Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Vorahnung oder bessere Sinne?

Zissel

Geheimer Meister
14. Juli 2002
232
Bei dem Erdbeben gestern im Westen Deutschlands wurde es wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Tiere spüren Erdbeben schon viel früher als Menschen.
Im Aachener Zoo haben alle Tiere vor Beginn der Erschütterungen begonnen, laute Geräusche von sich zu geben.
Meines Wissens nach ist diese Tatsache auch von der Wissenschaft noch nicht erforscht.
 

Gwion

Geselle
24. Juni 2002
31
Vorahnung

Hat man das nicht damit erklärt, daß Tiere Vorbeben und Vibrationen wahrnehmen, die Menschen nicht spüren? (der "zivilisierte" Mensch hat ja z.B. seit Jahrhunderten Schuhe ab, wodurch man Vibrationen nicht sonderlich toll wahrnehmen kann...)
 

Maxim

Vollkommener Meister
28. Juni 2002
538
Re: Vorahnung

Gwion schrieb:
Hat man das nicht damit erklärt, daß Tiere Vorbeben und Vibrationen wahrnehmen, die Menschen nicht spüren? (der "zivilisierte" Mensch hat ja z.B. seit Jahrhunderten Schuhe ab, wodurch man Vibrationen nicht sonderlich toll wahrnehmen kann...)
Ich denke Tiere besitzten eine art Sinn für "Unglücke" !

Als wir mal mit unseren beiden Hunden im Urlaub in Frankreich waren, wurden beide Hunde abends plötzlich aufgeregt, wir wussten nicht warum !
Sie wollten beide ins Auto, ungefähr 30 Min darauf begann ein wahnsinniges Gewitter, mit Stromausfall usw... Schon komisch.
 

Bildungslücke

Großmeister
13. Juli 2002
52
sind tiere nicht in käfigen, die auch nen boden haben. also das mit den schuhen.... :roll: *bof*

wäre aber mal interessant, die frage.

greets,
Bildungslücke
 

Laurin

Geheimer Sekretär
10. April 2002
602
nee isse nich!

der käfig hat ja ne viel grössere grundfläche...also raum, um zu schwingen...wohingegen schuhe ne kleine auflagefläche haben...sehr begrenzt


Laurin
 

Franz Badon

Geselle
27. Juni 2002
23
man vermutet schon lange das tiere sinne haben die den menschen nicht zur verfügung stehen.

So hat man mal eine Katze in ein Raum gesperrt wo es angeblich gespuckt hat. Als die Katze in den Raum gesetzt wurde soll sie sich stark gesräubt haben und als man die Türe verschlossen hat, verzog sich die Katze in eine Ecke und hat ohne das eine person physisch anwesend war die ganze zeit gefaucht........kann man natürlich nicht wirklich beweisen aber das wurde beobachtet.

Warum soll das bei Erdbeben anders sein?
 

DarkEldar

Geheimer Meister
1. Juni 2002
176
Ich hatte gestern auch noch das Beben abbekommen.. allerdings hab ich tief und fest geschlafen.. werd mich wohl nur im Bett umdreht haben als es gewackelt hat *g*.. an gleichen Abend hab ich noch mit ner Freundin aus Aachen telefoniert.. die hat nen papagei.. bevor das beben los ging. machte der papagei Terror.. der fing immer wilder an zu schreiben und versuchte krampfhaft aus dem Käfig rauszukommen... dann war er auf einmal wieder leise und hat sich auf die Stange gesetzt.. nen Augenblick später hats gewackelt - und da issa von der Stange gefallen *g*

Und ich erinner mich einmal an ein Beben vor 10 Jahren.. vor habe ich ganz viele Katzen draußen fauchen und Miauen gehört.. und Hunde haben gebellt.. is aber ur lange her.. aber ich mein in letzter Zeit gibts immer mehr beben in der Eifel :(

~*~ Dark
 

Gwion

Geselle
24. Juni 2002
31
Verborgene Sinne

Aber warum hat der Mensch als einziges Lebewesen nicht diese besonderen Sinne? Ich glaub der Mensch hat diesselben Sinne, nur sind sie halt verkümmert bzw. können von uns nicht gedeutet werden.
 

abulafia

Geheimer Meister
11. April 2002
360
Verkümmert wohl nicht, eher zurückgebildet...stimmt schon, bei dem schweren Sturm in Berlin war der Hund schon kurz zuvor sehr verunsichert, wollte nicht von meiner Seite weg, sehr ungewöhnlich, bei leichteren Stürmen geruhte man nicht einmal den Schlafplatz zu wechseln.
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Re: Verborgene Sinne

Gwion schrieb:
Aber warum hat der Mensch als einziges Lebewesen nicht diese besonderen Sinne? Ich glaub der Mensch hat diesselben Sinne, nur sind sie halt verkümmert bzw. können von uns nicht gedeutet werden.
Die meisten Instinkte und auch einige Sinne beim Menschen wurden zu gunsten der Intelligenz zurückgebildet.
 

Gwion

Geselle
24. Juni 2002
31
Sinne contra Intelligenz

Praktisch wie ein Blinder, der ja sein Sehsinn verloren hat, aber dafür einen besseren Tastsinn hat? Klingt logisch.
 

Eisfuchs

Geheimer Meister
30. April 2002
254
abulafia schrieb:
Verkümmert wohl nicht, eher zurückgebildet...stimmt schon, bei dem schweren Sturm in Berlin war der Hund schon kurz zuvor sehr verunsichert, wollte nicht von meiner Seite weg, sehr ungewöhnlich, bei leichteren Stürmen geruhte man nicht einmal den Schlafplatz zu wechseln.
ich hab mal gelesen, dass tiere veränderungen im luftdruck (die ja vor starken stürmen vorkommen) sehr viel stärker wahrnehmen können als menschen. und es gibt bestimmt noch mehr sinne, die der mensch im lauf seiner "entwicklung" verloren hat....schade eigentlich....


der eisfuchs
 

DarkEldar

Geheimer Meister
1. Juni 2002
176
hmm..
Ist es eigentlich normal das man Regen und Schnee rieschen kann? Also immer kurz bevor größere Mengen Schnee/Regen vom Himmel kommen, liegt in der Luft son komischer Geruch.. den nimmt doch jeder wahr, oder?

~*~ Dark
 

CamiloCienfuegos

Geheimer Meister
7. Juli 2002
108
Ich schon @ Geruch von Niederschlag

Find ich aber nicht seltsam oder so ...


Was die "Vorahnung" von Tieren angeht: IMHO gibts das nicht, sind meiner Meinung nach "bloss" bessere Sinnesorgane. Erdbeben sind ja nicht von gleich auf jetzt da sondern kündigen sich mit sehr leichten Vorbeben an, die denke ich von Tieren mit sensibleren Sinnesorganen wahrgenommen werden können. Obs nun Vibrationen sind, oder Töne, oder Gerüche (wie war das mit Wellensittichen & Gas ? ), Luftdruck, was weiß ich, alles dasselbe.

Bei dem Erdbeben anfang der 90er bin ich zB etwa 15 Sekunden bevors "spürbar" wurde aufgewacht. Das war keine Vorahnung , nö, mein Körper hat die leichten Vibrationen bloss unbewusst schon gespürt und mein Köpfle in "Alarmzustand" versetzt, ein ganz normaler, schlichter, alltäglicher, wahrlich unspektakulärer Vorgang.
 

sandman23

Geselle
2. September 2007
9
es gab auch experimente mit hunden, dafür wurden kameres aufgestellt und das herrchen zu einer untypischen zeit weggeschickt (also nicht zur arbeitszeit *gg*) und in dem moment wo das herrchen sich wieder auf den weg nachhause gemacht hat ging der hund zur tür und hat gewartet. das wurde natürlich mit mehreren hunden/menschen und wiederholt durchgeführt...
 
4. Juli 2004
43
sandman23 schrieb:
es gab auch experimente mit hunden, dafür wurden kameres aufgestellt und das herrchen zu einer untypischen zeit weggeschickt (also nicht zur arbeitszeit *gg*) und in dem moment wo das herrchen sich wieder auf den weg nachhause gemacht hat ging der hund zur tür und hat gewartet. das wurde natürlich mit mehreren hunden/menschen und wiederholt durchgeführt...
Das sollte wohl der Geruchssinn ausmachen.
 
Oben Unten