Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Salat mehr Fett als Cheeseburger

NoToM

Intendant der Gebäude
13. Januar 2003
852
Nur mal so zur Info für alle, welche gerade eine Salatdiät bei McD machen... :lol:

...die Nachrichtenagentur "Reuters" berichtete heute früh, dass der Salat bei McDonalds mehr Fett enthalte, als ein ganzer Cheeseburger. Der neue Salat "Caesar Salad with Chicken Premier" enthält laut McDonalds Website 18,4g Fett, der klassische Cheeseburger dagegen nur 11,5g. Schuld sei in erster Linie das fetthaltige Dressing.
 

Elendil

Geselle
11. Februar 2004
19
:lol: LOL das ist ja grauenhat! jetzt kann man ja nicht mal einen Salat essen! zum glück bin ich kein vegetarier und kann auch mit fett leben *puh* dann lautet das motto von McD nicht mehr: "McD... Ich liebe es!" sondern nur noch McD... wir werden Fett!!!!!" :wink:
 

Seifenigel

Geheimer Meister
14. Januar 2003
172
Na ja, das Salat durch das Dressing zu einer Fettbombe wird ist wirklich nicht neues und schon gar nicht nur bei McDonalds der Fall :wink:

Am besten dieses komische Zeug weglassen, verfälscht doch eh nur den guten Geschmack
 

orbital

Geheimer Sekretär
19. April 2002
694
na gut :(

zum thema:
macht auch sehr deutlich das mcd wohl das problem mit der amerikanischen fettleibigkeit doch nicht so ernst nimmt. auf der einen seite wollen sie die xxl menüs von der karte streichen damit die leute nicht mehr so viel f.... / essen. doch beim salat wird nur ein fettfrei image verkauft.
es heißt ja fett ist geschmacksträger, anders ist ein mcd menü wohl nicht genießbar?!
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
@ NoToM:

ALLES (ausser dem ähnlich mikroskopischen Hamburger) hat mehr Fett als ein Cheesburger von McDoof! Ist jawohl auch keine Kunst! Hast du jemals einen gegessen? Habs, habs - weg. Wo soll denn da auch das ganze Fett herkommen? An dem Salat isst du ne Ecke länger.

Was ich damit sagen will:

Cheesbuger ist bei McDoof eh nur`n Snack - der Salat geht schon eher in Richtung "echtes Essen", insofern finde ich mehr Fett nur normal (ist ja auch Caesar`s Salad mit dem geilen Ami-Dressing)!

Wie sieht denn das preislich aus, kosten die das gleiche?

edit: 1. Richtige Burger haben bei McDonald`s alle nen eigenen Namen (Big Mac).
2. Geht lieber zu Burger King, wenn schon Junk Food angesagt ist.
 

NoToM

Intendant der Gebäude
13. Januar 2003
852
@ dimbo
Mag ja sein, doch dessen bewusst sind sich wahrscheinlich die wenigsten.

Hier noch ein paar Lebensmittel, bei denen man einen so hohen Fettanteil nicht vermutet hätte:

Avocado, mittelgroß = 40g Fett (also über 3x soviel wie ein Cheeseburger)

Croissant 1stk. = 20g Fett (2x soviel wie ein Cheeseburger)

Magnum (Eis) = 20g Fett (2x soviel wie ein Cheeseburger)

Mars = 30g Fett (fast 3x)

Alledings ist das ja nur eine Seite der Medallie, dessen bin ich mir bewusst.
 

LocoLupo

Vollkommener Meister
24. März 2003
522
Clowns waren mir schon immer unsypathisch.
Ich versteh sowiso nicht warum hier so viele Amerika als das grosse Übel sehen und dann aber gleichzeitig zu McDonald und BurgerKing und in all die anderen Saftläden gehen um sich dort nach amerikanischem Vorbild den Bauch vollzuschlagen.
Zugegeben ...das Zeug schmeckt gut. Kein Wunder wenn ich kiloweise Geschmacksverstärker, Weichmacher, Farb- und Aromastoffe beimenge!



Die waschen damit eure Gehirne!! Seht ihr denn nicht das nur ein totaler boykott solcher pro-amerikanischen Unternehmen dazu führen könnte das der Trend der ständigen Amerikanisierung unseres Kultur und unserer Identität gestoppt oder zumindest gebremst werden kann?!

Je ,mehre Leute in solche Buden essen gehen desto mehr werden davon aus dem Boden schiessen.

Bei McDonald frag ich mich sowiso was die Leute daran finden.
Alles ist SAUTEUER. Doppelt und dreifach verpackt, schlimmer wie Konfekt!... und noch 10 mal so ungesund! SOGAR DER SALAT IST EINE KOLESTERINBOMBE !!

Warum werden dort auch immer Ausländer für die Drecksarbeiten herangezogen (Küche, Reinigungsperonal) ...und die Inländer allein für die Bedienung?! Das zeugt doch von einer sehr eigenartigen Art von Angestelltenpolitik. Jemanden der kein Deutsch spricht kann man zwar nicht an die Kassa stellen ... warum aber sind nicht auch Einheimische beim Putztrupp ... vielleicht weil inländisches Reinigungspersonal einfach viel zu teuer ist ??

Leider bringt nichtmal BKing abwechslung ins Spiel... aber er schmeckt besser. Das ist wahr.
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
30. September 2002
1.434
NoToM schrieb:
Hier noch ein paar Lebensmittel, bei denen man einen so hohen Fettanteil nicht vermutet hätte:

Magnum (Eis) = 20g Fett (2x soviel wie ein Cheeseburger)

Mars = 30g Fett (fast 3x)
Dass Magnum und Mars mehr Fett haben als ein McDonald`s Cheesburger wundert mich überhaupt nicht, ehrlich gesagt. Denn: Cheesburger ist nicht gleich Cheesburger!
 

Elendil

Geselle
11. Februar 2004
19
TheUnknown schrieb:
Clowns waren mir schon immer unsypathisch.
Ich versteh sowiso nicht warum hier so viele Amerika als das grosse Übel sehen und dann aber gleichzeitig zu McDonald und BurgerKing und in all die anderen Saftläden gehen um sich dort nach amerikanischem Vorbild den Bauch vollzuschlagen.

So hab zwar nicht alles von dir durch gelesen, aber ich sach dir warum ich in den McD oder Burgerking gehe:


1. Es ist superschnell
2. für mich der Beste schnell imbiss (obwohl döner mag ich auch)
3. Ich muss nicht selber kochen
4. Es ist ein Restaurant, wo man sich auch mit Freunden treffen kann.
5. Es ist eben kein "vornehmes" Restaurant (ich kann angezogen sein wie ich will)

naja und warum ich gegen Amerika bin:
siehe "gegen Amerika Threads" oder einfacher,
wie kann der mächtigste Mann der Welt sich an einem Bretzel verschlucken :D
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Warum sollte ein Menü bei McDonalds weniger gesund sein, als meinetwegen ein Eisbein mit Kraut und Pürree in einer gutbürgerlichen Küche ? Ganz zu schweigen von einem Döner oder einer Currywurst.
Vom Fettanteil her ist jeder Hamburger harmlos im Vergleich dazu und Geschmacksverstärker und Farbstoffe sind in den Maggi und Knorr Profiprodukten, die man in fast jeder Gaststätte findet genauso enthalten.
Wer in der Hinsicht Bedenken hat und unbedingt sicher gehen will, der sollte entweder nur aus selbstgekauften, frischen Zutaten selber kochen oder in ein Restaurant gehen, das sich mit Auszeichnungen des einen oder anderen französischen Restaurantführers schmückt. Ansonsten ist zwischen dem Gasthof zur Post und McDonalds in Sachen Qualität kein allzu grosser Unterschied.
 

LocoLupo

Vollkommener Meister
24. März 2003
522
So hab zwar nicht alles von dir durch gelesen, aber ich sach dir warum ich in den McD oder Burgerking gehe:

1. Es ist superschnell
2. für mich der Beste schnell imbiss (obwohl döner mag ich auch)
3. Ich muss nicht selber kochen
4. Es ist ein Restaurant, wo man sich auch mit Freunden treffen kann.
5. Es ist eben kein "vornehmes" Restaurant (ich kann angezogen sein wie ich will)
Ich kenne die Argumentation ... :roll:

1. Ein Kornspitz mit Schinken und Käse ist genausoschnell zubereitet. Eine Leberkässemmel auch. Weisswurst mit Bretzel auch .... Döner auch ...
Ausserdem ... wenn ich auf meinen Burger 5 mins warten muss und er frisch ist, ist das besser ...aber nicht die Regel. Burger bleiben oft über eine viertelstunde lang liegen bevor sie einen Käufer finden. Wenn alles schnell gehen muss dann sind lauwarme Burger eben die Konsequenz.

2.Du kennst anscheinend nicht viele Schnellimbissrestaurants. Ich denk da an Subway ...oder die unzähligen Italiener die Pizza fertig zum mitnehmen anbieten. Sushi ist auch in wenigen Minuten zubereitet ...aber geschmaklich vielleicht nicht jedermanns sache. Also Abwechslung genug.

3. Wenn du das frittieren von Pommes und Chickennuggets als kochen bezeichnest frag ich mich wirklich ...
Aber nicht nur bei McDonald wird für dich "gekocht" ... das machen andere Restaurants bekanntlich auch für ihre Kunden!

4. Ich würd gern wissen was du angestellt hast das sie dich mit deinen Freunden nur mehr beim McDonald reinlassen? *fg*

5. Stell dir vor ...ich war gestern bei meinem Chinesen .... das Futter war in wenigen Minuten fertig und ich hab einen Trainingsanzug angehabt, war unrasiert und auch nicht gekämmt. Trotzdem waren sie alle (wie immer) sehr freundlich, zuvorkommend haben sich bedankt das ich bei ihnen war und abschliessend gab es die doppelte Portion Pflaumenwein auf kosten des Hauses. Tja ... Kleider machen eben Leute, gell?

sry, meine leicht provokante art ...aber deine Argumente musste ich einfach so derbe Kommentieren um meinem Frust platz zu machen.
WIDERSTAND!!

Kleiner Artikel-Anhang ... Spiegel.de berichtet:
US-Politiker wollen McDonald's vor den Dicken schützen
 

Telcontarion

Geheimer Meister
14. Dezember 2003
279
Jaja, der Mäces

Eine "Never Ending Story"


Selbst Gentechnik und Steuerreform polarisieren nicht so stark...


Irgendwie arm, oder?
 

Reznor

Geselle
12. Januar 2004
30
An einer Tanke lag eine Liste aus, wieviel Kalorien die einzelnen McDonalds Fressalien(ein besserer Ausdruck fällt mir jetzt nicht ein) enthalten. Laut Liste hat ein Muffin mehr Kalorien als ein BigMac... ausserdem liegt die Ketschuptüte erschreckend weit vorne.
 

Hilda

Vollkommener Meister
21. November 2003
506
na dann bin ich ja beruhigt !
war eine also gute idee heute bei mc donalds 2 royal ts , 20er chicken und einen mcrib mit grosser pommes anstelle eines salates bestellt zu haben! :lol:
 

Elendil

Geselle
11. Februar 2004
19
np :D aber ich kontete gern wieder:

1. Das was du bezeichnet geht für mich unter kochen. Brot schneiden, oder gar einkaufen wenn man nichts im kühschrank hat.

2. Sicher kenn ich viele imbissbuden: da gibts einen Mac in Hamburg, duisburg, köln.... :) nein mal ehrlich, ich esse am Dönerstand und die Pizza kann ich schlecht im stehen essen (eine Pizza ist zum geniessen da! Sofa und Fehrnseher und natürlich Bundesliga match!) ich mag den take away der Chinesen nicht, nur im Restaurant selber essen.

3. Hey! hab ich lust mir das selber zu hause zu machen? :p dat is schwerst arbeit :roll:

4. Naja... nichts besonderes halt die normalen... "Sachen" :roll:

5. was war den das für ein Restaurant!??? Nein sicher kann man so in ein Restaurant gehen, aber einige von uns sind halt so erzogen worden sich "vornehm" zu bekleiden wenn man in ein Restaurant geht. Der Mac ist zwar auch ein Restaurant, aber es kommt wie gesacht aus den USA und daher kein wunder oder? Aber ich werde das gerne auch mal probieren in einem 5 sterne Ressi.

ja und noch ein Argument, beim McD gibt es super Spielplätze!!!!!!!!!! :D
 

Hilda

Vollkommener Meister
21. November 2003
506
auch bei mc donalds gibt es so eine kalorien/ nährstoffliste, da habe ich mal gelesen , dass der quarterpounder with cheese , der kalorienreichste burger ist!
 

bombaholik

Auserwählter Meister der Neun
14. Oktober 2003
924
orbital schrieb:
na gut :(

zum thema:
macht auch sehr deutlich das mcd wohl das problem mit der amerikanischen fettleibigkeit doch nicht so ernst nimmt. auf der einen seite wollen sie die xxl menüs von der karte streichen damit die leute nicht mehr so viel f.... / essen. doch beim salat wird nur ein fettfrei image verkauft.
es heißt ja fett ist geschmacksträger, anders ist ein mcd menü wohl nicht genießbar?!
Weißt du was in den Staaten für ein Menü geliefert wird?

4 burger, 2l cola etc.

Da sind wir noch gut dran, bzw. Preis - Leistung schlecht.
 
Oben Unten