Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Scientologen?

Zweifler

Geheimer Meister
14. Oktober 2002
356
Na das geht doch schon aus dem Namen hervor:
"Science"! Die stellen die Wissenschaft über alle moralischen Werte!

\toggle dummbabbel=Off

Es geht wohl u.a. darum, Menschen zu mehr Erfolg zu verhelfen und dadurch Mitglieder in einflussreiche Positionen in Wirtschaft, Politik, etc. zu bringen, eignentlich richtig verschwörerisch ;)
Viele werden natürlich auch einfach nur abgezockt.

Genaueres weiss ich gar nicht, trotzdem bin ich dagegen...shit, werde meinen eigenen Grundsätzen untreu :)
 

ParaM!nd

Geheimer Meister
23. Mai 2002
320
Die offizielle Propaganda lautet, sie finden mittels Lügendetektor alle Störungen deiner Psyche heraus, eine Art ultimative Psychotherapie, nach der dein Geist wesentlich unbelasteter ist, und dadurch mehr leisten kann (Erfolg im Beruf, etc...). Soweit klingt es ganz vernünftig.
Die Umsetzung sieht so aus, das zum einen die Members (zumindest der unteren Ebenen) gnadenlos abgezockt werden, für die simpelsten Psychotricks horrende Summen kassiert werden. Zum anderen gibt es zahlreiche gemeldete Fälle, in denen die Members mit dem Wissen aus den Psycho-Sitzungen erpresst worden sind. Das Problem ist, die Leute aus der höheren Ebene haben die ultimative Gewalt über die niedereren Members, und ob nun der Erfolg zu Scientology oder Scientology zum Erfolg kommt, es ist mittlerweile ein Wirtschaftsimperium mit erschreckendem Einfluß.
Einige sagen denen nach, das in den oberen Etagen die übernahme der Weltherrschaft geplant wird (wobei die sich wohl hinten anstellen müssen :wink: )

ParaM!nd
 

Rukhai

Geheimer Meister
10. Juni 2002
134
Ok, danke.

Ich bin dadrauf gekommen, weil mein Vater bei denen als Steuerberater, bei der Inventur ihrer komischen Schriften arbeitet... :D
 

Eazyyy

Geheimer Meister
19. August 2002
406
Ich "kenne" diese Typen auch.....leider :wink:


Hab mal vor gut 3-4 Jahren ein Buch von denen gekauft (damals kannte ich diese Typen eben noch nicht :x )

Es war so ein Verkäufer der von Tür zu Tür ging um das Buch zu verkaufen. Er erzählte mir ein wenig davon und ich habs gekauft. Im nachhinein fand ich es komisch das er meine komplete Adresse aufnahm und meine tel.-nr.

Naja, es folgten dann anrufe von denen ob ich nicht lust hätte dort vorbei zu schauen.....bla bla bla. Und ich bekomme Werbung von denen und erst letzte Woche habe ich NOCHMAL einen Brief bekommen wo mich ein Herr XYZ aufforderte ihm feedback zu geben ob ich das Buch schon gelesen habe.

Ich habs damals angefangen zu lesen doch ich habs aufgegeben weil es mir zu blöd war :)

Bevor die Frage kommt "Wie heisst das Buch?", sage ich im voraus......weiss nicht mehr, werde es später nachtragen fals es jemand wissen will :)
 

cyberwotan

Geheimer Meister
11. Oktober 2002
297
hmmmmmmmmmmmmmmm....

also klar ich hab bisher eigentlich auch nur schlechtes von denen gehört und die theorie, dass man durch geld bezahlen irgendwie innerlich weiter kommt (die ich allerdings auch nur aus den medien kenne) kommt mir auch relativ beknackt vor. aber...
der gedankengang von zweifler ist hier glaub ich relativ passend. ich persönlich habe mich noch nie in meinem leben ausführlich mit einem von denen unterhalten. deshalb isses eigentlich ziemlich blöd jetzt zu sagen, die sind gaaaaanz böse und machen nur schlimme dinge.
ich mein wenn du in den bertelsmann club eintrittst wirst du auch öfter ma angerufen und wennde dann wieder austrittst rufen die ne woche lang jeden abend an um dir irgendein tolles buchangebot zu unterbreiten. nervt, is aber kein grund die zu verteufeln. also ich glaueb schon, dass das n dubioser verein ist, aber wie gesagt eigentlich müsste man sich den mal persönlich angucken...
 

gunyahbuddha

Geselle
3. Januar 2003
26
oto, gd

komisch daß die menschen, die mir sagen, daß die scientologen richtig fies böse leute sind dieselben sind, die doc leary wegsperrten und denen wir die enorm schlechte drogenpolitik der westlichen gesellschaften verdanken. deseiteren sind es die selben die für die cannabisprohibition verantwortlich sind und es nichtmal begründen können. auch wenn ihr meine meinungen nicht teilt dürfte euch vielleicht doch aufgefallen sein, daß wahrscheinlich die wenigsten von euch wissen ob überhaupt wahr ist was die medien berichten und was uns die regierung so wohlwollend empfiehlt. man hört ja auch immer das schlimmste von den zeugen yhvh und den mormonen. ich persönlich unterhalte mich immer gern mit den menschen, die zu mir kommen und etwas über ihre religion erzählen wollen. man hört sich mal n paar stunden oder minuten an, was die zu sagen haben und so gibt man ihnen eine chance, macht sie glücklich, lernt was und lernt vielleicht die "richtige religion" kennen. diese menschen sind davon überzeugt, daß ihre religion die richtige ist und die message die die mormonen (zumindest die hier in se) haben ist tatsächlich nur die bitte gott eine chance zu geben und einmal ein gebet zu sprechen, man soll ihn dann fragen welche die richtige religion ist! selbst die menschen, die sich für irgendwelche sekten umbringen sterben, so denken sie, für eine gute sache und somit glücklich.
wie das mit den zwängen und ausbeutungen aussieht da haben medien und regierungen oft genug bewiesen, daß sie nicht kompetent genug sind als das man ihnen glauben könnte.
aber nun direkt zum thema: ich hab auf jeden fall mal irgendwo gelesen, daß l. ron hubbard, seineszeichen gründer dieser kontroversen glaubensgemeinschaft, hochrangiges mitglied des gd oder des oto war. er soll recht talentiert gewesen sein und die tatsache, daß "bob" dobbs nur durch eine nacht im fahrstuhl mit ihm seine church of the subgenius gründete ist recht faszinierend und bietet eine grundlage für 2 theorien:
1. "bob" hat sich gedacht "wenn der soviel kohle machen kann indem er keute verarscht , kann ich daß auch"
2. "bob" wurde auf eine weise "bekehrt" und hubbard steht eigentlich hinter ihm

wenn jemand 'nen plan über den aufbau der sekte hat würde ich ihn gerne zu einem posting ermutigen! dubios sind sie auf eine gewisse weise nämlich tatsächlich und ich denke anzahl, benennung und aufgaben der grade (falls es sie gibt und ich gehe ganz stark davon aus, da es keine religion ohne grad gibt) sowie die initiationsriten könnten viel aufschluss über diese angelegenheit geben.

vielen dank im voraus!
 

MadCow

Geheimer Meister
2. Oktober 2002
381
in meinem ethikbuch vom letztem jahr stand, das sie an ähnliche sachen wie dei zeugen jehovas glauben

also hat was mit ausserirdischen zu tun. Sie wollen den menschen helfen ihre geistigen kapazitäten besser auszuschöpfen (sagen sie)

in dem buch stand das sie leute "anwerben" indem sie sie ienen psychotest machen lassen, und dann kommt immer sowas wie selbstmordgefähtrdet raus, und dann verkaufen sie blöde geräte (wie widerstandsmesser) zu wucherpreisen an ihre mitglieder.
das stand zumindest in dem buch.
 

cyberwotan

Geheimer Meister
11. Oktober 2002
297
äääähm... mad cow...
also die zeugen jehovas glauben nicht an ausserirdische und die scientologen auch nicht.

zeugen jehovas sind praktisch urchristen, menschen die die bibel wörtlich nehmen und dabei sehr konsequent sind.

die scientologen glauben, dass man nur einen bruchteil seines gehirns benutzt und es möglich ist, durch bestimmte verfahren den rest auch nutzbar zu machen.

ich weiss es nicht genau, aber ich möchte hier mal stark anzweifeln, das hubbard mitglied des golden dawn war. aber korrigiert mich...
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269

Angel of Seven

Großer Auserwählter
23. Juli 2002
1.924
Hallo Allerseits,

cyberwotan schrieb:
äääähm... mad cow...
also die zeugen jehovas glauben nicht an ausserirdische und die scientologen auch nicht.

zeugen jehovas sind praktisch urchristen, menschen die die bibel wörtlich nehmen und dabei sehr konsequent sind.


ich weiss es nicht genau, aber ich möchte hier mal stark anzweifeln, das hubbard mitglied des golden dawn war. aber korrigiert mich...
Also, die Zeugen Jehovas glauben sehr wohl an die Erscheinung von Außerirdischen, nur das sie natürlich alle vom Teufel produziert werden!

Na ja, Urchristen kann man nicht sagen weil sie sich ja faktisch ihre eigene Bibel geschaffen haben; zB. ist das Wort Gott oder Herr immer mit Jehova übersetzt weil angeblich Gott darauf besteht mit seinem ureigenen Namen angebetet zu werden (und jeder der das nicht tut kein echter Christ ist und das Gebet für die Katz) der Haken ist, daß die Übersetzung "Jehova" an sich völlig falsch ist und genau genommen Jahwe heißen müßte, oder noch genauer JHVH, aber wer soll das aussprechen?
Die Bibel wörtlich nehmen sie immer wenn es um ihre Interessen geht (ansonsten wird mit großer Phantasie gefälscht, Zahlen verbogen, und gelogen was das Zeug hält) ansonsten bekommt man Zitat für Zitat, aus den Zusammenhang gerissen, um die Ohren gehauen. Wie könnte man sonst die erneute Ankunft Christi auf 1914 aus der Bibel berechnen? Auch wird nicht zwischen alten und neuen Testament unterschieden, was der Grundfehler aller ach so bibeltreuen Superchristen ist.

Hubbard war meines Wissens kein Mitglied des "Golden Dawn" aber angeblich Mitglied eines magischen Geheimbundes den auch Crowley und Rudolf Steiner!! angehörten bis sie sich zerstritten und Hubbard bis heute als negativer Gegenpart von Rudolf Steiner gesehen wird. Hubbard gründete die Scientology und Steiner die Anthroposophy, beide Bewegungen sind an sich ziemlich gegensätzlich.

lichtvolle Grüße

Angel of Seven
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Mal ne ganzganz kurze zusammenfassung der Biographie von Steiner
Rudolf Steiner, geboren am 27.2.1861 in Kraljevec im damaligen Österreich, wächst an verschiedenen Orten Österreichs auf.
1891 promoviert er zum Doktor der Philosophie an der Universität Rostock. Ab 1901 beginnt seine Vortragstätigkeit zunächst innerhalb der Theosophischen Gesellschaft, von der er sich 1913 trennt, um in der von seinen Anhängern gegründeten Anthroposophischen Gesellschaft weiter zu wirken. Er stirbt am 30.3.1925 in Dornach

Und hier von Hubbard:
Ron Hubbard wurde am 13. März 1911 in Tilden (USA) geboren.1954 erschien „Scientology: Die Grundlagen des Denkens“, in dem Hubbard die „Dianetik“ zum Untergebiet der „Scientology“ erklärte. Weitere zwei Jahre später gründete er die „Church of Scientology of California“. Am 24. Januar 1986 wurde offiziell bekannt gegeben, dass Ron Hubbard verstorben sei. Hubbard war in den Vierzigern Mitglied von Ordo Templi Orientis (O.T.O)

Crowley soll 1912 Oberhaupt des englischen O.T.O geworden sein.

Ich konnte zwischen Steiner und Hubbard nichts finden, wann und wie sich ihre Lebenswege gekreuzt haben sollen.

Über crowley und hubbard weiß ich das nicht. Aber da Crowley 1947 gestorben sein soll und seit 1940 schwer mit gesundheitlichen und Drogenproblemen zu kämpfen hatte halte ich es nicht für wahrscheinlich das die beiden intensiveren Kontakt gehabt haben. Hubbard soll erst in den vierziger Jahren Mitglied der O.T.O geworden sein.

Steiner war meines Wissens nach in der Theosophischen Gesellschaft tätig ...die ist allerdings nicht sonderlich geheim gewesen .. weder damals noch heute.
Namaste
Lilly
 

cyberwotan

Geheimer Meister
11. Oktober 2002
297
um jetzt gleich noch mal weiter zu kritisieren. ich glaube das ist ein bisschen verallgemeinernd was du da über die zeugen jehovas sagst. würd mich mal interessieren woher du dein wissen da hast?
 

Nabelschnur

Geheimer Meister
18. Dezember 2002
375
Hubbards Tod wurde am 24 Januar bekanntgegeben. Dann könnte er ja am 23 "gestorben" sein *schauder*...
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269

Nabelschnur

Geheimer Meister
18. Dezember 2002
375
Oder schaut unter der interessanten Adresse www.otohq.org/oto nach. Das ist die amerikanische OTO Großloge...

Dort gibts auch eine umfassende Beschreibung von wichtigen und interessanten Mitgliedern. Vielleicht läßt sich da was finden.
 

ParaM!nd

Geheimer Meister
23. Mai 2002
320
Also, Zeugen Jehovas und Scientology in einen Topf zu werfen...
Ich kann mir in etwa denken, was du im Ethik-Unterricht getrieben hast :roll:
Über die Zeugen Jehovas weiss ich nicht allzuviel, nur soweit, das es eine christlich orientierte Sekte ist, die durch Bibelangaben alle paar Jahre das nächste Armaggedon ausrechnet, und wenn die Welt dann noch steht, mit dem rechnen von vorne anfängt...
Abgesehen davon gehe ich nicht viel auf die Ideen von Sekten ein, es gibt einige Tausend verschiedene registrierte Sekten, und das dann ausgerechnet die eine, die wo ich gestern auf der Straße traf, recht hat...naja.

ParaM!nd
 

Angel of Seven

Großer Auserwählter
23. Juli 2002
1.924
silly lilly wrote:

Ich konnte zwischen Steiner und Hubbard nichts finden, wann und wie sich ihre Lebenswege gekreuzt haben sollen.
Hab noch mal ne weil e gegoogelt und gelesen
schon interessant das Thema

Steiner und O.T.O?
http://www.siriusonline.de/verlag/z...C5682D20E95161DBC1256AE60051C226?OpenDocument
http://www.flensburgerhefte.de/InhaltsangFH/FH63.htm
http://www.cyberlink.ch/~koenig/steiner_.htm

Hubbard vs Steiner un überhaupt einige interessante Grundlagen der Scientologie
http://www.uncletaz.com/hubbstein.html
leider in englisch
Auf einmal doch was gefunden? :lol: Alles kann man allerdings nicht im Internet finden!

m jetzt gleich noch mal weiter zu kritisieren. ich glaube das ist ein bisschen verallgemeinernd was du da über die zeugen jehovas sagst. würd mich mal interessieren woher du dein wissen da hast?
Falls Du mich meinst: Es ist überhaupt nicht verallgemeinernd, es ist einfach die Wahrheit, Jehovas Zeugen sind eine gefährliche Sekte die aus Lug und Trug bestehen, aber längst nicht so gefährlich wie die Scientologen die ihren Opfern sämtliche Lebenskraft stehlen um sich zu bereichern. Die Zeugen sind noch wenigstens eine Gemeinschaft wo der eine oder andere einen echten Glauben an den Tag legt :wink:

"würd mich mal interessieren woher du dein wissen da hast?"

Aus diesen Worten entnehme ich das Du selbst schon im Kontaktbereich eingetreten bist und der ganzen Sache, sagen wir mal, etwas "blauäugig""gegenüber stehst, ich kenne die Bande in- und auswendig.



lichtvolle Grüße


Angel of Seven
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
ich habe darin nichts gefunden das sich ihre Lebenswege gekreuzt hätten.
Damit meinte ich vor allem das sie sich nicht über den Weg gelaufen sind

Das Hubbard vielleicht Steiner gelesen hat und einiges in seine "Lehre" aufgenommen hat steht auf einem anderen Blatt.
Aber das hat ja nichts damit zu tun das sie deswegen Gegenspieler wären ..so wie ich deine darstellung verstanden hatte
Namaste
Lilly
 
Oben Unten