Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Nachricht von Gott?

v3da

Geheimer Meister
15. Dezember 2003
431
Hallo meine lieben Brüder und Schwestern,

ich möchte euch heute eine mediale Botschaft präsentieren die aus dem Buch -Das kosmische Erbe-von Armin Risi stammt. Sie stammt angeblich direkt von der Urquelle selbst:


ICH BIN. Ich liebe euch. Ich weiss alles [auch das, was euch bedrückt und Sorgen macht]. Ich kann alles tun und tue alles aus Liebe, denn ich bin vollkommene Liebe, Liebe jenseits des Verständnisses aller, die in einen physischen Körper haben.

Ich erlaube die Existenz aller Dinge, denn Ich bin die allumfassende Liebe. Deshalb erfreut mich nichts, was aus Nichtliebe getan wird. Vieles geschieht gegenwärtig auf der Erde, was der Nichtliebe entspringt, ausgeführt von dunklen Mächten, die unter der Herrschaft der Kriegsherren und gewisser <<Schöpfergötter>> stehen. Dies alles ist innerhalb und deshalb Teil Meiner Schöpfung. Ich habe den negativen Pol geschaffen und erlaube dessen Existenz, denn er gehört zum Gleichgewicht in der Materie.

Nun gibt es Wesen, die aus ihrem freien Willen heraus die negative Polarität für ihre eigenen Zwecke verwenden und das von Mir geschaffene Schöpfungsgleichgewicht stören. Dieser Weg des Extrems wird von jenen Göttern gelehrt, die sich von mir abgewandt haben. Diese Wege der Negativität entsprechen nicht dem, was Ich geschaffen habe. Sie sind die Schöpfung jener Götter denen ich die Freiheit gegeben habe, ihren eigenen Willen zu verfolgen. Ich versichere euch: Das sind Pfade, die vom Licht wegführen und einem Willen entspringen, der nicht mein Wille ist. Aber Ich liebe auch diese Energien, obwohl sie Mich mit ihrer Ausrichtung nicht erfreuen.

Ich sage zu denen, die von und auf der Erde sind und überzeugt, ja zuversichtlich ihren Pfad der Negativität gehen: Ihr betrügt euch selbst, wenn ihr meint, andere zu beherrschen sei ein Ziel, das von Gott gutgeheissen werde. Ich fordere euch auf, jeden einzelnen von euch: Schaut an, was ihr tut! Haltet inne und geht nach innen! Überwindet die Programmierungen und Beeinflussungen der dunklen Mächte, die in Nichtliebe leben. Ihr werdet den Weg zu Mir finden, aber es wird länger dauern, als ihr in eurer momentanen Lage verstehen könnt.
Vielerorts werden Fragen und Befürchtungen geäußert hinsichtlich laufender und geplanter Aktionen von Stellen, die als geheime Regierungen bezwichnet werden. Insbesondere geht es um Personen, die erzählen oder sogar bezeugen, daß sie an Experimenten beteiligt gewesen seien, in denen es um Bewußtseinsmanipulation und das Aufgeben des freien Willens ging. Ich sage euch: Diejenigen, die direkt und willig in irgendeiner Rolle daran teilgenommen haben, sind immer noch unter dem Einfluß jener dunklen Elemente des Universums, die für diese Aktivitäten verantwortlich sind. Diejenigen, die willig beteiligt waren, sind nicht aus dem Licht, selbst wenn sie aufrichtig das Gegenteil beteuern. Sie haben ihren freien Willen denen, die Macht ausüben, hingegeben, und sie sind immer noch von ihnen abhängig.

Einige Stellen der geheimen Regierung verbreiten bewußt Angst und Propaganda. ich lege jedem von euch nahe: Verwendet euer eigenes Unterscheidungsvermögen. Des weiteren rate Ich euch: Hört besser auf eure inneren Führer, denn einige von euch haben die richtigen Botschaften mit <<Antworten>> blockiert, die ihnen besser gefallen und der programmierten Logik entsprechen. Dadurch entsteht angesichts der vielen Informationen Verwirrung, insbesondere bei denen, die offen sind, alles zu lesen und anzuhören, was als <<Alternative>> zu den herrschenden Strukturen angeboten wird.

Eine der Informationen aus diesen Kreisen besagt, daß man in der Lage sei, Zeitreisen auszuführen, und mit dieser Technik sei es Ihnen gelungen, in die Zeit Jesu zurückzureisen, wo man ihm Blut abgenommen habe, um daraus einen Antichrist zu klonen. Denkt einmal hierüber nach. Das ist absurde propaganda. Ein solcher Eingriff konnte nicht geschehen und ist auch nicht geschehen. Glaubt ihr, Jesus hätte so etwas zugelassen?

Des weiteren wird gesagt, Jeus habe später den aus seinem Blut geklonten Mann auf einem anderen Planeten getroffen, habe ihn geläutert und so das Erscheinen dieses Antichrists verhindert. Mit dieser Handlung sei die Menschheit gerettet worden. Erkennt die Propaganda, die euch glauben machen soll, daß diese Experimente und die daran Beteiligten dem Licht dienen. Aber das ist nicht wahr. Sie sind keine Boten, die den Lauf eurer Geschichte und eures Schicksals ändern können.

Nur durch eure Ängste könnt ihr dahin gebracht werden, daß ihr es anderen er,ermöglicht, euch zu beeinflußen. Geschieht dies, übernehmt ihr genau jene Überzeugungen und Begrenzungen, die sie für euch vorgesehen haben. Wenn ihr also vor der <<Macht>> der geheimen Regierung Angst habt, kann es leicht geschehen, daß ihr eure Energien in dieses negative Muster hingebt, und genau das wollen sie. Vor allem wollen sie jene Lichtarbeiter für sich gewinnen, die führende Stellungen innehaben und eine vernehmbare Bedrohung ihrer Pläne darstellen könnten.

Die dunklen Mächte wollen euch glauben machen, daß sie über eine höhere Technik verfügen, als es der Fall ist. Alles, was sie besitzen, kann durch die Kraft eures inneren Selbst besiegt werden. Erinnert euch daran, jetzt, wo die Ereignisse immer mehr ihren Lauf nehmen.

Meine Worte entschwinden nun. ich liebe jeden von euch. ICH BIN LIEBE, Liebe, die alles umfaßt.

-Gott, die Quelle
(14.Juni 1993)


lichtvolle Grüsse
v3da

edit: ich dachte mir wir nutzen diesen Thread um mediale Botschaften hier anzusammeln. Würde mich freuen wenn mehrere etwas dazu beitragen würden.
 

lowtide

Geheimer Meister
16. September 2003
469
@semball

wieso denkst du dass das nicht echt ist, ist doch logisch das gott sich direkt bei armin risi meldet, der dann auch lecker seine bücher verkaufen kann.

bei wem denn sonst? :ironie:
 

v3da

Geheimer Meister
15. Dezember 2003
431
Hallo Tenno von Japan.


edit: Gott hat sich nicht beim Armin Risi gemeldet. Diese mediale Botschaft wurde von Tom Smith empfangen. Es ist in Ordnung und auch "normal" dass viele Menschen nicht an Gott glauben. Das ist ja das Ziel der Manipulation. Öffnet euer Herz.
 
G

Guest

Gast
Niemand glaubt einem Propeten?
Lügener das kann Gott nicht geschreiben haben! (Gründe?)
:?:

P.S.:
Anders formuliert:
Hast du Gründe warum diese Botschaft nicht von Gott kommt?

Nachtrag:
Manch andere sind wohl schneller wie ich. :x :D
 

blaXXer

Vollkommener Meister
8. Dezember 2003
581
und schon wiede eine überirdische botschaft, erst n spinnerter ami-pfaffe und dann der herr risi....wenn das ma nix zu sagen hat... *ATOMLOL*
 

v3da

Geheimer Meister
15. Dezember 2003
431
Hallo semball,

was du hier in diesem Forum seit einiger Zeit veranstaltest ist nicht ganz in Ordnung. Sobald es um Themen geht die von den Medien und Regierungen unterdrückt werden, kommst du an und stellst alles als lächerlich da ohne eine einzige Begründung.

Bitte begründe in Zukunft deine Entscheidungen, du kannst nicht andere Menschen einfach als lächerlich abstempeln, das ist zu einfach. Du kannst gern deine Sichtweise hier erläutern, doch das blieb bei dir bis jetzt leider meistens aus.

Nur alles ins Lächerliche ziehen ohne auch nur versuchen seine Meinung zu begründen wird dich nicht weit bringen. Du bist nicht der einzige der nach dieser Weise hier im Forum verfährt doch ist es mir bei dir besonders aufgefallen.

Bitte fühle dich nicht durch meinen Beitrag verletzt oder beleidigt.


lichtvolle Grüße
v3da
 

Platibyte

Großmeister
20. Dezember 2003
74
also:
1. jeder hat zugriff zur urmutter!
wusste ich schon immer und wurde auch schon wissenschaftlich bestätigt.
schumann-welle
somit hängt es nur von der entwicklungsstufe des menschen ab, ob er mit "gott" in kontakt treten kann. (urmutter=gott=unterbewusstsein(?)=gaja...)

2. somit ist es scheissegal ob herr müller aus K. oder herr bush aus W. oder sonst wer diesen text geschrieben hat. glauben wird man sowieso keinem und ich schätze mal 95% der erdbewohner würden gar nicht versuchen mit der urmutter in kontakt zu treten, ob aus angst oder unwissenheit (die meisten würden wahrscheinlich nach dem ersten versuch aufgeben und alles bestreiten). :roll: diese reaktion von semball ist ein wunderbares beispiel dafür.
 

v3da

Geheimer Meister
15. Dezember 2003
431
Leider sind die meisten Menschen so sehr durch Ihre Umwelt und die Machtsysteme manipuliert dass sie Gott nicht erkennen würden wenn er in Menschengestalt direkt vor Ihnen stehen würde.


lichtvolle Grüße
v3da
 

Platibyte

Großmeister
20. Dezember 2003
74
aber das war schon früher so,
die "religion" die um jesus entstand ist wohl das beste beispiel dafür!
jesus war tot bevor man seine reden akzeptierte.
was aus diesen reden gemacht wurde ist ne ganz andere sache. ich will eigentlich gar nicht wissen was da alles dazu gedichtet wurde, ist aber nicht verwunderlich nach so vielen jahren.
 

v3da

Geheimer Meister
15. Dezember 2003
431
ich will eigentlich gar nicht wissen was da alles dazu gedichtet wurde, ist aber nicht verwunderlich nach so vielen jahren.
Es ist nicht erforderlich herauszufinden was nun wahr oder unwahr ist. Religionen dienen weder Mensch noch Gott. Sie sind ein Machtinstrument der dunklen Mächte.

Somit ist es ratsam sich von jeglicher Religion freizumachen und direkt mit seinem Herzen zu Gott zu sprechen. Dass sie auch gewisse gute Aspekte in sich vereinen macht die Religionen auch nicht besser.

Sie beschränken den Menschen und nehmen ihm sein Selbtbewusstsein, sein Gottesbewusstsein. Sie sind nicht Gottes Werk und auch nicht von Gott gewollt.

Um mit Gott zu sprechen erfordert es keinerlei Instituition oder Zeremonie, das ist ein Trugschluß. Wenn du nur an Gott denkst sprichst du zu ihm.


lichtvolle Grüße
v3da
 

hives

Ritter Rosenkreuzer
20. März 2003
2.603
Schöner Text. Ist es Satire? (Da ich von v3da schon mehr gelesen habe, könnt ihr das als ironische Frage ansehen...)

v3da schrieb:
Nur alles ins Lächerliche ziehen ohne auch nur versuchen seine Meinung zu begründen wird dich nicht weit bringen. Du bist nicht der einzige der nach dieser Weise hier im Forum verfährt doch ist es mir bei dir besonders aufgefallen.
Als ob du, v3da, hier mit Begründungen glänzen würdest...

Postest bar jeder Argumentation unkritisch und unkommentiert irgendwelche dubiosen "gechannelten" Gottesoffenbarungen...

Viele brauchen ja täglich ihre erbaulichen Textchen - deshalb: wems gefällt...

Aber dass du hier in diesem wolke-sieben-Thread ernsthaft Begründungen von Leuten forderst, die anzweifeln, dass es wirklich Gottes Worte sind - das finde ich schon ein wenig seltsam.

Nix für ungut, Gott LIEBT uns ja ALLE und so - die "geheime Regierung" und die "dunklen Mächte" vielleicht nicht ganz so arg :wink:

edit: sorry, korrigiere: nicht vollkommen unkritisch und unkommentiert, immerhin gibts da ein Fragezeichen und den Hinweis, dass die "mediale Botschaft" angeblich von der "Urquelle" stammt... :p
 

Adamantios

Geheimer Meister
11. Dezember 2003
171
Mediale Botschaften müssen geprüft werden, woher sie kommen.

Siehe Johannes Greber !

Außerdem: Gott tritt nie selber in Erscheinung, sondern sendete Propheten.

Hohe Medialität ist extrem selten und nur wirksam bei Menschen, die sich an Gottes Gesetze halten. Sobald jemand damit Geld macht oder anderen Menschen schadet, ziehen sich die Botschafter aus den medialen Menschen zurück. 99 Prozent von Medialität sind niederer Art und für den Menschen lediglich Sensationsbefriedigung statt geistiger Erbauung. Daher ist es wichtig, dass sich ein medialer Mensch darüber im Klaren ist, mit wem er sich einläßt.

Wer Fälle höherer Medialität kennt, kann sich bitte an mich per PN wenden.
Leider verteufeln die Kirchen auf Grund der beschriebenen Tatsachen das ganze generell, zumal sie gar nicht interessiert sind, dass sie ihre Macht verlieren, sagte doch Christus selber damals: "Ihr könnt manches nicht verstehen, aber ich sende euch zu gegebener Zeit Geister der Wahrheit!"
Auf Grund der Tatsache, dass höhere Erkenntnisse auch ohne die herkömmlschen Kirchen über Gott und seine Gesetze gewonnen werden können, unterdrücken sie alles grundsätzlich, obwohl das Chrstentum ja eine Offenbarungsreligion ist. Konstantin schob ihr das Heidentum klammheimlich so geschickt unter, dass vieles Wertvolle verloren ging.
 

InsularMind

Geheimer Sekretär
9. Dezember 2003
644
Ich muss mich bei solchen Dingen immer fragen, wie unterschieden werden soll, ob so ein Text wirklich was Mediales ist oder nicht nur Gutgedanke eines positiv denkenden Menschen mit der inneren Hoffnung, die Menschen mögen sich eines Tages zu einem einzigen Volk vereinen und einander mit diesen ganzen Tugenden überhäufen, Achtung, Liebe, Rücksicht,Umsicht und dem überzeugten Wunsch, solches durch gutes Zureden und felsenfeste Ausdauer zu erreichen.

Wenn man einigermaßen schreibfit ist und seine Zielgruppen kennt, kann man solche Texte selbst verfassen und als 'mediale Botschaft' unter die Leute bringen.

So, wie man eben auch seine Weltvorstellung oder die 'guten' Wünsche , wie auch immer man das gewichten mag, für die Gemeinschaft der Menschen in Schriften verfassen könnte, und 'Thora' oder 'Bibel' oder ' Koran' ect draufschreiben könnte.

Allgemein habe ich nichts gegen solche Texte, die vorwiegend Werte vermitteln und weiterreichen, die zu mehr Liebe oder Umsicht unter den Menschen führen sollen, nein, ehrlich, das finde ich nicht übel.
Wenn es denn funktioniert, und nicht wieder soweit überdehnt wird, dass es zwanghaft oder aufdringlich wird, bzw. diskriminativ verwendet wird.
Unabhängig davon, ob sich nun ein übergeordnetes Wesen so mitteilt, oder ob halt ein wohlmeinender Zeitgenosse so tut, als ob. :roll:
 

SnoopDre

Geheimer Meister
29. Juli 2003
142
Hier ein Auszug aus:
Gespräche mit Gott, Bd.1, Ein ungewöhnlicher Dialog

(Wer dieses Buch nicht kennt, es handelt sich hier um Antworten die Gott einem Fragenden Menschen gab, und der darin Ruhe und Frieden fand.)

insgesamt gibt es 3 Bände soweit ich weiß
Gespräche mit Gott, Bd.2, Gesellschaft und Bewußtseinswandel
Gespräche mit Gott, Bd.3, Kosmische Weisheit Gespräche mit Gott,

Hab erst angefangen zu lesen... und schon am anfang ist es schwer zu folgen...

von Gott
Am Anfang war nur das, was ist, und nichts anderes. Doch
Alles-Was-Ist konnte sich nicht selbst erkennen-weil
Alles-Was-Ist, alles war,was da war, und nichts sonst.
Und daher war Alles-Was-Ist... nicht. Denn in Abwesenheit von etwas anderem ist Alles-Was-Ist nicht.
Das ist das grosse Ist/Ist nicht, auf das sich die Mystiker seit Anbeginn der Zeit bezogen haben.
Alles-Was-Ist wußte,das es alles war,was da war-aber das war nicht genug, weil es seine vollendete Großartigkeit nur begrifflich, nicht aber erfahrungsgemäß erkennen konnte.
Doch es sehnte sich nach der Erfahrung seiner selbst, es wollte wissen, was es für ein Gefühl ist, so großartig zu sein. Das war jedoch unmöglich, weil schon der Begriff <großartig> relativ ist. Alles-Was-Ist konnte nicht wissen, was für ein Gefühl es ist, großartig zu sein, solange sich nicht das, was nicht ist, zeigte. In der Abwesenheit von dem, was nicht ist, ist das, was Ist, nicht.

Gut. Alles-Was-Ist wußte eines, nämlich daß da nichts anderes war. Und so konnte und würde es sich niemals von einem Bezugspunkt außerhalb seiner selbst kennenlernen.
Ein solcher Punkt existierte nicht. Es existierte nue ein Bezugspunkt, und das war der einzige Ort im Innern.
Das <Ist/Ist Nicht> Das <Bin/Bin Nicht.>
Doch das Alles von Allem entschied sich dazu, sich selbst erfahrungsgemäß kennenzulernen.
Diese Energie- diese reine, unsichtbare, unhörbare, unwahrnehmbare und von daher einem jeden-anderen-unbekannte Energie- entschied sich, sich selbst als diese vollendete Großartigkeit zu erfahren, die Es war. Und es erkannte, daß es sich dazu eines Bezugspunktes in Innern bedienen musste.
Es folgerte ganz richtig, daß jeder Teil Seiner Selbst notwendigerweise weniger als das Ganze sein mußte, und daß, wenn es sich selbst in Teile aufteilte, jeder Teil, der ja weniger war als das Ganze, auf den Rest Seiner Selbst blicken und Großartigkeit wahrnehmen konnte.
Und so teilte sich Alles-Was-Ist in sich selbst- wurde in einem gloriosen Augenblick das, was dies ist, und das, was das ist. Zum ersten Mal existierten dies und das gesondert voneinander. Und doch existierte beides zugleich und tat all das, was keines von beidem war.
So kam es daß plötzlich drei Elemente existierten: Das, was hier ist. Das, was dort ist. Und Das, was weder hier noch dort ist, aber existieren muß, damit das Hier und das Dort existieren können.
Es ist das Nichts, in dem alles enthalten ist. Es ist der Nicht-Raum, der den Raum enthält. Es ist das Alles, das die Teile enthält.
was sagt ihr dazu?
Ich finde das hört sich schon eher nach "gott" an....
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
v3da schrieb:
Hallo semball,

was du hier in diesem Forum seit einiger Zeit veranstaltest ist nicht ganz in Ordnung. Sobald es um Themen geht die von den Medien und Regierungen unterdrückt werden, kommst du an und stellst alles als lächerlich da ohne eine einzige Begründung.

Bitte begründe in Zukunft deine Entscheidungen, du kannst nicht andere Menschen einfach als lächerlich abstempeln, das ist zu einfach. Du kannst gern deine Sichtweise hier erläutern, doch das blieb bei dir bis jetzt leider meistens aus.

Nur alles ins Lächerliche ziehen ohne auch nur versuchen seine Meinung zu begründen wird dich nicht weit bringen. Du bist nicht der einzige der nach dieser Weise hier im Forum verfährt doch ist es mir bei dir besonders aufgefallen.

Bitte fühle dich nicht durch meinen Beitrag verletzt oder beleidigt.


lichtvolle Grüße
v3da
Jaah, ich schäme mich dafür :lol:
Ich brauch die Behauptung, dass Gott himself einem Medium diese Botschaft geschickt hat gar nicht ins Lächerliche zu ziehen, da sie schon ganz von alleine die Lächerlichkeits-Skala gesprengt hat.
Ich werde meine (und die eines jeden klar denkenden Menschen hier) Ansicht zu dieser Behauptung eigentlich nicht begründen, da mir wirklich die Zeit zu schade ist, lang und breit zu schreiben, das Gott wohl kaum einfach so einen Short Message Service für irgendwelche "Medien" und Buchautoren eingerichtet hat.
Ach ja, und wie kommst du darauf das dieses Thema "von der Regierung unterdrückt" wird? Damit ziehst eher du selbst dieses Thema schon ganz gewaltig ins Lächerliche.
Aber ich habe mich gehen lassen; ich werde doch nicht ernsthaft über irgendwelche Gottesnachrichten an esoterische Empfangsstationen diskutieren! So ein Humbug! Mehr sag ich net....
 

Booth

Großer Auserwählter
19. Oktober 2003
1.521
SnoopDre schrieb:
[...]
was sagt ihr dazu?
Ich finde das hört sich schon eher nach "gott" an....
Das hört sich nach jemanden an, der besonders toll klingen wollte. Wenn Du möchtest, kann ich Dir diesen Text (und auch das Anfangsposting) gerne sprachlich auseinandernehmen.
Ich glaube jedoch, daß die meisten eine Abhandlung darüber weniger lesen wollen, da allein der Gedanke, daß Gott sich nur bei einigen wenigen Auserwählten meldet, welche damit richtig viel Reibach machen... ziemlich grotesk ist.

gruß
Booth
 
Oben Unten