Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

"Haarwuchsmittel"

Francis

Geheimer Meister
10. April 2002
179
Hi!

Wie einige von euch vielleicht wissen, lasse ich mir im Moment die Harre wachsen. Und der Übergang ist eine Qual! (von Streichholzlang zu richtiglang, im Moment bis zu den Ohren lang)

Jetzt habe ich im Netz ein "Haarwuchsmittel" gefunden: 200g frische Brenessel eine halbe Stunde lang kochen, dann abseihen und mit dem Sud abends die Haare waschen.

Schön und gut und ich möchte das auch ausprobieren, selbst wenn ich eigentlich nicht glaube, dass es hilft, aber ich wollte mich doch vorher absichern, dass die Haare danach nicht ausfallen!

Könnt ihr mir helfen?

alles liebe,
eure
Francis.
 

Zottelfritz

Geheimer Meister
27. November 2002
430
hihi, ja die Übergangszeit ist wirklich ätzend, hab das auch schon 2mal hinter mir, im Moment aber wieder kurz. Zum Brennesselsud: Hat mir irgendwer auch schon erzählt, allerdings meinte diese Person (kennt sich sehr gut mit Kräutern und Hausmittelchen aus) dass es nicht wirklich das Wachstum beschleunigt, sondern bloß die Haarqualität verbessert --> weniger Spliss und so.
 

minister

Geheimer Meister
22. August 2003
420
Also ich habe da ein wirklich ideales Hausmittel zur Verfügung, über dessen Wirkung unsere Patienten, welche über zu langsamen oder dürftigen Haarwuchs (auch bei Kleinkindern), schütteres und zu feines Haar klagten, immer erstaunt, und angesichts des rasch eintetenden Erfoges begeistert waren.

:!: Die Haarstruktur wird nachweislich fester und dicker, die Haare weisen mehr natürlichen Glanz auf und wachsen schneller oder wieder nach, jedoch nur bei teilweisem Haarverlust (z.B am Haaransatz) oder Haarausfall und nicht bei genetisch bedingter Glatzenbildung.

Es kann sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kleinkindern bedenkenlos angewendet werden, normalerweise 2-3 Mal pro Woche. Um das Wachstum des Haares und der Wirkung noch mehr zu beschleunigen aber auch über einen längeren Zeitraum täglich verwendet werden.
Ist jedoch mit etwas Aufwand verbunden, dessen Ergebnis diesen jedoch reichlich entschädigen wird, vor allem da das Ergebnis anhaltend ist, wenn die Kur die ersten 2 Monate regelmässig durchgeführt wird. Danach genügt es, die Kopfhaut alle zwei Wochen damit einzumassieren.

Ebenso wie bei dem Kopfhaar stellten sich rasche und andauernde Erfolge auch bei brüchigen, zu feinen, wenigen oder ausgefallenen Wimpern oder Augenbrauen ein.

:arrow: Die Wimpern wuchsen fester, dicker und glänzender nach.


Das Rezept ist so einfach wie es klingt, ein einfaches, altbewährtes und wirksames Hausmittel, es kostet fast nichts:

:arrow: Rizinusöl.


Ja, einfaches Rizinusöl.

1. Vor dem Schlafengehen, je nach grösse der Behandlungsstelle etwas Rizinusöl mit abgeköchtem noch warmem Wasser 1:1 gut mischen,
Kopfhaut damit intensiv einmassieren und/oder Wimpern und Augenbrauen gut einstreichen.

2. Kopfbedeckung drauf, fertig!

3. Jetzt über Nacht einwirken lassen.

4. In der Früh den Kopf z.B mit Eubos (Dr. Holbein und Co) waschen.

Das war´s.

Anwendung: wie das normale Haarewaschen, 2-3 Mal wöchentlich.
Jedoch keine aggressiven Shampoos, Balsams etc nebenbei verwenden.
Probiert es aus, ihr werdet ohne dieses teure Marketingzeug auskommen.


Grüsse,

Minister
 

asamandra

Geheimer Sekretär
12. April 2003
665
minister schrieb:
:arrow: Rizinusöl

...

4.In der Früh den Kopf z.B mit Eubos (Dr. Holbein und Co) waschen.

Und das wirkt echt???
Und Eubos?? Gibt's da auch Shampoo, oder was genau meinst du?? Ich dachte immer, die haben nur Hautpflegezeugs...
 

minister

Geheimer Meister
22. August 2003
420
asamandra schrieb:
minister schrieb:
:arrow: Rizinusöl

...

4.In der Früh den Kopf z.B mit Eubos (Dr. Holbein und Co) waschen.

Und das wirkt echt???




Ich habe (äußerlich angewendet) bei unseren Patienten damit die besten Ergebnisse erzielt.
Da die Veränderung so rasch erkennbar ist, kannst du es am besten selbst herausfinden, ob und wie gut es wirkt. Daher war es auch nie nötig für mich jemanden davon überzeugen zu wollen - hier heisst es einfach selbst ausprobieren!
Als Shampoo kannst du aber auch einfach auch ein mildes Haarwaschmittel verwenden. Möglichst aber ohne Chemie, da dies die Kopfhautdrüsen verstopft, wodurch die Haare im Wachstum und in der Nährstoffaufnahme behindert werden.


Wichtig ist auch, für eine ausgewogene Ernährung zu achten, welche für das (durch das Rizinusöl angeregte) Haarwachstum von grosser Bedeutung ist, um die nötigen Haarbausteine zu erhalten


Bei androgenetischer Alopezie (genetisch-hormonell bedingtem Haarausfall) gibt es seit einiger Zeit auf dem Markt ein Mittel namens Regaine.
Es ist jedoch nur dann sinnvoll anzuwenden, wenn die kahle Stelle weniger als 10 cm Durchmesser beträgt und noch keine 10 Jahre andauert.
Laut Angaben soll es Haarausfall nach ca. 3 Monaten stoppen, es kann jedoch sein, dass bei Männern das erste sichtbare Ergebnis erst nach 1 Jahr und bei Frauen erst nach 8 Monaten sichtbar ist.
das Nachwachsen neuer Haare benötigt ca. 4-8 Monate.
Bei Absetzen des Produkts, laut Produktbeschreibung, können die nachgewachsenen Haare jedoch nach 3-4 Monaten wieder ausfallen, was laut Patientenangaben, welche Regaine verwendeten, auch der Fall war.
Tägliche Anwendung nötig, solange der gewünschte Effekt erwünscht ist.
Daher Daueranwendung dieses nicht ganz billigen Produkts erforderlich.


(Als Spray 2% erhältlich, direkt für die Anwendung an die betreffende Stelle (-n), jedoch nur Kopfhaut).

Nähere Info´s unter:
http://www.regaine.ch/fakten.html

Es ist jedermanns eigene Entscheidung.
Wer sich jedoch für Regaine (nur in Apotheke erhältlich) entscheidet, vorher zumindest mit dem Arzt/Apotheker absprechen, um mögliche andere Ursachen des Haarausfalls oder Allergien auf Inhaltsstoffe des Produkts auszuschliessen. Und Packungsbeilage durchlesen!






Minister
 

Francis

Geheimer Meister
10. April 2002
179
also, kurz gesagt, ein viertel liter Rizinusöl plus ein viertel liter abgekochtes Wasser (oder etwas weniger, aber 1:1) vermischen, das in die Kopfhaut massieren, über nacht einwirken lassen und morgens auswaschen, ja?
 

minister

Geheimer Meister
22. August 2003
420
"WAAAS?! 8O

-----Hallo Rapunzel!?!

Diese Menge erscheint mir doch etwas viel. :wink:


Ich habe mich vorher wohl nicht klar genug ausgedrückt
Für den Normalgebrauch reichen ca. 2 EL (Esslöffel) vom Rizinusöl. :D
Die Anwendung bezieht sich in erster Linie auf die Kopfhaut.

Die Wirkung des dichteren, schnelleren Haarwuchses betrifft ausschliesslich die Haare, die nachwachsen. Das wird ausgelöst, indem das Öl auf die betreffende Haut!Stelle aufgetragen, und sanft einmassiert wird.
Diejenige Haarlänge, die schon vorhanden sind ändern sich nicht was die Dichte/Menge oder Konsistenz betrifft. (Es stärkt zwar die bereits vorhandene Haarsubstanz wenn es nur auf die Haare aufgetragen wird, auf die Haardichte oder das Haarwachstum hätte dies allein jedoch keine Auswirkung). Durch die wiederhergestellte Lebenskraft der Kopfhaut und Kapillare, wächst das Haar aber auch schneller nach.


PS: Du kannst statt des Wassers auch Brennesselsud! (wie bereits erwähnt wurde :D ) verwenden, welcher zusätzlich eine anregende, da durchblutungsfördernde Eigenschaft auf die Kopfhaut hat.

Zum vorsichtigen! einmassieren der Kopfhaut eignet sich auch ein Kamm aus Naturborsten.




Hoffe du kannst jetzt was damit anfangen,

Sollten noch Fragen auftauen, melde dich.



Minister
 

Giacomo_S

Prinz von Jerusalem
13. August 2003
2.299
Ich war die ganze Geschichte mit den Haaren irgendwann leid.
Rasiere jetzt alle 3-4 Tage meine Vollglatze. :D
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Ach Francis, ich kann mit keinem Hausmittelchen dienen, wünsche dir aber viel Glück, da ich weiß, wie beschissen diese Übergangsphase ist. Ich habe mir meine Haare damals (vor nicht allzu langer Zeit) wieder abgeschnitten, als sie mir bis zum Kinn gingen; ich hab's nicht geschafft, sie mir wirklich wachsen zu lassen (ich hätte es wohl geschafft, aber wenn man täglich alle fünf Minuten einen dämlichen Spruch über seine Frisur hören muss, dann nervt das irgendwann sogar mich [dieses Problem dürfte bei dir als Mädchen aber weniger schwerwiegend sein]).
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
...ein sogenanntes Haarspitzen-kondom


Auch beim Frseur deines Vertrauens zu erwerben, dient meist beim Färben oder Tönen.


mfg Don
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
Man kann auch ganz wunderbar die dünnen Gemüseplastiktütchen vom Supermarkt/Marktstand des Vertrauens nehmen.
Eignen sich sehr gut und sind schön dünn und deswegen flexibel.

*hehe* man muß die Henkel nicht unter dem kinn verknoten 8)

Namaste
Lilly
 

minister

Geheimer Meister
22. August 2003
420
asamandra schrieb:
Ach, sollte man das dann jedesmal erst neu mischen???


minister schrieb:
2. Kopfbedeckung drauf, fertig!

Und was für ne Kopfbedeckung???


Hallo Asamandra,

1.) Wenn du das Öl-Wasser-Gemisch auf Vorrat machst, ist es dabei vor allem wichtig, dass du dein Gebräu vor Gebrauch aufwärmst, da sich das Öl sonst an der Oberfläche des Fläschchens absetzt. Es muss gut gemischt sein, bevor du es anwendest. Sehr wichtig für die Anwendung ist es ebenso, damit das (eine etwas festere Konsistenz aufweisende) Öl schön geschmeidig wird und sich leichter auftragen lässt. Die Tiefenwirkung auf die Kopfhaut wird ebenfalls gefördert.


2.) Was die Kopfbedeckung angeht, so bin ich immer wieder erstaunt darüber wie praktisch man "ins Vertrauen gezogene Institutionen" verwenden kann.
Du kannst unter dem Plastik-Häubchen auch Alufolie über deine Haare geben, da sich dadurch die gesteigerte Wärme-und Aufnahmewirkung verlängert.

3.) Das hätte ich beinahe vergessen: Für den Fall dass du dich dennoch für grössere Anwendungsportionen Rizinusöl entscheidest, sollten :idea: Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden und ein eventueller Bettgenosse vorgewarnt werden, für den Fall, dass er mitten in der Nacht in einem geplatzten Öltank aufwacht. :D :wink: :D





Minister
 

asamandra

Geheimer Sekretär
12. April 2003
665
sillyLilly schrieb:
Man kann auch ganz wunderbar die dünnen Gemüseplastiktütchen vom Supermarkt/Marktstand des Vertrauens nehmen.
Eignen sich sehr gut und sind schön dünn und deswegen flexibel.

*hehe* man muß die Henkel nicht unter dem kinn verknoten 8)

Namaste
Lilly


*löl* Sieht bestimmt saublöd aus... ich glaub ich muss mal in den Supermarkt :lol:

minister schrieb:
Du kannst unter dem Plastik-Häubchen auch Alufolie über deine Haare geben, da sich dadurch die gesteigerte Wärme-und Aufnahmewirkung verlängert.

Wie praktisch ;) Schützt auch gleichzeitig vor Gedankenkontrolle durch böse Illuminaten :lol:
 

minister

Geheimer Meister
22. August 2003
420
asamandra schrieb:
Wie praktisch ;) Schützt auch gleichzeitig vor Gedankenkontrolle durch böse Illuminaten :lol:

Ist das vielleicht ein besonderes Zeichen? Schliesslich haben wir fast alle diese Alufolie zu Hause. Ein instinktiver Schutzmechanismus!?!
Jetzt weiss ich jedenfalls weshalb mich meine Lebensgefährtin nie zu hören scheint, wenn sie ihre Kosmetik macht. :twisted: :wink: :twisted:



Also dann schlaft gut...

Und VIEL GLÜCK!!!

Minister
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Juni 2003
1.414
wie im chat schon gesagt:

zwiebelsud und abracadabra äußerlich und
innerlich vitamin a, biotin, calcium, kieselerde, bockshornklee

viel erfolg


und immer schön kuren
 
Oben Unten