Was haben die Jesuiten mit den Illuminaten zu tun???

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Anonymous, 27. Juni 2002.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hallo
    Ich habe ein Paar Fragen und ein Paare Entdeckungen.
    Warum ist das zeichen für Gott das Dreieck???Jetzt könnten ein Paar sagen, dass steht für die Dreifaltigkeit...aber ist das wirklich so???
    Dann habe ich das Kreu´zzeichen auf Latein analysiert: Die Quehrsumme ist 18. Also 6+6+6
    Und dann noch meine Frage: was haben die Jesuiten damit zu tun???
    Ich gehe nämlich auf eine Jesuitenschule und da wäre es ganz gut bescheit zu wissen, oder??? :)
    Also eure Meinungen und Antworten sin gefragt,
    Morgane
     
  2. SentByGod

    SentByGod Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.677
    Registriert seit:
    10. April 2002
    welches dreieck?

    greetz
     
  3. Gaara

    Gaara Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.398
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Ich weiss gar nicht wirklich was Jesuiten sind, bzw. habe ichs vergessen
     
  4. Anonymous

    Anonymous Gast

    so

    http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/8169/1.html

    Alles in allem viel geschwafel aber ein paar nette ansätze, der letzte abschnitt könnte für deine Frage von bedeutung sein!

    @Gaara:
    Das Auge im Dreieck:
    christliche Symbol für die Ewige Wachsamkeit Gottes
     
  5. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hallo
    Viel Geschwafel vielleicht,aber es ist mir nur aufgefallen...
    :oops: @decent
    Du scheinst Ahnung zu haben. Selber Jesuit oder hast du dich längere Zeit mit ihnen Beschäftigt???
    Morgane
     
  6. Anonymous

    Anonymous Gast

    @decent
    Hatte dich erst falsch verstanden
    Ich habe die Internetseite aber noch besucht
    Danke
    Morgane
     
  7. Falk

    Falk Geheimer Meister

    Beiträge:
    149
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Der Illuminatenorden war von Weishaupt von Anfang an als Kampforganisation gegen die Jesuiten gedacht, da Weishaupt die Illuminaten hasste. Er schuf den Illuminatenbund mit der ausgesprochenen Absicht, "sich der nämlichen Mittel zum Guten zu bedienen, welche der Jesuitenorden zu bösen Zwecken anwendet". Diese Mittel bestanden vor allem in der Einführung einer an die Konstitutionen Loyolas gemahnenden Pflicht zum unbedingten Gehorsam, einer weitgehenden gegenseitigen Überwachung der Ordensmitglieder sowie in einer Art Ohrenbeichte, die jeder Untergebene seinem Vorgesetzten abzulegen hatte.

    Übrigens war es auch der bayrische Hofbeichtvater Franck, der den damaligen Kurfürsten Karl Theodor unschwer zu einem Verbot der Illuminaten überredete, die bald darauf gänzlich unterdrückt wurde.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Gast

    Aber wie sieht das heute aus???
    Man kann nicht leugnen, dass die Jesuiten heute noch mit der mächtigste chrisliche Orden ist! Oder??? :roll:
    @Falk
    Du willst also damit sagen, dass die Jesuiten unteranderem daran Schul waren, dass der alte Illluminatenorden untergegangen ist.
    Dann stellt sich aber wieder die Frage, wenn die Illuminaten so viel Macht haben, wieso gibt es den Jesuitenorden dann noch. warum wurde es dann nicht wie mit den Templern gemacht?
    Radikale Ausrottung?
    Dann müsste ich wenigstens nicht mehr zur Schule :lol: :lol: :lol:
     
  9. Falk

    Falk Geheimer Meister

    Beiträge:
    149
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @ morgane

    Es wird immer nur behauptet, dass die Illuminaten viel Macht hätten. Allerdings beweisen kann es keiner. Aber eigentlich zählen nur Beweise.

    Und die Illuminaten von heute bzw. die sich als deren Nachfolgeorganisation betrachten (OTO), haben mit den alten Illus von Weishaupt nicht mehr viel gemeinsam.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Gast

    Also reden wir hier eigentlich nur um den heißen Brei herum... :roll:
    Gibt es denn überhaupt Beweise???
    Und wenn nicht, woher kommt dann dieser Mytos von den mächtigen Freimaurerlogen?Nur um uns armen kleinen unwissenden Wesen Angst zu machen?
    Das kann doch nicht sein
    Gruß Morgane
    P.S.: Dann wäre schon alleine der Aufbau dieser Seite sinnlos gewesen.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Gast

    so

    Sorry @morgane für die späte antwort!
    Ich bin nich im Jesuiten Orden!
    Da ich mich aber für alles interessiere zählen auch die Jesuiten dazu, daher mein wissen!
    Ich fand die unterhaltung sehr interessant und aufschlussreich, dennoch werde viel fragen unbeantwortet bleiben, die es zu lösen gilt!
    Die Sache mit den Illus ist viel weitreichender als sie erscheint und doch nicht...
    Niemand weiss 100%tig das sie das sind wofür sie gehalten werden und ob es sie überhaupt noch gibt aber bitte was war der größte trick satans?
    Den Menschen klarzumachen das er überhauptnicht existiert!
    decent
     
  12. Anonymous

    Anonymous Gast

    Vielleicht sollten wir es wie in Matrix versuchen.
    Die Illus sind nicht da.
    Was haltet ihr eigentlich von dem Film?
    ich finde er zeigt sogar dem "normalen" Menschen, dass eine Manupilation möglich ist, ohne dass er es merken würde.
    Außerdem spielt Keanu Reaves mit :roll:
    @decent was wäre das Leben wenn wir alles mit 100% Sicheheit wissen würedn???
    Aber wieviele Leute wissen so in Prozent ausgedrückt von den Logen???
    Nur ein kleiner Bruchteil, oder?
    Und der Rest denkt, dass alles so ist wie es scheint, das ist doch ungerecht!!!
    Gruß Morgane
     
  13. Anonymous

    Anonymous Gast

    tja

    Ganz einfach @Morgane, wüssten wir alles ganz genau wäre das leben laangweilig!
    Ich für meinen teil hasse alle Geheimnise und versuche ihnen auf die schliche zu kommen!
    Die meisten Menschen gehen Morgends Arbeiten, kommen nach Hause, setzten sich vor die Glotze, Essen, Treiben es mit ihrer Frau oder Mann und schlafen und dann das ganze von vorn.
    Da ist nicht viel platz sich sorgen darüber zu machen, das irgendetwas nicht stimmt.
    Ein Bauer irgendwo am ende der Welt, welcher noch nie mehr als 20 meilen aus seinem Heimatdorf entfert lebt, hat wohl wenig interesse daran, wer die Herrschaft hat.
    Jene, die wissen wollen, was es zu wissen gibt, treibt die neugier oft an die grenzen des vorstellbaren und ihre Fantasie lässt sie von Welten träumen, welche selbst das noch übersteigen und dennoch ein funken wahrheit steckt in allem.
    Wenn es da draussen kontrollierende Mächte gibt dann sind es Menschen und auch die machen fehler!
    Einige gruppen gibt es offensichtlich wie die Jesuiten aber ihnen nachzuweisen, was alles auf ihre Schippe geht steht auf einem anderen Blatt.
    Ich werde nicht aufgeben, zu versuchen die Welt zu verbessern und lebenswerter für die Menschheit zu machen!
    Sie sind irgendwo dort draussen...
    decent
     
  14. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hallo
    @decent
    Aber es könnte doch mal sein, das der bergbauer mal ganz zufälliger weise über seinen Tellerrand guckt und dann wird er es auch merken...
    Außerdem, nix gegen Bergbauern, hier gibt es irgendwie sooo viele bei mir in der Gegend :wink:
    Und wieviel Prozent der Weltbevölkerung sind Bergbauern????
    ich muss jetzt los zu den BB
    Gruß Morgane
    P.S.: Dann sollten wir sie suchen!!!
     
  15. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hallo Leute will mir denn niemand mehr schreiben?????
    :cry:
     
  16. rodex

    rodex Geselle

    Beiträge:
    6
    Registriert seit:
    14. Juli 2002
    Hier geht viel durcheinander. Die Jesuiten sind und waren ein christlicher Orden. Die Freimaurer sind und waren Aufklaerer, Humanisten.

    Natuerlich sind und waren beide ideele Gegner. Im 18. Jahrhundert wurde die Freimaurerei mehrmals in paepstlichen Bullen verboten. Anfangs drohte nur Exkommunikation, spaeter selbst die Todesstrafe, und nicht nur fuer Freimaurer, sondern auch fuer Helfer (z.B. Gastwirte, die Versammlungsraeume an Freimaurer vermieteten). Heute ist das Verhaeltnis aus naheliegenden Gruende entspannter, trotzdem ist es bis heute so, dass offiziell Zugehoerigkeit zu den Freimaurern und Mitgliedschaft in der katholischen Kirche unvereinbar sind. Wenn einen das Verhaeltnis von Jesuiten zu Freimaurern interessiert, dann muss man eben dieses Verhaeltnis von Freimaurern zur katholischen Kirche betrachten.

    Die Illuminaten wiederum waren eine Art radikal-aufklaererischer Zweig der Freimaurer. Waehrend die Freimaurer einen Gott akzeptieren, im Prinzip einem Deismus (Gott schuf zwar die Welt, nun laeuft sie aber alleine) in der englischen Tradition anhingen, standen die Illuminaten eher in der franzoesischen Tradition des Materialismus (bis hin zur franzoesischen Revolution, deren Gegner neben Absolutismus eben auch Gott und Kirche waren).

    Fuer den Untergang bzw. die Verfolgung der Illuminaten verantwortlich war nun allerdings wieder ein anderer Zweig der Freimaurer, naemlich die Rosenkreuzer. Diese waren der entgegengesetzte Fluegel der Illuminaten. Sie waren nicht radikal-aufklaererisch, sondern im Gegenteil ziemlich religioes. Man kann soweit gehen, und sie als einen Teil der Reaktion sehen, mit anti-aufklaererischen und sogar fruehromantischen Zuegen. Sie brachten Mystizismus usw. in die Freimaurerei.

    Der erklaerte Gegner der Rosenkreuzer waren somit die Illuminaten. Das ging soweit, dass die Rosenkreuzer einen "Marsch durch die Institutionen" antraten, und in wichtigen Positionen gegen die Illuminaten agitierten. U.a. wurden diesen z.B. Giftmorde nachgesagt. Daraufhin stellten die Illuminaten 1785 ihre Taetigkeiten ein, in den naechsten Jahren wurden jedoch weiter ehemalige Mitglieder verfolgt.

    Sowohl die radikal-aufklaererischen Illuminaten, als auch die anti-aufklaererischen Rosenkreuzer haben aber letztlich ihre Spuren in der Freimaurerei hinterlassen, die letztlich beide ueberlebt hat.
     
  17. Falk

    Falk Geheimer Meister

    Beiträge:
    149
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hallo @rodex,

    im Prinzip hast du Recht, aber auch wieder nicht ganz:
    bei den von dir erwähnten Rosenkreuzern handelt es sich um die "Gold- und Rosenkreuzer", die von Johann Christoph Wöllner maßgeblich beeinflußt wurde. Dieser war es auch, der im Verein mit den Jesuiten den Kampf gegen die Illuminaten inszeniert hatte, weil er und seine Gold- und Rosenkreuzer mit den Illuminaten um die Nachfolge der Strikten Observanz konkurrierten.
    Im Gegensatz dazu gab es auch die Rosenkreuzer des Johann Valentin Andreae, bei denen zunächst nur Protestanten aufgenommen wurden - also ein Widerspruch zu der Allianz von Gold- und Rosenkreuzern gemeinsam mit den Jesuiten gegen die Illuminaten.
    Übrigens sind nicht alle Jesuiten der Meinung, dass sich der Jesuitenorden und die Freimaurerei als Gegener gegenüber stehen. Immerhin gibt es mehrere von Jesuiten geschriebene Bücher, in denen die Freimaurer als unbekannte Brüder bezeichnet werden und die sich kritisch und sehr gut informiert mit der Freimaurerei auseinandersetzen und zu dem Ergebnis kommen, dass es sehr viele Gemeinsamkeiten zwischen Freimaurern und Jesuiten gibt.

    Gruß Falk
     

Diese Seite empfehlen