1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SUCHE: Video der Ermordung Kennedys

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Anonymous, 10. April 2002.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

    Hallo,

    bestimmt kennt Ihr die Gerüchte den Mord an John F. Kennedy betreffend:

    Er war der CIA im Weg und wurde von einem EX-CIA-Agenten angeschossen und anschließend von dem Fahrer seiner Limousine(ebenfalls ein CIA-Agent oder Navy-Agent) in den Kopf geschossen.
    Die meisten Videos dieser "Exekution" sind zensiert und man sieht nur den hinteren Teil des Wagens mit Kennedy. Aber es soll auch noch eine ungeschnitte Version geben in der man deutlich den Fahrer erkennen kann, der sich umdreht und Kennedy eine Kugel durch den Kopf jagt.

    Wenn Ihr also dieses Video zufällig habt, wär ich Euch dankbar wenn Ihr es mit zukommen lassen könntet!

    Mfg

    Ceos
     
  2. DrMusic

    DrMusic Geselle

    Beiträge:
    6
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich bin mir zwar nicht so sicher, aber das Video müsste es im edonkey geben oder bei kazaa musste mal schauen. Am besten JFK eingeben.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Gast

    oder warten, bis mal wieder ne sondersendung laeuft ;)
     
  4. Hagbard

    Hagbard Großmeister

    Beiträge:
    83
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hatten sie Oswald dafür eigentlich entsorgt?
    Wie klar ist eigentlich, das er es nicht war?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Gast

    NEEEEIIINNNN!!!

    JFK ist nicht von seinem Fahrer erschossen worden!!
    Haben wir im alten Forum doch schon hundertmal durchgekaut!!!!

    Es haben zwei geschossen, daß ist klar. Einmal Oswald und der andere war vielleicht ein CIA -Agent.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Gast

    @hagbard: geniale sig :D
    es ist zwar oft durchgekaut worden, aber leider liegen uns selbst kaum moeglichleiten offen, die infos, die wir haben zu ueberpruefen, dh. kann man wohl weiter munter thesen aufstellen, wobei es wahrscheinlichere und unwahrscheinlichere geben wird.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Gast

  8. Salomon

    Salomon Geheimer Meister

    Beiträge:
    178
    Registriert seit:
    10. April 2002
    So servus
    hab mein Video noch vom alten Morpheus gezogen,einfach mal mit JFK Assasination versuchen...
    @Roswell:Ich hab aber trotzdem ein Foto auf dem man einen Gegenstand sieht,der wie ne .45 aussieht!!!Ok es sieht nur so aus,aber ich bin immer noch skeptisch mit dem gegeeltem Kopf des fahrers!!

    Greetinx
     
  9. Psycho

    Psycho Geselle

    Beiträge:
    18
    Registriert seit:
    10. April 2002
    OHHHHH MAN!!!!

    Oswald hat nicht geschossen! Das steht fest!
    1. Er hatte ein klappriges gewehr bei sich, mit dem man aus dieser entfernung NIEMALS treffen könnte!
    2. Es gab 3 Schüsse (?) und die erfolgten innerhalb von 10 sec ( waren es, glaube ich) und in der Zeit konnte man mit so einem Gewehr nicht 3 Schüsse abfeuern, dafür brauchte man länger. Auf ein bewegliches Ziel!
    3. Ja! Das mit dem CIA Agenten ist VIELLEICHT richtig. Jedenfalls berichten Zeugen das sie jemanden am Holzzaun gesehen haben, der eine Waffe abfeuerte. Es wurde Qualm gsehen.
    4. Komm bloß nicht mit der Theorie, das es bloß eine Kugel gewesen ist....

    So, soviel zu JFK
     
  10. Anonymous

    Anonymous Gast

    [/quote] Psycho

    Ja, Du hast Recht, es waren mehrere Schüsse!
    Wäre es nicht etwas auffällig gewesen, wenn der Fahrer geschossen hätte?
    Immerhin standen am Straßenrand etliche Leute, die das ganze Schauspiel beobachtet haben???
     
  11. Psycho

    Psycho Geselle

    Beiträge:
    18
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Viele Zeugen (keine Zivilisten, solche die zu den Fahren von anderen Autos gehörten und so) sagten, das er einmal in den Hinterkopf, Ins gesicht und in den Torso geschossen bekam. Der 3 Schuss verletzte den FAHRER an der Hand und die Kugel traf schließlich JFK!!!!!!!

    Sein Kopf war nicht mehr wiederzuerkennen, sagen viele!
    Sein gehirn wurde dann auch in einem Museum aufbewahrt, doch es verschwand letztendlich!
     
  12. Anonymous

    Anonymous Gast

    @Roswell:

    Hast Du Dir das Video überhaupt angesehen? Ich meine die Version, auf der man auch die Fahrer sieht?

    Mfg

    Ceos
     
  13. nothing

    nothing Gast

    Das stimmt allerdings, auf den Fotos war nurnoch ein Klumpen Matsch zu erkennen. Also wenn die das Gehirn aufbewahrt haben, das sah auch nichtmehr so frisch aus. Das ist aber normal bei nem Kopfschuss aus nem Gewehr.

    Die Kugel die den Fahrer verletzt hat muss laut FBI-Ballistikern im Wageninnern dreimal ihre Flugbahn gewechselt haben, wenn es denn nur eine Kugel war. Was natürlich unmöglich ist, wenn sie auf das Auto selbst trifft bleibt ne Kugel natürlich stecken oder schlägt durch.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Gast

    @nothing: das mit dem durchschlagen, oder steckenbleiben kommt auf die munition an. das zeug, was die amerikanischen polizisten heute in ihren gewehren haben prallt zb. mehrmals ab...
    auch war es mit dem gewehr theoretisch schon moeglich diese 3 schuesse abzugeben, es waere aber ein EXTREM guter schuetze von noeten gewesen. das gewehr war ein alter italienischer karabiner, wenn ich mich recht erinnere...
    und einen karabiner 3x abzufeuern, auch in 10 sec. ist kein kunststueck, es schmerzt dann zwar die schulter, aber zumindest auf 60-70 meter kann man noch brauchbare resultate erzielen.
     
  15. nothing

    nothing Gast

    Schon versucht? Ich ja, zumindest mit einer vergleichbaren Waffe.

    Wenn Oswald nicht bei den Snipern in irgendeiner Spezialeinheit war (war er nicht) dann meinen Respekt. Allein das Durchladen dauert. Da hat man dann keine Zeit mehr zum Zielen.

    Und ich bezweifle dass die technologie damals schon so weit war derartige Munition zu entwickeln. Und wenn doch: Woher hätte er die bekommen sollen?

    Sonst würde ich auch das Argument gelten lassen dass die Hand des Fahrers zwar hätte verletzt werden können, aber die Kugel danach nicht hätte weiterkommen drüfen weil Oswald Deutsche Hochgeschwindigkeitsmunition benutzt hat, blah.

    Und ich glaube auch nicht das der gute Mann verschiedene Munition verwendet hat.

    Er war's, wenn überhaupt, dann nicht alleine, das steht für mich fest.

    Und wenn die Kugel im Wageninnern abgeprallt wäre dann hätte man trotzdem Spuren an der Innenaustattung erkennen müssen. Das liegt in der Natur der Sache wenn ein Projektil mit mehr als 400meter/sekunde auf ne Lederaustattung trifft. Waren aber keine Spuren. Also hat es sich die Kugel in der Luft überlegt wohin sie denn nun fliegt.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Gast

    ich habe in der vergangenheit oefters mit alten karabinern geschossen (zb. ka98) und bin im laufe der zeit auf ein ergebnis gekommen, das durchaus an die 10 sec rangehen duerfte...
    stimmt: oswald war in keiner scharfschuetzen einheit, aber immerhin bei den marines, die eine recht gute schiessaussbildung haben...
    ich glaube auch nicht, dass oswald an die von mir genannte munition kommen konnte, aber wer kann schon genau sagen, wann die amis was entwickelt haben....
     
  17. OSram

    OSram Geheimer Meister

    Beiträge:
    102
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Oswald?

    Für mich sieht es so aus, als ob der Beifahrer des Wagens Kennedy erschiesst. 8O

    Komisch finde ich auch, dass Kennedy irgendwie während des Ausschitts apatisch nach unten sieht!

    Hat man ihm vorher Beruhigungsmittel gegeben? :?:
     
  18. Psycho

    Psycho Geselle

    Beiträge:
    18
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ja, das stimmt. hatte ich vergessen. Er wurde vorne im Torso getroffen(?)!
    Dann schaute er nach unten. Seine Frau bekommte Blut ab...oder?
     
  19. Anonymous

    Anonymous Gast

    Es gab insgesamt drei Gewehre, von denen gesagt wurde, dies sei die Tatwaffe: ein Mannlicher-Carcano-Keinkalibergewehr (gilt im Erzeugerland als "humane" Waffe, weil man nichts trifft damit)/
    Weitzmann, ein Officer der das Gebäude mit untersuchte,sagte aus, er hätte eine 7.65er Mauser erkannt!/
    Jim Garrison entdeckte auf einem Film eine Aufnahme, auf der Polizisten ein Gewehr die Feuerleiter des Gebäudes herunter trugen!
    Es gibt eine Nahaufnahme, mit dem Untertitel: Die Waffe des Täters.
    Dieses Gewehr hatte aber gar kein Visier drauf!
    Bevor alle drei Gewehr verschwanden, wurden mit dem Aktenkundlichen Mannlicher-Carcano Schießübungen durchgeführt, um die Situation nachzustellen.
    Nachdem das Visier erstmal eingestellt werden mußte, weil es völlig schief zum Lauf saß, durften 120 Scharfschützen "probieren", was Oswald an Schießkunst zum Besten gegeben haben soll!
    Es gelang nicht einem einzigen dieser Scharfschützen!!!

    Mit Oswald machte man, am Tag seiner Verhaftung außerdem einen Nitrattest, welcher bewies, daß er (Oswald), in den letzten 24 Stunden keine Waffe in der Hand hatte!

    Das mit dem Beifahrer halte ich allerdings auch für fragwürdig, weil es doch recht tölpelhaft wäre, ein Komplott so durchzuführen!
    Genauso kann es sein, daß der Fahrer die Waffe (wenn es dein wirklich eine ist) gezogen hat, um seinen Präsi zu schützen!

    Das reicht erstma...
    Grüße...
     
  20. Anonymous

    Anonymous Gast

    Achso, CEOS,
    wenn du bist jetzt immer noch nix gefunden hast, was ich nicht annehme,
    kannste mir ne PM schicken!
    Alles weitere...
    Grüße...
     

Diese Seite empfehlen