1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich ging beinahe ueber den Jordan....................

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Osterhase, 26. Dezember 2017.

  1. Zerch

    Zerch Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.102
    Registriert seit:
    10. April 2002
    "Ich habe jetzt die Ernaehrung umgestellt, esse mehr Gemuese, Kartoffeln und Mamaliga (Polenta) und habe seitdem
    nicht mehr dieses Verlangen."

    Das klingt beruhigend. Gemüse ist gesund und übersäuert nicht den Körper.
    Es ist schwierig von so manchen Gewohnheiten Abstand zu nehmen bevor der verstimmte Körper sich auf unangenehme Weise meldet.
     
    almende und Osterhase gefällt das.
  2. Osterhase

    Osterhase Geheimer Meister

    Beiträge:
    372
    Registriert seit:
    12. Mai 2013
    Wohl war Zerch, wenn man aber vor bestimmten Gewohnheiten so etwas wie Ekel bekommt dann geht die Umstellung doch recht einfach. Dann steckt sich auch das Rauchen gaaanz leicht. Es muss einem nur richtig dreckig gehen........................
    Ja, gaia, 3 Treppenstufen stellten ein Problem dar,
    eine Etage kaum zu bewaeltigen.
    Ja, Soonsee, da ging mit dem Heilprozess auch eine psychische und mentale Wandlung einher.

    Guats Naechtle vom Haserl.
     

Diese Seite empfehlen