Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

In welchem Frequenzbereich arbeiten moderne Wanzen?

Maffe

Großmeister
6. August 2002
87
Abend,

gerade eben stelle ich mir die Frage in welchen Frequenzbereich moderne Wanzen arbeiten...

Kennt sich jemand aus?

Wenn ja, welche Möglichkeiten gibt es Wanzen zu entdecken?

Mfg

Maffe
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Was hast du eigentlich vor? Mal fragst du, wie man das Sicherheitssystem der Area 51 überlisten kann, jetzt willst du Wanzen studieren. Also ich wittere da was... :lol:
 

tsuribito

Vorsteher und Richter
27. September 2002
732
Es gibt Wanzenfinder, die sich melden, wenn EM Strahlung einer Wanze in der Nähe ist. Aber dafür musst du relativ nah an die Wanze herankommen.

Gibt es bei den üblichen Verdächtigen
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
@evo
du witterer :wink:

ein schüft wer böses dabei dünkt

:wink:

aber interessant finde ich das ganze allemal...

schließlich werden wir ja in zukunft viel wahrscheinlicher mit wanzen konfrontiert
 

Emmanuel Goldstein

Großmeister
19. Dezember 2002
98
also die gängisten wanzen laufen auf 1800, bzw 900 mhz, und man nennt sie handy! aber ausserdem kann man sagen das ne wanze auf sehr hoher frequentz sendet damit man sie nicht ausversehen mit dem radio empfängt
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
aber ausserdem kann man sagen das ne wanze auf sehr hoher frequentz sendet damit man sie nicht ausversehen mit dem radio empfängt

Es gab/gibt Wanzen, die gerade die gewöhnlichen Radiosignale nutzen, um überhaupt auf größere Distanzen empfangbar zu sein.
In einem Stereosignal findet sich nämlich jede Menge Platz, um ein weiteres Nutzsignal unbemerkt zu verstecken.
Diese Wanzen heften ihr Signal also wie ein Parasit auf die Frequenz eines Radiosenders. Die Folge ist, daß sie samt Radiosignal an der nächsten Relaisstation verstärkt werden und so unbemerkt weitergetragen werden.
Der Empfänger stellt sein manipuliertes Radio einfach auf den Radiosender ein und koppelt das Wanzensignal wieder vom Radiosignal ab. Im günstigsten Fall ist so eine Wanze weltweit empfangbar.
 

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Die guten Wanzen taumeln sich alle im GHz-Bereich und arbeiten digital.
Da brauchst Du schon einen guten Scanner, um die Vieher aufzuspüren.

Da wir gerade beim Thema sind:
Ich glaube, dass die europaweite CE-Norm nur dazu dient, eventuelle Wanzen nicht bei ihrer Arbeit zu stören.

:arrow: Gilgamesch
 

EyeLess

Geselle
22. August 2002
16
gute website

kennt jemand diese seite?
www.top-sicherheit.de

Hier kann mann sich auch Aufspürgeräte für Wanzen bestellen.
Sehr Interessant!

Nur ich weiß nicht ob diese Seite wirklich ernst gemeint ist!
 

gloeckle

Geheimer Sekretär
20. Oktober 2002
699
Wiso sollte sie nicht ernst gemeint sein?

Solche "Detektivshops" gibt es haufenweise On-/wie Offline.
Oder glaubst Du, dass sich die "Ermittler" ihre Geräte selber zusammenschrauben? :D

Gruß, gloeckle
 

CrazyEddie

Großmeister
19. August 2002
58
weiß eigentlich jemand von euch wo man baupläne für einfache wanzen herbekommt? würde mich nämlich mal ganz stark interessiern (und ausprobiern is bestimmt auch interessant).
 

gloeckle

Geheimer Sekretär
20. Oktober 2002
699
Hehe.

Wenn Du mir nicht schleunigst XX € überweist, verrate ich den anderen dass du sie abhörst.

Gruß, gloeckle

Ach ja, zum Zusamenbasteln wären Grundkentnisse in Elektronik und Funk von Vorteil.
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Im gut sortierten Buchhandel gibt es zig Bücher zum Thema Spionagetechnik und Selbstbau.
Auch bei Conrad werdet ihr 100%ig fündig.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Wozu selbst zusammenbauen? Es gibt z.B. bei Conrad winzige Mikros (sind zwar keine echten Wanzen, aber immerhin) die wohl auch zumindest visuell niemand entdecken würde. Doch wahrscheinlich ist ihre Frequenz recht primitiv.
 

I3leach

Geheimer Meister
16. August 2002
337
Ein bisschen komplizierter gehts wohl nicht?

Da gibt es einen ganz einfach Trick, ich würde es abhören für Dummies nennen...

Man nehme ein Mobiltelefon, das eigehende anrufe automatisch annimmt, platziere es an einer guten stelle und warte bis man meint das der große Moment gekommen ist. Dann ruft man einfach an, der Anruf wird automatisch angenommen und man kann anfangen sich wie James Bond zu fühlen.

Das blöde ist nur, dass diese Wanze mit einem speziellen Signalcatcher abgehört werden kann. Ihr hab schon von Handys gehört die ihre Signale verschlüsseln und fühlt euch sicher? Der Hersteller des Catchers (Rhode und Schwarz) hat den Hersteller (besser gesagt die Abteilung die dafür verantwortlich war) des besagten Handys (Siemens) übernommen, ein Schelm wer böses dabei denkt...

Ich für meinen teil wäre zu paranoid, ein angeblich abhörsicheres Handy zu benutzen, das von einer Firma produziert wird, die gleichzeitig ein Produkt anbietet mit dem man Handys abhören kann.

Wer mehr wissen will, sollte sich diesen Heiseartikel zu gemüte führen:

http://www.heise.de/newsticker/data/dz-30.05.01-001/
 

Tominaitor

Geheimer Sekretär
31. Juli 2002
657
I3leach schrieb:
Ein bisschen komplizierter gehts wohl nicht?

Da gibt es einen ganz einfach Trick, ich würde es abhören für Dummies nennen...

Man nehme ein Mobiltelefon, das eigehende anrufe automatisch annimmt, platziere es an einer guten stelle und warte bis man meint das der große Moment gekommen ist. Dann ruft man einfach an, der Anruf wird automatisch angenommen und man kann anfangen sich wie James Bond zu fühlen.

Tja, aber wenn ein Handy auffallen würde?, ich meine wenn man es in keiner Pflanze o.ä. verstecken kann?
 

I3leach

Geheimer Meister
16. August 2002
337
Gegenfrage:

Wie "klein" würde ein selbstzusammengelötetes Schmuckstück werden, inklusive Energieversorgung und natürlich sollte auch noch eine vernünftige Sprachqualität am ende der mühen stehen.

Sollte dagegen das abzuhörende Subjekt nicht zu paranoid sein, könnte man das Handy auch mit Klebeband unter einen Tisch befestigen (nur um ein Beispiel zu nennen).

Gedächtnisvermerk:

Ab jetzt immer unter Tische nachsehen (manchmal erschrecke ich mich selbst ;) )
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten