Nahrungsergänzungen

Tenshin

Geheimer Meister
Konnichiwa allerseits :D

Ich wollte an dieser Stelle einmal anfragen, wie es bei euch mit Nahrungsergänzungen aussieht? Wie denkt ihr über diese Maßnahme - Mode oder Modernisierung des Speiseplans?
Sind sie eurer Meinung nach überflüssig, oder sogar Geschäftemacherei? Oder seht ihr sie als sinnvolle Ergänzung des täglichen Speiseplans an?

Wie nehmt ihr Nahrungsergänzungsmittel zu euch, bzw. welcher Form schenkt ihr euer Vetrauen? Vitaminbrausetabletten und Rotweinkapseln
oder Spirulina- und AFA-Algen, Chlorella, Gerstengrassaft, Aloe Vera und Co?


Der Austausch zum Thema sei hiermit eröffnet :wink:

<gassho>

Hona Sainara

Tenshin
 

general

Auserwählter Meister der Neun
Vitamintabletten ersetzen keine Früchte oder Gemüse. Ich denke, wer sich gesund und vitaminreich ernähren will, hat hier in Europa genug Möglichkeiten dies zu tun, ohne auf Tabletten zurückzugreifen. Es sei denn, es sei aus medizinischen Gründen nicht anders Möglich.
 

Inuyasha

Geheimer Meister
Ich sehe solche Dinge eher als Geschäftemacherei. Ich nehme nichts dergleichen zu mir, ausser zu besonderen Anlässen, wenn eine Erkältung naht. Dann allerdings nur Vitamin-C Kapseln und nur für ein oder zwei Wochen. Seit ich so verfahre hab ich nur noch etwa einmal im Jahr ne Erkältung anstatt drei- bis viermal oder noch öfter gegenüber früher.

Ich halte das in meinem Fall für ganz hilfreich, da ich kein Obst (allergisch gegen das meisste) und kaum Gemüse (Schmeckt einfach scheußlich) zu mir nehme.
 

Pain

Geheimer Meister
Inuyasha schrieb:
Ich sehe solche Dinge eher als Geschäftemacherei. Ich nehme nichts dergleichen zu mir, ausser zu besonderen Anlässen, wenn eine Erkältung naht. [...] Seit ich so verfahre hab ich nur noch etwa einmal im Jahr ne Erkältung [...]
kleiner Widerspruch ? :wink:

Ich selber fahre ständig Multivitamintabletten im Auto spazieren und hab auch immer welche zuhause. Nehme die nicht regelmäßig. Bei meinem Arbeitsalltag (Schichtdienst und Teildienste) kommt es allerdings oft vor, dass ich das Essen ganz vergesse oder mir abends auf dem Weg nach hause noch eben einen lauwarmen Burger bei McDoof abgreife.

Ich denke mir dann, dass es immernoch besser ist irgendeine Art von Vitaminen zu sich zu nehmen als garkeine. Das dies kein Obst oder Gemüse ersetzt sehe ich genauso wie der General.


bis demnäxt

Pain
 

Harakiri

Geheimer Meister
Interessantes Thema !

Dazu fällt mir ein, dass ich letztens im TV eine Doku gesehen habe, wo über eine Studie berichtet wurde, die die Wirkung solcher Ergänzungsmittel getestet hat . Dazu wurden zwei Gruppen ausgewählt, die eine bekam Placebo-Präparate, die also keine Wirkung haben und die andere bekam echte Ergänzungsmittel . Das Ergebnis könnt ihr euch denken : Es gab keinen Unterschied zwischen den beiden Gruppen.
Beide haben sich übrigens gleich ernährt, während des Zeitraums, wo sie untersucht wurden .

Ist jetzt leider stark gekürtzt, aber an mehr kann ich mich leider nicht erinnern . Auf jeden Fall wurde das Ergebnis darauf zurückgeführt, dass die Ergänzungsmittel eben nur wenig Stoffe enthalten, also halt nur Magnesium, Calcium, Vitamin C usw. Pflanzen hingegen enthalten tausende von Stoffen, die man jetzt angefangen hat zu untersuchen : Es handelt sich hierbei um sogenannte Sekundäre Pflanzenstoffe, die für die gesund Erhaltung des Körpers eine große Rolle spielen. Siehe auch hier:
http://focus.msn.de/D/DG/DGD/DGD19/DGD19C/dgd19c.htm

Dort gibt es eine Liste von einigen Nahrungsmittel, und den Gehalt dieser Pflanzenstoffe, so wie dessen Wirkung .

Alle diese Stoffe zu synthetisieren und sie als Präparate zu vermarkten ist wohl unmöglich, außerdem bleibt auch noch die Frage, genau wie bei den jetztigen Ergänzungmitteln, ob Stoffe die aus einem natürlichem Verbund,
herausgerissen werden, also wenn sie nicht zusammen mit anderen Stoffen aufgenommen werden, überhaupt verwertbar sind für den Körper .

Außerdem frage ich mich wo das ganze hinführen soll, wenn viele essentielle Nährstoffe, nicht mehr aus normaler Ernährung ausgenommen werden . Die Kochkultur wurde ja schon stark verdrängt und selbst Leute die alleine wohnen, kochen nicht mehr, sondern ernähren sich teilweise nur noch von Junk- und Fast-Food .

Erschreckend finde ich auch die Entwicklung in den USA, wo neuerdings Produkte vermarktet werden, "die sich positiv auf das Wohlbefinden auswirken" . Bald gibt es bestimmt noch Tütensuppen die die Potenz steigern und Mikrowellen-Gerichte gegen Migräne .
Alles wissenschaftlich belegt, versteht sich .

Meiner Meinung nach, und da werden mir glücklicherweise die meisten Ernährungswissenschaftler zustimmen, sollte das Essen so natürlich wie möglich sein .
 

Tenshin

Geheimer Meister
Konnichiwa allerseits :D

@Harakiri-kun
Ob Du es nun glaubst oder nicht, aber in Japan werden bestimmte sekundäre Pflanzenstoffe gezielt eingesetzt. So gibt es dort bereits groteske Dinge wie "Wein mit doppeltem Polyphenol-Gehalt". 8O
Vitamin- und Mineralienkomplexe werden dort auch als "vollwertige Mahlzeit" verkauft, so dass suggeriert wird, man könne von pulvern und Gelen leben. Einige Sience-Fiction-Otaku tun das sogar längerfristig 8O


@Topic
Ich halte diese Zufügung von Stoffen, egal ob sie natürlich sind, oder aus dem Labor stammen, generell für bedenklich. :?

Eine solche Ernährung ist einfach nicht naturgemäß und dass, neben dem Multivitaminpillen-Markt, auch noch "functional food" ein langes Leben und gute Gesundheit verspricht, finde ich einfach grotesk. :twisted:

Dabei völlig ausser acht gelassen wird der Bio-Photonen-Emissionswert der Nahrung und damit gewissermaßen der Aufbau der Aura und die Pflege des Energiekörpers - energetisch "tote" Nahrung kann man IMHO kaum noch als solche bezeichnen.
Nicht umsonst heisst es "(Richtig) essen hält Leib und Seele zusammen". :wink:

Dazu kommt ja dann auch noch die Form des Essens - wen alles unverdaut hinuntergeschlungen wird, nutzt auch die beste Vitaminpille nichts. :(

Ich selbst bin veganer makrobiotischer Bio-Köstler und ergänze meine Nahrung einzig durch Spirulina-Tabletten ohne Pressstoffe o.ä.

Über weitere Gedanken zum Thema Nahrungsergänzung würde ich mich freuen

<gassho>

Hona Sainara

Tenshin
 

Jay-Ti

Auserwählter Meister der Neun
Interessante Frage Tenshin.

Dann oute ich persönlich mal als jemand, der Zink (bevor mich haarspaltende Chemiker anpöbeln.. nein.. es ist in Wahrheit kein reiner Zink :wink: ) zu sich nimmt.
Genau wie Inuyasha nehm ich Zink, wenn ich fühle, dass eine Krankheit in Verzug ist und dann auch nur maximal 3 Tage hintereinander (wobei man das wohl unbedinglich lange zu sich nehmen kann.. persönlich bleibe ich da immer vorsichtig, der Körper passt sich viel zu schnell an).
Das groteske ist, dass es keine wissenschaftlichen Tests dazu gibt, dass Zink bei Krankheiten helfen kann. Vielen Leuten aus meinem Bekanntenkreis, denen ich das empfohlen habe bringt es nichts.
Persönlich war ich seit einem Jahr nicht mehr krank. Eine Erkältung (aus Omas Spruchkasten: "Heilt ohne Medikamente nach sieben Tagen, und mit Medikamenten nach einer Woche") hält bei mir nicht länger als einen Tag (Zink soll, aber es gibt wie gesagt scheinbar keine Tests von Forschern, die Abwehrkräfte stärken --> schnellere Körpereigene bekämpfung von Krankheit).
Einen placebo kann ich mir nicht vorstellen.. entweder der Körper fährt Fieber etc. hoch oder er tut es nicht, ganz egal was ich drüber denke.
Das ist wohl eine Sache, die jeder für sich ausprobieren muss.
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
also ich kann dazu nur eines sagen:

ich nehme hin und wieder mal so zeug, aber eigentlich nur deshalb, weil ich mich extrem ungesund ernähre, sowohl in hinsicht auf das was ich esse, als auch dahingehend wann ich es esse...
ich nehme wieder viel obst (eigentlich gar keines) zu mir, noch gibts bei uns frisches gemüse oder salat.
wenn ich mittags aus der schule heimkomme, dann esse ich fast immer nudeln oder pizza, weil ich mir selber was machen muss...
manchmal gibts auch was vom eismann..
wenn ich montags und mittwochs nachmittag habe, dann esse ich mittags meistens absolut unnahrhafte spätzle oder halt bratwürschtln.., weil ich eben dann neben die schule ins cafe gehe, und mir da nicht jedesmal was wirklich nahrhaftes mit salat leisten will/kann...
wenn ich so drüber nachdenke, nehme ich eigentlich nur mineralwasser als gesundes trinkmittel zu mir, sonst nur spezi...
abends esse ich dann meistens chips oder mach mir ein sandwich

obwohl ich jetzt schon seit mindestens drei jahren immer so lebe, habe ich immer noch leichtes untergewicht, was wohl an meiner schilddrüse liegt :?

ich habe mir schon oft vorgenommen, mich gesünder zu ernähren, aber es klappt einfach nicht..
ich habe weder zeit noch lust mir was gesundes zu machen und deshalb wirds wohl noch länger so bleiben..

@topic
ich halte generell schon was von solchen mitteln, weil man zum beispiel damit magnesiummangel stoppen kann
eine gesunde ernährung ist natürlich besser, aber wenn man die nicht hat, dann bringst denke ich schon was

gruß, dark
 

Tetsuo

Geheimer Sekretär
Also da ich ja keine Tiere esse kommt mir recht viel Gemüse zu gute.
Obst mag ich auch sehr gern nur leider verbieten mir einige Allergien das ich frische Obstsorten esse (z.B. Steinobst, Äpfel, Bananen).
Sobald das Obst erhitzt wurde ist es aber kein Problem mehr.
Aber zurück zum Thema.

Die einzigen Nahrungsmittelergänzungen die ich zu mir nehme sind Vitamin C E und Zink.
Vitamin C besonders wenn ich merke das ich eine Erkältung bekommen könnte. (Vitamin C ist ja auch sehr gut um Giftstoffe los zu werden)
Vitamin E nur zwischendurch mal wenn ich es in der Schublade liegen seh :-)
Und Zink für die Haut was auch sehr gut wirkt.
Meine Blutwerte (und die meiner Familie) sind alle ausgesprochen gut!
Von daher die Leute die behaupten das man Fleisch braucht...die haben einfach keine Ahnung...
Aber egal.
Ich ernähre mich denke ich recht gut da ich drauf achte was ich mir zu gemüte führe.
Ich denke nicht das es so einen grossen Unterschied macht bei mir ob ich jetzt extra was nehme (wenn ich überhaupt mal was davon nehme).

Fazit: Vitamin-Tabletten können auf keinen Fall die richtige Ernährung ersetzen aber in bestimmten Fällen (Erkältung, Pickel usw.) können sie recht hilfreich sein.
 

NoToM

Intendant der Gebäude
Hallo Tenshin-san
Nur für mein besseres Verständnis eine kurze Zusammenfassung der Wirkungsweise und des Nutzens der Bio-Photonen:

Die Bio-Photonen unterstützen das Körpereigene "Energiefeld", welches eine wichtige Rolle im Kampf gegen Krankheiten spielt. Stimmt das so ungefähr ?

Falls ich das richtig verstanden habe, wirft das einige Fragen für mich auf...
 

Trolly

Geselle
Dazu kommt ja dann auch noch die Form des Essens - wen alles unverdaut hinuntergeschlungen wird, nutzt auch die beste Vitaminpille nichts.
Also ich möchte doch darum bitten das ich immer erst schlucken darf und dann verdauen.
Ich würde glaube ich nur ungerne Verdautes schlucken.

-Troll-
 

Harakiri

Geheimer Meister
Trolly schrieb:
Dazu kommt ja dann auch noch die Form des Essens - wen alles unverdaut hinuntergeschlungen wird, nutzt auch die beste Vitaminpille nichts.
Also ich möchte doch darum bitten das ich immer erst schlucken darf und dann verdauen.
Ich würde glaube ich nur ungerne Verdautes schlucken.

-Troll-
die Verdauung beginnt aber bereits im Mund . Wer nicht oder wenig kaut, lässt dem Magen dann die ganze Arbeit tun und dafür ist er nicht gemacht .
Früher habe ich mich immer so gefragt, warum selbstgemachter Sojamilchshake mit pürierten Bananen immer so sehr auf den Magen schlägt . Die Antwort ist ganz einfach . Es liegt daran, dass die Bananen unverdaut, weil man ja trinkt, im Magen landen . Würde man das Getränk kurz im Mund behalten und mit Speichel vermischen, wäre es besser für den Magen .
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
Esse viel Obst und ernähre mich schon recht gesund. Treibe auch Sport.

Alles was ich jetzt nehme sind so Zink Kapseln für meine Haare. :roll: :lol:
Weil die so dünn sind. Und ich echt schiß habe eine Glatze zu bekommen.

Nunja zeigt schon wirkung. Vielleicht bild ichs mir auch nur ein. Jedenfalls ist besser geworden. 8)
 

Killuminati

Geheimer Meister
hm, also ich ernähr mich echt furchtbar, das weiss ich....ich frühstücke nich, dann mittags schieb ich mir irgendein fertigessen rein (ich bin wenn ich von der schule nach hause komm, viel zu faul zu kochen) ,und ich esse dann soviel wie für zwei.dann es ich noch irgendwas süßes und abends vielleicht noch n bissl obst odaso....nich besonders gesund.
ich leide oft unter ziemlicher mattigkeit (die nicht auf schlafmangel zurückzuführen is) und deswegen hat meine mom gesagt ich soll mal eisen nehmen....obs hilft weiss ich net....bin auch vegetarier, aber ich hab das gefühl, dass ich seit dem nicht gerade fitter bin.solche tabletten, das halt ich nich für soo ne abzocke.....ganz im gegensatz zu dem zeug, was meine mom trinkt,sie zahlt ca 100 euro im monat für irgendein "gemüsesaftkonzentrat",aber sie is so unglaublich überzeugt davon, dass sie den hohen preis gerne zahlt....naaajaaa
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
@ Killuminati

Eisen bringt schon was. Muss nur mal meine Arme, etc. anschauen. :wink:
Immer schön die Übungen machen. :lol:
 

Tenshin

Geheimer Meister
NoToM schrieb:
Hallo Tenshin-san
Nur für mein besseres Verständnis eine kurze Zusammenfassung der Wirkungsweise und des Nutzens der Bio-Photonen:

Die Bio-Photonen unterstützen das Körpereigene "Energiefeld", welches eine wichtige Rolle im Kampf gegen Krankheiten spielt. Stimmt das so ungefähr ?
Zum einen das, zum anderen würde Nahrung ohne jeglichen nennenswerten Biophotonenwert dich ziemlich schnell krank werden lassen, weil dir ein wichtiger Bestandteil deiner Existenz :arrow: "Lebensenergie" (Ki) fehlen würde.

Interessanterweise haben Untersuchungen ergeben, dass Bio-Produkte oftmals "lebendiger" sind, als andere Nahrungsmittel

Nagut, für Skeptiker mag das wieder mächtig nach der "esoterischen Ecke" klingen :wink:

<gassho>

Hona sainara

Tenshin
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
also ich bin auch der Meinung, Nahrung soll so naturbelassen wie möglich sein und der Speisezettel sollte vor allem aus Obst, Gemüse und Vollkornprodukten bestehen.

Da ich das eben auch nicht immer einhalte, obwohl ich die Erfahrung gemacht habe, dass ich mich so ernährt einfach viel besser fühle, achte ich doch drauf, meinem Körper mehr zuzuführen, als bei den meisten Supermärkten im Regal angeboten wird - nämlich genau das Gegenteil: hochtechnisch veränderte Lebensmittel, die im Nährstoffgehalt oft noch von Styropor übertroffen werden :roll: :wink:

Deshalb nehm ich zur Ergänzung noch Spirulina Algen, ein Multi-Vitamin-Präparat mit Q10, Grapefruitkernextrakt, Kolostrum, Enzyme, Schindeles Mineralien und Silicea-Gel sowie manchmal noch Magnesium citricum purum oder auch mal noch ein Eisenpräparat. Trotz allem wirken Obst und Gemüse, auch Fleisch, in gehaltvollem Böden oder mit natürlichem Futter gezogen, aufgrund der Komplexität der chemischen Vorgänge aller Inhaltsstoffe unvergleichlich anders, keine Frage.

Trotz aller Forschung wissen wir da offenabr noch wenig über die Gesamtzusammenhänge und es wird auch Meinungsmanipulation ohne Ende betrieben. => "Fit for live" von Harvey und Marylin Diamond oder auch Dr. Bruker "Unsere Nahrung, unser Schicksal" und viele andere gute Bücher weisen darauf hin.
 

newknow

Geheimer Meister
Oben Unten