behalten...

Gruß

Arius
 

MrKnow

Großmeister
20. März 2004
57
sheriff_lobo schrieb:
@ MrKnow

Ich respektiere deine Anschauungsweise. Aber denk mal nach.
Dadurch daß du in deinem Post behauptest, daß wer an diesen Text nicht glaubt verdammter ist dem du nur noch sagen kannst "Gott sei seiner Seele gnädig" versuchst du deinen Standpunkt als den einzig wahren darzustellen, ich finde das überheblich und gefährlich.

Du behauptest selber daß du die Wahrheit nicht mit den Löffeln gegessen hast, das hat kein normaler Mensch wie du und ich, und deshalb müssen wir tolerant gegenüber sein. Ich Respektiere deinen Text doch deine Darstellung ihmbezüglich ist etwas überspannt, findest du nicht auch.

Nein das ist keine Anschauungsweise - Diese dinge beruhen schon auf Tatsachen und hat was mit der Geschichte es Menschen zu tun!
Dieser Text --> wo ich geschrieben zu "Wer ihn nicht versteht ist ein verdammter"
Damit will ich hauptsächlich zur Aufmerksamkeit beim lesen aufforden, weil der text keine einfache Kost ist!
Du hast es hier auch etwas falsch wieder gegeben! Sowas ist auch Gefärlich --> So verbreiten sich Gerüchte!
Ich habe nicht die "Weißheit mit der Schöpfkelle...bla bla..."
Und nicht die Wahrheit...!

Großer unterschied!!!

Und das ich den jenigen als verdammten hinstelle, dem Gott seiner Seele gnädig sein soll = Das hat follgenden Grund!
Der Text SCHREIT dir förmlich den Grund ins Gesicht!

Und deswegen, muss man das förmich auch so schreiben!

Hier der Link zu dem Mann der den Text geschrieben hat!
http://www.jcrelations.net/de/displayItem.php?id=2170

Der ist ja kein Trottel, solche erkenntnisse, die der Mann hat und sie dann Praktisch so kompackt in eine kleine erzählung verpackt und damit soviel erzählt und sagt!
Beweist einen großen Geist, umspanenden Wissen!

Deswegen ist das auch keine Ansichtsache "Sondern Fakten, nakte Tatsachen"
Aus dennen man, Dank des Autos selbst sein Resomee ziehen kann!

Das heißt aber nicht das man hier unendlich viele Möglichkeiten hätte, geschweige den es es sich hier um eine Auslegungs form handeln würde!

Es geht hier um dein innerstes selbst um deine seele, dein Verstand und dein Umgang mit deinen Mitmeschen - die bereitschaft zu verzeihen, ohne das dir dabei ein Zacken aus der Krone bricht!

Ich glaube nicht das du den Text richt verinnerlicht hast!

Aber verzeih mir, du bist dadurch kein verdammter!
Mann muss manchmal in Bilder sprechen (Schreiben) damit es ankommt!

Deine Gottes frage hab ich mit @Leontral schon besprochen!

Gruß Mr Know
 

MrKnow

Großmeister
20. März 2004
57
dimbo schrieb:
arius schrieb:
Hier findet ein unsichtbarer Kampf der geistigen Wesen um den Menschen statt.
Diese geistigen Wesen sind auch nicht realer als alle anderen Metaphern.

Doch @dimbo ...aber natürlich!

DU bist eins davon! Dein Gehirn! Alles was man erdenken kann, kann auch wirklichkeit werden!

Ein banales beispiel "Jules Verne" -- mehr brauch ich wohl nicht dazu sagen!

Und hier und NUR HIER ist der UR-Ur sprung allen seins und tun's!!!

Gruß

Mr Know
 
Oben Unten