Rechtsextremismus im Internet

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Ozzy, 2. Juli 2002.

  1. Ozzy

    Ozzy Geselle

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Hi,

    in meiner Schule war neulich ein Anwalt aus Berlin. Er ist der Anwalt des jüdischen online-Magazins "Hagalil". Er sprach mit uns über den rechtsextremismus im internet. Er erzählte uns das im Forum von "hagalil" nach der ersten nacht schon über 200 rechtsextreme Beiträge zu finden waren. Weiterhin zeigte er uns eine rechtsradikale Seite aus den USA und redete mit uns über das Ausmaß der braunen Bedrohung die sich das Ziel gesetzt hat aus dem internet eine "National-befreite Zone" zu machen.

    Was denkt ihr über dieses Thema? Seht ihr das ganze als bedrohung oder denkt ihr das das nur Moment-probleme sind die sich von selbst lösen.

    Ich denke das man mittlerweile auf die braune Bedrohung acht geben muss.Nicht mehr nur im realen Leben sondern auch im virtuellen Netz. Sie breiten sich aus und belagern Foren. Ich denke das die Regierungen der Staaten der Welt darüber tagen sollte und auch zu einem beschluss kommen sollte wie man gegen diese Bedrohung vorgehen kann. Die Nazis haben der Welt schonmal ihre grausame Fratze aufgesetzt und das soll, meiner Mainung nach, nicht nochmal passieren.

    Bye, Ozzy.
     
  2. Lord _Alamut

    Lord _Alamut Großmeister

    Beiträge:
    62
    Registriert seit:
    14. April 2002
    fragt sich wie er das durxchsetzten will
    das netz hat sowieso nicht mehr viel seiner alten anarchie behalten. die die aber noch da ist recht um braune scheisse, kinderpornographie und terroristische inhalte zu verbreiten...andereseids verbreitet es auch multimedia, freie informationen usw. usw.

    um diese "national befreite zone" (und sicher eine "antissemitisch freie zone") zu schaffen müsste er erstmal kontrolle haben.
    ich hoffe er oder sonst irgendeine organisation wird niemals genug kontrolle haben um das letzte stück anarchie zu ersticken.

    btw: wie stellt er sich das vor? wenn er anfängt sachen zu zensieren, inhalte rauszunehmen etc., glaubt er nicht dass DAS ERST RECHT zu antisemitismus führen wird???
     
  3. Omnibrain

    Omnibrain Geheimer Meister

    Beiträge:
    400
    Registriert seit:
    10. April 2002
    ich weiß nicht, wo in diesem fall das problem ist! ich bin selbst ganz bestimmt nicht rechter gesinnung, aber fakt ist doch, daß es rechte gab, gibt und geben wird.

    verschliessen wir die augen und zensieren das alles weg ("aus den augen, aus dem sinn"), wundern wir uns eines tages, warum es denn plötzlich so viele sind und warum uns denn niemand gewarnt hat....

    also, wen stört es denn wenn ein rechter spack sich auf so einer seite ausläßt??? kein mensch mutiert vom lesen dieser kommentare plötzlich zum nazi und kein besucher der seite wird gezwungen, alle kommentare zu lesen!

    was bringt es uns also, wenn wir bestimmte inhalte zensieren, damit nur ja keiner die wirklichkeit zu sehen bekommt? das ist in meinen augen eine dreckige doppelmoral, zu vergleichen mit nachrichten, in denen ich mittags leichenteile in großaufnahme sehen kann und danach einen bericht darüber, daß gewalt in den medien verboten werden muß!

    seht der wahrheit ins auge, auch wenn sie nicht schön ist!
     
  4. Ozzy

    Ozzy Geselle

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Hi,

    es geht hier nicht darum das manche die Augen verschliessen, denn das tuen sie bestimmt nicht sonst würden sie solche Aktionen wie an unserer Schule nicht durchführen.
    Es geht einfach darum das es nicht mal 24 Stunden gedauert hat bis auf einer jüdischen Seite über 200 rechtsextreme Beiträge in einem Forum zu sehen waren. Also ich finde das nicht sehr schön und weiterhin finde ich es auch nicht schön das man auf dieser Seite nachgemacht Zyklon B Dosen und "Mein kampf" kaufen kann. Ich finde soetwas sollte verboten werden udnd as hat nichts mit Augen verschliessen zu tun.

    Bye, Ozzy.
     
  5. Omnibrain

    Omnibrain Geheimer Meister

    Beiträge:
    400
    Registriert seit:
    10. April 2002
    in meinen augen bedeutet zensieren immer nur die verlagerung von dingen... verbietest du die eine rechtsextreme seite, tauchen 5 minuten später 2 neue auf und 10 minuten später weiß auch jeder der sich dafür interessiert bescheid... und wieder kannst du "mein kampf" bestellen!

    und das internet als dezentrales medium ist unkontrollierbar, auch wenn viele das gerne so hätten... selbst wenn mans in deutschalnd verbietet, dann miete ich mir nen server in usbekistan an und trotzdem kommt jeder aus deutschland ran!

    als letzte möglichkeit gibt es wohl jetzt eine bohrinsel, die außerhalb der 5 meilen zonen steht... das ist rechtsfreier raum, auf dem irgendein schlauer geschäftsmann jetzt serverplatz anbietet... da ist nix mit verbieten!
     
  6. Ozzy

    Ozzy Geselle

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Hi,

    genau da steht für mich das problem und das erwähnte dieser Anwalt auch. Jedes Land hat andere Rechtsbestimmungen was das verbieten und zensieren angeht. Deswegen muss da auch ein einheitliches gesetz her. Wenn ich immer wieder sage:"naja ich verbiete jetzt eine und nachher gibts 5 neue" dann kann man ja nie anfangen...

    Bye, Ozzy.
     
  7. Gaara

    Gaara Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.398
    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Es gibt aber auch Leute, die rechtsextreme Foren zuspammen !
     
  8. semball

    semball Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.615
    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    was sollen wir den tun? Totale überwachung?
    Dann siehts im Internet bald so aus wie in der Politik, wo man wegen israelkritik gleich als Antisemit bezeichnet wird. Stellt euch vor man bestraft euch, weil ihr ´ne israelkritische Seite aufmacht und irgendeine Kontrollbehörde diese aus absurden gründen für antisemitisch befindet.
     
  9. Ozzy

    Ozzy Geselle

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Hi,

    ich habe nicht von totaler Überwachung gesprochen sondern nur vom verbieten dieser braunen Scheisse im Internet, da sie ja rechtswiedrig und Verfassungsfeindlich ist(darauf schwören doch unsere Politiker immer, auf ihre Verfassung und das diese auf keinen Fall angegriffen wird). Ich denke einfach das die Politiker oder die, die dafür zuständig sind aufpassen sollten was im I-net so vor sich geht. Das man nicht alles verbieten kann ist klar aber ich denke was man an Nazi-Seiten in die Finger bekommt muss geschlossen werden.

    Zum Thema Antisemitismus. Ich denke das ein normaler Mensch unterscheiden kann was Kritik und was Antisemitismus ist.

    Bye, Ozzy.
     
  10. Lord _Alamut

    Lord _Alamut Großmeister

    Beiträge:
    62
    Registriert seit:
    14. April 2002
    du glaubst doch nicht im ernst, dass es dabei bleibt?
    sobald eine brauchbare möglichkeit gefunden ist bestimmte inhalte zu verbieten (auch noch POLITISCHE) dann siehts aus wie im rest der welt...BILD zeitung kaufen und wissen was SIE dich wissen lassen wollen...
    viel spass damit
     
  11. Ozzy

    Ozzy Geselle

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Hi,

    das wäre ein Kriterium das auf jeden Fall da sein müsste. Nur Verfassungsfeindliche Schriften und Inhalte verbieten. Das wäre eines der kriterien. ich weiss das das nie so passieren würde, sondern das man sofort alles kürzen würde was irgendwie schädlich für den Staat ist. Ich wollte mit diesem thema ja auch nur zeigen wie schlimm es eigentlich mittlerweile geworden ist.

    Bye, ozzy.
     
  12. hardcore

    hardcore Geheimer Meister

    Beiträge:
    266
    Registriert seit:
    10. April 2002
    kleines beispiel:
    die bundesregierung ändert das grundgesetz (verfassung) aus gegebenem anlaß dahingehend, daß bestimmte impfungen pflicht werden. die eltern eines kindes haben dabei keinerlei rechte zur einflußnahme mehr, ob das kind jetzt beispielsweise gegen hepatitis a+b geimpft wird oder nicht.
    gründen jetzt diverse eltern einen verein gegen die impfpflicht und machen eine webseite, so machen sie sich strafbar und diese seite ist eine verfassungsfeindliche seite, die natürlich sofort vom server ausradiert werden muß.
    also bitte, manche leute sind schnell dabei von wegen zensur, naziseiten sperren, kommunistenseiten sperren, etc.
    macht die augen auf ! zensur ist das mittel des staates sein volk in die gewollte richtung zu lenken.
    ansonsten gilt: zensiert werden sollten seiten, die zu gewalt aufrufen, oder gewalt darstellen.
    ansonsten ist zensur diktatur !
     
  13. Tizian

    Tizian Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.591
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Schade! :( Ihr redet hier davon, denn Rechtsextremen entgegenzutreten, aber eigentlich hört es sich eher nach totalitärem Überwachungsstaat an, einem System, in dem sich Rechtsextreme wohl sehr wohl fühlen würden (passt zur NS-Diktatur).

    Aber wenn ihr alles überwacht oder sperrt, bekämpft ihr das Kernproblem nicht, ihr überzeugt weder einen Rechten davon, dass seine Meinung falsch ist, noch zeigt ihr anderen, dass ihr euch von ihnen in der Wahl der Mittel unterscheidet: Verbot, Strafe, Verbannung . . .

    Die Liste ist lang und wächst ständig, so wie die rechtsextreme Szene . . .

    Viel Erfolg im totalitären System! :(
     
  14. Ozzy

    Ozzy Geselle

    Beiträge:
    16
    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Hi,

    ich wollte hier nicht zu einem totalitärem System aufrufen oder sagen das ich davon überzeugt bin denn, dann wäre ich nicht viel besser als die Nazis selbst. Ich wollte einfach nur zeigen welche Ausmaße das alles schon angenommen hat. Das jüdische Magazine am Tag 200-300 Nazi-Beiträge bekommen und das ein Ami-Nazi Zyklon B Dosen verkauft. Ich habe nachgedacht und darüber meditiert. Meine zwei Vorgänger hatten recht mit dem was sie gesagt haben. Wenn man Seiten sperrt ist das nur ein Mittel für die Regierung das Volk dahin zu lenken wohin sie wollen. Das ist mir davor auch nicht so in den Sinn gekommen. Ich hasse einfach nur die Nazis und deswegen wäre es mir vollkommen rechts. Doch Aufklärung ist ja immernoch besser als gleich Verbot. Ich lasse mich gerne umstimmen und lerne gern dazu!

    BYe, Ozzy.
     
  15. Der Legat

    Der Legat Geselle

    Beiträge:
    23
    Registriert seit:
    10. Mai 2002
    Nun, man kann nicht alles verbieten das dürfte jedem klar sein. Keine frucht ist süßer, als die des verbotenen. Denn nur darin wird die gemeinschaft stark wenn es darum geht einen übermächtigen Feind zu besiegen. Eine kontrollierte zensur, in der die Zensur als auch die betroffenen Seiten gemeint sind, wäre sinnvoll. Dabei muß jedoch der demokratische Grundgedanke aufrecht erhalten werden. Es dürfen keine Auswüchse entstehen die einem Linken oder Rechten Staat die Möglichkeit geben sich der absoluten Macht sicher zu sein. Daher befürworte ich eine Zensur, jedoch eine wohlbedachte.
    Der Vorteil widerum dieser Seiten, rechts oder links, ist das man hier einen Versammlungsort hat der lokalisierbar und überwachbar ist (Beispiel Coffee-Shops in Holland). Wenn jedoch wie hier geschehen eine Unterwanderung eines freien Forums versucht wird, sollte vom Forumsbetreiber gehandelt werden wie geschehen.


    Euer Legat
     
  16. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @ Ozzy, es ist wichtig über die Probleme zu reden, und sie nicht zu ignorieren, das stimmt, nur solltest du auch beachten, dass die "Verfassung"( für die BRD! ), auch von einigen Politikern mißachtet wird ( Kohl z.Bsp. ) und in sich auch nicht schlüssig ist und Streitfragen birgt. Allein deshalb sollte man sie nicht als Maßstab ansetzen.
     

Diese Seite empfehlen