.oO Blitzer Oo.

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Tortenhuber, 30. Oktober 2002.

  1. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Gibt es sowas wie "Behinderung polizeilicher Maßnahmen"?? Ich hab den netten Beamten heut erstmal dafür ausgelächelt und ihm noch einen schönen Tag gewünscht, nachdem er den Zettel, wo Blitzer draufstand, schon für mich entsorgte hatte, kurz nachdem ich sowieso fahren wollte.
     
  2. Zerch

    Zerch Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.288
    Registriert seit:
    10. April 2002
    hallo,
    ja , behinderung polizeilicher Massnahmen gibt es.
    Aber ich verstehe den Zusammenhang in dem von Dir geschilderten nicht ganz.Oder hat die Polizei sich selbst bei irgendwelchen Massnahmen gehindert ?
     
  3. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Nein, ich hab mit einem blitzerwarnschild ungefähr 100m vor dem lbitzer gestanden, somit fuhren die autos etwas sehr viel langsamer
     
  4. aton

    aton Großmeister

    Beiträge:
    61
    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Hallo,

    bin neu bei euch ,verfolge aber seit geraumer Zeit die Foren...

    Nette Aktion von dir :lol:

    Wars nicht ein bisschen kalt um draussen rumzustehen?
     
  5. Merlin_Feuerfalke

    Merlin_Feuerfalke Großmeister

    Beiträge:
    89
    Registriert seit:
    25. September 2002
    Hab da letztens eine Reportage drüber gesehen, der zufolge Du nichts Verbotenes getan hast.
     
  6. Zerch

    Zerch Prinz von Jerusalem

    Beiträge:
    2.288
    Registriert seit:
    10. April 2002
    hallo
    muss aton voll zustimmen , nette Aktion von Dir , Tortenhuber : )
    naja letztendlich hast Du die polizei bzw. den Staat um ein paar extra-Scheinchen beschnitten.Kann mir schon vorstellen dass es denen nicht so in den Kram gepasst hat.
     
  7. Trasher

    Trasher Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.104
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Und was bringts?

    Der Polizeieinsatz kostet den Steuerzahler viel Geld. Geld, daß am Ende verloren geht, weil ein gewarnter Raser dann eben einen Block weiter mit 80 an einer Schule vorbeibläst.
     
  8. simon

    simon Geselle

    Beiträge:
    14
    Registriert seit:
    22. September 2002
    Hi,

    ich hab diese Reportage auch gesehen und was Merlin sagt ist nicht ganz richtig, es ist verboten andere vor einem Blitzer zu warnen, wenn man das macht kann man selbst zur Kasse gebeten werden.

    Zu der Reportage:
    Da hat eine Frau ein gelbes Schild gehabt auf dem ganz groß "RADAR" stand, das allein wäre verboten, wenn man das Schild aber mal genauer angeguckt hat, dann stand da links oben in der Ecke: "Ich bin für" und rechts unten stand "fallen"

    Insgesamt stand als drauf: "Ich bin für RADARfallen", bloß das Radar wurde eben deutlich hervorgehoben, und sowas ist wohl nicht verboten.


    Naja, so hab ich es auf alle Fälle mitbekommen :)


    Schönen Gruß
    Simon
     
  9. HanzGuckInDieLuft

    HanzGuckInDieLuft Geheimer Meister

    Beiträge:
    373
    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    nette aktion totenhuber

    also in der reportage hat der Polizist, auf die frage der reporter, gesagt: "so fern die dame mit dem warnschild den verkehr nicht behindert, wird man nix unternehmen"

    @ trasher
    nicht jeder der ein tempolimit überschreitet ist ein "mit-80-an-der-schule-vorbei-fahrer"
    ich werde meinen füherschein wohl bald nen monat abgeben weil ich >70 in einer 50zone gefahren bin. die stecke ging 500m gradeaus, breite straße, keine fußgänger, keine häuser am straßenrand. also eine völlig ungefährliche strecke. da fährt man halt mal ETWAS schneller und darf gleich 75€ + Fahrverbot zahlen(glaub ich).
    mir bleibt aber noch die hofnung das ich nix bekomme, weil diese überbezahlten beamten geschlampt haben. in der BILD von heute stand in einem artikel das ca 15000 geblitzte autofaher in mecklenburg-vorpommern straffrei ausgehen, weil die blitzfotos zu spät entwickelt wurden. die beamten haben mehr als 3 monate gebraucht ;)
     
  10. noDoubt

    noDoubt Großmeister

    Beiträge:
    53
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Toller Trick Tortenhuber!

    Raser vorm Blitzer warnen! Wer sowas macht fährt auch selber kleine Kinder tot! :twisted:
    Bischen hart ausgedrückt vielleicht, aber mal im Ernst. Was ist denn so schlimm an einer Radarfalle? Da werden Leute geblitzt die nachweislich das Gesetz gebrochen haben. Böse Buben also.
    Halt dich einfach an das Tempolimit und nichts passiert. 8)
    Und wenn du jetzt sagen willst, ich fahr aber gerne schnell: Dann sieh es als Herausfoderung es nicht zu tun. Manchmal ist es nämlich schwerer nicht zu schnell zu fahren.
     
  11. Maxim

    Maxim Vollkommener Meister

    Beiträge:
    538
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Jaja, den Gemeinden geht es nur um unser aller Wohlbefinden !
    70 % aller Blitzer sind einfach unnötig und reine Geld macherei, z.B. war bei uns letztens ein Blitzer auf einer langen geraden Strecke in einem Feldgebiet, wo in den nächsten 10 KM kein Haus steht.
     
  12. Abbadon

    Abbadon Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.295
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Ob legal oder nicht, ich unterstütze die Aktion. Die blitzerei ist zu 70% nur geldmacherei. Wenn Sie bei Schulen oder ähnlichem die Dinger aufstellen würden ok, aber die Dinger stehen teilweise dermassen in der walachei rum, dass ich niemanden auch nur ansatzweise gefährden könnte, selbst wenn ich es wollte und zu schnell führe... Es gibt sogar Gemeinden wo solche Aktionen durchgeführt werden, wenn am Ende des monats zuwenig Geld im Haushaltssäckel ist...
     
  13. Trasher

    Trasher Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.104
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Das macht einen hinterlistigen Eindruck, ich weiß... Aber am Ende sind es die Autofahrer, die das Haushaltssäckel füllen, nicht die Polizei.
    Ich weiß, das ist ne Grundsatzdiskussion. Wer aber mit 70+ durch Ortschaften fährt, der muß einfach zahlen. Tempo 50 wird nicht umsonst vorgeschrieben. Es dachten schon so manche, daß nix passieren würde und trotzdem werden jährlich hunderte von Kindern in unseren Städten totgefahren... Was kostet es euch, so zu fahren, daß es nicht blitzt? Dem Kind rettet es vielleicht das Leben.. Just think about it.
     
  14. inkubus

    inkubus Geselle

    Beiträge:
    35
    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    @TRASHER: Du Arbeitest net zufällig beim Ordnungsamt oder so? Die Meinung KANN man doch als Privatmensch gar net haben...
    @Tortenhuber: Mein HELD!!!! (So lange man nicht vor Blitzern ind 30 - Zonen warnt - die sind MEISST berechtigt!!!)
    @HanzGuckInDieLuft: mehr als 20 drüber gibt erst mal nur einen Punkt und Bußgeld - glaube ich...
    @nodoubt: Toll! Find ich gut! In Frankfurt / M kostet es jetzt 20€, wenn man ne Zigarettenkippe fallen lässt. Auch VOLL berechtigt!!! Hat auch absolut nix mit halblegalen oder zumindest anrüchigen Geldeintreibungsmethoden zu tun. Kalrer Fall... Und denk dran - keinen Sex vor der Ehe!!!

    Ich persönlich versuche mich immer in dem Bereich erlaubt+20km/h zu bewegen. Dann kostet es nur 75DM (wieviel € das auch immer sind...
     
  15. Abbadon

    Abbadon Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.295
    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    @Trasher

    Es geht bei meinen Beispielen nicht um Leute die Siebzig fahren sondern, lesen wir nocheinmal genau, um Blitzer die am Arsch der Heide stehen, wo man ncihtmal ne Kuh totfahren könnte wenn man wollte. Ich denke wer massiv zuviel fährt gehört von der Strasse gerupft wie Unkraut aus dem Erdreich, aber sechzig auf einer Hauptstrasse unter Strafe zu stellen finde ich mehr als lächerlich. Zumal es einem im Hamburg tatsächlich passieren kann, dass man wenn man Strich 50 fährt von der Polizei angehalten wird, weil man den Verkehr aufhält. Blitzer an Stellen wo Menschen, insbesondere Kinder gefährdet werden sind ok, da trifft es die richtigen, aber sonst trifft es viel zu leich die falschen, denn nicht jeder, der auf der Hauptstrasse 60 oder 65 fährt heizt mit achzig durch 30er-Zonen...
     
  16. Eskapismus

    Eskapismus Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.212
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Wow jetzt werde ich mich gleich dem Unmut von vielen hier aussetzen.

    Ich beschränke mich in meiner Argumentation auf folgenden Satz, den Rest lasse ich nun mal weg... lasse mich aber gerne auf eine Debatte ein.

    "Ich finde den Gedanken, persönliche Freiheit und spass beim fahren über Menschenleben zu stellen. "In höchstem Masse bedenklich"
     
  17. Trasher

    Trasher Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.104
    Registriert seit:
    10. April 2002
    @Abbadon: Grundsätzlich bin ich deiner Meinung. Mir ist auch klar, daß die bösen immer die anderen sind.
    Und wer mit 60 oder 65 in einem 50er Bereich geblitzt wird, der zahlt ja im Grunde auch nur eine Verwarnung und kein Bußgeld.
    Was nützt es, die Tempoüberschreitung bis 70 straffrei zu lassen? Dann können wir die 50er Schilder gleich entfernen.

    Ich kann allen hier, die 70 als ein harmloses Tempo betrachten, nur mal ein Fahrsicherheitstraining empfehlen. Selbst da, wo man meint, die Strecke wäre harmlos, kann unverhofft immer etwas passieren. Deswegen gibt es auch auf Hauptstraßen am Arsch der Heide ein Tempolimit und kein weißes Schild mit 5 Streifen. Inwieweit man das Limit anheben könnte ist eine andere Frage.

    Wer geblitzt wird ist immer selbst schuld, also hört auf, auf das böse Ordnungsamt zu schimpfen..
     
  18. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    erstmal schön, dass sich hier so eine nette diskussion entwickelt.

    1. das Zeichen für live long & prosper ist -\\//
    2. was ist mit den Warndurchsagen wegen Blitzer im Radio?? <<<<<<<
    3. warum müssen sich gleich 2 Beamte in soeinen Wagen setzen
    4. von Schulweg kann man dort wo die geblitzt haben nicht reden, 100m weiter rechts war eine mittelmäßige Pension, 300m weiter links war eine Bushaltestelle, ansonsten links Mauer und rechts Zaun (und die Strasse ist gepflastert!). Tatsächlich war es schon ziemlich auffällig, ein einzelner weisser VW Passat GT am rechten Strassenrand (ich werd nochmal überprüfen, ob dort Parkplätze waren, wenn ja stand dort niemand, ausser besagtem Blitzer).

    Geldmacherei ist es sicher nicht, da eine Aktion laut der mehrfach genannten Reportage mehr kostet, als sie einbringt.

    PS.: Wie war das noch mit der richtigen Kriminalität? Das Drogengeschäft floriert zur Zeit in unserem Landkreis soweit ich das beurteilen kann, von Gewalttätigkeit ist nicht auch nicht grade wenig los, und dann noch Geschichten, wie ich sie hier: http://www.bongster.de/site/viewtopic.php?t=746 beschrieb.
     
  19. jausa

    jausa Geselle

    Beiträge:
    34
    Registriert seit:
    7. Juli 2002
    ich gebe trasher recht!
    letztendlich ist es so das der der die vorteile eines landes in anspruch nimmt, der muss sich auch den gesetzen fuegen.
    klingt old fashioned, aber wahr.

    jausa , der nunmehr schon seid 6 jahren mit tempo 100 ueber highways tuckert und trotzdem noch nie zu spaet gekommen ist.
     
  20. noDoubt

    noDoubt Großmeister

    Beiträge:
    53
    Registriert seit:
    27. Oktober 2002
    Ich will mich dazu nochmal unmissverständlich ausdrücken!

    Wer nicht zu schnell fährt, wird auch nicht geblitzt.
    Wer geblitzt wird, hat das Gesetz übertreten und gehört bestraft.


    Das heißt aber nicht, das ich alle Tempolimits nachvollziehen kann. Aber nur weil ich das nicht kann, heißt das noch lange nicht, das es keine Gründe gibt.

    Trotzdem Gesetz ist Gesetz!

    Mehr gibts da nicht zu sagen!

    noDoubt
     

Diese Seite empfehlen