Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Panorama wieder mal 21.08.03

bstaron

Vorsteher und Richter
5. August 2003
760
Hallo,
Panorama im 1. bringt wieder mal etwas zum 11.9. Etwas kritisches? Natürlich nicht. Die so genannten "Verschwörungstheoretiker" sollen mal wieder widerlegt werden.
http://www.ndrtv.de/panorama/20030821/verschwoerung.html
Was macht man also? Es wird gleich mal wieder der Antisemitismus rausgeholt. Jetzt weis ich auch was diese Umfrage der Zeit zu bedeuten hatte, nachdem viele Deutschen glauben die USA hätte die Anschläge selbst durchgeführt. Surft man auf das Impressum der Zeit http://www.zeit.de/impressum/die_zeit sieht man; Helmut Schmidt ist einer der Herausgeber. Welchen Hintergrund hatte nun Schmidt, außer das er mal Bundeskanzler war? Er war unter anderem fleißiger Besucher des "Bohemian Grove" wo jedes Jahr die dargestellte Verbrennung eines Menschen stattfindet. Schmidt ist NWO in Perfektion.
Doch zurück zu Panorama: Bereits Anfang August kam ein Beitrag über die Saudi Connection im Zusammenhang mit dem 11.9. Ich schrieb daraufhin an Panorama und bekam Antwort von einem der spin doctors, Volker Steinhoff http://www.ndrtv.de/panorama/redaktion/index.html
Die Email werde ich hier nicht reinkopieren, es gab schon Prozesse wegen der Veröffentlichung von Emails. Nur soviel: Selten so eine hysterische Antwort von einem mehrfach "ausgezeichneten" Journalisten gelesen, der sämtliche meiner sehr sachlich vorgtragenen Punkte als "Märchen" abtun wollte. Als Gegengewicht zur ARD Propaganda heute abend empfehle ich diesen Artikel: http://www.observer.com/pages/frontpage3.asp
Denn im Gegensatz zu Günstlingen wie Steinhoff finde ich es schon wichtig zu wissen, was wirklich passierte - ich kann die Bilder von aus dem 20 Stock springenden Menschen nicht so schnell vergessen!
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
Haste schon mal drangedacht, das in den Kalender eintragen zu lassen ....?
Dafür haben wir das ding!

trashy
 

bstaron

Vorsteher und Richter
5. August 2003
760
Bevor mich noch mehr frage: Die Antwort von Steinhoff geben ich nicht heraus, sorry, es gab Prozesse wegen solcher Emails und darauf habe ich keine Lust. Was ich aber machen kann, ich kann meine EIGENE Email an Panorama wegen des Beitrages "Die Saudi Connection" hier reinkopieren. Nur soviel: Steinhoff bezeichnete das alles als Märchen!

Sehr geehrte Dame und Herren der Panorama Redaktion,

ihre gestrige Sendung hat mir im Allgemeinen gut gefallen.
Der im Topic genannte Bericht über die "Saudi-Connection" bringt mich
allerdings dazu Ihnen diese Email zu senden.

Der zitierte Bericht ist nichts weiter als Schönfärberei! Wie kann man
auch erwarten das diese "unabhängige Kommission" etwas anderes als
einen solchen Bericht herausbringen würde? Zwei Mitglieder der
Kommission, Porter Goss und Bob Graham, saßen am Morgen des 11.9. mit einem wirklichen Finanzier von Atta zusammen: Dem pakistanischen
(jetzt EX) ISI Chef Mahmood Ahmad.
Ein anderes Mitglied, Richard Ben-Veniste, "Mafia-Anwalt", vertritt
unter anderem die Flugzeugindsutrie gegen Klagen der Angehörigen.
Der Mann ist seit Beginn seiner Tätigkeit ein laufender Interessenkonflikt.

Die erwähnte bewiesene saudische Staatsangehörigkeit der Attentäter muß man auch in Frage stellen, bei mindestens zehn der angeblichen Entführer
gibt es erhebliche Zweifel ob es wirklich die genannten Personen sind!
Dabei geht es nicht darum den Saudis einen Persilschein auszustellen,
denn der Wahhabismus ist mit Sicherheit ein Problem das zur
Radikalisierung von Gläubigen beiträgt.

Den ständigen Auftritt des "Ex"-CIA Mannes Robert Baer finde ich auch
immer wieder amüsant. Nicht nur das er, wenn seine offizielle
Geschichte stimmt, schon seit Jahren von den Quellen abgeschnitten ist
wenn er doch die CIA verlassen hat. Nein, die CIA half ihm auch noch
beim schreiben seines Buches! Nur einmal hier als Beispiel:
http://abcnews.go.com/sections/community/DailyNews/chat_bobbaer020118.html

Geheimdienste sind bekannt dafür strategische Desinformation zu
verbreiten, das bedeutet das nicht alles falsch sein muß was Baer sagt
und schreibt, vielmehr bedeutet es, er verbreitet genau das was die CIA
nicht offen sagen darf.

Ich möchte zum Abschluß noch darauf hinweisen das ich die obigen
Punkte und noch viele, viele andere in meinem Buch "Septemberlüge"
aufgezeichnet habe. Dinge die nicht im Report stehen. So etwa die
folgenden Punkte:
* Justizminster Ashcroft hörte wenige Wochen vor dem 11.9. auf mit
komerziellen Linien zu fliegen
* Das Salman Rushdie vor den Anschlägen Flugverbot bekam (kein Scherz)
* Das der Bürgermeister vom San Francisco am 10.9. gewarnt wurde am
nächsten Tag nicht zu fliegen
* Das offensichtlich halb Brooklyn, eingeschlossen Schulkinder, eine
Woche vor den Anschlägen vom Fall der Türme wußten
* Das jubelnde Mossad Agenten verhaftet wurden die ein
Erninnerungsvideo mit den brennenden Türmen im Hintergrund filmten
* Das es deutsche Kontakte von Atta gab über die noch niemand
berichtete, Leute die ihn in Florida besuchten.
 

Ventus

Vollkommener Meister
15. März 2003
517
Läuft grade wieder...
weiss nich obs ne Wiederholung is oder nicht , auf jeden Fall werden Verschwörungstheoretiker mal wieder als Paranoide und naive idioten dargestellt. Die zeigen da tatsächlich Einträge aus ihrem Gästebuch in denen die Beschimpft werden :lol:

Na die müssens nötig haben. Also Leute schaltet mal ein läuft schon ne weile.
 

Fetzy

Geheimer Meister
2. Juni 2002
204
Heute 20.15 ARD: Panorama

Hetze und Bedrohungen gegen Panorama nach Beitrag über Weltverschwörer

"Was geschah am 11. September wirklich? Wurde das World Trade Center in die Luft gesprengt und das Pentagon von einer Rakete getroffen? Verschwörungstheoretiker sind sich dessen sicher. Und: Hinter all diesen Anschlägen steckt vermutlich die CIA und nicht Al Qaida. Dichtung oder Wahrheit? PANORAMA hat in der vergangenen Sendung diese Theorien nachrecherchiert und als falsch belegt.

Die Verschwörungstheoretiker gaben falsche Quellen an und recherchierten fast nie vor Ort. Doch diese Beweise wollen viele Verschwörungstheoretiker nicht wahrhaben. Im Gegenteil. Nach diesem Beitrag überfluteten sie PANORAMA mit einer nie da gewesenen Schwemme an unglaublichen Beleidigungen und Drohungen. Danach wandelt PANORAMA "auf Goebbels Spuren" und "arbeitet mit dem Verfassungsschutz" zusammen. Weiter ist von "PANORAMA-Dreck" die Rede, die "Stunden der Autoren sind gezählt".

Die selbsternannten Experten bekämpfen offensichtlich nicht die Hintermänner ihrer vermeintlichen Verschwörung, sondern kritische Journalisten. "
 

innerdatasun

Intendant der Gebäude
19. Juli 2002
842
Im panorama forum geht es auch richtig gut zur sache

http://www.ndrtv.de/panorama/forum/index.phtml

Man darf auf den bericht gespannt sein.
Panorama wird doch nicht versuchen sich selber als märtyrer hinzustellen. Wenn sie sich nur die extremen und überzogenen drohungen aus einem pool von kritischen meinungen herauspicken dann machen sie es sich wirklich zu einfach. Das wird ein klassischer griff ins klo.

märtyrerische grüsse an alle
 

DrAbgah

Geheimer Meister
13. Januar 2003
258
bin auch sehr gespannt auf diesen bericht. möchte gerne wissen, was sie alles unter "Hetze gegen Panorama" verstehen, dass es sich lohnt einen eigenen beitrag dazu zu machen...
in kürze werden wir es wissen. :twisted:
greetz
 

Er4z3r

Vollkommener Meister
23. Mai 2003
551
Oh man, es kotzt mich ziemlich an, dass das Widerlegen von Verschwörungstheorien und das Darstellen von einigen wirklich gut recherchierten Tatsachen als Märchen und mit einer Stufe auf billige Sachen wie die Sprengung des WTC zu stellen, scheinbar im Trend liegt.
In jeder Billig-Sendung ist das zur Zeit zu sehen...
Und dass sich Panorama jetzt als armes Opfer darstellt, dass ja so schlimm in ihrem Forum beschimpft und "bedroht" wird ist wirlich arm und interessiert ja wohl niemanden.
Ich sag dann auch mal: Panorama-Dreck! :lol:
 

Onkel_Hotte

Geheimer Meister
29. April 2003
151
So, jetzt ist die Sendung vorbei und hat es sich gelohnt zu gucken? Nein. Seriöser Jornalismus sieht jedenfalls anders aus. Und was war mit der Moderatorin los? Die sah aus als würde sie jeden Moment anfangen zu heulen! Komische Sendung ist das, dieses Panorama.
 

innerdatasun

Intendant der Gebäude
19. Juli 2002
842
Tja was ist von dem so groß angekündigten bericht übriggeblieben ?
Eigentlich war es nur zusammengeschusterte koneserve. Viel wiederholungen aus dem ersten bericht. Unter dem motto um was ging es hier nochmal ?" Dann ein wenig maischberger trifft auf bülow. Dann matthias bröckers bei einer buchvorstellung und seiner ankündigung die panoramaredaktion zu verklagen. Was mit jubel der hunderten anwesenden quitiert wird. Alle vorher natürlich hypnotisiert und ihrer sämtlichen sinne beraubt.
Wobei natürlich jeder der die bücher der autoren gekauft hat selbstverständlich ein potentieller verschwörungstheoretiker ist. (Könnte es nicht auch sein das man sie sich kauft um sich generell über den sachverhalt zu informieren und nicht nur um seinen selbstgebauten verschwörungsschrein damit auszudekorieren ?)
Aber der höhepunkt (wie ich schon vermutete) war eine auswahl von kommentaren aus dem panoramaforum, in welchen die panoramaredaktion mit schimpfwörtern und defarmierungen belegt wurde.
Aber die überwiegende masse an einhelliger und auch sachgerechter kritik die dort zu sehen ist wurde selbstverständlich ausgeblendet.
Stattdessen ist das wort verschwörungstheoretiker dermassen oft gebetsmühlenartig heruntergeleiert worden das man jetzt davon ausgehen kann das alles was mit dem wort verschwörung ausgestattet ist in zukunft mit der hässlichen fratze der denunzierung, verfolgung und bedrohung gleichgesetzt wird.
Die luft wird zunehmend dünner. Aber ich denke das das thema einfach saisonal an den september gebunden ist und deshalb auch demnächst von der schlachtplatte wieder runter ist - rülps !

denunzierende grüsse an alle
 

DrAbgah

Geheimer Meister
13. Januar 2003
258
leider kommt der hinweis wohl etwas zu spät, aber im auslandsjournal des zdf kam geradeein bericht über beweise zur verschwörung, die von der panorama-redaktion offenbar übersehen wurden.
es ging konkret um das wissen bzw. die verwicklung us-amerikanischer geheimdienste und den geschönten untersuchungsbericht, mit dem ganz offensichtlich den saudis ein kleiner gefallen getan wird.
es gibt ihn wohl doch noch, den investigativen journalismus ohne scheuklappen vor dem großen bruder...
 

sdrulezagain

Geheimer Meister
3. Mai 2003
275
egal ob beabsichtigt oder nicht der ruf eines wv lesers oder interessierten ist ziemlich im ar***
das macht es jetzt wirklich leichter die so und so schon recht verankerten theorien weiter zu festigen
ich habe insbesondere in meiner familie festgestellt das di leute schlicht zu faul sind sich zu informieren
bei diskussionen kommt am ende immer sowas wie "ich will es garnicht wissen was da wirklich ist"
oder "wenn man nur mehr möglichkeiten hätte was zu erfahren"...

...
 

innerdatasun

Intendant der Gebäude
19. Juli 2002
842
es gibt ihn wohl doch noch, den investigativen journalismus ohne scheuklappen vor dem großen bruder...
Das mag wohl wahr sein, aber man muß auch den ganzen körper des tieres mit seinen zwei köpfen betrachten. Der eine kopf (panorama) faucht einen an und riecht übelst aus dem stinkenden maul, wober der andere kopf (auslandsjournal) einen zugleich den arsch blitzeblank leckt.
 

DrAbgah

Geheimer Meister
13. Januar 2003
258
trotzdem kann man den arschlecker doch mögen, wenn es einem angenehm ist... :D
ich wollte nur sagen, dass die medien sich nicht alle geschlossen auf der panorama-linie bewegen.
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Ein Freund meinte mal:

Politik ist eine Hure; sie bettet sich da wo es am wärmsten ist!



In der ganzen pro- und Contra-Amerika Geschichte innerhalb unserer Medienwelt ist es klar das sich politische Strömungen dem Medium Fernsehen reichlich bedienen. Unter dem Strich zählt das was Du fühlst wenn Du Nachrichten versuchst zu verarbeiten.
Hierbei bedienen sich alle Sender einer billigen Propagandamasche um Stimmen zu fangen. Mal sehen was sich in den Köpfen der Leute tut; ich denke wenn nach vier Wochen noch einer darüber nachdenkt hat die Überflutung zumindest einen Denkprozeß bewegt. Doch daran glaube ich schon lange nicht mehr........


mfg Don
 

innerdatasun

Intendant der Gebäude
19. Juli 2002
842
Wenn nach vier wochen die ersten "verschwörungstheoretiker durch die strassen unserer städte gejagt werden und wie räudige viehdiebe am nächsten baum enden, dann hat das (zuviel) darüber nachdenken wirklich etwas bewegt.
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Dazu ist er Deutsche Spießer zu faul, sorry wenn ich es so herb ausdrücke; doch wer schon akzeptiert das der Nachbar seine Frau prügelt (...kann man eh nichts machen....), den interessiert auch eine Verschwörung recht wenig.


mfg Don

Das kursive soll ironisch sein, nicht das man mir das ans Bein binden will!
 
Oben Unten