Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Roswell - wer hat die Doku gerade darüber gesehen?

Ist 1947 in Roswell ein Ufo abgestürtzt????


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    35

Itscobra

Geselle
29. Juni 2002
23
Hallo zusammen!

Wer hat von euch gerade die Dokumentation über die Ereignisse 1947 in Roswell gesehen? (23:58 Uhr - 1:08 Uhr auf Pro7)

Was denkt ihr darüber??? Was ist wirklich geschehen???

Schreibt mal eure Theorien hier rein!!!! :roll:
 

KoRnyRoach

Geheimer Meister
4. November 2002
374
Hi, wollt eigentlich auch en thread drüber aufmachen, war aba zu faul, und ich war mir 100%ig sicher, dass das jemand anderes für mich erledigt ;)

Also das ganze klingt schon sehr glaubhaft (abgesehen von dem video, dass 1. mal allen zeugenaussprachen wiedersprach, 2. mal von einem Musikvideo produzenten produziert? (ka, jedenfalls hing es mit ihm zusammen :) )

Und ich bin 100%ig sicher, dass die USA uns ziemlich viel verheimlicht! Allein die Zeugenaussagen, mit drohungen ect. (wenn sie wahr sind) sagen doch schon alles. Aber warum verheimlichen sie uns das? Was ist so schlimm daran, wenn wir alle wissen, dass es ein Ufo war??? Ich will endlich gewissheit, was da draussen ist (das es leben da draussen gibt, is ja so ziemlich jedem klar..)
Naja, hoffen wir, dass nochmal so en paar von da draussen kommen, und es niemand schafft, dass ganze zu vertuschen!
 

Ashes

Geselle
26. September 2002
30
hab die doku auch gesehen, glaube aber nicht, dass da ein ufo abgestürtzt ist. es ist gut möglich, dass die amis etwas vertuscht haben, aber das kann auch ein neues flugzeug gewesen sein, welches sie damals einfach noch nicht publik machen wollten.
 

KoRnyRoach

Geheimer Meister
4. November 2002
374
Ja und warum sagen sie dann jahre später immer noch nichts davon?
Es kann ja wohl nichts an nichts geheimen mehr gearbeitet werden, was vor 1947 schon begonnen hat.
Genauso die Area 51 (falls sie besteht)
Warum muss man hochmoderne Überwachungs und schussanlagen aufstellen, um Leute von diesem Militärgelände fernzuhalten?
Naja, was mir auch noch merkwürdig vorkommt, ist , dass es von dieser (natürlich nicht existierenden Area) keine satelietenbilder gibt. Ganz amerika kann (auf nem Microsoft server) aus dem weltall angeschaut werden (bis auf einige winzige ausnahmen) aber die area 51 (da wo sie sein soll) ist nicht verfügbar. 30 meilen drumherum, sind alle Satelitenfotos verfügbar, nur wo sie sein soll, gibts keine ausnahmen!
 

Itscobra

Geselle
29. Juni 2002
23
Ashes schrieb:
aber das kann auch ein neues flugzeug gewesen sein, welches sie damals einfach noch nicht publik machen wollten.
Und wie erklärst du dir dann die Zeugenaussagen über die "Aliens" die an der Absturzstelle lagen?
 

Nomade

Großmeister
17. September 2002
59
Naja, passiert sein kann in Roswell einiges. Ob aber nun UFO oder Hyper-Flugzeug...sagen wird man uns es eh nie.
Ich vermute aber mal ehr, dass die Regierung sich dort ein unterirdisches Areal angelegt hat, in das man bei Alarmstufe Rot alle wichtigen Leute unterbringen wird. Würden das einfache Volk davon wissen, würden sie im Fall der Fälle zu Tausenden dorthin strömen. Auch eine mögliche Erklärung für die scharfe Abriegelung.
 

zian

Geheimer Sekretär
14. April 2002
664
KoRnyRoach schrieb:
Ja und warum sagen sie dann jahre später immer noch nichts davon?
warum sollten sie denn? solange man nichts sagt, werden die Verschwörungstheoretiker sich weiterhin mit dem Thema beschaffen, neue Ideen entwerfen und einen Teil ihrer Kräfte somit binden.

KoRnyRoach schrieb:
Es kann ja wohl nichts an nichts geheimen mehr gearbeitet werden, was vor 1947 schon begonnen hat.
Forschungen an geheimen Flugzeugen werden sicherlich auch für die nächsten x Jahre stattfinden.
es bringt einfach keinen Vorteil zu sagen, was es damals wirklich gewesen ist

KoRnyRoach schrieb:
Genauso die Area 51 (falls sie besteht)
Warum muss man hochmoderne Überwachungs und schussanlagen aufstellen, um Leute von diesem Militärgelände fernzuhalten?
Area 51 besteht doch, wurde in letzter Zeit übrigens massiv ausgebaut mit neuen Wassertanks, Hangars und auch mindestens ein Tor wurde verstärkt. Gearbeitet wird da auch noch, täglich landen weiterhin die Flugzeuge mit den Arbeitern und auch der Bus fährt wohl noch immer jeden Tag seine Tour.
Übrigens sind die meisten streng geheimen Anlagen mit hochmodernen Überwachungs- und Schußanlagen gesichert. Wobei in Area 51 bisher wohl noch immer die Cammo Dudes völlig ausgereicht haben.

KoRnyRoach schrieb:
Naja, was mir auch noch merkwürdig vorkommt, ist , dass es von dieser (natürlich nicht existierenden Area) keine satelietenbilder gibt. Ganz amerika kann (auf nem Microsoft server) aus dem weltall angeschaut werden (bis auf einige winzige ausnahmen) aber die area 51 (da wo sie sein soll) ist nicht verfügbar. 30 meilen drumherum, sind alle Satelitenfotos verfügbar, nur wo sie sein soll, gibts keine ausnahmen!
Und wo ist dein Problem? Aufnahmen von Area 51 gibt es doch trotzdem in recht großer Anzahl. Dummerweise mittlerweile aus etwas mehr Entfernung, aber es gibt sie.

Was wäre eigentlich intelligenter:
- Area 51 als reine Ablenkung zu nutzen und in Wirklichkeit woanders zu forschen
- Area 51 für geheime Forschung zu nutzen, da sowieso die ganze Welt Area 51 für eine Ablenkung hält und die Spione sich primär auf andere Ziele richten
?
 

Tominaitor

Geheimer Sekretär
31. Juli 2002
657
Also, ich habe die Duko auch gesehen, war auch schon selbst in Roswell, ich glaube aber nicht, das da ein Ufo abgestürzt ist! Da gab es auch ein Museum mit den Ufo- Foto´s, alle warern sie Unscharf, also, das wird man sich nur ausgedacht haben!!!

:wink: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:
 

Nabelschnur

Geheimer Meister
18. Dezember 2002
375
Alle waren sie unscharf??? Und daran machst du deine Meinung fest, dass es nicht stimmt? An unscharfen Fotos?

Du kennst ja meine Aufassung zu deinen Beiträgen, aber das ist doch nicht dein Ernst?
 

Yoda

Vorsteher und Richter
10. April 2002
781
hab die doku leider nich gesehen. zu rowsell: irgendwas ist dort abgestürzt. ob es nun ein wetterballon oder "mogul" oder wasweißich war. ich wette, die us-amerikanische regierung will nur von etwas viel größerem ablenken. beweise hab ich dafür leider keine aber es kann ja auch keiner das gegenteil beweisen :wink:
 

Tominaitor

Geheimer Sekretär
31. Juli 2002
657
Nabelschnur schrieb:
Alle waren sie unscharf??? Und daran machst du deine Meinung fest, dass es nicht stimmt? An unscharfen Fotos?

Du kennst ja meine Aufassung zu deinen Beiträgen, aber das ist doch nicht dein Ernst?
Selobst die Umgebung war unscharf!!!!!! DAs kann doch schlecht sein!!!

'Ich kopiere mal ein paar Foto´s aus Roswell hier herrein!!!!!! :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
 

NeXXo

Geselle
22. Dezember 2002
9
Ich hab die Doku dummerweise verpasst *grummel* Muss sie mir morgen früh ansehen ... wie dem auch sei:
Ich glaube schon, dass es sich dabei um ein UFO handelte, welches da abgestürtzt ist. Denn: Es gab soviele Zeugen die bestätigten dort etwas gesehen zu haben, was niemand identifizieren konnte. Warum sollte man sich sowas ausdenken?? Berühmt wurden sie ja erst spät danach und schlagen daraus heute ihre Profite *g*, aber zur damaligen Zeit, wars bestimmt erstmal ein Schock, da denkt bestimmt keiner : "Kommt sagen wir der Welt da draußen hier istn UFO abgestürzt!" :roll:

Außerdem gab es bestimmt Amateurfilme, nur hat die Regierung diese konfiziert. Böse Regierung! :evil:

MfG
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Thema unscharf: 1947 hatten die noch keine Digicams mit 4,1 Millionen Pixeln und optischem Dreifachzoom.
 

Enigma23

Lehrling
3. Januar 2003
3
Truth.

In Roswell ist ein ein UFO abgestürtzt, die USA haben es verschleiert und in den nächsten Jahren die Technologie ausgeschlachtet um sie dann als "neue Firmenentwicklungen" unter's Weltvolk zu bringen. Glasfasertechnologie, Ionentechnik, Mircotechnologie, etc.

Ein Ausserirdischer hat überlebt, bis er dann Monate später an Krankheit verstarb. Er war kein Grey. Im Anschluss haben die USA dann intensive Kontakte mit den Ausserirdischen geknüpft.

Zugegeben wird nichts. Höchstens im Affekt durch einen 3, Weltkrieg.
 

Nabelschnur

Geheimer Meister
18. Dezember 2002
375
Enigma23 weiss viele Sachen...das macht mir Angst. :?

@Tominaitor: Ja mach das mal. Würde mich mal interessieren aus welcher Perspektive, auf welche Entfernung, von wem, und mit welcher Kamera diese Bilder geschossen wurden.

Ansonsten halte ich mich an EVO zu Thema "unscharf".
 

zian

Geheimer Sekretär
14. April 2002
664
Re: Truth.

Enigma23 schrieb:
In Roswell ist ein ein UFO abgestürtzt, die USA haben es verschleiert und in den nächsten Jahren die Technologie ausgeschlachtet um sie dann als "neue Firmenentwicklungen" unter's Weltvolk zu bringen. Glasfasertechnologie, Ionentechnik, Mircotechnologie, etc.

Ein Ausserirdischer hat überlebt, bis er dann Monate später an Krankheit verstarb. Er war kein Grey. Im Anschluss haben die USA dann intensive Kontakte mit den Ausserirdischen geknüpft.
und woher nimmst du diese feststehenden Tatsachen?
 

KeepCool

Geheimer Meister
8. Mai 2002
370
Also meiner Meinung nach ist dort ein neues Flugzeug abgesturtzt. Und wenn die verwendeten Materialien diese in der Reportage erwähnten Eigenschaften hatte, würde ich das auch zimlich lange geheim halten. Die Amies sind dafür bekannt das sie Erfindungen erst rausrücken, wenn es nicht anderst geht. Auserdem währe die Bekanntgabe auch ein Risiko. Z. B. Flugzeuge die schneller sind als die Abwehranlagen. Oder eine Technologie mit der man eine Waffe konstruieren könnte, die um einiges effektiver als eine A-Bobe währe.

-> Da ist es doch einfacher das als Auserirdisches Wunderding darzustellen, an das sowiso keiner Wirklich glaubt. Als zuzugeben, dass das US-Militär der restlichen Welt in Sachen Technologie um Jahrzehnte, ja wenn nicht sogar um Jahrhunderte vorraus ist.

Außerdem gildet ja noch der Spruch: "Was man nicht weiß, macht einen nicht heiß!". Und das ist der oberste grundsatz der Spionageabwehr.
 

Tominaitor

Geheimer Sekretär
31. Juli 2002
657
Nabelschnur schrieb:
Enigma23 weiss viele Sachen...das macht mir Angst. :?

@Tominaitor: Ja mach das mal. Würde mich mal interessieren aus welcher Perspektive, auf welche Entfernung, von wem, und mit welcher Kamera diese Bilder geschossen wurden.

Ansonsten halte ich mich an EVO zu Thema "unscharf".
naja, nicht direkt von denBildern, ich such mal einiges zu dem Thema heraus!
 

Nabelschnur

Geheimer Meister
18. Dezember 2002
375
Die sind ja wohl klasse! Jetz bin ich überzeugt. Wenn das keine Ufos sind freß ich n Besen!

Mal Ernst: So schlecht sind die Fotos ja garnicht. Ich hab schon schlimmere gesehen.

Das erste sieht aber trotzdem irgendwie gefälscht aus. Beim zweiten bin ich mir schon nicht mehr so sicher...
 
Oben Unten