Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Temperaturen im All und auf dem Mond

tiktok

Vorsteher und Richter
24. März 2012
727
Hallo,

keine Verschwörungstheorie, nur eine naturwissenschaftliche Frage, bei der ich hoffe, dass irgendwer eine Antwort hat.
Im Weltall herrscht ja praktisch Vakuum. Da im Vakuum keine Teilchen existieren, die Wärme aufnehmen können ist es dort sehr kalt. Durch die Hintergrundstrahlung soll die Wärme im All so knapp 4K betragen.

Nun schwankt laut allen Berichten, die ich gelesen habe, die Oberflächentemperatur auf dem Mond zwischen -160°C und +140°C. So weit so unklar. Denn was ich nicht verstehe ist, weshalb die Seite, die kein Sonnenlicht bekommt, dann soweit von der Temperatur des Alls entfernt ist. Reicht die gespeicherte Oberflächentemperatur während des Mondtages aus, um die diese nicht soweit absinken zu lassen?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
AW: Temperaturen im All und auf dem Mond

1. Mond
2. Beide Seiten des Mondes bekommen Sonnenlicht.
3. Der Mond hat eine (äußerst dünne) Atmosphäre).
4. Ja, die Oberfläche speichert die Energie.
:hut:
 

tiktok

Vorsteher und Richter
24. März 2012
727
AW: Temperaturen im All und auf dem Mond

Ah, danke für die Antwort. Hatte das auf Wikipedia irgendwie überlesen.
Wie kann ich mir Punkt 2 vorstellen? Wird das Sonnenlicht von anderen Planeten im Sonnensystem reflektiert? Hier auf der Erde ist es ja stockfinster bei Nacht. Vorrausgesetzt man befindet sich in der Walachai und es ist Neumond. Ist das am Mond anders? Bitte erleuchte mich (Wortwitz) XD
Bei Punkt 3 konnte ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass das Speichervermögen 14 Erdentage lang anhält, wenn so ein grosser Temperaturunterschied besteht.
 

rambaldi

Intendant der Gebäude
7. Mai 2008
854
AW: Temperaturen im All und auf dem Mond

Ah, danke für die Antwort. Hatte das auf Wikipedia irgendwie überlesen.
Wie kann ich mir Punkt 2 vorstellen? Wird das Sonnenlicht von anderen Planeten im Sonnensystem reflektiert? Hier auf der Erde ist es ja stockfinster bei Nacht. Vorrausgesetzt man befindet sich in der Walachai und es ist Neumond. Ist das am Mond anders? Bitte erleuchte mich (Wortwitz) XD
Bei Punkt 3 konnte ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass das Speichervermögen 14 Erdentage lang anhält, wenn so ein grosser Temperaturunterschied besteht.

Ich denke ihr redet etwas aneinander vorbei.
1. Der Mond dreht sich einmal pro Monat, damit hat ein Ort auf der Oberfläche jeweils 14 Tage Zeit sich aufzuwärmen und dann wieder abzukühlen.

2. Natürlich reflektieren Planeten, darum sieht man ja Venus, Jupiter & Co überhaupt, das ist auch auf dem Mond so. Und so wie die Erde den Mond als nahegelegenen Reflektor hat, hat der Mond die Erde.
Allerdings dürfte die Wärmestrahlung die von der Erde reflektiert wird vernachlässigbar sein.

3. Etwas haarspalterisch, aber Vakuum, also nichts hat gar keine Temperatur es ist also auch nicht kalt.

4. Der, glaube ich, eigentliche Punkt, im Vakuum, gibt es Wärmeübertragung eben NUR durch Wärmestrahlung, und das ist tatsächlich ein ziemlich langsamer Weg.
 

tiktok

Vorsteher und Richter
24. März 2012
727
AW: Temperaturen im All und auf dem Mond

Der erste Artikel ist ganz interessant. Dass es nicht kalt ist, glaube ich irgendwie nicht. Irgendeine Temperatur muss ja vorhanden sein. Im zweiten Artikel wird diese ja mit knapp 2K für den luftleeren Raum im All angegeben.
Ich habe mir da vorher noch nie Gedanken drüber gemacht. Kam darauf als ich irgendeine Mondlandeverschwörung gelesen habe. Und da ist mir aufgefallen, dass ich nur sehr sehr wenig logische Annahmen zum Thema Temperatur im Raum bzw auf dem Mond habe.
Gedanke: Wenn es Tag is am Mond, heizt sich der Mondboden durch die Sonnenstrahlen auf. Also ist der Mondboden selbst irgendwann +140°C heiss. Wie heiss wäre es dann für einen Asronauten, der im Raumanzug von der Strahkung abgeshcirmt ist unter der Annahme er berührt nicht den Boden? Oder anders, was würde ein Thermometer anzeigen, dass nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist? 0K + ein bisschen, verursacht durch die dünne Mondatmosphäre?
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Temperaturen im All und auf dem Mond

Es ist deswegen nicht kalt, weil nichts da ist, was kalt sein kann. Temperatur ist das abstrakte Empfinden der Enerrgie sich bewegender Teilchen. Im Vakuum gibt es keine. ;)

Die "Temperatur" ist die Energie der kosmischen Hintergrundstrahlung, bzw. Emission naher Körper, z.B. der Sonne, daher wird es auch im Sonnenschatten in Erdnähe erheblich wärmer sein.
 

rambaldi

Intendant der Gebäude
7. Mai 2008
854
AW: Temperaturen im All und auf dem Mond

Oder anders, was würde ein Thermometer anzeigen, dass nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist? 0K + ein bisschen, verursacht durch die dünne Mondatmosphäre?

Vergiß die Mondatmosphäre, das sind nur ein paar Teilchen die da rumschwirren, das würde auf der Erde unter Ultrahochvakuum laufen.

Das Thermometer zeigt (vereinfacht) die Temperatur an, die sich aus
- seiner Ursprungstemperatur
- der vom Thermometer selbst abgestrahlten Wärme
- der von der Mondoberfläche empfangenen Wärme
ergibt.
2+3 hängen dabei natürlich davon ab, wie lange das Thermometer da rumhängt.

Berechnen darf das jemand dessen Physikunterricht aktueller und tiefgehender war als meiner ;-)
 

Guruji

Geselle
29. September 2012
42
AW: Temperaturen im All und auf dem Mond

Hallo,

keine Verschwörungstheorie, nur eine naturwissenschaftliche Frage, bei der ich hoffe, dass irgendwer eine Antwort hat.
Im Weltall herrscht ja praktisch Vakuum. Da im Vakuum keine Teilchen existieren, die Wärme aufnehmen können ist es dort sehr kalt. Durch die Hintergrundstrahlung soll die Wärme im All so knapp 4K betragen.

Nun schwankt laut allen Berichten, die ich gelesen habe, die Oberflächentemperatur auf dem Mond zwischen -160°C und +140°C. So weit so unklar. Denn was ich nicht verstehe ist, weshalb die Seite, die kein Sonnenlicht bekommt, dann soweit von der Temperatur des Alls entfernt ist. Reicht die gespeicherte Oberflächentemperatur während des Mondtages aus, um die diese nicht soweit absinken zu lassen?

Hallo,
Bedenke auch, dass der MOND IMMER die Nachtseite der Sonne abgewendet hat und die Tagseite der Sonne zugewandt. Er DREHT SICH doch nicht. Damit müsste der Mond ja "von Innen nach außen" warm sein. Also so wie die Erde einen sehr heißen inneren KERN !!
 

Guruji

Geselle
29. September 2012
42
AW: Temperaturen im All und auf dem Mond

Hi,

Leider falsch, er dreht sich um die Sonne und wird von ihr genau so bestrahlt wie die Erde. Von der Erde aus gesehen dreht er sich nicht, aber das ist der falsche Standpunkt.
LEAM

Ja, ich muss LEAM Recht geben. Hab mich etwas vertan. Der Mond dreht sich nur um die Erde und nicht um sich selbst. Daher wird er ja auch von der Sonne immer von anderen Seiten bestrahlt.

Dennoch muss ich bezweifeln, dass man weiß wie viel Grad Kelvin oder Celsius die Mondoberfläche hat. Haben denn die Astronauten mit einem Messgerät diese Oberfläche auch abgetastet ?
 

LEAM

Noachite
22. Dezember 2011
3.360
AW: Temperaturen im All und auf dem Mond

Hi,
Dennoch muss ich bezweifeln, dass man weiß wie viel Grad Kelvin oder Celsius die Mondoberfläche hat.
Wenn du möchtest, aber warum sollen die Messungen der Astronauten bezweifelt werden? Wo es doch schon vor den Landungen unbemannte Missionen gegeben hat. Aktuellere Messungen sind auch von den Chinesen gemacht worden: Mikrowellenkarte: Atlas zeigt Temperaturen auf dem Mond - SPIEGEL ONLINE
oder auch scinexx | Mond als Ort der Extreme enthllt: Erste Temperaturkarte zeigt ultrakalte Stellen in Schattenkratern - Mond, Temperatur, Krater - Mond, Temperatur, Krater, Extreme, Infrarot, Lunar Reconnaissance Orbiter, Wassereis, Kraterrand, Polarregion, und Apollo 15 measurement of lunar surface brightness temperatures thermal conductivity of the upper 1 1/2 meters of regolith
Was genau möchtest du zu welchem Zweck anzweifeln?
LEAM
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten