Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Kennedy-Besuch in Berlin

Volkmann

Lehrling
24. Februar 2003
4
Hallo,

die Theorie besagt ja, daß der berühmte Satz von Kennedy "Ich bin ein Berliner" eine Geheimbotschaft an die Illuminaten war. Nach dem Motto "Ich bin jetzt einer von Euch, ich gehöre dazu".

Wegen gegensätzlicher Auffassungen über die weitere Richtung der Illuminaten zwischen Kennedy und und einem hohen Vertreter der Illuminaten soll es ja zum Streit gekommen sein, der schließlich zur Ermordung Kennedys wenige Monate später führte.

Welche Richtung plante wohl Kennedy? Und welche der hohe Illuminaten-Vertreter? Hatten die Illuminaten Angst, von Kennedy enttarnt zu werden?
 

tritop

Geheimer Meister
9. Dezember 2002
227
hmm ich höre das zum ersten mal.....und kann das nicht so glauben. aber wie der forenname schon sagt, gebt die theorien preis ;)
 

Energie

Geselle
28. Februar 2003
29
hab die Theorie nicht zum ersten Mal gehört und wenn man bedenkt, dass dem angeblichem JFK-Mörder bis heute nichts nachgewiesen werden konnte und anderen Spuren bewusst nicht nachgegangenw urde, sie sogar verwischt hat, sag ich, dass da was dran sein muss.

(vgl. 11.Sept.2001; Bin Laden wurde bis heute nichts nachgewisen, die CIA war es; was ist CIA? Teil der Illuminaten, d.h. die oberen der CIA; zumindest ein Teil gehören zu den illuminaten, die "unteren" CIA-Agenten führen nur Befehle aus, ohne mehr zu wissen (als sie für ihren Teil der "Mission" wissen müssen))
 
Oben Unten