Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Tarot eine der größten "Verschwörungen" der Welt

Paladin

Geheimer Meister
6. Februar 2004
224
Wer kenn es nicht Tarot .
Ein Legesystem mit Karten das gewisse Voraussagen über die zukunft treffen soll.

Warum sollte man die Zukunft mit Karten auf denen im Eck made in China draufsteht auch nur irgendeine Aussage über die Zukunft machen können?

Und jedesmal wenn man die Karten legt kommt was ganz anderes dabei raus. (? verändert sich die zukunft so schnell?)

Wieso geht es nicht mit Lottozahlen.
Warum muß man die Karten auf eine bestimmte Art legen, und warum sollte es bei einer anderen Legeart nicht funktionieren?

Was bewegt einen Menschen dazu an soetwas zu glauben?
Man braucht sich nur im SAT die ganzen Astrologie Hokuspokus und Tarot Abra Kadaver anzusehen und man dankt ganz Deutschland ist verrückt.
(ja Österreciher und Schweizer rufen auch an aber die meisten sind deutsche)

Das ist doch nur fiese Geschäftemacherei!!!!!
Es macht mich traurig wenn ich sehen, dass die Menschen so schwach sind.

Haben diese Menschen denn keinen Geist, keinen Verstand?
Was ist diesen Menschen nur zugestoßen, dass sie sich den Verstand
von so etwas Vernebeln lassen?

Ich weiß ich äußere mich sehr kritisch und ich hoffe ich trete niemandem zu nahe.


The PALADIn
 

Dr_Test

Großmeister
10. April 2002
60
Warum sollte man die Zukunft mit Karten auf denen im Eck made in China draufsteht auch nur irgendeine Aussage über die Zukunft machen können?
Weil diese Karten ein Symbol deiner Selbst/deines Schicksals sein sollen.

Und jedesmal wenn man die Karten legt kommt was ganz anderes dabei raus. (? verändert sich die zukunft so schnell?)
Die Karten entfalten ihre Mystik bzw ihre Vorhersagen durch Deutungen und die sind halt von Person zu Person oder Stimmungslage verschieden. Nicht also die Zukunft ändert sich, sondern nur deine "Interpretation" derselben.

Wieso geht es nicht mit Lottozahlen.
Weil die Lottozahlen im vergleich zum Tarod eben keinen Interpretationsspielraum lassen (Entweder die 23 wird gezogen oder eben nicht).

Was bewegt einen Menschen dazu an soetwas zu glauben?
Man braucht sich nur im SAT die ganzen Astrologie Hokuspokus und Tarot Abra Kadaver anzusehen und man dankt ganz Deutschland ist verrückt.
Vielleicht ein kleiner (möglicherweise verzweifelter) Hoffnungsschimmer, sich von anderen abzuheben, irgendetwas "besonders" zu erfahren/erleben oder den Schleier der Zukunft wenigstens teilweise zu Lüften?

(ja Österreciher und Schweizer rufen auch an aber die meisten sind deutsche)
Das liegt nicht daran, das deutsche "Leichtgläubiger" sind (könnte sein, wage ich aber mal auszuschliessen) sondern am Bevölkerungsverhältniss Deuschland/Österreich/Schweiz.

Das ist doch nur fiese Geschäftemacherei!!!!!
Jo... Aber die gibts in allen möglichen Bereichen.

Es macht mich traurig wenn ich sehen, dass die Menschen so schwach sind.
Hier ist statt Trauer Aufklärung angebracht, aber das ist IMHO ein fruchtloses Unterfangen...

Haben diese Menschen denn keinen Geist, keinen Verstand?
Was ist diesen Menschen nur zugestoßen, dass sie sich den Verstand
von so etwas Vernebeln lassen?
Siehe meinen Satz mit der Hoffnung, oben.

Ich weiß ich äußere mich sehr kritisch und ich hoffe ich trete niemandem zu nahe.
Mir jedenfalls nicht.

Gute Nacht.
 

v3da

Geheimer Meister
15. Dezember 2003
431
Paladin hat folgendes geschrieben:
Wer kenn es nicht Tarot .
Ein Legesystem mit Karten das gewisse Voraussagen über die zukunft treffen soll.
Nebenbei, Tarot ist kein Kartenspiel.

Paladin hat folgendes geschrieben:
Was bewegt einen Menschen dazu an soetwas zu glauben?
Was bewegt einen Menschen dazu nicht an sowas zu "glauben"?

Paladin hat folgendes geschrieben:
Es macht mich traurig wenn ich sehen, dass die Menschen so schwach sind.
Den Satz habe ich nicht verstanden. Wie meinst du das genau? Menschen die sich mit den Gesetzen der Natur befassen sind schwach und tun dir leid?

Paladin hat folgendes geschrieben:
Das ist doch nur fiese Geschäftemacherei!!!!!
Vieles davon ja. Einige arbeiten mit schmutzigen Tricks und ziehen mit ihren Billigshows, die zu Ihrer Bereicherung dienen die Magie ins Lächerliche.

Dabei haben sie keinen blassen Schimmer von Magie. Diese ganzen Zaubertricks haben nichts mit Magie zu tun.

Wahre Magier (mit einigen Ausnahmen) zeigen sich nicht der breiten Öffentlichkeit.

Paladin hat folgendes geschrieben:
Haben diese Menschen denn keinen Geist, keinen Verstand?
Du sprichst von Verstand und beurteilst Menschen nach irgendwelchen Vorurteilen die du gegen sie oder ihre Tätigkeiten hast.

Dein Fachwissen auf diesem Gebiet ist gleich Null. Meines ist auch nicht besonders aber es reicht um das bei dir feststellen zu können.

Paladin hat folgendes geschrieben:
Was ist diesen Menschen nur zugestoßen, dass sie sich den Verstand
von so etwas Vernebeln lassen?
Damit kannst du doch nur dich selbst gemeint haben? :)

:D

Tarot soll eine Verschwörung sein? Hah, wie kommt man auf so Ideen?
 

deLaval

Auserwählter Meister der Neun
13. März 2003
914
@Paladin

halte dich doch bitte an das 1. Gebot der vernünftigen Diskussion:

Du sollst nicht pauschalisieren!

Wenn du die Bildzeitung aufschlägst um dein Horuskop zu lesen, wirst du sicher nichts finden, was irgend einen Bezug zu irgend etwas hat.

Wenn du allerdings einen seriösen Astrologen aufsuchst, und von ihm deine persönlichen Konstellationen berechnen und auswerten läßt, wirst du feststellen, daß er dich erstaunlich gut zu kennen scheint :wink:

Wenn du Tarotkarten legst, und das mehrfach wieder holst, wirst du zwar aller Wahrscheinlichkeit nach nicht immer das gleiche Bild vorliegen haben, aber du wirst eine starke tendenz zur Deutungsrichtung erkennen.

Warum sollte man die Zukunft mit Karten auf denen im Eck made in China draufsteht auch nur irgendeine Aussage über die Zukunft machen können?
Es macht mich traurig wenn ich sehen, dass die Menschen so schwach sind.
Krasser Syntax, da fällt mir glatt ein passendes Zitat zu ein :twisted:
Haben diese Menschen denn keinen Geist, keinen Verstand?
Passt, findest du nicht? :wink:
[/quote]
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
@ V3da:

Tip: Wenn du einen Namen in die Zitatfunktion einfügen willst, musst du hinter dem "Quote" mit Gleichheitszeichen und Anführungsstrichen arbeiten.

Beispiel:

Code:
[quote="V3da"]Beispielsatz[/quote]
wird zu

V3da schrieb:
Den ganzen BB-Code gibt es hier: http://www.weltverschwoerung.de/modules.php?name=Forums&file=faq&mode=bbcode

On Topic:

Das Tarot ist einer der Systeme, mit dem die Möglichkeit besteht, tiefer in das eigene Unterbewusstsein einzutauchen. Im Grunde öffnet sich derjenige, der sich die Karten legt oder legen lässt, sich selbst gegenüber.

Wenn du dir also die Karten legen lässt, dann hast du schon die Entscheidung darüber getroffen, dass dir das Ergebnis einen Einblick in deine Psyche geben soll.

Das Prinzip ist ja auch verhältnismäßig logisch. Du hast ein bestimmtes Set an Karten, die jede für sich genommen eine bestimmte Bedeutung haben und in einem ganz bestimmten System angeordnet sind. Darüber hinaus gibt es noch eine bestimmte Methode, auf die die Karten gelegt werden müssen.

Du hast hier also einmal ein Abbild der Welt in Form von Karten und ein Abbild der Struktur der Welt durch ihre Anordnung. Wenn du die Karten jetzt mischt, bringst du - bzw. da du das Mischen nicht ganz kontrollieren kannst, dein Unterbewusstsein - die Karten in eine ganz bestimmte Ordnung.

Du hebst erst die Anordnung der Karten auf, indem du mischt. Jetzt herrscht Chaos zwischen den einzelnen Karten, die ja alle für bestimmte Kräfte deines Unterbewusstseins stehen. Dieses kurzzeitige, durch denjenigen, der sich die Karten legen lässt, geschaffene Chaos wird nun untersucht, indem man die Karten nach einem festgelegten System legt.

Es besteht also kein Zweifel daran, dass derjenige, der die Karten gemischt hat, verantwortlich dafür ist, in welcher Anordnung sie auf dem Tisch landen. Genau so ausser Frage steht, dass er keinen bewusstsen Einfluss auf die Anordnung genommen hat, da er einfach nur gemischt und nicht sortiert hat.

Einzig verantwortlich für die Anordnung der Karten ist somit das Unterbewusstsein der Person, die die Karten gemischt hat. Dementsprechend ist es nun möglich, nachdem die Karten gelegt worden sind, Rückschlüsse auf das Unterbewusstsein dieser Person zu ziehen, wobei natürlich die Position, auf der die Karten beim Legen landen, eine immense Rolle spielt.

Wenn der/die Leger/in der Karten diese selbst mischt, muss man schon sehr viel Vetrauen dazu haben, dass diese Person es schafft, das eigene Unterbewusste besser darzustellen, als der Mensch selbst es könnte. Imho ist das in den allermeisten Fällen Blödsinn.

Natürlich könnte man jetzt auch argumentieren, dass die Anordnung der Karten, bzw. das Ergebnis des Mischens eher "zufällig" als "unbewusst" ist, nur läßt man dabei ausser acht, dass das streng genommen das gleiche ist. Wie alles im Leben ergibt auch Tarot nur soviel Sinn, wie man ihm gibt.

Alle Existenz ensteht aus dem einen Ur-Zustand - das was wir erleben ist nur die Konsequenz des entstandenen Wechselspiels von Ursache und Wirkung, was sich seid Anbeginn der Zeit entfaltet. "Zufall" ist eine Wortkreation, die eigentlich keinen Sinn macht und nur zum Ausdruck bringt, dass wir die Ursache für etwas nicht kennen. Und wo ist da der Unterschied zum Unterbewusstsein?

Was sicherlich stimmt, ist das derjenige, der sich die Karten legen läßt, schon bevor er diese zum ersten Mal in die Hand nimmt über die Deutung seiner Zukunft entschieden hat. Dennoch ermöglichen sie eine Fokussierung, sie machen einen Moment eine Tür ins Unterbewusstsein auf, durch die letztendlich aber nur jeder selbst hindurch gehen kann. Denn genau wie derjenige, der sich vornimmt, anhand der Tarot-Kartenb eine wichtige Entscheidung zu trffen und evtl später sagt, dass die Tarot-Karten ihn ermutigt haben, diese Entscheidung zu treffen, wird der Skeptiker, der das ganze nur tut, um herauszufinden, dass es nicht funktioniert, wohl auch dieses Ergebnis aus seinem Unterbewusstsein hervorholen.

Dennoch hast du leider in einem Punkt recht: Die 85%-Idioten-Quote gilt hier genau so wie sie nahezu überall anders Gültigkeit besitzt. :D
 

Paladin

Geheimer Meister
6. Februar 2004
224
Erleuchtung

Nein!

Diese Karten haben keine Bedeutung.
Es ist Papier, Materie Atome.

Die Bedeutung gibt ihnen der Mensch.
Aus unerfindlichen Gründen muß der Mensch allem eine Bedeutung geben und es somit pervertieren.

Beispiele: Der schlaue Fuchs. Der grausame Tiger. Die mystischen Tarot Karten. Die mächtigen Sternzeichen.

All das gibt es nicht.
Es ist in gewisser Weise nur Einbildung, eine Art Sichtweise des Menschen.
Er gibt allem und jedem eine Symbolik oder er legt es in einen gewissen Kontext der für das Ding mit dem Ding n sich nichts zu tun hat.

Karten können nichts vorhersagen.
Ebensowinig der Mensch.
Karten haben auch keine Kräfte.
Der Mensch hat nur seine Einbildungskraft die einen Placebo Effekt hervorrufen kann, aber sonst gibt es keinen realen Bezug von den Vorhersagen zur Wirklichkeit.

Schon gar nicht die Astrologie welche anfangs ein primitiv Wissenschaftlicher Versuch war sich die Welt zu erklären und heute noch von den primitiven Menschen als bahre Münze genommen wird.

Menschen WACHT AUF!!!


Natürlich, sagt immer der eine oder der andere Mr. XXZ hat die Zukunft vorausgesagt, oder das Horoskop paßt genau.
Aber der Grund dafür ist Statistik und nicht irgend eine obskure Kraft.

Die einzige Verschwöung ist diese falsche Mystik in die ihr euch einzulullen versucht! Sie verschleiert die Wirklichkeit.

Wir dürfen nicht wieder ins dunkle verklärte Mittelalter zurückfallen.
Es leben Technik und Wissenschaft!

mlg Paladin
 
W

Weinberg, Oliver

Gast
8)
Sehen Sie mal hier her, Mr. Paladin...

Ist schon 'ne ganze Weile her, aber passiert,
(darauf kommt es an..)
In meiner Wohnung, Zeugin damalige Freundin
und deren Freundin. Letztere zieht aus einem
gefächerten Tarot Satz: Die Hohepriesterin.
Danach wurde der Satz noch einmal gemischt
und wieder gefächert verteilt und sie zieht die
gleiche Karte.
Ich erfrage ihr Geburtsdatum, addiere die Quersumme
und es kommt raus : Die Hohepriesterin.

Soviel zum Thema HokusPokus und fehlender Sinn.
Alles mit 'Zufall' zu erklären, ist mir denn doch zu
einfach. (Was soll das sein: Zufall?-Was sagt die
Wissenschaft?)
 

Paladin

Geheimer Meister
6. Februar 2004
224
Zufall und Chaostheorie!

Zufall bedeutet Zufall, aber das will ja keiner wahr haben.
Bei 99,9% der Fälle oder noch mehr wüde dieser Karten zufall nicht funktionieren.

Hier noch ein Wissenschaftlicher Hokuspoku! HUI!

Wenn mann den Spinn einer geraden Anzahl von Elektronen betrachtet haben immer 50% Spinn UP und 50% Spinn down.

Sind Elektronen deswegen mystisch?
Etwas als mystisch zu bezeichnen nur weil wir uns es zur Zeit nicht erklären können ist lahm.

Dann sollten wir noch immer in Hölen hocken und uns die mystischen Blitze ansehen die die Götter vom Himmel werfen.

Was bedeutet Zufall?
Na irgendeine Karte mußte sie halt ziehen.
Und wenn es halt zwei mal dieselbe ist was soll daran mystisch sein?
Und das Geburtsdatum!!!
Ich kann immer irgendeine Rechenoperation auf ne Zahl anwenden um auf eine angeblich mystische Zahl zu kommen.
Manche Herleitungen sind da soetwas von lahm!!!

Und irgendein Geburtsdatum muß man ja heben und irgendwelche Karten hat sie Halt gezogen, und wenn man daraus einen persönlichen Zusammenhang konstruiert, soll das in irgendeinerweise irgenwelche brauchbaren Aussagen liefern?

Ich denke nicht.

mlg The Paladin
 

Zottelfritz

Geheimer Meister
27. November 2002
430
Re: Erleuchtung

Paladin schrieb:
Diese Karten haben keine Bedeutung.
Es ist Papier, Materie Atome.
Das ist das, was nach aussen hin sichtbar ist, soweit hast du recht. Woher nimmst du aber die Gewissheit dass nicht auf einer anderen Ebene noch mehr existiert als das was wir und unsere Maschinen mit unseren beschränkten Sinnen wahrnehmen können?

Paladin schrieb:
Die Bedeutung gibt ihnen der Mensch.
Sehr richtig, hier solltest du weiterdenken, die Beduetung gibt ihnen der Mensch, also existiert diese bedeutung doch schonmal auf eine gewisse Weise, oder? All das was der menschliche Geist hervorbringt ist doch zumindest dort schon Realität. Warum soll diese "unmaterielle" Erscheinungsform von Realität nicht auch Auswirkungen auf materielles haben? Der "unmaterielle" Gedanke bewegt doch letztenendes auch deine Finger, um hier Beiträge zu tippen, oder?

Paladin schrieb:
Aus unerfindlichen Gründen muß der Mensch allem eine Bedeutung geben und es somit pervertieren.
Bedeutung geben = pervertieren? das musst du mal genauer ausführen. Gewagte Behauptung.


Paladin schrieb:
All das gibt es nicht.
Es ist in gewisser Weise nur Einbildung, eine Art Sichtweise des Menschen.
Wie gesagt, die Einbildung IST doch schon in dem Augenblick real, wo sie im Kopf erscheint, oder etwa nicht? Ausserdem verstehe ich nicht, woher du das alles so genau wissen kannst. Woher nimmst du den Anspruch der Unfehlbarkeit?


Paladin schrieb:
Karten können nichts vorhersagen.
Ebensowinig der Mensch.
Karten haben auch keine Kräfte.
Der Mensch hat nur seine Einbildungskraft die einen Placebo Effekt hervorrufen kann, aber sonst gibt es keinen realen Bezug von den Vorhersagen zur Wirklichkeit.
Hast du Dir schonmal Gedanken über den Placebo-Effekt gemacht? ich kann hier nur wieder daran erinnern, dass Gedanken und Überzeugungen genauso real sind wie Papierkarten. Und wie funktioniert der Placebo-Effekt? Komplett ohne Materie! NUR mit rein geistigen Mitteln! Und dieser Effekt ist naturwissenschaftlich anerkannt, also auch für Technikgläubige wie dich eine Tatsache. Wie erklärst du aber als technik-gläubiger und Verneiner aller geistigen Phänomene so etwas? Und warum soll es dann nicht auch funktionieren, materiellen Karten eine geistige Bedeutung oder Funktion zu geben?

Paladin schrieb:
Schon gar nicht die Astrologie welche anfangs ein primitiv Wissenschaftlicher Versuch war sich die Welt zu erklären und heute noch von den primitiven Menschen als bahre Münze genommen wird.
Du scheinst dich nicht besonders gut mit solchen Dingen auszukennen. Das ist keine Schande, aber bevor du darüber urteilst, solltest du dich damit sehr sehr gut auskennen.

Paladin schrieb:
Menschen WACHT AUF!!!
Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Aus meiner Sicht wird es höchste Zeit, dass du aufwachst! Allerdings hüte ich mich im Gegensatz zu dir davor, meine Sichtweise als fertiges maß aller Dinge hinzustellen. Ich weiss dass ich mein Leben lang dazulernen werde und noch weit weg von Wahrheit oder hoher Erkenntnis bin. Vielleicht solltest du Dir eine ähnliche Sichtweise aneignen, es gibt wirklich fast nichts schöneres als das Gefühl, seinen Horizont zu erweitern, glaube mir!

Paladin schrieb:
Natürlich, sagt immer der eine oder der andere Mr. XXZ hat die Zukunft vorausgesagt, oder das Horoskop paßt genau.
Aber der Grund dafür ist Statistik und nicht irgend eine obskure Kraft.
... siehe oben ... Du scheinst Allwissend zu sein...

Paladin schrieb:
Die einzige Verschwöung ist diese falsche Mystik in die ihr euch einzulullen versucht! Sie verschleiert die Wirklichkeit.
Ich darf mir hier erlauben ein kleines zitat einzustreuen...
Salvador Dalí schrieb:
Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.
Und er ist nicht der einzige... Wenn du dich ein bisschen mit Philosophie auseinandersetzt, wirst du feststellen dass sehr viel große Denker irgendwann stark ins Zweifeln gekommen sind, ob die mit herkömmlichen Mitteln wahrnehmbare und meßbare Realität alles ist. Und du glaubst, es besser zu wissen? Erstaunlich!

Paladin schrieb:
Wir dürfen nicht wieder ins dunkle verklärte Mittelalter zurückfallen.
meine Meinung dagegen: Wir dürfen um keinen Preis das geistige und spirituelle Erbe unserer Ahnen verspotten und vergessen.

Paladin schrieb:
Es leben Technik und Wissenschaft!
meine Meinung dagegen: Es lebe das Gefühl und der Geist!
 

Highwaydog

Geheimer Meister
16. Oktober 2002
241
Da gibt es doch auch diese eine Seite, bei der eine Tabelle von lauter Zahlen ist und es eine Vorhersage treffen soll, was für ein Zeichen du herausbekommen hast...
zu einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit klappt es, aber auch nicht immer...
warum sollte also kein Zufall mitspielen?
ich würde deshalb sagen, die Wissenschaft plädiert auf Berechnung durch Wahrscheinlichkeitsrechnung :)
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
@ Paladin:

Nenne mir mal bitte ein 100%iges Beispiel für Zufall - du wirst keines finden!

Alles hat immer ganz rationale Gründe. Damit, dass den Karten der Mensch erst eine Bedeutung geben muss, gebe ich dir vollkommen recht. Aber du wirst doch wohl einsehen, dass - wenn ein Mensch den Karten erst einmal eine Bedeutung gegeben hat - diese Bedeutungenm und zum Beispiel die Anordnung der Karten für diese Person einen Unterschied macht, oder?

Sind ja auch zwei verschiedene Sachen, und es "funktioniert" wie gesagt sowieso nur bei den Leuten, die daran glauben.

Stell dir das ganze weniger "mystisch" und "magisch" vor, und mehr als eine Art Tritt in den *rsch für Leute, die damit überfordert sind, sich einer bestimmten Frage nur rational zu nähern.

Zu dem Rest habe ich ja oben bereits was geschrieben.
 

v3da

Geheimer Meister
15. Dezember 2003
431
Paladin schrieb:
Zufall bedeutet Zufall, aber das will ja keiner wahr haben.
Bei 99,9% der Fälle oder noch mehr wüde dieser Karten zufall nicht funktionieren.
Zufall bedeutet Zufall? Und was bedeutet Zufall?
Du kannst nichts mit Zufall erklären, weil es keinen Zufall gibt. Es gibt nur Ursache und Wirkung.

Ich behaupte es gibt keinen Zufall, beweise mir das Gegenteil.

Zitat:
Paladin schrieb:
Etwas als mystisch zu bezeichnen nur weil wir uns es zur Zeit nicht erklären können ist lahm.
Ja ist es. Frag dich doch einmal wer diese ganzen Begriffe kreiert und verwendet. Diejenigen für die es nichts Paranormales gibt.

Ansonsten kann ich Zottelfritz nur zustimmen, solltest dir seine Worte wiklich zu Herzen nehmen.
-------------------------------------------------------------------------------------
-Mysterien an sich existieren in der Natur nicht. Mysterien sind immer nur Ergebnisse von Folgerungen, denen eine irreale Gedankenbasis zugrunde liegt.
 

Paladin

Geheimer Meister
6. Februar 2004
224
Zufall ein Menschlicher Begriff!!!!

Zufall eine Erfindung des Menschen!!

Wenn man in einem Kartenspiel zehn mal hintereinander die selbe Karte zieht, dann hat man sie eben zehn mal gezogen.

Zieht man zehn mal eine verschiedene Karte hat man halt zehnverschiedene gezogen.

Ich wehre mich ja nicht dagegen dass man Karten ziehen kann wie man will.
Aber dass man dem dann irgendwelche dummen Bedeutungen zumist und diese vielleicht noch glaubt halte ich für einen fatalen Fehler.

Die Ursache Weil man eine Karte gezogen hat
ist das Ergebnis, dass man sie kennt.
Ihr eine Bedeutung zuzumessen hat nichts damit zu tun.

So etwas ist einfach lächerlich und ein kindisches Spiel und keine Zukunfsvorhersage.
Man kann es ja spielen aber wenn man an so etwas teilnimmt, so soll an sich auch dazubekennen an so einem lächerlichen "Spiel" (etwas anderes ist es ja nicht) gefallen zu finden.

Man darf es nicht als Unterbewusstes irgendwas verkaufen und als mystisch, magisch oder sonstwas darstellen.

Zum Placebo Effekt. Ja den gibt es, aber nur weil die Menschen dumm sind und die Fantasie mit ihnen durchgeht.
zb: Sagt ein "Hellseher" dir wird es schlecht ergehen, dann glauben dumme Menschen dass und es wird ihnen schlecht gehen!!!!!!!!

Das ist armselig!

und mich zu beleidigen oder mich zu diskreditieren mit der Aussagen Marke ich hätte die Weisheit mit Löffeln gefressen ändert nichts an den Tatsachen an denen sich die Träumer klammern.

Es hieß die Erde sei eine Scheibe, es hieß die Erde sei rund und steht im Zentrumm des Universums.

Die Wissenschaft hat das geändert kein dummschwätzerischer Philosoph der keine Ahnung von nichts hat.
Philosophen sind Laien in allen Gebieten und reden großmäulig ohne sich auszukennen überall mit.
zb in Religion Wissenschaft ..........

Nur die Wissenschaft hat uns vorangebracht nur das Wissen!!!!

Wenn Tarot so supper funktioniert und Astrologie soviel Wahrheit enthällt, dann wählt sie zu euren Präsidenten oder Vertretern im Parlament!!!!!

Aber niemand tut so etwas denn man will keine Schwindler und Scharlatane die regieren!!!!!!

Den hier hat man den nüchternen realen Blick und denkt nicht an dumme Späße die man jetzt in der Freizeit vielleicht verteidigt!!!!!

mlg PaLADin

Ein 100% sogenannter Zufall ist mein Beispiel mit dem Elektonen SPIN!!
 

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
@paladin

Diese Karten haben keine Bedeutung.
Es ist Papier, Materie Atome.
natürlich sind sie das im grunde genommen, aber doch sind sie auch mehr, nämlich ein werkzeug, um etwas über sich zu erfahren.
nicht nur ich habe damit (wie auch mit runen oder i-ging) erstaunliche erfahrungen gemacht, die sich nicht unter "zufall" abhandeln lassen.

genauso ist es mit der astrologie.

das horoskop in der zeitung ist humbug, weil es sich nur an den sonnen/sternzeichen orientiert.
ein richtiges horoskop (mit allen planeten, häusern und aspekten)wiederum ist wie eine landkarte deiner selbst und es ist verblüffend, wie gut es den jeweiligen menschen charakterisiert.

wenn man davon ausgeht, daß der mensch eigentlich auch ein spirituelles wesen ist, so ist es doch ganz logisch, das er sich, um mit dieser spiritualität in verbindung zu treten, auch hilfsmittel geschaffen hat.

solange daraus keine wahrheit mit einem allmachtsanspruch entsteht, habe ich damit überhaupt keine probleme.

Die einzige Verschwöung ist diese falsche Mystik in die ihr euch einzulullen versucht! Sie verschleiert die Wirklichkeit.

Wir dürfen nicht wieder ins dunkle verklärte Mittelalter zurückfallen.
Es leben Technik und Wissenschaft!
irgendwie lustig- ich sehe das eher andersrum.

für mich ist es eher eine verschwörung, alles auf reines funktionieren, reine technik zu reduzieren.

genau das hat die menschheit in den abgespaltenen zustand zu ihrer mit/umwelt, in dem sie jetzt steckt und der sie vor immer mehr probleme stellt, gebracht.
dieses rein rationale denken kennt keine erfurcht vor dem leben.
alles wird in seine bestandteile zerlegt, bis man den wald vor lauter bäumen nicht mehr sieht.

nur ein beispiel:

sieh dir die menschen doch an, immer mehr kommen mit diesem zustand nicht mehr klar, sie kriegen "psychische" probleme.
die antwort die die etablierte wissenschaft darauf hat, ist, das dann wohl mit irgendwelchen synapsen etwas nicht stimmt, wofür es ja dann prima medikamente gibt, die den "normalzustand" wieder herstellen.

das die ursache vielleicht ganz woanders liegt, das wir alle mittlerweile in einem dermaßen lebensfeindlichen system leben, in dem ein aufbegehren der psyche noch der letzte widerstand ist, den man aufzubieten hat, darauf will man lieber nicht weiter eingehen.

nichts gegen technik und wissenschaft, aber bitte nicht als ultimative wahrheit.
 

Paladin

Geheimer Meister
6. Februar 2004
224
Schnecknhaus!!!!!!!!

Ja zieht euch in euer Schneckenhaus zurück weil ihr die Welt nicht akzeptieren wollt und ihre Chancen und Herausfordeungen nicht bestreiten wollt.

Verklärt alles mit eurer Mystik sie wird fallen.

Hat Mystik schon 1 mal etwas bedeutendes in der Weltgeschichte vollbracht wenn es sie geben sollte?????

Wenn es sie gibt warum ist sie nicht alltäglich oder wird bewußt angewandt???

Man köntte sich zb alle Wahlkampfgelder sparen, weil Astrologen und Kartenleger eh den Gewinner jeder Wahl vorhersagen müßten.
Wer würde sich so etwas antun oder wäre mit soetwas zufrieden?

Akzeptiert die Welt die Natur in ihrer Vielfalt und Schönheit und verklärt nicht alles durch eure beschränkte Menschliche Sichtweise!!!!!!!!!

Die Objekte gibt es, unseren Bezug dazu nicht.

Wenn in einem Wald ein Baum fällt und niemand ist da um es whrzunehemen, ist er dann wirklich gefallen????

Ja es hat halt keiner gehört.

Objekte sind göttlich und rein unser Bezug dazu ist menschlich weil wir sie nicht erfassen können. Unser fehlerhafter Bezug zu den Ojekten verleitet uns aber auch zu Fehlinterpretationen.

Und der Bezug den Astrologen zb zu Sterenen und Kartenleger zu Karten haben ist ein solch fehlerhafter Bezug.

PalaDin 8)
 

Zottelfritz

Geheimer Meister
27. November 2002
430
Re: Zufall ein Menschlicher Begriff!!!!

@Paladin:
Zuallererst darf ich dich darauf hinweisen dass ich die übermäßige Benutzung von Ausrufezeichen für ein Symptom mangelnder Ausdrucksfähigkeit und Unbeherrschtheit halte.

Paladin schrieb:
Zum Placebo Effekt. Ja den gibt es, aber nur weil die Menschen dumm sind und die Fantasie mit ihnen durchgeht.
zb: Sagt ein "Hellseher" dir wird es schlecht ergehen, dann glauben dumme Menschen dass und es wird ihnen schlecht gehen!!!!!!!!
DAS soll deine wissenschaftlich orientierte Erklärung dafür sein? Ausserdem verwechselst du die Selbst-erfüllende Prophezeiung (self-fulfilling Prophecy) mit Placebo. Was ich hier meine ist der medizinische Heilungs-Effekt von neutralen materiellen Stoffen, die die gleiche Wirkung erzielen wie "materielle" Medikamente.

Paladin schrieb:
Das ist armselig!
Komm mal wieder runter. Ich finde deinen Tonfall und deine Überheblichkeit unerträglich.

Paladin schrieb:
und mich zu beleidigen oder mich zu diskreditieren mit der Aussagen Marke ich hätte die Weisheit mit Löffeln gefressen ändert nichts an den Tatsachen an denen sich die Träumer klammern.
Versuch mal dich selbst und deine überhebliche Art von aussen zu betrachten. Du legst es ja geradezu darauf an, so zu wirken als wüsstest du der Wahrheit letzten Schluss. Du bist mir ausserdem noch die Antwort schuldig woher du die Gewissheit hinter deinen Behauptungen beziehst. Begründe doch bitte etwas mehr anstatt nur zu behaupten.

Paladin schrieb:
Es hieß die Erde sei eine Scheibe, es hieß die Erde sei rund und steht im Zentrumm des Universums.
Was hat das denn bitte mit dem Thread hier zu tun?

Paladin schrieb:
Die Wissenschaft hat das geändert kein dummschwätzerischer Philosoph der keine Ahnung von nichts hat.
Philosophen sind Laien in allen Gebieten und reden großmäulig ohne sich auszukennen überall mit.
zb in Religion Wissenschaft ..........
Wieder einmal beweist du wie wenig du dich mit dem auskennst über was du redest. Alle Wissenschaft ist der Wiege der Philosophie entsprungen.
Sie ist imho keinesfalls ein überflüssiges Relikt aus alten verklärten tagen sondern im gegenteil, die höchste Disziplin allen geistigen Tätigkeiten und wird heute viel zu wenig gewürdigt. Die Diskussion um den Absolutheitsanspruch der Wissenschaft will ich hier nicht nochmal führen, davon hab ich genug. Ich wünsche Dir bloß dass du Dir bei all deiner Begeisterung für die kalte, unbeseelte Technik nicht den Weg zurück zu Geist und Seele verbaust.

Paladin schrieb:
Nur die Wissenschaft hat uns vorangebracht nur das Wissen!!!!
Wissen entsteht aber ganz sicher nicht durch eine derart verstockte Haltung wie deine. Wissen ensteht dadurch wenn Menschen sich für neue Ideen öffnen und auf alte Weisheit aufbauen.

Paladin schrieb:
Wenn Tarot so supper funktioniert und Astrologie soviel Wahrheit enthällt, dann wählt sie zu euren Präsidenten oder Vertretern im Parlament!!!!!
Diese Äußerung kann ich nicht anders als kindisch und primitiv verstehen, so wohlwollend ich deine agressive Art auch übersehen mag.

Paladin schrieb:
Aber niemand tut so etwas denn man will keine Schwindler und Scharlatane die regieren!!!!!!
Ich empfehle dir ein Anti-Aggressionstraining.

Paladin schrieb:
Den hier hat man den nüchternen realen Blick und denkt nicht an dumme Späße die man jetzt in der Freizeit vielleicht verteidigt!!!!!
Ab hier kann ich keinen roten Faden mehr in deiner Argumentation erkennen, tut mir leid.
 

Paladin

Geheimer Meister
6. Februar 2004
224
Nun gut.

Ich denke nicht, dass miene Äußerungen agressiv sind.
Provokant, dass sind sie alle mal um nämlich aufzuzeige.

Ich schwimme nicht brav im Strom mit, weder im Strom der Glaubenden noch im Strom der Ungläubigen.

Vielmehr stehe ich an Land und beobachte euer seltsames treiben.
Ich finde es amüsant wenn Leute an Astrologie oder an Tarot glauben oder wenn sie in unerklärliche Dinge etwas mystisches hineininterpretieren.

Ich kann und will euch nicht HINDERN. Aber ich möchte einen anderen Weg aufzeigen der einfach ist und dem einfachstem Gesetz folgt.
Wenn es zu einem Phänomen mehrere Theorien gibt, ist die einfachste die wahrscheinlichste.

So was ist einfacher:
Tarot und Astrologie funktionieren und haben eine signifikante Aussagekraft aufgrund von nicht nachvllziehbaren Regeln und Deutungen.

Oder:
Tarot und Astrologie funktionieren nach dem Schema "Blindes Huhn findet auch mal ein Korn".
Geschäfte macher vermarkten dieses Zeug und setzten mit Werbung gezielt in Köpfen anderer fest, dass da schon was dran ist an der Sache!

Astrologie und Tarot fuktionieren nicht.
Astrologie sagt nicht die Zukunft voraus.
Tarot sagt nicht die Zukunft voraus.

Wieso sollten sie auch.

Nur weil sich da oben Lichtjahre entfernt irgendwelche Sterne gedreht haben soll das irgendetwas voraussagen?

Warum um alles in der Welt????

Das ist doch sehr egoistisch von uns Menschen anzunehmen, dass der Kosmos uns Staubkörnchen auch nur irgendwas Mitteilen sollte falls er das überhaupt kann.

Und bitte nicht mehr mit Unterbewußt sein.
Warum sollte das die Zukunft kennen.

In gewisser Weise ist es doch nur unser Betriebssystem unser Linux oder Windows und kein Zauberkasten aus dem die Zukunft purzellt.

Atmet tief durch, seht euch um was seht ihr?
Etwas seltsam etwas magisches.
Ich denke nicht und so ist es eigentlich überall also seid so lieb und verschließt nicht eure Augen.

Seht und erfahrt, dann denkt dann glaubt dann denkt wieder und erfahrt und seht es nocheinmal.

Bitte nehmt euch das zu Herzen.

mlg the Paladin
 

Zottelfritz

Geheimer Meister
27. November 2002
430
Re: Schnecknhaus!!!!!!!!

Paladin schrieb:
Ja zieht euch in euer Schneckenhaus zurück weil ihr die Welt nicht akzeptieren wollt und ihre Chancen und Herausfordeungen nicht bestreiten wollt.
wie lustig, genauso sehe ich Menschen wie Dich! In meinen Augen wollt ihr nicht wahrhaben dass es mehr gibt als wir mit unseren Augen sehen können. Vielleicht weil ihr Angst habt, es gäbe Dinge dir ihr nicht kontrollieren könnt? Die vielzitierte Angst vor dem Unbekannten? Die Angst vor der eigenen Fehlbarkeit? Die Angst vor der unvollkommenheit von Mensch und Technik?

Paladin schrieb:
Verklärt alles mit eurer Mystik sie wird fallen.
meine Meinung dagegen: Verleugne das Geistige und du wirst am Ende wirlich nicht mehr sein als ein unbelebter haufen materie.

Paladin schrieb:
Hat Mystik schon 1 mal etwas bedeutendes in der Weltgeschichte vollbracht wenn es sie geben sollte?????
Zumindest haben sehr viele bedeutende Denker sich mit der Mystik und Esoterik auseinandergesetzt, wahrscheinlich mehr als du glaubst und überhaupt kennst. Wenn du mir genau sagst was du unter Mystik verstehst geb ich dir konkrete Beispiele. Hier schonmal ein Vorgeschmack:
Goethe, CG. Jung, R. Steiner, Theresia von Avila...

Paladin schrieb:
Wenn es sie gibt warum ist sie nicht alltäglich oder wird bewußt angewandt???
Weil Leute wie du sie aus der Welt verbannen wollen. Frag mich nicht warum, ich frage dich!

Paladin schrieb:
Man köntte sich zb alle Wahlkampfgelder sparen, weil Astrologen und Kartenleger eh den Gewinner jeder Wahl vorhersagen müßten.
Wer würde sich so etwas antun oder wäre mit soetwas zufrieden?
Du versteht das Prinzip nicht. Astrologie ist kein Automat. Du denkst in technischen Dimensionen, merkst nicht einmal dass dir der Sinn für "untechnisches" schon abhanden gekommen ist.

Paladin schrieb:
Akzeptiert die Welt die Natur in ihrer Vielfalt und Schönheit und verklärt nicht alles durch eure beschränkte Menschliche Sichtweise!!!!!!!!!
Wie kannst du von Schönheit reden? Die Frage nach der Schönheit ist eine Grundfrage der Philosophie! (Drei Hauptzweige der Philosophie: Ethik="Was ist gut?", Logik="Was ist Richtig?" und Ästhetik="Was ist schön?")
Du sprichst von Schönheit. Wo gibt dir die Technik und die Wissenschaft darüber Aufschluss? Gibt es Schönheit in einer technischen und wissenschaftlichen Welt?

Was ist Schönheit, wissenschaftlich definiert?

Paladin schrieb:
Die Objekte gibt es, unseren Bezug dazu nicht.
...

Paladin schrieb:
Wenn in einem Wald ein Baum fällt und niemand ist da um es whrzunehemen, ist er dann wirklich gefallen????
Du nimmst Worte und Weisheiten der Philosophie in den Mund und spottest im nächsten Augenblick darüber. Wahrscheinlich merkst du es nichtmal, oder?

Paladin schrieb:
Ja es hat halt keiner gehört.
...?...

Paladin schrieb:
Objekte sind göttlich und rein unser Bezug dazu ist menschlich weil wir sie nicht erfassen können. Unser fehlerhafter Bezug zu den Ojekten verleitet uns aber auch zu Fehlinterpretationen.
jetz sprichst du von Göttlichkeit. Ich fasse es nicht. Hast du dich nicht eben noch als Materialist geoutet? Wo stehst du denn nun?
 

Paladin

Geheimer Meister
6. Februar 2004
224
Beschränkt

Ich bin nicht beschränkt.
Wenn ich in einem Punkt dieser Ansicht bin kann ich in einem Anderen eine andere Auffassung vertreten.

Weil ich mich vielleicht "philosophisch äußere" und etwas zitiere, muß ich nicht mit allen Auffassungen der Philosophi konform gehen.

Wenn du die Philosophie kennst, was ich glaube, müßtest du wissen dass philosophen die Unterschiedlichsten Standpunkte vertreten.

Die große Angst des Menschen ist die dass die Welt so ist wie er sie bewußt wahrnimmt.

Was ist so schlimm daran wenn wir "nur" eine Ahnhäufung von "unbelebter" Materie sind. Dass würde nichts an uns ändern weil wir es ja schon immer waren. Vielleicht ist Materie ja auch nicht tot.

Mystik von der ich spreche ist etwas verklärendes, was nur in der Sicht der Menschen entsteht und kein "Ding an sich". (Wenn du Philo kennst würdest du verstehen was ich meine. Oder lese KANT)
So etwas was es ohne der Fantasie und der Einbildung der Menschen nicht geben würde wie Astrologie, Tarot, Zauberer, Magierer, abstruse Verschwörungstheorien......

Denkst du das Leute wie ich in der Mehrheit sind?
Ich denke nicht.
Es werden vielmehr Menschen an zb Horoskope glauben als dageg.

Mit Fragen der Ethik Logik und Ästethik sollten sich vielmehr die Psychologen als die Philosophen befassen, da die Philosophen in ihren Gedankengängen den Menschen zu oft außer acht lassen oder falsch einschätzen.

Bin ich ein Wissenschaftler????
Ich erlebe die Welt! Ich erfahre sie.
Ich kann mir vieles durch die Wissenschaft erklären aber bei Gott nicht alles. Sie ist ein tolles Werkzeug aber mehr nicht.
Aber ich bilde mir nicht etwas ein was es nicht gibt und ich reime mir keine Theorien zusammen und behaupte dann Tarot funktioniert oder es gibt Zeitreisen oder was auch immer.

Man kann diese Phänomäne nicht erfahren.
Mann kann sich zwar einreden man habe sie erfahren und man glaubt das auch selbst aber ich finde das für mich icht in Ordnung.

Ich möchte mich nicht belügen.

Man kann alles glauben oder alles bezweifeln.
Beides bewahrt einem vor dem Denken und der Wahrheit.

Ich glaube an Dinge die ich bewußt erlebe und ich bezweifle Dinge die nicht greifbar sind.

Ihr aber streckt aber eure Arme aus nach dem nicht Greifbaren.
Das haben wir schon oft gemacht....
und wie bei der Geschichte vom Turmbau zu Babel wurden wir dabei jedesmal bestraft.
Man kann sich nicht an Dinge binden oder festhalten die nicht greifbar sind.
Man kann sie nicht mit dem Geist erfassen oder ausfüllen.
Man soll sich nicht danach strecken.
Manche dinge werden vielleicht greifbar wenn die Zeit ref ist. Aber schon vorher danach zugreifen ist sinnlos und entbehrt jeder Logik.

mlg PaladIN
 
Oben Unten