Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Spontane (ver)Brennung der menchliche Körper?!

Erudito

Lehrling
10. September 2002
3
Gibt es wirklich unerklerbare Selbstbrennungen die der menchliche Körper teilweise oder ganz zerstören? Seit jahren bin ich auf der Suche, habe Berichte, Bilder gesehen-gelesen. Etwas beengstigend ist es für mich schon...Was meint ihr?
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Es gibt eine BBC-Untersuchung darüber. Die Kassette kannst Du bei den Jungs bestellen. Wurde auch schon ausgetrahlt.

Es wurde festgestellt, das es sich dabei um Unfälle handelt.
Eine Person sitzt bei einer Kerze un ließt ein Buch. Beim Aufstehen wird der alten Person schwindelig. Sie kippt um, reißt die Kerze mit sich und fällt runter.
Die Kerze verbrennt Ihre Kleidung. Die Hitze verbrennt die Haut wo bei Fettschichten freiwerden. Diese saugt die Bekleidung auf und brennt.
Durch die Verbrennung des Fetts wird die Hitze noch größer, bis zu 400°C wurden gemessen. Dieser Vorgang zerstört schließlich den Gesamten Körpern, der mit Stoff bedeckt ist. Es ist aber ein Schwelbrand, eng begrenzt auf den Körper. Druhherum kann zwar etwas in Brand geraten, aber nur bei direktem Feuerkontakt. Vielmehr schmelzen Kunstoffteile in der Umgebung aufgrund der hohen HItze.

In einem versuch wurde so ein Schwein bekleidet und leicht angezündet.
Es geschah genau das, was oben beschrieben wurde. Und die Umgebung ( Das Zimmer ) sah am ende genauso aus, wie auf den Fotos der bekannten Vorfälle.

Also, kein HokusPokus, keine übersinnlichen Geschehenisse, kein Radioaktivität. Eigentlich nur eine kleien chemische Verbrennung!
Mann nennt es den Doch-Effekt glaube ich. So ähnlich wie bei einer Petroleum-LAmpe das Öl am Faden sich hochsaugt und an der Spitze verbrennt, soähnlich saugt sich das Fett der Menschen bei Verbrennung in die Bekleidung und Verbrennt!

:arrow: Gilgamesch
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Was ist mit dem vielen Wasser? Müsste es nicht ein Verbrennen zumindest stark behindern?
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Das verdampft. Wie gesagt ist es eine Verbrennung der Fettzellen mit Hilfe der Bekleidung als Docht.
In der Sendung wurden auch Beispiele einiger Verbrennungen gezeigt, Photos also, die noch brennende Menschen zeigten. Das Brennen ließ sich haargenau so wie in den echten Fällen mit einen "armen" Schwein simulieren.
Interessant ist, das das Feuer fast 10h oder länger brennt. Es ist ein langsamer brand, wie die einer Kerze, jedoch sehr heiß, da Fett verbrennt. Danach erlischt das Feuer von selbst.

:arrow: Gilgamesch
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Aber während das Fett schmilzt, müssten sich doch Teppich bzw. Holzdielen ebenfalls vollsaugen und dann käme es schon zu einem Hausbrand.

Und warum birgt man aus ausgebrannten Wohnungen noch verkohlte Körper? Das Fett (wenn es so gut brennt) müsste bei der enormen Hitze doch schon fast als Brandbeschleuniger dienen und die Leiche total verbrennen.
 

Erudito

Lehrling
10. September 2002
3
Es ist alles ganz logisch Gilgamesh, doch gibt es Fälle wo die Opfern mit offene Feuer (Kamin, Kerze etc.) garn nicht in berührung kommen.
Morgen wacht die Ehefrau auf und statt ihre Göttergatte findet sie 'ne handvoll Asche im Bett...und der armer Kerl war nichtraucher. Ein Mann wird völlig verbrant gefunden in seine Holtzhütte. Er lag auf dem Heizkörper (ein Radiator) der nie im Leben so heiß wird das ein Mensch sich drauf dermaßen verbrennen kann und wenn doch es war alles holz auserrum. Ohne brennspuren. Die Zeit ist auch wichtig.Was ich so gelesen, gesehen hab, da war von Rundblitz bis zum magnetisches Phenomen die Rede. Natürlich alles nur Theorien...
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Das mit den Kugelblitzen könnte mit eine Ursache sein!
Aber ich denke nicht, das sich der menschliche Körper von selber entzündet.
Vielleicht kennt jemand den Film "Fire Syndrom". Hier wird das Phänomen mit einer radiaktiven Bestrahlung der Opfer erklärt.

:arrow: Gilgamesch
 

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
27. September 2002
906
ich hab vor langer zeit mal ein pm bericht darüber gelesen.
tja und was soll man sagen die south park folge spontanious self combustion oder wie die hieß hat höchstwahrscheinlich recht.
die ursache sind phosphorfürze die sich durch funken entzünden
ach zu den kugelblitzen die können zwar gefährlich sein aber sie können auch durch einen durchgehen ohne dass es spuren hinterlässt-kann man an der farbe des blitzes erkennen.
 

MadCow

Geheimer Meister
2. Oktober 2002
381
es waren methanfürze ;)

was soll den die farbe des blitzes pber seine gefährlichkeit aussagen?
 
Oben Unten