Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Impfen ..ja oder nein?

William Morris

Groß-Pontifex
4. Mai 2015
2.809
Was der gute Bill, der ja seinen Job ganz gut macht, immer gern vergisst, wir brauchen "Danach" keinen steinalten Techmilliardär. Zuerst braucht es Baggerfahrer, die die ganzen Leichen begraben und danach besteht eindeutig mehr Bedarf an handwerklich begabten, die den Laden am Laufen halten.
Die sich für die Elite halten, die brauchen wir dann nicht mehr. Um Glück sind die so selbstverliebt, die merken das nicht.
 

MatScientist

Ritter Rosenkreuzer
21. März 2014
2.797
Was der gute Bill, der ja seinen Job ganz gut macht, immer gern vergisst, wir brauchen "Danach" keinen steinalten Techmilliardär. Zuerst braucht es Baggerfahrer, die die ganzen Leichen begraben und danach besteht eindeutig mehr Bedarf an handwerklich begabten, die den Laden am Laufen halten.
Die sich für die Elite halten, die brauchen wir dann nicht mehr. Um Glück sind die so selbstverliebt, die merken das nicht.
logo, deswegen lässt man sie ja auch ihre Ego-Show abziehen, um sich mal kurz als Weltherrscher zu fühlen.

Beispiel: das Gönnergrinsen als Billy Boy am Ostersonntag Abend in der ARD auftrat, um zur Primetime zu erklären was die Welt zu tun hätte.

Nützlicher Idiot
 

Zerch

Groß-Pontifex
10. April 2002
2.964
Vielleicht hat das auch damit zu tun dass viele sich während der Lockdowns nur auf die Couch gelegt und Müll in sich reingestopft haben. Ich behaupte schlechte Ernährung und Bewegungsmangel sind wesentlich größere Treiber von Krebs und anderen Krankheiten als jede Impfung es je sein kann.
Ich finde es überhaupt fragwürdig wie die Querdenker-Fraktion eskaliert wenn es um Gesundheitsfragen rund um die Impfungen geht, aber dass es viele schlimmere Krankmacher gibt scheint euch nicht zu interessieren.
Wenn ihr wirklich Angst vor einem Völkermord durch die Eliten habt, dann vergesst die Impfungen und demonstriert gegen McDonalds und Coca Cola. Ich will auch gar nicht wissen wie viele von den Querdenkern Raucher sind oder andere Gewohnheiten haben die ihre Gesundheit ruinieren. Bei mir im Betrieb ist so einer, der hat Angst dass ihm die Impfung Krebs macht, aber er raucht ca. eine Schachtel am Tag. Realsatire pur.
PS: Ach ja und sein Fahrstil ist auch unterirdisch.
Absolut richtig, die Gefährlichkeit von falscher, bzw schlechter Ernährung und Bewegungsmangel wurde nie in Frage gestellt. Da es hier um ein mögliches Krebsrisiko durch das Impfen geht, war genau das gemeint, neben der Tatsache, daß es sowohl als auch etliche andere Faktoren gibt, welche Krebs auslösen können.
Die Person in meinem genannten Beispiel ist zwar keine Fast-Food/Couchkartoffel und lebenslang Nichtraucher, aber selbstverständlich können dennoch unzählige andere Faktoren dafür verantwortlich sein, es muß nicht an einem Impfstoff liegen. Überall sind Schadstoffe im Umlauf, teils sichtbar, teils unsichtbar.
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.562

"Die Stiko hat fertig"

Viel mehr gibt's auch nicht zu sagen.
Schade eigentlich.
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.950
Was der gute Bill, der ja seinen Job ganz gut macht, immer gern vergisst, wir brauchen "Danach" keinen steinalten Techmilliardär. Zuerst braucht es Baggerfahrer, die die ganzen Leichen begraben und danach besteht eindeutig mehr Bedarf an handwerklich begabten, die den Laden am Laufen halten.
Die sich für die Elite halten, die brauchen wir dann nicht mehr. Um Glück sind die so selbstverliebt, die merken das nicht.
Das hast Du völlig falsch verstanden. Die Elite hat Zugriff auf Technologien welche manuelle menschliche Arbeit unnötig macht. Deswegen sollen ja jetzt auch all die Milliarden niederes Volk aus dem Weg geräumt werden. Bisher wurde das niedere Volk von den Eliten als Arbeitskräfte, Diener und Soldaten gebraucht - das ist jetzt vorbei. Mit KI, 3D-Druck usw. können die Eliten künftig ein luxuriöses Leben führen ohne menschliches Fußvolk, das jederzeit rebellieren kann.
Deswegen soll die Masse der Menschen ja auch weg - damit der Planet frei wird für die Eliten in ihren Technologiepalästen.
 

Popocatepetl

Ritter Kadosch
27. August 2013
5.061

Panik unter den obersten Zehntausend​

Während dieses Gesprächs sei es ihm plötzlich klar geworden, dass seine einflussreichen Gesprächspartner tatsächlich hier die "Zukunft der Technik" diskutierten, erinnerte sich Rushkoff. Eine wachsende Schicht von Superreichen sehe in den wachsenden technologischen Möglichkeiten nur noch ein Mittel zum postapokalyptischen Überlebenskampf.

Das Gerede davon, die spätkapitalistische Welt durch Technik zu einem besseren Platz zu machen, wird in solchen Gesprächen fallengelassen. Es gehe nur noch darum, das Menschsein hinter sich zu lassen und sich selbst von den zunehmenden Krisentendenzen abzukapseln, so Rushkoff. Für diese Superreichen bestehe die Zukunft der Technik vor allem "in einer Sache: in der Flucht". Bei all ihrem Reichtum und ihrer Macht, glaubten sie nicht mehr, sie könnten die Zukunft beeinflussen, bemerkte Rushkoff.

Die Superreichen haben somit Angst - gerade weil sie merken, dass sie die gesellschaftliche Krisendynamik nicht unter Kontrolle haben. Der in diesen Kreisen übliche Allmachtswahn schlägt somit angesichts zunehmender Krisentendenzen jäh ins Gegenteil um: in die soziale Ohnmachtserfahrung. Die Superreichen reagieren auf diese Einsicht mit sozialer Panik - die gesellschaftliche Bindung soll gekappt, das eigene Überleben in Abkapselung von der Gesellschaft organisiert werden.

 

Vercingetorix

Großer Auserwählter
22. Juli 2018
1.516
Das hast Du völlig falsch verstanden. Die Elite hat Zugriff auf Technologien welche manuelle menschliche Arbeit unnötig macht. Deswegen sollen ja jetzt auch all die Milliarden niederes Volk aus dem Weg geräumt werden. Bisher wurde das niedere Volk von den Eliten als Arbeitskräfte, Diener und Soldaten gebraucht - das ist jetzt vorbei. Mit KI, 3D-Druck usw. können die Eliten künftig ein luxuriöses Leben führen ohne menschliches Fußvolk, das jederzeit rebellieren kann.
Deswegen soll die Masse der Menschen ja auch weg - damit der Planet frei wird für die Eliten in ihren Technologiepalästen.
Eigentlich ist geplant rund 50 % in schwebende Käfige, so inselartige Gebilde, zu sperren und sie mit allerlei lustigen Aufgaben beschäftigt zu halten. So als eine Art Unterhaltungsprogramm das wird in etwa so eine Mischung aus Tribute von Panem, Trumanshow und Bauer sucht Frau.
Die schwebenden Inseln werden natürlich mit der Eliten-Hochtechnologie gebaut, dass geschieht aktuell noch hinter Niribu, soll aber auf die Rückseite des Mondes verlagert werden... Die Aufträge dauern einfach immer etwas länger wenn man sie den Chinesen überlässt.

Die restlichen 50 % werden vernichtet da hast du recht.
 

William Morris

Groß-Pontifex
4. Mai 2015
2.809
Das hast Du völlig falsch verstanden. Die Elite hat Zugriff auf Technologien welche manuelle menschliche Arbeit unnötig macht. Deswegen sollen ja jetzt auch all die Milliarden niederes Volk aus dem Weg geräumt werden. Bisher wurde das niedere Volk von den Eliten als Arbeitskräfte, Diener und Soldaten gebraucht - das ist jetzt vorbei. Mit KI, 3D-Druck usw. können die Eliten künftig ein luxuriöses Leben führen ohne menschliches Fußvolk, das jederzeit rebellieren kann.
Deswegen soll die Masse der Menschen ja auch weg - damit der Planet frei wird für die Eliten in ihren Technologiepalästen.
Als Teil der Elite werde ich doch keinen schnöden 3D-Drucker bedienen. Und ein Saugroboter ersetzt auch keine qualifizierte Putzkraft. Also ein paar von euch brauchen wir dann doch noch.
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.178
Eigentlich ist geplant rund 50 % in schwebende Käfige, so inselartige Gebilde, zu sperren und sie mit allerlei lustigen Aufgaben beschäftigt zu halten. So als eine Art Unterhaltungsprogramm das wird in etwa so eine Mischung aus Tribute von Panem, Trumanshow und Bauer sucht Frau.
Die schwebenden Inseln werden natürlich mit der Eliten-Hochtechnologie gebaut, dass geschieht aktuell noch hinter Niribu, soll aber auf die Rückseite des Mondes verlagert werden... Die Aufträge dauern einfach immer etwas länger wenn man sie den Chinesen überlässt.

Die restlichen 50 % werden vernichtet da hast du recht.
Noch wehren sich die Afrikaner.

Diese Berichte gehen nicht an die Fernsehstationen - werden wenige wissen - über die weiteren Pandemien, wird schon verhandelt und dann wird geimpft, was das Menschlein aushält.

USA scheitern in Genf mit ihrem Plan für eine WHO-Gesundheitsdiktatur – vorerst​

„Mit den in dieser Woche gefassten Beschlüssen wurde ein Prozess zur Aktualisierung der vagen und oft indirekten IHR-Vorschriften aus dem Jahr 2005 in Gang gesetzt, während die Verhandlungen über ein breiter angelegtes Pandemie-Abkommen weitergehen. Zu Beginn der Woche stieß diese verfahrensorientierte Entschließung auf unerwarteten Widerstand einiger Länder, darunter die Afrikanische Gruppe, die befürchtete, dass Änderungen an den IHR ohne ausreichende Prüfung oder Beteiligung vorgenommen werden könnten.“
Da brauchen wir uns dann über keine Impfung mehr Gedanken machen - der Coronaimpfung bin ich noch ausgekommen, 2023 kommt aber mit Riesenschritten:cry:
 

Zwirni

Geselle
22. Juni 2002
44
Zur Frage dieses Topics, das erstaunlicherweise 20 Jahre alt ist, meine Antwort: ja, selbstverständlich.
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.562

Na ja, die Paste ist ja schon länger aus der Tube ....... und sie werden sie nicht wieder hinein bekommen ........
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.562
Die zurzeit auf Eis gesetzte Impflicht in Österreich wird nun abgeschafft.
Und warum?
Wegen mangelhafter Wirkung? Nein.
Wegen mangelnder Sicherheit der Impfstoffe? Nein.
Weil Corona nicht mehr vorhanden/gefährlich ist? Nein.

Der Grund sei weil keine "Impflust" mehr vorhanden ist.
Geil oder?
Da beschließt man eine Impflicht weil Corona es nötig macht und dann schafft man sie ab weil die Österreicher keinen Bock mehr haben.

Aber! Bevor wir uns zu früh freuen!
Die Maske wird wieder kommen!
Das steht quasi schon fest. Nicht das jemand denkt, die alte Normalität käme wieder zurück.

 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.178
Hallo @Barlei,

das ha ganz andere Hintergründe - Die Buberlpartei hat Angst um Stimmen!

Bedeutende Landeshäupter ziehen sich zurück

"Es ist einmal genug", sagte Platter zu seinem Rücktritt. Auch Morddrohungen gegen sich und seine Familie, die sich seit dem Beschluss zur Einführung der Impfpflicht gehäuft hatten, hätten zu seinem Rückzug beigetragen, erklärte ein sichtlich erleichterter Tiroler Landeshauptmann.
Corona hat "die ganze Welt, ganz Tirol auf den Kopf gestellt"

Meine Partei hatte keine Handschlagqualität mehr... ich hoffe, dass der Türkis-Partei der Garaus gemacht wird.

MFG bei 7 Prozent

Stabilisiert hat sich auch die MFG, momentan käme sie auf 7 Prozent der Wählerstimmen. Das ist insofern bemerkenswert, da man medial von der neuen Partei kaum etwas wahrnimmt, hob Hajek in einer Stellungnahme gegenüber der APA hervor. Die MFG erfülle offenbar die Funktion des "politischen Blitzableiters". Bei der Frage zur bevorzugten Regierungskoalition nach der nächsten Nationalratswahl zeigen sich die Befragten Hajek zufolge "desillusioniert". Fast jeder Zweite hat derzeit keine Präferenz, folgerichtig gibt es aktuell auch keine Favoriten.


NEIN ZUR IMPFPFLICHT
MFG
Damit nimmt die Partei eine Mittlerrolle zwischen Bürger und Staat ein. Gemäß Art. 21 Absatz 1 Satz 3 GG muss die innere Organisation einer Partei demokratischen Grundsätzen entsprechen.
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.562
@die Kriegerin ja ich vergesse auch immer wieder worum es eigentlich geht. Nicht die Gesundheit, nicht die Bürger sondern immer nur um Stimmen um an die Geldtöpfe zu gelangen/bleiben.
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.178
@Barlei, es gibt zu viele Sesselkleber -wir sind mittlerweile zwar nur 4 die sich zurückgezogen haben/ausgetreten sind, nur die nächsten warten schon - mit solchen tun sich die Lobbisten sehr leicht...die sehen nur die Geldscheine
Die Impfpflicht, die sich die Buberlpartei gerne mit den Grünen unter den Nagel gerissen hätte - brachte das Fass zum Überlaufen!

Wie die aktuelle profil-Umfrage zeigt, verliert die ÖVP im Vergleich zum April weiter an Zuspruch. Würde kommenden Sonntag gewählt, käme die Volkspartei auf 22% (-2). Die SPÖ liegt mit 27% (-1) klar auf Platz 1. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique Research für das aktuelle profil durchgeführten Umfrage liegt die FPÖ bei 20% (+1). Dahinter folgen die Grünen mit 12% (+1) und NEOS mit 11% (+2). Die Impfgegner-Partei MFG bringt es auf 6% (-1) und wäre damit im Nationalrat vertreten.

:offtopic:Ich bin ÖVP und nicht Buberlpartei TÜRKIS
 

Barlei

Großer Auserwählter
28. November 2013
1.562

Lieber nicht Impfen. Lieber Corona bekommen. Da wird dir ernsthaft geholfen. Mit Nebenwirkungen wird dir nicht geholfen.

Ach, ist das alles spannend.......
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.178
1. August 2022, 6.27 Uhr

Teilen
Wie die Studie belegte, hatte damit der Großteil dieses aussagekräftigen Querschnitts der Bevölkerung Antikörper durch eine Coronaimpfung oder eine Coronainfektion, sagte Peter Willeit, Professor für Klinische Epidemiologie von der Medizinischen Universität Innsbruck, im APA-Interview. „Das bedeutet jedoch nicht, dass diese Personen vor künftigen Infektionen komplett geschützt sind“, betonte Willeit ausdrücklich. Aber: „Wir wissen aus früheren Studien etwa im Bezirk Schwaz oder im Ausland, dass das Infektionsrisiko bei höheren Antikörper-Spiegeln geringer ist“.
Deshalb sei es in der jetzigen Studie, die auf Daten bis zum Juni 2020 zurückgreifen kann, wichtig, die Höhe der Antikörper-Spiegel zu bemessen, so der Epidemiologe. „Der durchschnittliche Spiegel ist seit Herbst 2021 mehr als das Fünffache gestiegen“, benannte Willeit ein Ergebnis der Studie, die mit April 2022 endete.
Ich habe auch jede Menge Antikörper im Blut, obwohl nicht geimpft...(würde mich auch NIE impfen lassen - wozu auch).
Deshalb stehe ich dieser Aussage sehr zweifelhaft gegenüber

Zudem habe man nachweisen können, dass der Antikörper-Spiegel bei Geimpften im Schnitt etwa 16 Mal höher sei.

https://tirol.orf.at/stories/3167207/

Gemeinsam mit den Corona-Abwasserdaten stellten die Corona-Antikörper-Tests nämlich ein wichtiges Überwachungssystem dar. Das Land Tirol, das Studie und Untersuchung fördere, würde dadurch in seiner Maßnahmensetzung unterstützt, so der Blutbank-Chef.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten