Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Hintergrundinfos zum Konflikt im Kongo

samhain

Ritter Rosenkreuzer
10. April 2002
2.774
auch wenn sich kaum jemand für den aktuellen konflikt im kongo interessiert, so ist es doch gerade für die menschen in europa bzw. generell den westlichen staaten, doch lehrreich, um was es dort geht und insbesondere wer, nämlich deutsche/europäische konzerne, da seine finger mit im spiel hat...


Kongo: Lehrstück für die real existierende Demokratie

Was die Massenmedien in letzter Zeit an Berichten aus dem Kongo lieferten, formte überwiegend - wie immer bei derlei Konflikten in Afrika - das Bild des wilden, sich gegenseitig abmetzelnden Buschnegers, dessen abgründige Seele wir nicht verstehen können. Doch die Realität ist nicht so kompliziert und reichhaltig, wie die Zusammensetzung der Bevölkerung dort (Daten: http://www.kongo-kinshasa.de/ content03.htm ) oder wie die Natur reichhaltig ist (Geografie: http://www.kongo- kinshasa.de/geografie/geo_01.htm ). Es ist ein Musterbeispiel für die Kontinuität in der kolonialistischen Ausbeutung Afrikas maßgeblich durch europäische Staaten und die "marktwirtschaftlichen" Instrumente der Global Players.

weiter hier:

http://germany.indymedia.org/2003/05/52453.shtml
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Die UN halten sich ja merkwürdig zurück: Vier Fragen. Allerdings wird beim Herangehen an Konflikten und kritischen Gewürzmischungen die Unternehmensebene gerne vergessen. Die Ermöglichung von Völkervergehen gehen zweifelsohne u.a. bis in die Chefetagen der wirtschaftskolonialisierenden Konzerne zurück. Sie geniessen eine gewisse internationale Unantastbarkeit, wenn es um ein Spiel mit offenen Karten geht. Würde irgendwann ein Tribunal auf die Beine gestellt, wo müsste es dann beginnen?
 
Oben Unten