Norbert Blüm ein Antisemit?

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Bundeskanzler, 18. Juni 2002.

  1. Sephiroth

    Sephiroth Geheimer Meister

    Beiträge:
    253
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Riecht nach übelstem Antisemitismus!!
    Ich hoffe, Friedman tritt aus Protest aus der CDU aus!!! :wink:
     
  2. Bundeskanzler

    Bundeskanzler Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    991
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Das Geilste ist doch, dass SHARON dringend um weitere MILLIONEN JUDEN bettelt, die nach Israel kommen sollen.

    June 17, 2002

    Sharon & the Senators

    WASHINGTON -- "We need many more Jews to come to Israel, a million more Jews," Israeli Prime Minister Ariel Sharon told the Senate Foreign Relations Committee behind closed doors last week.


    Und was machen diese? Sie flüchten aus ISRAEL nach BERLIN, in die "Hauptstadt der Antisemiten".

    Israelis turn to Berlin for refuge from conflict

    Kate Connolly in Berlin
    Monday June 17, 2002
    The Guardian


    So langsam müssen sich Spiegel, Friedmann und der ganze Zentralrat doch mal die Frage nach ihrer Existenzberechtigung (als Vorsitzender, stellv. Vorsitzender und Organisation) stellen!
     
  3. Schattenspiegel

    Schattenspiegel Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    753
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Klar, wenn das eingezäunte Westjordanland befriedet wurde, gibt es auch wieder Lebensraum :evil: .

    L & L

    stupy
     
  4. Agarthe

    Agarthe Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    796
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Sieh an, der Herr Blüm...unfassbar, dass selbst bei einem so durchdachten, vorsichtigen Statement Kritik laut wird.

    Fand ich cool vom Blüm. :wink:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Gast

    Zitat Start:

    Mit scharfer Kritik hat der Zentralrat der Juden die Behauptung des CDU-Politikers Norbert Blüm zurückgewiesen, in Deutschland werde der Antisemitismus-Vorwurf teilweise als "Knüppel" gegen Israel-Kritiker eingesetzt. Zentralrats-Präsident Paul Spiegel nannte Blüms Äußerungen ungeheuerlich.

    Zitat Ende...

    Respekt... wer hätte dem kleinen Mann soviel Mut zugetraut?

    Er hat lediglich seine Meinung geäussert. Ich finds ok... was daran "ungeheurerlich" sein soll ist mir ein Rätsel....

    Naja, ok, Blüms Karriere ist zu Ende, er kann sich Meinungsfreiheit leisten :D

    Aber trotzdem... Hut ab kleiner Mann! ;)

    Andreas (JV44)
     
  6. Tortenhuber

    Tortenhuber Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.490
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Also die Argumentationen von diesem Spiegel sind doch immer wieder interessant oder? Es kommen immer Antworten wie "ungeheuerlich", "unglaublich" und so und keine richtige Argumentation an sich ... :?
     
  7. Tarvoc

    Tarvoc Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.559
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Hoffe ich auch! Jede Stimme, die Stoiber nicht bekommt, ist eine Stimme für die Freiheit!

    Jo, und zwar "im Osten". :(

    Ganz einfach: Er hat angefangen, selbstständig zu denken! Ungeheuerlich, und das in einer Demokratie! :evil:
     
  8. abulafia

    abulafia Geheimer Meister

    Beiträge:
    360
    Registriert seit:
    11. April 2002
    Na ja, mE hätte Blüm sich besser zu der Zeit, als er noch was zu sagen hatte, mehr Gedanken zur Rente machen sollen; dies wäre hilfreicher gewesen.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Gast

    Heftig. Leider gibt es kaum Alternativen. Den Typen, der alles verpsricht, aber NICHTS macht, wähle ich ganz bestimmt nicht. Das heißt, in Deutschland kennt ja niemand Parteiprogramme und niemand weiß, daß man nicht PERSONEN sondern PARTEIEN wählt :twisted: Ich wähle ganz bestimmt keine Partei, in der sich noch immer alle gegenseitig "Genossinen und Genossen" nennen. Wo sind wir hier?

    Die Medien unterstützen auch noch die - wie ich persönlich finde - unverschämte Art des Zentralrats der Juden, gegen jeden vorzugehen, der quasi nur behauptet, die Juden seien Menschen wie alle anderen auch und sollten dementsprechend auch wie normale Menschen behandelt werden. Wird Möllemann jetzt auch das Attribut "Rechtspopulist" bekommen, so wie es bei Schill bereits der Fall war? Manchmal kotzen mich die Medien irgendwie richtig an, mal salopp gesagt. Wir können uns doch unsere eigene Meinung bilden, ich weiß nicht wie es bei euch ist aber ICH will mir nicht eine vorgefertigte Meinung in den Mund schieben lassen - weder von einem lächerlichen Zentralrat noch von einer BILD-Zeitung noch von irgendjemandem. Ich mag Möllemann nicht sonders, aber diesmal bin ich ausnahmsweise mal auf seiner Seite, was die Vorwürfe GEGEN ihn angehen.
     
  10. Gilgamesch

    Gilgamesch Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.290
    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    So allmählich scheint sich der geistige Nebel in den Köpfen der Denkenden aufzulösen. Vielleicht erkennen nun einige mehr, das die angeblichen Vertretungen einer Religionsgemeinschaft ( Zentralrat der Juden ) im Wirklichkeit in den verschiedenen Nationen eine pro-israelische Politik und Meinung festigen wollen. Intellektuell und wortgewand Personen reden dann die Politiker nieder, um von den wahren Geschehenissen in israel abzulenken.
    Ich finde es schon erstaunlich, das die FDP,welche z.Zt. 9% der Bevölkerung vertritt, sich überhaupt mit dem Rat der Juden ( Vertretung 0,001 % der Bevölkerung ) auseinandersetzt.
    Stellt euch vor, die Bundes-CDU würde sich mit den grauen Panthern in Flensburg streiten!
     
  11. truth-searcher

    truth-searcher Vollkommener Meister

    Beiträge:
    565
    Registriert seit:
    17. April 2002
    Was soll denn an den Äußerungen von Blüm (und meiner Meinung nach auch an denen von Möllemann und Walser) antisemitisch sein?

    Herr Spiegel und Herr Friedmann betonen immer wieder, Kritik an Israels Regierung sei legitim. Wenn jedoch deutsche Politiker eine solche Kritik öffentlich äussern, wird versucht, sie mit Anti-Semitismus-Vorwürfen mundtot zu machen!

    Das ist doch lächerlich!

    Was bei diesem absurden Streit m.E. völlig außer Acht gelassen wird, sind die echten Anti-Semiten! Es gibt doch noch wirkliche Anti-Semiten in Deutschland, die tatsächlich aus rassistischen Gründen diese Nazi-Ideologie vertreten. Warum kümmert sich der Zentralrat der Juden nicht in genauso medienpräsenter Weise um die???

    Der Zentralrat der Juden läuft durch sein in Bezug auf Möllemann und Blüm überzogenes Verhalten Gefahr, seine Glaubwürdigkeit bei der deutschen Bevölkerung zu verlieren, so daß ich befürchte, daß bei eventuellen zukünftigen berechtigten Warnungen des ZRdJ gegen wirkliche Anti-Semiten und Rassisten diese Warnungen bei der deutschen Bevölkerung nicht mehr allzuviel Gewicht haben werden! Herr Spiegel und Herr Friedmann verhalten sich meiner Meinung nach hinsichtlich ihrer Aufgabe kontraproduktiv.

    Grüsse,

    Truth-searcher
     
  12. Lightning-Angel

    Lightning-Angel Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    698
    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Ich sags ja...diesen ganzen Scheiß Verein(Zentral Rat der *****) sollte man einfach schließen...dann kriegen die mal einen Knüppel zwischen die Bein...Ich meine...wenn selbst das eigene Volk(J....) diesen ganzen Quark den die da machen zum Kotzen findet...dann ist es mal an der Zeit was zu machen...und wenn unsere Liebe Regierung wirklich weiterhin so bestehen bleiben will/möchte dann sollen die Leute schleunigst was tun... :evil:
     
  13. Anonymous

    Anonymous Gast

    Ich stelle es mir gerade vor :D
     
  14. Esajas

    Esajas Geheimer Meister

    Beiträge:
    362
    Registriert seit:
    12. April 2002
    Noch eine interessante alte Diskussion zur Erinnerung!
     
  15. Wodan

    Wodan Geheimer Meister

    Beiträge:
    336
    Registriert seit:
    22. Juni 2002
    Hab ich verpasst das heute Retrotag ist? :lol: 8)
     
  16. Woppadaq

    Woppadaq Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.228
    Registriert seit:
    2. August 2003

    Nunja, so schlimm ist der auch wieder nicht. Diese Radikalität ist erst, seit Paul Spiegel der Vorsitzende und Friedmann der Stellvertreter ist.

    Ignatz Bubis, der Vorgänger von Paul Spiegel, war eigentlich ganz in Ordnung und hat mE immer Wert darauf gelegt, die berühmte Antisemitismuskeule nicht zu benutzen und den Dialog zu fördern. Genau darauf sollte sich Paul Spiegel mal konzentrieren, stattdessen zerstört er im Prinzip fast alles, was Bubis aufgebaut hat.
     

Diese Seite empfehlen