Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Koalitionsverbot?

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juli 2008
1.385
Ich sehe es ähnlich wie Lupo, Koalitionen sind eigentlich anti demokratisch.

Nehmen wir an bei einer Wahl würde einer Partei 1% zur absoluten Mehrheit fehlen, daneben haben wir noch 10 Parteien die gerade so die 5% geschafft haben aber eine gegenteilige Position wie die Regierung haben. Das führt dazu das jede dieser 5% Partei die Regierung erpressen kann etwas umzusetzen was 95% der Bevölkerung nicht will.

In dem Fall wäre es sicher einfach zu sagen die Partei mit den meisten Stimmen stellt die Regierung. Aber wenn wir 20 Parteien haben die alle 5% haben, eine aber 5.001% so würde diese regieren, aber evtl. auch wieder anders als die anderen 95%.

Mein Vorschlag wäre deswegen ein anderer.

Es gibt keine Parteien mehr sondern nur noch Programmpunkte die man wählt, ungefähr wie der Wahlomat. Nach der Wahl werden diese Punkte bekannt gegeben und Politiker müssen sich bereit erklären diese Punkte umzusetzen wenn sie Teil der nächsten Regierung werden wollen.

Wer Politiker werden will muß das wie einen Beruf erlernen. Der Staat bezahlt eine gewisser Menge an Politikern ein Gehalt. Aus dieser Masse heraus werden Freiwillige gesucht, die sich für das Umsetzen einer oder mehrere dieser Programmpunkte bereit erklären.

Diese Politiker sind die regierende Partei. Politiker die diese Punkte nicht umsetzen wollen bilden die Opposition und können es dort ggfs. schaffen der Bevölkerung im Laufe der Wahlperiode zu erklären warum eine andere Position besser sein kann.
 

Lupo

Ritter der ehernen Schlange
3. Oktober 2009
4.163
Moin Aragon,

Unabhängig davon, ob Dein Vorschlag funktionieren würde oder nicht, bliebe grundsätzlich das Problem, dass damit das System komplett umgekrempelt und neu definiert werden müsste. Dem gegenüber wäre das Koalitionsverbot nur ein relativ geringfügiger Eingriff, der dem System bereits innerhalb der heute gültigen Regeln ein völlig anderes Gesicht geben würde.
 
Oben Unten