Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Wir brauchen Gott nicht, sondern er uns!!

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Ich hab da ne interesannte Theorie endeckt, zugegebenermaßen aus einem Comic, aber trotzdem:

Was wäre wenn Himmel und Hölle real wären, und unser kleiner Planet wäre ihr Zankapfel, um den sich die beiden streiten.
Die Macht beziehen die beiden Parteien aus den Seelen die sie auf der Ernte ernten. Wer ein guter Mensch war kommt in den Himmel (eine seele mehr für den lieben Gott), wer böse war kommt in die Hölle (ein Punkt für Satan). Keine der Mächte kann persönlcih auf der Erde eingreifen sondern nur Menschen beeinfussen.
Satan beschenkt die Menschen im Austausch für ihre Seele mit Macht udn Reichtum und der Himmel.. äh naja.

(So ähnlich sieht das jedenfalls bei 'Spawn' aus)
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
DrJones schrieb:
Satan beschenkt die Menschen im Austausch für ihre Seele mit Macht udn Reichtum und der Himmel.. äh naja.
Mit Wissen, Weisheit, Verständnis, Güte, Glückseligkeit. Diese sind von Dauer, Macht nicht.

Jede Macht, die nicht vom Volke ausgeht, sondern in den Händen Weniger konzentriert wird, ist eine Illusion und nicht von ewiger (meistens nicht einmal von langer) Dauer. Das ist zwar nur meine Meinung, aber die psychohistorischen Axiome stützen diese These durchaus.
 

Vlad Tepes

Geselle
21. April 2002
49
Tach,

jetzt mal nicht auf den Kampf zwischen gut und böse bzw. Seelenfängerei bezogen ist die Aussage das Gott uns braucht schon richtig.

Ganz einfach: Ein Gott, egal welcher, braucht Gläubige, sonst gäbe es ihn garnicht *grriiiins*


Um auf den Post von DrJones zurückzukommen: Wäre es wirklich so, würde Satan haushoch gewinnen. Es gibt einfach zuviel Schlechtes in unserer Welt!!!
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
@ Vlad Tepes
Das stimmt wohl, das Böse hätte zur Zeit wohl die Übermacht.
Wobei mir eigentlich keine Epoche einfällt wo dies nicht der Fall gewesen wäre.


zu der Aussage: wenn wir nicht an Gott glauben würden, würde es ihn gar nicht geben.

Da kann ich nun nicht so ganz zustimmen. Etwas nur durch Ignoranz bzw. 'Nichtglauben' zu vernichten geht denke ich nicht.
Vor 500 Jahren haben schließlich alle Menschen fest daran geglaubt das die Erde eine Scheibe ist... Aber sie war dennoch eine Kugel
(Aber vielleicht ist das ein eher schlechtes Argument)
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
Um es mit den Worten des großen Slobo zu sagen:

DIESER GOTT IST NICHT FÜR MICH ZUSTÄNDIG!!!

Beste Grüße.......
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
das böse hat übermacht?
dem kann ich so nicht zustimmen. mag sein, dass uns die nachrichten das vorgaukeln sollen.
aber sorry.. sind über die hälfte der menschheit mörder und vergewaltiger?
cih denke doch nicht.
also ist die aussage, dass (derzeit) das böse überweigt, schlichtweg falsch.
wir sind hier auf weltverschwörung.info.. da sollten wir auf die vorspiegelungen falscher tatsachen doch nicht reinfallen.. oder? :-)

es grüsst
das zauberweib
 

cristsend

Geheimer Meister
12. April 2002
128
die erde ist eine kugel, weil du glaubst, es wurde bewiesen, sie sei eine kugel... das sollte man sich klar machen. die erde war eine scheibe, weil die menschen glaubten, es sei bewiesen, sie ist eine scheibe. sie hatten für damalige verhältnisse genug beweise dafür - bis jemand weiter sah.

diese comic-theorie ist gar nicht so übel. sie hat nur einen gewaltigen haken, meiner ansicht nach: gott und satan sind keine gegensätze. himmel und hölle in unserer denkweise schon eher... gott, satan können "anlassgeber" für ein leben im himmel oder ein leben in der hölle sein, aber das entscheidet jeder für sich. deshalb kämpft kein gott oder satan um uns, sondern nur wir selbst in uns. wir sind die machthaber, die ein mächtiges werkzeug in der hand halten, aber noch nicht recht wissen, wie wir damit umgehen sollen.

sucht ein mensch sein ganzes leben lang gott, ist es möglich, dass er in dieser zeit auch ständig in der hölle lebt, weil er so besessen und blind sucht (- aber hauptsache gott). genauso verhält es sich umgekehrt. (siehe gläubige terroristen, kreuzzüge, inquisition.... ....hexen, sex, drogen.....)
 

cristsend

Geheimer Meister
12. April 2002
128
obwohl... verzeihung... hexen gelten nur bei den christen als sündenbehaftetes unheil....glaub ich.
aber da gibt es ja auch nur den himmel und die hölle... oder?

gott stört es allerdings wenig, ob nun jemand hexe ist, oder nicht, sex betreibt oder nicht, drogen nimmt, oder nicht... er gießt sich auf ewig in die welt hinein, egal was kommt.
 
A

Anonymous

Gast
...nun ich denke die frage ist nicht, gibt es gott,,,,sondern gibt es meinen gott...das relativiert einiges
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Ob ihrs glaubt oder nicht, darum geht es auch in dem Buch, das ich zur Zeit schreibe! :wink:
Das trifft den Inhalt meines Buches ziemlich gut!
 

Gaara

Meister vom Königlichen Gewölbe
7. Mai 2002
1.398
Es gab auch mal eine Enterpriseepisode die auch so aufgebaut war.
 
A

Anonymous

Gast
metropolis schrieb:
Ob ihrs glaubt oder nicht, darum geht es auch in dem Buch, das ich zur Zeit schreibe! :wink:
Das trifft den Inhalt meines Buches ziemlich gut!
Du schreibst en Buch? Erzählst du uns ein bißchen mehr darüber?

Liebe Grüße!
Peppi
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
An Peppi:

Hier will ich nur kurz auf den Eintrag unter "Lyrik" hinweisen (!Autoren gesucht!)! Wer sich an dem Projekt beteiligen möchte, kann das gerne tun, je mehr, desto besser! Also, schaut da mal rein!
 
Oben Unten