Was hat die Menschheit je für andere getan?

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von Eriâwen, 11. April 2002.

  1. Eriâwen

    Eriâwen Großmeister

    Beiträge:
    80
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @lemonstar:

    1. Wenn du sagst ich schreibe nur Unsinn. Dann ist das eine Beleidigung.
    2. Ich sage nicht dass die Menschen Gott spielen sollen. Ich finde nur, dass sie eine sehr viel größere Verantwortung haben, weil sie eigentlich wissen sollten was für einen Horror sie eigenlich anrichten. Damit stelle ich den Menschen nicht ins Zentrum. Ich finde nur der Mensch sollte bereit sein die Verantwortung für sein Tun zu tragen.

    Ich sage doch dass wir etwas tun sollen!!! Ich will doch, dass die Menschen Verantwortung nehmen.

    Stell dir vor, ich lehne diese Haltung auch ab. Und ich wehre mich gegen die Anschuldigung in diese Richtung zu schreiben!

    Wann bitte soll ich je in diese Richtung argumentiert haben? Ich sage nicht dass der Mensch besser ist, ich finde nur er trägt mehr verantwortung, sein leben allerdings hat den gleichen wert wie das jedes anderen Tieres.

    Ich sage auch nicht, dass Menschen Gott spielen sollen. Ich sage nur sie sollen die Konsequenzen ihrer Handlungen abschätzen und etwas an den Missständen unserer Welt ändern. (Die wir zu einem großen Teil selbst verschulden.)
     
  2. Elends-Touristin

    Elends-Touristin Geselle

    Beiträge:
    22
    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    was hat die Menschheit je für andere getan?

    NICHTS!
    Außer für sich selbst.
    Eigentlich könnte man uns jetzt alle als Satanisten bezeichnen. Denn Satanismus ist in seiner reinsten Form nichts anderes als Egoismus. Und da wir Menschen nur Dinge tun, die uns weiterbringen, aber nie etwas für andere(s), so sind wir wohl Satanisten (in dem Sinne, wie ich ihn gerade geschildert habe).
    Im Übrigen zähle ich "wir retten jetzt ein paar Wahle" oder "helfen den Kröten bei ihrer Wanderung sicher über die Straßen zu kommen" nicht zu dem, was die Menschheit für andere tut.

    Wir sind Konsumenten.
    Uns interessiert unser Fernseher mit den 200 verschiedenen Kanälen, und der neueste Sportwagen, sowie das neueste teure Make-Up von ... wem auch immer. Wir werden vom Fernsehen groß gezogen und zu Satanisten
    herangezüchtet, denn anders fuhktioniert unsere Welt nicht mehr.
    Gibt es keine Konsumenten mehr geht alles pleite, alles geht den Bach runter. Und wir selber auch. Wir gehen zu Boden, wenn unser hart ausgeübter Materialismus als Illusion als das, was wir gar nicht bräuchten, entlarvt wird.

    Grüße an alle
     
  3. ^SpAWn^

    ^SpAWn^ Geheimer Meister

    Beiträge:
    364
    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Tja , der Mensch muss unterhalten werden , sonst sieht es aus , wie in Südafrika. Kein Materialismus , dafür Mord und Vergewaltigung als Zeitvertreib.

    Was macht denn ein Menschenleben aus ??

    Wenn jemand schöne Klamotten anzieht , ein dickes Auto fährt , und sichtlich Spass am Leben hat , ist dessen Leben unbezahlbar. In Afghanistan tragen die Leute keine teuren Klamotten , fahren keine teuren Autos , und haben auch kein Spass Leben.

    Erschiesst du in einer afghanischen Schule 16 "Menschen" , interessiert das in unserer Gesellschaft keine Sau. Und das hat nichts damit zu tun , dass Afghanistan weit weg ist. Aber passiert das in Deutschland , hat man 16 wertvolle , für die Erde unverzichtbare , Menschenleben beendet.

    Jeder einzelne Mensch ist für die Erde so entbehrlich , wie für den einzelnen Menschen die schlimmste Krankheit es ist !
     

Diese Seite empfehlen