Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Selbstjustiz oder Notwendige Aktion gegen Pedophile?

Seeker

Geheimer Meister
6. September 2002
371
Diese Website geben sich im Chat als Kinder / Teenager aus um Pedophile in eine Falle laufen zu lassen und posten dann die gewonnen Informationen (Bilder, Namen, Adresse, Telefonnummer) der Pedophilen

http://www.perverted-justice.com/

Wenn man sich die Chatlogs durchliest kann einem schon schlecht werden.

Was ist Eure Meinung zu so einem System? Gerade im Hinblick das die Regierungen scheinbar machtlos (oder mit verstrickt sind (Belgien) ?


Danke!
 

sechsplusneungleichacht

Geheimer Meister
30. Juni 2003
324
Ich halte das für eine gute wenn auch gefährliche Idee !

Falls Ihr über Kinderpornos im Netz stolpert ist das hier auch ein guter Link : www.lka.nrw.de/formular/kontakt2.asp
(Meldestelle Kinderporno )
 

Lindwurm

Geheimer Meister
29. Juni 2003
406
sechsplusneungleichacht schrieb:
Falls Ihr über Kinderpornos im Netz stolpert ist das hier auch ein guter Link : www.lka.nrw.de/formular/kontakt2.asp
(Meldestelle Kinderporno )

So wenn man ganz ausversehen von den "normalen" Porno Sites abrutscht, oder? :lol: 8O :D

Naja die Meldestelle finde ich gut, das andere etwas bedenklich. Die armen Beamten die das machen müssen und sich mit den Perversen abgeben müssen :?
 

Gorgona

Erhabener auserwählter Ritter
7. Januar 2003
1.177
Ich bin eine wenig zwiegespalten.

Zum einen erinnert mich das an den mittelalterlichen Pranger und das halte ich für keine gute Institution.

Andererseits halte ich es in diesem Fall für angebracht.

Allerdings habe ich bis jetzt auf der Seite immer nur Chats mit >14jährigen gelesen. In der Hinsicht handelt es sich dabei doch weniger um Pädophile sondern um degenerierte Erwachsene, die sich nicht mit Frauen/Männern ihres Alters auseinandersetzen können.

Als Perverse würde ich sie allemal bezeichnen aber nicht als Pädophile.

Meine Definition von Pädophilen ist, dass es sich um Männer handelt, die sich sexuell stimuliert fühlen von Kindern, bei denen die Pubertät noch nicht eingetreten ist.

Oder irre ich mich da?
 

Swetylko

Geheimer Meister
30. April 2003
143
Nene, Gorgona, ich glaub da irrst Du dich nicht. So ähnlich definier ich die Sache auch, kann dir da nur zustimmen.

Anders schaut des aber natürlich aus, wenn 5- jährige in Pornos mitspielen und die Sachen dann gehandelt werden. Meiner Meinung nach :arrow: Zwangskastration. Sowas find ich einfach nur abartig... So gehts aber wahrscheinlich jedem einigermaßen klar denken Menschen.

Aber die Chatlogs mit den 14- jährigen find ich eigentlich nicht wirklich soo bedenklich, weil die Teenager heut ja immer früher Erfahrungen sammeln WOLLEN, und das im RL nicht immer können. Arme Schweine sind die Chatpartner von denen dann deswegen aber imo trotzdem.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
das mit den 14 jährigen ist echt ne zwiespältige sache.
Habe sogar schon andersherum die Erfahrung gemacht ... das mich im Chat ein Bengel ziemlich dolle angebaggert hat, weil er Erfahrungen mit einer reiferen Frau haben wollte 8O
Der war 15 .... das heißt er war jünger als mein Sohn 8O
und der war echt penetrant ... obwohl ich sehr deutlich gemacht habe, daß ich kein Interesse habe.

Mit 14 /15 sehe ich die Kids auch nicht mehr so recht als Kinder. Was nicht heißt, daß ich es angemessen finde das alle in dem Alter sexuelle Erfahrungen machen sollten.
Aber jeder ist auch unterschiedlich ... und wenn jemand in dem Alter Erfahrungen machen möchte finde ich das wiederum ok. Die Gesellschaft kann ja nicht generell sagen, daß jemand der 14 ist noch nicht darf, wenn er/sie sich verliebt hat und damit etwas schönes erlebt.
Gorgona ... ich bin da auch zwiegespalten. Ich weiß nicht ob es auf diesem Weg richtig ist mit der Problematik umzugehen.
Pädophil heißt ja auch nicht generell das jemand ein Verbrecher ist. Der Schreiber von "Alice im Wunderland" war auch pädophil ... der Autor von "Tom Sayver" soll es auch gewesen sein ... Es soll eine einige Menschen geben, die zwar diese "Veranlagung" haben, aber deswegen niemals Kindern etwas antun würden. Deswegen finde ich es besonders zwiespältig, wenn man jemanden eigentlich sogar noch anregt , wie es diese Aktion anscheinend tut. Ich zweifle daran, daß man damit die Gewalttäter trifft.
Namaste
Lilly
 

Gaara

Meister vom Königlichen Gewölbe
7. Mai 2002
1.398
Es ist halt komisch mit Teenagern...nur komisch. Kinder ? Wann nicht mehr Kinder ?
 

Gorgona

Erhabener auserwählter Ritter
7. Januar 2003
1.177
@gaara

Als ich 15 war, hatte ich eine Freund der 22 war. Damals hielt ich mich für absolut erwachsen und viel zu reif für einen gleichaltrigen Freund.

Als ich selbst 22 war und den Unterschied zwischen meinem Denken mit 15 und 22 erkannte, ist mir erst klar geworde, wie zurückgeblieben mein Ex war.

Aberes gab einige Pärchen in meiner Umgebung die eine solchen Altersunterschied hatten. Körperlich waren wir ja schon auf dem Weg und ziemlich gut entwickelt :oops: aber geistig waren wir noch ganz am Anfang.

Daher sehe ich auch in meinem Ex keinen Pädophilen sondern einen gehemmten Erwachsenen.
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Die Reife bei Jugendlichen ist unterschiedlich.
Ich war mit einem 9 Jahre älteren Typen zusammen ... als ich in dem Alter war (wir waren über 2 Jahre zusammen) und ich würde auch heute noch nicht sagen, das er gehemmt oder so war.
Ich war in dem Alter einfach ziemlich frühreif, könnte man sagen.
Da ich noch minderjährig war ... wäre es eigentlich auch nicht legal gewesen, aber wäre der Gesetzgeber gekommen und hätte meinen Freund damals dafür eingeknackt, wäre das ziemlich daneben gewesen.

Naja ... aber diese chattypen ... das ist was anders ... :? Finde ich auch ziemlich pervers.
Ich weiß nicht ... aber was ich da so an chats auf der seite gelesen habe ... fand ich einige "Anbahnungen" von den perverts.com leuten schon komisch. Diese Masche "ich bin ein Junges ding und stehe drauf von älteren gef**** zu werden" finde ich auch pervers.

Namaste
Lilly
 

bombaholik

Auserwählter Meister der Neun
14. Oktober 2003
924
alles opfer der leistungsgesellschaft

was das patriachat , der kapitalismus, materialismus und das daraus folgende machtgerangel hervorruft

back to the roots

ONE LOVE
 

Giacomo_S

Prinz von Jerusalem
13. August 2003
2.284
Ich find's ziemlich daneben und ein ganz typisches Beispiel für die bigotte amerikanische Gesellschaft.
In Deutschland sind sexuelle Beziehungen >16 kein Problem, außerdem kann u.U. ein Gericht selbst bei einer 14jährigen von Bestrafung absehen.

Da ich viel mit Amis diskutiere, habe ich oft einen ziemlich verkorksten Moralismus festgestellt. Soweit ich weiß, gibt es immer noch Staaten, wo eine wie auch immer geartete (freiwillige) sexuelle Aktion eines Volljährigen mit einer Minderjährigen automatisch als Vergewaltigung geandet wird. Wäre damals Roman Polanski nicht abgehauen aus den US, hätte man ihn in bestimmten Staaten mit 60 Jahren Haft bestrafen können.
Darüber hinaus gibt es sogar Staaten wo Sex zwischen Unverheirateten eine Straftat ist. Im Jahr 2000 hat man sogar ein Pärchen deswegen bestraft...

Einerseits wird den Jugendlichen in den Staaten jegliche Verantwortlichkeit - auch gegenüber Alkohol usw. - abgesprochen, gleichzeitig gibt es aber eine ganze Reihe von Staaten, die die Hinrichtung von jugendlichen zulassen, teilweise ab dem 13. Lebensjahr aufwärts.

Zur genannten Website: Ich find's albern, was tun die Kerle denn da schon groß, als ein bißchen rumlabern ? Und wenn eine 14jährige noch keinen Schimmer über sexuelle Inhalte hat, dann hat man in ihrer Sexualerziehung sicher auch große Fehler gemacht.

Ach ja:
Mir hat ein Moderator eines amerikanischen Forums mal ziemlichen Ärger gemacht wegen diesem Bild:



Seiner Meinung nach konnte man dieses Bild aufgrund seine "sexuellen Inhalts" Jugendlichen nicht zumuten.
 

Gorgona

Erhabener auserwählter Ritter
7. Januar 2003
1.177
Ich hatte allerdings bereits eine Reportage gesehen, in der sich Polizeibeamte auch als Kinder ausgaben und mit Pädophilen in Kontakt traten um sie zu fassen.

Allerdings wurden diese Gespräche nicht öffentlich ins Netz gesetzt. Es ist wohl tatsächlich vorgekommen, dass sich Kinder mit Pädophilen trafen, die sich jedoch auch als Kinder ausgaben um ihre Opfer in die Falle tappen zu lassen.

Was die Seite betrifft. Links ist eine Liste von "besonders perversen" Typen. Da haben sich mir aber auch die Haare gesträubt. Dort versuchen Männer tatsächlich mit 11jährigen in Kontakt zu treten und fragen auch nach ob die Kinder bereits in die Pubertät eingetreten sind.

Allerdings finde ich es auch reichlich pervers eine "Best of" Liste zu veröffentlichen und die einzelnen Chats zu bewerten. Das passt aber sehr gut in mein Schubladendenken vond en USA.
 

Gorgona

Erhabener auserwählter Ritter
7. Januar 2003
1.177
@giacomo

Wieso bin ich jetzt nicht verwundert?

Aber die Leute in dem Forum sind ein Spiegelbild der ganzen Seite. Oberflächlich undamerikanisch. (Frage mich ob der AngryGerman tatsächlich Deutscher) ist. Bei deren Beiträgen geht es nur um Sex und ich hatte irgendwie den Eindruck sie wprden sich gegenseitig anheizen.

Als Resumé zu der Seite fällt mir folgendes ein:

Nach den Anschlägen zeigten die Medien einen "Patrioten" der sich mit seinem Auto in eine vor allem von Muslimen bewohnten Gegend auf die Strasse stellte und die Leute beobachtete. Als das kAmerateam ihn fragte was er hier mache sagte er, er sei ein freier Mensch und lebe im Land der Freiheit er wolle niemandem etwas böses antun aber er möchte zeigen, dass er da ist und "SIE" beobachtet. Sie sollen immer wissen, dass er eine Auge auf sie hat.
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
gorgona27 schrieb:
Zum einen erinnert mich das an den mittelalterlichen Pranger und das halte ich für keine gute Institution.
Im Internet ist man grundsätzlich erst einmal nicht anonym. Wer per Chat und Webcam(!) mit einer völlig unbekannten Person kommuniziert (die letztendlich sogar aus dem eigenen Bekanntenkreis stammen könnte *g*), der ist selbst Schuld, wenn er annimmt, daß mit diesen Daten vertraulich umgegangen wird. (Vor allem in solchen zwielichtigen Chats)
Nein, ich wüßte nicht, warum man diese Leute jetzt irgendwie schützen sollte, unabhängig vom aktuellen Zusammenhang.
 

Giacomo_S

Prinz von Jerusalem
13. August 2003
2.284
gorgona27 schrieb:
@giacomo

Wieso bin ich jetzt nicht verwundert?

Aber die Leute in dem Forum sind ein Spiegelbild der ganzen Seite. Oberflächlich und amerikanisch.

Ja...da kenne ich aber auch andere.
Aber was soll man wohl schon auch von einer Seite halten, die sich "SuperPatriot" nennt.

gorgona27 schrieb:
(Frage mich ob der AngryGerman tatsächlich Deutscher) ist.

Glaube ich kaum, vielleicht deutschstämmig - und das sind viele !
Außerdem lieben viele Amis solche Namen, vielleicht hat es eher damit zu tun, wie er sich einen Deutschen vorstellt.

gorgona27 schrieb:
Bei deren Beiträgen geht es nur um Sex und ich hatte irgendwie den Eindruck sie wprden sich gegenseitig anheizen.

Ja, den Eindruck habe ich auch. Vielleicht kommt da noch deren Lynchjustiz von früher durch.
Viele Amis gefallen sich sehr in ihrem Selbstverständnis des "law abizing citizen" (gesetzestreuer Bürger). Fahneneid, Hand ans Herz, Nationalhymmne, eigene Knarre - das finden die Klasse. Da verstehen die auch keinen Spaß.
Im ganzen finde ich das ziemlich oberflächlich, sie wollen und können das einfach nicht hinterfragen oder einfach mal darüberstehen. Dieser ganze rituelle Patriotismus muß uns Europäern ziemlich merkwürdig vorkommen.
Gott sei Dank sind die meisten europäischen Nationen darüber hinaus. Und ich finde, damit sind sie einfach ein Stück reifer geworden, denn dieser dumpfe Patriotismus ist doch nur Anlaß für Kriege und Gewalt.

Oder mal humorvoller gesagt, wie neulich Thomas Gottschalk in seiner Sendung Gottschalk's Amerika sagte (als Kommentar dazu, daß die Amerikaner in vielen Gegenden den Unabhängigkeitskrieg nachspielen): "Die Amerikaner spielen ihre Kriege gerne nach. Wir Deutschen spielen unsere Kriege nicht nach, denn das gäbe Proteste in der ganzen Welt." :wink:
 

Killuminati

Geheimer Meister
2. Juli 2002
333
hm.....hab mir drei gespräche durchgelesen.....hm....nur mit 14-jährigen?????also zwei gespräche davon waren mit angeblichen 11-jährigen!!!!
Also, wenn man 14 ist (wie ich), dann gerät man selber schon schnell an einen älteren freund,weil diese reifer sind (oder man sie für reifer hält), und den ersten schritt machen....eine freundin von mir (13) hatte vor kurzem noch einen 20-jährigen....bei dem war das glaub ich aber eher der fall, dass er selber nochnich so bereit zu allem war (also er wollte sogesehn garnix von ihr, ham sich nichmal geküsstt)
Aber das is ja was ganz andres als diese kranken da auf der seite!!!ich mein, da holt sich einer vor ner (seinermeinungnach) 11-jährigen einen runter....will sie treffen und sagt ihr, dass er ihr sein ding reinsteckt?????
Naja, das komische an diesen chatts war für mich auch,dass diese "kinder" so bereit zu allem gewesen sind.....is das wirklich realistisch?ich mein, ich hab ja keine ahnung.....
Hm, es is schon gut , solche sickheads dranzukriegen,und öffentlich anzuprangern,aber diese seite is schon ein bisschen pervers aufgemacht, ich meine, da gibt es eine topliste was wohl das krankste gespräch war, und man kann das selbst voten!!!
Es is einfachnur krass, wie viele von diesen typen es da draussen gibt...durch was wird sowas eigentlich ausgelöst????
traurige welt......

@ silly lilly, bist auch ziemlich hübsch für dein alter :wink:
 

Shiraffa

Geheimer Meister
16. September 2002
372
Was auf dieser Seite betrieben wird, finde ich absolut nicht gut. Schnell sind persönliche Daten fremder Menschen bei der Hand und jemand der absolut nichts damit zu tun hat, wird auf einmal beschuldigt, Kinder/Jugendliche in der Absicht angesprochen zu haben, eine sexuelle Beziehung aufzubauen.

Googlet doch nur einmal nach "Lebenslauf.doc" und ihr habt Daten, die ihr in jedes Formular eingeben könnt!

So lange pädosexuelle Straftaten im Internet nicht von staatlichen Organen verfolgt werden, die die entsprechenden Mittel dazu haben, einer Selbstkontrolle unterliegen und letzlich Anklage vor einem Gericht erstatten, ist das für mich nichts anderes als Denunziantentum und Zerstörung des sozialen Lebens eines möglicherweise Unschuldigen.

Ich schätze auch, die Veröffentlichung solcher Log-Dateien dürften in DE strafbar sein oder zumindest in einem Grauzonen-Bereich. Schliesslich ist es die Phantasie der "Lockvögel" (tease me, please me), die bei dieser Aktion die vermeintlichen Pädos erst anheizen. Gehe ich auf Junkies zu und mache es ihnen schmackig, eine Bank auszurauben um Geld für den nächsten Fix zu haben? Wäre das nicht Anstiftung zum Schweren Raubüberfall?

Wobei sich auch die Frage stellt, was passiert, wenn zwei "Lockvögel" aufeinandertreffen und sich gegenseitig anstacheln.


Edit:

@Killuminati: Nein, das sind Faker die sich absichtlich als Kinder/Jugendliche ausgeben. :evil:
 

Giacomo_S

Prinz von Jerusalem
13. August 2003
2.284
Killuminati schrieb:
Naja, das komische an diesen chatts war für mich auch,dass diese "kinder" so bereit zu allem gewesen sind.....is das wirklich realistisch?ich mein, ich hab ja keine ahnung.....

Nein, natürlich ist das nicht realistisch. Es sind ja auch keine "Kinder" sondern Erwachsene, die sich für "Kinder" ausgegeben.
Ich halte nichts von "agents provocateur", weil ein solcher häufig die Delikte überhaupt erst schafft, die man nachher zu verurteilen gedenkt.
Außerdem werden meiner Meinung nach die Täter auch ganz systematisch zu den Antworten hingeführt, die man gerne von ihnen hätte.
Außerdem sind chats so anonym, daß man häufig vergißt, das es sich überhaupt noch um reale Menschen handelt. Ich hatte übrigens auch schon durchaus vergleichbare Gespräche mit "Kindern" (wenn nicht sehr viel schlimmer) ohne ein Pädophiler oder Kranker zu sein.

Eines der wesentlichsten Aspekte bei chats ist nämlich, daß man Dinge sagt, die man in persönlichen Unterhaltungen niemals sagen würde, seien es nun gute oder schlechte Dinge. Genauso gehört dazu, daß man sich niemals persönlich begegnet. Was soll's dann also ?
Das man nicht alles ernst zu nehmen hat, was gerade in solchen Chats mit ihrem fürchterlichen "AOL talk", wo jede zweite Zeile "a/s/l-check, please" ist, das, denke ich, hat man auch als Teenager schnell begriffen, ohne ernste Schäden davon zu tragen.

Die Amis ergehen sich gern in Dogmen anstatt über Inhalte zu reden.
Und mit ihren Jugendlichen wird's dann mit der Prüderie schnell ganz extrem.
Was mir dabei unverständlich bleibt ist diese bigotte Sicht der Dinge, die Teenager zu "Kindern" macht, die dann in ein Schema von "Opfer" und "Täter" passen. Jugendliche wollen doch sowieso meist unter sich bleiben, gerade bei diesen ganzen Liebeslust-Geschichten. Wenn sich ein Jugendlicher dann auf eindeutig per Kommunikation auf eine Aktion mit einem deutlich älteren Erwachsenen einlassen will, dann ist nicht nur der therapiebedürftig, sondern sicher auch der Jugendliche.

Aber das passt eben nicht in das moralische Denken eines "unschuldigen Kindes". Wieweit dieser dumpfe Moralismus gehen kann, habe ich dann auch schon erfahren dürfen. Neulich hat einer der Teilnehmer eines anderen Forums mal Bilder seines Abschlußballs gepostet - was für eine kontrollierte Veranstaltung. Bier oder Wein dürfen sie ja eh nicht trinken, darüber hinaus ist per Kleiderordnung alles genau festgelegt: Die Mädels müssen Rocke oder Kleider tragen, die mindestens bis zu den Knöcheln gehen, hat es einen Schlitz, muß der am Knie aufhören. Träger müssen mindestens 5 cm breit sein, usw.

Gleichzeitig haben sie aber kein Problem damit, wie in Colorado vor ein paar Jahren, einen 8jährigen zu verhaften - und in Ketten zu legen (!), weil er seiner Schwester beim pinkeln geholfen hat und daher "sexuellen Mißbrauch" beging. Genauso wenig, wie sie ein Problem damit haben, daß ein Minderjähriger zum Tode verurteilt werden kann (in mindestens 12 Staaten). Ist denn ein Jugendlicher jetzt ein "unschuldiges Kind" oder nicht ?

Das ist genauso mit ihrer "PC" - political correctness. Höhrt sich zwar nett an, ist aber auch nichts anderes als moralinsaures Gehabe. Mittlerweile gilt es in manchen Firmen schon als sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, wenn jemand seiner Kollegin einen Strauß Blumen schenkt.
Was hier passiert, daß man an Jugendliche Kondome verschenkt zur AIDS - Prävention ist natürlich für die absolut Sodom und Gomorrha.
Gleichzeitig haben sie allerdings, trotz züchtigster Erziehung in ihrer Gesellschaft große Probleme mit Schwangerschaften unter Jugendlichen - da führen sie nämlich alle Listen in der westlichen Welt ganz vorne an.
 

Philipp

Geheimer Meister
8. Januar 2003
315
Also ich sehe diese Seite mit sehr gemischten Gehfühlen. Für mich stellt sich die frage wie weit jemand wirklich geht und wie stark die doch ziemlich eindeutig agierenden "Kinder" den Chat Partner beeinflussen.

Es gibt glücklicherweise sinnvollere und unbedenklichere Seiten an die man sich wenden kann. So etwas kann ohne genug Kontrolle leicht ins Auge gehen. Ich könnte von so gut wie jedem ein Chat log fälschen ein Foto dazu und fertig. Der jenige wird sich seines Lebens nicht mehr freuen.

Aus eigener Chat Erfahrung kann ich auch sagen das mir schon sehr viele Sachen angeboten wurden und ich schon einige Sachen gefordert oder gewünscht habe die (nicht nur sexuell) die ich nicht mal annähernd in der Realität ausprobieren oder machen würde (kann mich noch lebhaft an ein Chat mit einer (Wobei wer weiß das schon) Dame die mir sado maso mäßig so einiges geschrieben hat und wo ich auch sehr heftig zurückgeschrieben habe obwohl ich in natur nie einen Menschen schlagen könnte (auch wenn sie darum bitten) außer es handelt sich um Notwehr.
Das Internet sollte ja auch dazu da sein sich ein wenig auszuprobieren. Wenn es einem zuviel wird dann sollte man das der Polizei oder einer vergleichbaren Stelle im Netz schicken. Aber auf private Scheriffs kann ich in jedem Bereich verzichten.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten