Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Kehrt das 3. Reich zurück?

Trial

Geheimer Meister
10. März 2003
318
Die momentanigen politischen Zustände in den USA geben mir zu denken.

Alles begann mit der "Wahl" des neuen Presidenten. Ein absoluter Vollidiot, mit der korruptesten Mannschaft der amerikanischen Geschichte.

Dann kam der 11.September, da ging der Ärger so richtig los.Man zog mit Flaggen durch die Straßen und sang "God bless America" Der Patriotismus wurde wieder gelobt und die Osama Bin Laden war Staatsfeind Nr. 1.

An den Schulen muss man (Ob man das wirklich ganz freiwillig macht kann ich nicht ganz glauben) inzwischen einen Flaggeneid ablegen. In manchen Stunden werden Loblieder auf die USA gesungen. Man greift Länder wie den Irak und Afghanistan unter falschen Vorwänden an. Den Muslimen misstraut man, die Muslime misstrauen den Amis. In Schulen wird fast nur noch Sport, Amerikanische Geschichte und Amerikanische Geographie als Zusatzfächer gelehrt.

Wir haben also:
1. Einen abartig patriotischen Staat, in dem schon den Kindern gesagt wird, das sie ihr Land lieben sollen.
2. Eine Masse an Bevölkerung, deren Allgemeinbildung bestenfalls nach Kanada reicht.
3. Einen absoluten Vollidioten an der Staatsspitze, der sich auch noch für sowas wie den Papst hält.
4. Ein Waffenarsenal, das reicht um die Menscheit 4mal zu vernichten.
5. Eine böse Macht, die Islamisten, denn jeder von ihnen könnte ein Fundamentalist sein.

Und eine Horde Wahnsinniger, die diesen Staat besitzt, sei das nun die CIA, die Illus, die Waffen- und Ölindustrie, Aliens oder McDonalds.

Die Sache erinnert mich an was, zumal in diesem Land die Todesstrafe existiert und man plant die gesamten kriegsgefangen Taliban umzubringen.

Mag sein, das ich paranoid klinge, aber wenn nicht bald einer den Amis den Marsch bläst, sehe ich schwarz für den Weltfrieden.
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Du hast Recht, aber was mir wirklich zu denken ist, dass das Vierte Reich ( man kann die USA langsam wirklich so nennen- sie SIND ein Weltreich!)
diesmal schon über Atomwaffen verfügt. Und wer glaubt, die würden nicht großmaßstäblich eingesetzt werden, sollte es irgendwann zur Befreiung des amerikanischen Volkes kommen, hat keine Ahnung, was in die Ecke gedrängte Personen zu tun imstande sind.
Mit anderen Worten: Heil Bush! Auf dass er die Erde als einer von vielen mal wieder in Schutt und Asche lege...

Ein reichlich besorgter Kendrior :?
 

Trial

Geheimer Meister
10. März 2003
318
Wenn es eine militärische Macht gibt, die es jetzt noch mit den Amis aufnehmen kann, dann sind das die Chinesen.
 

Spacesoldier

Geheimer Meister
25. Juni 2003
119
Ja,
So langsam wird es kritisch, zumal auch die Wirtschaftslage der Welt die gleiche wie vor dem Zweiten Weltkrieg ist. Also Passt alles gut zusammen nur das Atomwaffen eingesetzt werden!

Zitat von Albert Einstein: "Ich weiß nicht mit welchen Waffen der Dritte Weltkrieg geführt wird, aber im Vierten werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen!"
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Ja, das höre ich auch immer. Aber ihr müsst so denken- es ist vollkommen egal, wie militärisch stark irgendjemand gegen die USA irgendwann sein wird. Wenn die erste Atomrakete fliegt, ist es EGAL, wer angefangen hat. Dann bleibt von der Oberfläche dieser Erdkugel nicht mal genug übrig, um Bakterien zu erzeugen, egal wie widerstandsfähig sie sind.
Kennt jemand Dr. Seltsam Oder Wie ich lernte die Bombe zu lieben?
Wer weiß...
 

Spacesoldier

Geheimer Meister
25. Juni 2003
119
Trial schrieb:
Wenn es eine militärische Macht gibt, die es jetzt noch mit den Amis aufnehmen kann, dann sind das die Chinesen.
Bei dem Arsenal von Amerika? Da müssten schon die Chinesen mit Europa(Außer England, wir alle wissen zu wem die Inselaffen wieder halten werden) zusammen Arbeiten, sonst wird das nichts!
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Es ist ganz einfach. Folgendes Szenario:
China schießt auf amerikanische Schlachtschiffe im Pazifik. Umgehend witterin einige Staaten die Gelegenheit, und schließen sich entweder China oder Amerika an, um eine Scheibe vom Braten abzubekommen.
Nun wird nach einer Weile irgendein hitzköpfiger Politiker VIELLEICHT Atomwaffen einsetzen wollen, und auch damit drohen; während also mit normalen Waffen gekämpft wird, werden immer mehr Atomwaffen scharf gemacht. Dann geschieht irgendetwas- ein Unfall, jemand reicht es, irgendetwas halt. Und eine einzige Atomwaffe wird eingesetzt, sei es nur eine taktische. Dutzende andere Staaten werden das mitansehen, und sich sagen: Was die können, kann ich auch. Irgendwann krabbelt eine Kakerlake in den ausgebrannten Trümmern der Städte heurm und freut sich über die riesigen Leichenberge, die überall herumliegen.
 

Hermann

Geselle
18. Juni 2003
30
Trial schrieb:
Die momentanigen politischen Zustände in den USA geben mir zu denken.

{...}

Mag sein, das ich paranoid klinge, aber wenn nicht bald einer den Amis den Marsch bläst, sehe ich schwarz für den Weltfrieden.
Das 3. Reich wird sicher nicht zurückkehren; ich hatte in vorherigen Beiträgen über den Unterschied von Faschismus und Nationalismus geschrieben.

Die Gefahr, die uns droht ist Faschismus. Alleine die Mißachtung des Völkerrechts beim Einmarsch in den Irak trägt deutlich seine Züge.
Noman Mailer schreibt in seinem Buch Amerikas Kreuzzug auf Seite 71: "Angesichts der hässlichen Tiefen der menschlichen Natur ist für die meisten der Faschismus die natürliche Regierungsform." Er warnt ausdrücklich vor einem Aufblühen des Faschismus in den USA!
Außerdem ist der letzte Stern interessant. Der Amerikaner Norman Birnbaum sagt darin: "Europa ist zu unterwürfig". Er fordert auf, selbstbewußter aufzutreten, aber da sehe ich schwarz. Von Regierungsnieten wie Schröder, Fischer, Merkel oder Tony Blair wird sich Bush nicht beeindrucken lassen. Wenn der pfeift, fangen die an zu tanzen.
 

Spacesoldier

Geheimer Meister
25. Juni 2003
119
Hasz ja Recht. Vielleicht ist es unsere Bestimmung uns zu vernichten. Selbst in deiner Signatur Steht " Nichts ist dumm, Ausser du tust es nicht!" Du meinst bestimmt etwas anderes, aber daraus kann man auch den Gebrauch von Atomwaffen ziehen oder?
 

Cetacea

Großmeister
11. April 2003
79
@Spacesoldier - Mehr als doof? Da haben die mit GWB den besten Mann. :D

@ Kendrior - Dr. Seltsam ist schon geil, schön schwarz/weiß. :)
Aber im Film gabs eine Weltvernichtungsmaschine, mit der wären dann definitiv alle Lichter aus.


Zum Thema:
Wenn GWB 2004 wiedergewählt wird, dann geht die Menschheit garantiert drauf. imho
 

Trial

Geheimer Meister
10. März 2003
318
Antwort eines Chinesischen Verteidigungsministers auf die Frage, was er tun würde, wenn 1Million seiner Leute von einer Atomrakete dahingeraft wuerden:

"Die nächste Million hinterherschicken."

Irgendwann wird die Menschheit kappieren, das sie die letzten 300000 Jahre nur Scheiss gemacht hat.
 

Spacesoldier

Geheimer Meister
25. Juni 2003
119
@Cetacea: Wenn er wirklich der richtige ist um die Menschheit zu vernichten, warum sollte er es tun? Was hat er davon? Es bringt ihm nichts! Er wäre Tot so wie alle anderen nur ich verstehe nicht warum man so was tun sollte!
 

Trial

Geheimer Meister
10. März 2003
318
Ganz einfach: Die Leute die hinter ihm stehen sagen ihm, das er das für Gott tuen würde. Ach ja, ich habe mal gelesen, das Illus 90% der Menschheit umbringen wollen um ihre Neue Weltordnung durchzusetzen.
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Es ginge nicht darum, dass irgendjemand die Menschheit umbringen WILL.
Es geht darum, sein Gesicht zu wahren vor der Weltgemeinschaft...
auch wenn diese nach einer solchen Machtdemonstration wohl nur noch radioaktiver Staub wäre.
 

Cetacea

Großmeister
11. April 2003
79
@Spacesoldier - Im Gegensatz zu den anderen 6 Milliarden, hat er ja einen atombombensicheren Bunker.

@Kendrior - Es geht wirklich wohl am Anfang nicht um die Vernichtung der Menschheit,
das will ja keiner, sondern um den Sieg über einen Feind
und dann noch ein Feind
und dann noch ein Feind
und dann noch ein Feind
und dann... ...ist keiner mehr da.
Am Schluß hat dann jeder mindesterns einmal auf alle anderen geschossen oder schießen lassen.
 

Kendrior

Intendant der Gebäude
25. Februar 2003
869
Bush ist nicht mehr oder weniger gefährlich als jeder andere Mensch auf Erden, mal abgesehen davon, dass er etwas mehr Feuerkraft hinter sich hat :wink:
 

Sickhead

Geheimer Meister
6. August 2002
181
Hm mance deuten die Zeichen recht komisch.
Naja ich kann mich ja auch irren ,aber was in letzter Zeit passiert ist zeugt eher davon das Amerika macht verliert .
Wirtschaftlich Autark sind sie schon lange nicht mehr ,und ob sie es wollen oder nicht sie sind von uns mehr als abhängig.

Militärisch gesehen schießt Amerika mit Kanonen auf Spatzen und tritdabei eine Lawine der Gewalt los.

Als Deutschland wirklich mal in der UN mit Frankreich ein vereinte Meinung präsentiert hat konnte man schon absehen das der Startschuss für eine starke EU war.
Blair hat sich ja politisch gesehen selbst die Kugel gegeben als er vor ein paar Tagen mit Gouverneur Bush bekannt gab "Die Geschichte würde ihnen Recht geben".
Was soviel bedeutet wie wir haben einen riesen Fehler begangen wussten das schon vorher,aber es mussten trotzdem und müssen noch Soldaten für eine unsinige Sache sterben ohne das es was großartig bewirkt hätte was auch so mit der Zeit eingetreten wäre.

Vor Europa,China Russland muss sich Amerika keine Sorgen machen.
Vor Eurasien schon mehr.
Und eines Tages wird schon der tag kommen........ :D
 
Oben Unten