Wer ist sich eigentlich bewusst?

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von Leopold, 3. Juli 2002.

  1. Leopold

    Leopold Geselle

    Beiträge:
    5
    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Wer kann sagen, dass er über seine Gedanken, seine Existenz, seine Umgebung und seine Taten bewusst ist? Woher nimmt man dieses Wissen?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Gast

    Ganz einfach!

    Ich war eben bei Burger King essen!
     
  3. DarkEldar

    DarkEldar Geheimer Meister

    Beiträge:
    176
    Registriert seit:
    1. Juni 2002
    woher wissen wir eigentlich das wir überhaupt exestieren und net nur träumen?

    ~*~ Dark
     
  4. psst

    psst Gast

    Unsere Sinne geben uns die Informationen zum gehirn. Wir können uns immer nur über das bewusst sein, was wir vorher von diesen Sinnen an Informationen erhalten und gespeichert haben.
    Nun ist die Frage : Lebt ein Blinder oder Tauber unbewusster ?
     
  5. Zerch

    Zerch Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.266
    Registriert seit:
    10. April 2002
    eine gute Frage , psst.
    aber geht man mal davon aus dass nur dieser eine Sinn des sehens fehlt , die anderen aber noch intakt sind wird er sich des hörens , des riechens , des schmeckens , des fühlens durchaus bewusst sein.Als ausgleich hat ein blinder sich z.B nur auf Ohren und/oder das Gefühl konzentriert und kann damit mehr erkennen als manch sehender glauben mag.
    Ebenso wird sich jeder des denkens bewusst sein , deshalb wurde es ja aufgeteilt in Bewustsein und unterbewustsein , da das im Bewustsein geschehene jeder bewust gerade miterlebt (ausser im Schlaf,Trance o.Ä).
    Das Unterbewustsein wird ständig vom Bewustsein beeinflusst und spiegelt sich wiederum in kompensierter Form auf das Bewustsein zurück.
    Das Unterbewussten sowie das Bewuste bilden somit eine Einheit wie das "Yin & Yang".
    Man kann auf das Unterbewustsein nicht zugreifen bei normalem Bewustsein.
    Es ist wahrscheinlich vergleichbar mit einem schier unermesslichen "Erfahrungsspeicher" auf den bewust nicht oder nur sehr schwer "zugegriffen" werden kann.

    Natürlich wäre es sicher nicht unmöglich das Gefühl eines "ich denke , also bin ich" vorzugaukeln , in diesem Falle würde das Bewustsein die ganze Zeit über eine Identität seiner selbst vertreten die es "ausserhalb" gar nicht ist , da da bewusstsein keine Anzeichen erhält dass diese Informationen falsch sein könnten.
    Letztendlich Real ist aber beides....der Wirtskörper des Bewustseins , ebenso das vorgegaukelte Leben in Erfahrung des Bewustseins.
    Auch wenn das Bewustsein nichts von seinem "Wirtskörper" weiss und somit unreal für es erscheint ist der Wirtskörper Realität.Ebenso ist das für das Bewustsein erlebte durch und durch real , auch wenn die Gefühlsimpulse nicht über den Körper , sondern über eine Art Simulator kurzgeschlossen wurden.
     
  6. Abbadon

    Abbadon Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.295
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Fakt ist doch, dass soetwas wie Geist, oder Bewußtsein existiert und das es "ausserhalb" der körperlichen präsenz zu suchen ist und sich auf selbige aktiv projeziert und über selbige rezipiert.
    Dieser Geist ist der sitz unserer selbst und somit das bindeglied zwischen körper und seele, da unser körper (gehirn) zudem niemals die informationsfülle der seele fassen könnte.
    Würde dieser Geist sich der Seele und des Körpers d.h. sich selbst bewusst werden, würde ein zustand eintreten, den Kant, der Buddhismus etc. als Transzendenz bezeichnen würde; eine Verschmelzung des individuellen Seins, der aufstieg zu etwas "anderem" :wink: und das ende materieller Existenz. Daher kann hier niemand sagen, dass es sich selbst bewusst ist :D
     
  7. ParaM!nd

    ParaM!nd Geheimer Meister

    Beiträge:
    320
    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Es ist die falsche Frage, meiner Ansicht nach sollte es heissen, INWIEWEIT wir uns bewusst sind. Ich würde es damit gleichstellen, inwieweit wir über die Fähigkeiten unseres Gehirns verfügen, also bestenfalls die Spitze eines Eisbergs.

    ParaM!nd
     
  8. Reticulum

    Reticulum Geheimer Meister

    Beiträge:
    301
    Registriert seit:
    6. Juli 2002
    So sehe ich das auch.
    Es begleitet die ewige Frage "Warum ist das Universum so wie es ist, und nicht anders ?"

    Die Antwort ist ja bekannt. Äquivalent dazu, ist auch die Antwort auf unser Bewusstsein.

    Wir sind unserer bewusst, weil wir ein Bewusstsein haben, welches uns sagt, das wir uns bewusst sind.
    Wäre unser Bewusstsein nicht dazu in der Lage, könnten wir uns garnicht fragen, ob wir uns bewusst sind.

    Da wir es aber können, stellt sich vielmehr die Frage, wozu ist das Bewusstsein fähig, inwieweit kann es gesteigert werden und zu welchem evolutionären Nutzen.

    Unser Bewusstsein ist Fakt - unabhängig davon :
    Denn selbst wenn es ein Traum ist, oder eine andere Realität, so sind wir uns zumindest in dieser klar darüber, das wir ein Bewusstsein haben.

    Oder geht es bei dieser Frage gar darum, ob man das menschliche Bewusstsein, über unsere Realität hinaus ausdehnen kann.

    Dann sage ich ganz klar - Ja
     
  9. Killuminati

    Killuminati Geheimer Meister

    Beiträge:
    333
    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Egal

    IST ES NICHT EGAL?SEI DOCH FROH, WENN dU NICH BESTIMMST, DA MACHT ALSO JEMAND ANDERES DEINE FEHLER IM LEBEN; DU BIST ALSO NICHT SCHULD!!


    Blood of a slave,Heart of a king
     

Diese Seite empfehlen