Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

was sind für euch kriterien für eine gute schule?

fletcher

Geheimer Meister
4. Oktober 2002
434
im moment beschäftigen wir uns in der schule mit diesem thema, was fällte euch dazu ein. am besten eher auf weiterführende schulen wie gymnasium, realschule etc.
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
geschlossen sollte sie sein.

Bin schon lang raus, hätte mich aber in meiner Zeit auch mal über ne vernünftige Farbgestalltung der Räume gefreut, nicht nur kotzgrün und pissgelb.
 

Wraith

Großmeister
2. April 2003
68
ausgebildete (und vorallem fähige) pädagogen sollten unterrichten, leider finden sich diese meist in privatinstituten..
mit dem richtigen prof wird selbst BWL oder Proggen zum spass... oder zur tortur

und n halbwegs brauchbares budged sollte der schule zur verfügung stehen, sei es für tech. einrichtung exkurse oä.

und ein flexibles unterrichtsangebot wäre nett (in österreich nicht unbedingt üblich - gilt natürlich nicht für die uni), so dass man seinen 'eigenen weg' gehen kann

ansonsten, durchbeissen, alles geht vorbei ;)
 

asamandra

Geheimer Sekretär
12. April 2003
665
Naja, sie sollte nicht so groß sein (an unserer Schule sind wir knapp über 150 Schüler), die Lehrer sollten gut drauf sein (wir haben meiner Meinung nach die besten Lehrer hier in der Gegend), die Klassen dürfen nicht so groß sein (bei uns sitzen in manchen Klassen nur 5 Schüler), und wenn man sich noch dazu mit den Leuten in der Klasse versteht, dann kriegt man auch unheimlich viel mit! Dann wird unsere Schule von den Karmeliten unterhalten (d.h. die Lehrer bezahlt der Staat, für das Gebäude und Budget kommen die Patres auf), das is net schlecht...
Ich bin ja immer noch dafür unseren Geschichte und Deutsch Lehrer zu klonen und an alle Schulen in Deutschland zu verteilen...
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Fünf Leute find ich bisschen wenig? Ok, war unser Deutsch LK auch nur, aber bloß weil die meisten mit der Lehrerein nicht wirklich klar kamen.
Auch 150 Schüler find ich bisschen wenig. Fällt immer gleich auf wenn man nicht da ist, so kann man sich noch dann und wann abseilen.
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
hmmm, was ich als positiv betrachten würde:

- Technische Ausrüstung der Ansprüche im Arbeitsleben angepasst
- indivudelle Lehrmethoden, aber nicht zu wachsweich
- höhere Anzahl von Exkursionen an andere Schulen, Einrichtungen und Art-ähnmlichr Stätten zum Ableich der eigen Instutition
- rechtlich fundiertes uns EINGEHALTENES Mitspracherecht der Schüler innerhalb der Schule
- regelmässige psychologische Betreuungsangebote für Lehrer um den Burn out zu vermeiden
- rotierende Systeme innerhalb der Schule (permanenter Lehrerwechsel um die Unterichtseinheiten interessanter zu gestelten)
- Mitspracherecht der Schüler (in gewissem Grad und Alter) was die Anschaffungen für die Schukle betrifft
- gemeinsame Aktionen innerhalb der Schule , und das Klassenübergreifend


mehr fällt mir aktuell nicht ein


mfg

Don
 
Oben Unten