Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Was ist mit den Katzen los?

THG

Vorsteher und Richter
24. Juni 2002
797
katzen sind mir in letzter zeit immer unheimlicher geworden. meine ist inzwischen um die 13 jahre alt, aber immer noch versteh ich ihr verhalten teilweise nicht.
warum drehen katzen plötzlich so am rad? rennen paranoid durch das haus?
sehen sie was, was wir nicht wahrnehmen können?
warum starren sie manchmal verbissen auf einen bestimmten punkt und lassen sich nicht ablenken?

erklärts mir...
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
hrhr sie sehen gespenster! meine erst 1 1/2 jährige katze macht das auch.

nee mal im ernst:

Meistens "drehen" die Katzen bei Vollmond durch, allerdings auch schon Tage vorher oder nachher. Ist völlig normal. Das mit dem ins Leere starren... die Armen Geschöpfe sind nunmal in der Lage besser zu sehen als ein Mensch ;) da solltest du mal auf Insektensuche gehen oder Staubwischen! Es kann natürlich auch ein Lichtfleck sein der sich von irgendwoher spiegelt.

Man sollte wissen das die Sinne einer Katze um einiges besser sind als die von einem Menschen, somit erklären sich 99% der komischen Verhaltensweisen der Tiere, da sie halt mehr wahrnehmen.
 

THG

Vorsteher und Richter
24. Juni 2002
797
schon, aber oft unterscheidet sich das normale "hinterherjagen" (staubflusen, mücken, eigener schwanz) schon von diesem seltsamen verhalten.
wirst aber schon recht haben, dass es einfach an den besseren sinnen liegt.
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
es ist sicherlich keine kraft die auf die armen tierchen wirkt. denn es gibt ja die behauptung katzen wissen wer anruft und deshalb gehen sie zum telefon schon bevor es klingelt... ich meine das hat eher was damit zutun das ihr gehör in der lage ist die schwingungen/ladungen die durch die leitungen fliessen spüren können.

achja ich hab mal gehört das katzen gerüche schmecken können! so ähnlich wie schlangen die züngeln... kannst du mir darüber was sagen? is nämlich so wenn die katze an was gutem riecht muss sie sich direkt mit der zunge übers maul fahren/lecken weil es lecker ist.... so ein organ hinter der nase oder so ...
 

THG

Vorsteher und Richter
24. Juni 2002
797
Wenn man eine Katze an den Füßen aufhängt, dreht sie im Fall ihren Schwanz fünfmal, um den Körper um 180° zu drehen, (Beine nach unten!).

Alle Katzen, außer den Löwen, jagen als Einzelgänger.

Katzen haben 40 Knochen mehr als Menschen.

Katzen hören auch die Schwingungen in elektrischen Leitungen.

Katzen haben in jedem Ohr 32 Muskeln.

Katzen können mehr als hundert Laute erzeugen, Hunde nur etwa 10.

Katzen haben dafür 25% weniger Geschmackssensoren als der Mensch, allerdings gleicht das das "Johnstonsche Organ" aus, mit dem können sie, wie Schlangen, Gerüche schmecken.

Katzen sehen sich in einem Spiegel, ignorieren aber die "andere" Katze, da sie nicht "nach Katze" riecht.

In Dunkelheit sehen Katzen fünfmal besser als der Mensch, in völliger Dunkelheit sehen auch Katzen nichts.

Der Urin einer Katze phosphoresziert im Dunklen.

Katzen haben 18 Zehen, vorne fünf an jeder Pfote, hinten vier.

Bei Hauskatzen, Pumas, Geparden und Ozelots könnten die beim Schnurren erzeugten Schallwellen Knochengewebe heilen.

Schall im Schwingungsbereich zwischen 20 und 50 Hertz fördert auch beim Menschen das Knochenwachstum.

Die Augen von Katzen enthalten nur etwa 1/6 der farbempfindlichen Elemente (Zäpfchen), die ein Menschenauge hat.

Jedes Katzenauge hat einen Gesichtswinkel von knapp 205°.

Katzen können Geräusche im Bereich von 30 bis 45.000 Hertz wahrnehmen. Nur sehr wenige Menschen können über 20.000 Hertz hören.
 

Laurin

Geheimer Sekretär
10. April 2002
602
mhh..katzen..ja...faszinierende tiere...mittlerweile hatte ich an die 30 katzen (über die jahre)..und verstehen tu ich immer noch nicht alles.

warum zum beispiel rennen 4 der 5 katzen aus unserer verwandtschaft vor dem schreienden säugling weg, nur die eine, die selbst schon mal kinder hatte, kommt zur wippe undschaut nach dem rechten...alles solche sachen

warum markiert die eine gewisse hausregion, so dass wir sie fernhalten müssen??

warum miaut die eine uns menschen erst an, seit ihre beiden geschwister überfahren wurden (vorher nicht)

warum wird die eine erst nach dreieinhalb jahren von einem tag auf den anderen zahm??

egal was ist, sie werfen von tier zu tier immer neue fragen auf.


zu dem geruchssinn..das ist beim menschen aber nicht viel anders...wirklich schmecken tun wir nur die geschmäcker, deren rezeptoren auf unserer zunge liegen...salzig, sauer, bitter und süss...alle anderen nuancen nehmen wir über die nase und damit über den geruchssinn war...deswegen schmecken wir kaum was, wenn wir erkältet sind.


Laurin
 

Leik

Geheimer Meister
29. Mai 2002
106
THG schrieb:
Alle Katzen, außer den Löwen, jagen als Einzelgänger.

Katzen sehen sich in einem Spiegel, ignorieren aber die "andere" Katze, da sie nicht "nach Katze" riecht.

Bei Hauskatzen, Pumas, Geparden und Ozelots könnten die beim Schnurren erzeugten Schallwellen Knochengewebe heilen.

Schall im Schwingungsbereich zwischen 20 und 50 Hertz fördert auch beim Menschen das Knochenwachstum.
Also meine beiden jagen im Team... (???) Muß ich mir Gedanken machen das die jetzt noch größer werden?? 8O

Das das Knochenwachstum gefördert wird ist mir neu, aber ich konnte bei meiner "Kleinen" ein Phänomen beobachten, und zwar hat meine Freundin eine Katzenallergie, ebenso wie ein Mückenstich bei Ihr die ständig die Größe einer Handfläche erreicht. Nun wurde meine Freundin im Sommer von einer Mücke gestochen und der Stich wuchs sehr schnell, als er ungefähr 2 cm Durchmesser hatte kam meine "Kleine" aufs Sofa gesprungen und fing an diesen Mückenstich abzulecken, meine Freundin wollte das nicht, aber die Kleine hat einfach nicht lockergelassen (Meine Freundin reagiert auf meine Beiden nicht so stark wie auf andere katzen, fragt mich nicht warum). Sie fängt also an diesen Mückenstich mit der Zunge zu bearbeiten und 10 Minuten später war (ungelogen) nichts mehr als ein kleiner Mückenstich zu sehen.

Könnt Ihr mir das erklären?!? Seitdem fang ich Sie immer ein und "zwinge" sie den Mückenstich wegzulecken. :lol:

Das mit dem Spiegel kann man auch bei Stofftieren beobachten die Geräusche machen, da diese auch nicht, bzw. nicht nach "Tier" riechen.
 

Beskania

Geheimer Meister
14. August 2002
124
8O Das mit dem Mückenstich muss ich unbedingt mal testen!

Also wir haben 3 Katzen, Mutter, Sohn und einen zugelaufenen (noch sehr jung). Die haben unglaublich unterschiedlicher Charaktere.

Im Augenblick tilt der kleine durch. Sie dürfen bei uns ins Schlafzimmer und der Kurze versucht gerade sich das Bett zu erobern. Normalerweise ist es das Rewier des anderen Katers (beide kastriert) Warum suchen sich nicht beide nen schönes Plätzchen, es ist ja groß genug, und vertragen sich dann???

Hat jemand nen Tipp :?: Rausschmeißen zählt nicht :!:
 

Leik

Geheimer Meister
29. Mai 2002
106
Also meine beiden haben sich am Anfang auch um die schönen Plätze gestritten, ich hab sie einfach machen lassen. Misch Dich da am Besten nicht ein, hilft eh nix. Die müssen das innerhalb des Rudels regeln. Da is der eine nur eifersüchtig wenn der Mensch eingreift. Meine beiden wechseln sich nu ab an den Plätzen die sie beide mögen, klappt ganz gut. :)
 

Leik

Geheimer Meister
29. Mai 2002
106
Laurin schrieb:
warum markiert die eine gewisse hausregion, so dass wir sie fernhalten müssen??

Laurin
Kann es sein das Sie aufmerksamkeit erregen will? Ist es dort irgendwie unordentlich (will Dir ja nicht zu nahe treten :oops: ) Daran könnte es liegen...meine haben das auch schon gemacht. Aber seit Sie wieder mehr aufmerksamkeit bekommen hat sich das gelegt.

Hoffe ich konnte helfen.
 

Beskania

Geheimer Meister
14. August 2002
124
Oh ja, Katzen sind viel zu ordentliche Tiere :oops: Sobald irgendwo was rumliegt, wo es nicht hingehört.....kennt man ja. Möbelumrücken ist auch ganz schlecht.

Aber die Miezen können ja dann auch wieder soooooooo lieb sein! Wahre Teufel :twisted:

@Leik: Klar, ich lass die schon machen, nur machmal tut das Quitschen schon weh :cry:
 

Leik

Geheimer Meister
29. Mai 2002
106
@Beskania

Das stimmt. Aber es ist meistens gar nicht so schlimm wie es sich anhört, weißt Du ja auch.
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
Beskania schrieb:
Oh ja, Katzen sind viel zu ordentliche Tiere :oops: Sobald irgendwo was rumliegt, wo es nicht hingehört.....kennt man ja. Möbelumrücken ist auch ganz schlecht.
da gibt es einen einfachen trick ... du musst die katzen solange wegschließen wie du etwas umräumst oder veränderst... wenns dann neu dazu kommt dürfte es in den meisten fällen nicht ganz so heftig enden.
 

THG

Vorsteher und Richter
24. Juni 2002
797
mahlzeit,
stimmt es, dass katzen kein THC abbauen können?
würde bei katzen von manchen bekannten einiges erklären...
jedenfalls ist das eine binsenweissheit, die in unserem freundeskreis kursiert.
 

XaDis

Geheimer Meister
10. Januar 2003
231
kann schon sein :D

http://magrathea.hitchhiker.ch/chillnet/article.php/chillnet.hanf.konsum/88.html

[gerade mal onkel googel gefragt ;)]

---------------------------------------------------------------------------------

hm....

Bei Katzen wurde nach dem Konsum von Cannabis Erbrechen
festgestellt, Affen litten an Halluzinationen und Motivationsverlust
zur Verrichtung komplexer Aufgaben, Ratten zeigten parasitäres
Verhalten und Wahrnehmungsveränderungen, Mäuse brachten
mißgebildeten Nachwuchs zur Welt. Beim Menschen wurden
derartige Befunde allerdings noch nicht erhoben.
(Quelle : http://home.t-online.de/home/rs_schw/Projekte/noextasi/Cannabis.htm)
 

sublogix

Geselle
5. Januar 2003
12
hi,
das mit dem thc bei katzen tät mich auch interessieren, hab gelesen sie hätten keine rezeptoren um es aufzunehmen. meiner ist absoluter nichtraucher, er ist unglaublich beleidigt, sobald man in seiner nähe wagt zu rauchen..recht hat er ja eigentlich.
dieses ding im gaumen heisst 'jacobsen-organ' , unsere kleinen pelzigen freunde sind doch tatsächlich in der lage, die gerüche zu zerlegen und zu analysieren,z.b. wann, was und wer mal auf dem stuhl gesessen hat.
@THG - willste deine katze mal stoned sehen?? katzenminze lol
mein dicker reibt sie sich durchs gesicht, rollt mit verdrehten augen auf dem boden herum und gurrt dabei verzückt. kann man auch ins spielzeug stecken.
weiss allerdings nicht, ob nur kater dafür zu haben sind. test it. baldrian mögen sie auch.
enjoy the show!
 

THG

Vorsteher und Richter
24. Juni 2002
797
yo, meine mutter hatte mal baldriantee getrunken...
leere tasse war rumgestanden :arrow: meine katze hing ne stunde mit dem kopf in der tasse..zu geil :D
 

key

Geselle
8. Juli 2002
12
Baldrian wirkt auf Katzen ähnlich wie LSD auf Menschen ,während LSD bei Katzen gar keine Wirkung zeigt. 8O :wink:
 
Oben Unten