Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Hätte ich göttliche Macht, dann....

Gilgamesch

Großmeister-Architekt
6. Mai 2002
1.290
Wie sieht es mit euch aus? Wenn Ihr übersinnliche Kräfte hättet, so ähnlich wie ein Jedi-Ritter, hättet Ihr euch unter Kontrole?

Fühlt Ihr euch aktuell Reif für so eine Macht?
Könntet Ihr damit umgehen oder Schaden anrichten.

Ich persönlich würde mir eine solche Macht wünschen ( in meinen Träumen erlebe ich es manchmal ), ich wäre aber noch nicht reif dazu und würde es vielleicht ablehnen.
 

Tizian

Großer Auserwählter
14. Mai 2002
1.591
Ja, ich muss es zugeben, ich träume oft von soetwas! :(

Aber ich will es nicht wirklich, denn das wäre zu leicht und ich will es auch so schaffen! :wink:
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Ich könnte mir vostellen diese Macht zu besitzen und sie auch "gut" einzusetzen! Was dann aber langsam aus mir werden würde, weiß ich nicht und aus diesem Grund will ich eine göttliche Macht auch nicht haben! Wer weiß, wie ich mich verändere und was ich dann alles anrichte!

Jedi-Kräfte (Macht) wäre natürlich nicht schlecht! :wink: Gegenstände durch die Gegend fliegen lassen ... *träum* ...
"Fernbedienung, komm her!" - "Computer an!" - "Computer aus!" - "Cola-Dose aus dem Kühlschrank!"
Und alles mit der Macht :wink:

schönen abend noch :roll:
 

ParaM!nd

Geheimer Meister
23. Mai 2002
320
Hätte ich göttliche Macht....

würde ich innerhalb kürzester Zeit zum sadistischen Psychopathen mutieren, weil ich ein Mensch bin.
Das ist allen mit uneingeschränkter Macht passiert, warum bin ich ne Ausnahme ? Ja natürlich, ich würde für Weltfrieden sorgen, und das alle zu essen haben, und alle Atomwaffen in die Sonne schießen... so seh ich das jetzt, als noname-Loser wie jeder andere auch. Doch hat schon einmal einer von euch festgestellt, wie langweilig sogar (!) Aufbau-Spiele sind, wenn man nicht ab und zu ne Zivilisation niedermachen kann ? Wenn mich das Game anödet, lass ichs in der Ecke vermodern, aber was mach ich, wenn ich so ne Option nicht hab ?
Deshalb denke ich auch, das ein allmächtiger Gott alles daran setzen würde, sich selbst zu vernichten, das einzige, was er nicht kann und nicht erlebt hat.


ParaM!nd
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
hm, ich denke, wir haben oder besser: hatten alle malsolche kräfte, haben sie nur vergessen.
aber ich glaub auch, dass jeder diese vergessenen talente wieder trainieren kann.
ich hab z.b. nen ausgeprägten geruchs- und hörsinn. was ich damit machen kann, weiss ich allerdings noch nicht so recht. ausser dass es stört, wenn mein süsser zu laut schnauft (da kann ich nicht schlafen bei dem lärm :-) ) und ich so einiges riechen kann, was ich lieber nicht riechen würde ...
 

DarkEldar

Geheimer Meister
1. Juni 2002
176
Über dieses Thema habe ich sehr viel nachgedacht als ich den "Herr der Ringe" gelesen habe. Aber wir gehen wohl von einer neutralen Macht aus und nicht von einer bösen oder?
Aber ich denke das Ergebnis wäre das selbe. Natürlich würde ich erstma für Frieden sorgen. Vielleicht wäre ich am Anfang noch gütig und weise, würde Schuldige nur angemessen bestrafen, bzw wenn es in meiner Macht stünde würde ich sie dementsprechend verändern das sie Gefügsam werden. Und da fängt es an. Ich würde weiter gehen. Ich würde wohl anfangen zu unterdrücken, aber alles aus einem guten Willen hinaus. Ich würde wahrscheinlich Weisheit, Gütigkeit, Schönheit ausstrahlen und vornehm und edel wirken... doch das wäre dann nur eine Fassade und dahinter werden sich Abgründe auftun. Aus dem Wunsch heraus die Menschen zu schützen würde ich wohl zu weit gehn und sie vielleicht sogar vernichten. Wie es im Herr der Ringe dann beschrieben wird: "Ich werde schön sein wie der Tag und die Nacht, schrecklich wie Sturm und Blitz, stärker als die Grundfesten der Erde... Alle werden mich lieben und verzweifeln"
Aber nein.. ich bestehe die Prüfnung.. lieber führe ich mein elendes Menschendasein, werde schwach sein, aber DarkEldar bleiben :)

so long..
~*~ Dark
 

Tarvoc

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.559
Oder an einer anderen Stelle Gandalf: "Nein, bürde mir ihn nicht auf! Ich würde natürlich versuchen, ihn zum Guten zu verwenden, aber alles, was ich täte, würde sich ins Gegenteil verkehren, und ich wäre am Ende genauso grausam wie der dunkle Herrscher."

Ich weiss nicht, was ich mit solcher Macht tun würde...
Um mal den Starwars-Vergleich heranzuziehen: Ich würde natürlich versuchen, so zu werden, wie Luke, aber ich weiss nicht, ob ich nicht im Endeffekt Anakin ähnlicher werden würde. :(
 

Vlad Tepes

Geselle
21. April 2002
49
Mit göttlichen Kräften/Mächten ausgestattet zu sein... ich weiß net. Selbst wenn man es schafft, nicht "böse" zu werden, sondern seine Fähigkeiten nur fürs Gute einzusetzten, hat man immer noch eine gewaltige Verantwortung auffem Buckel!! Man nehme an, man läuft als kleiner Supermann durch die Gegend. Man fängt an, überall auf der Welt gutes zu tun. Das fällt auf! Irgendwann ist man dann soweit, das man von einem Ende der Welt zum anderen hetzen muss, weil Leute von dir verlangen, Gutes zu tun. Ausserdem würden irgendwelche Kriminellen versuchen, hinter das Geheimniss deiner Macht zu kommen.
Allerdings ist die Chance sich im Griff zu haben, relativ gering. Ich denke, ich würde im ersten Moment mehr Zerstören, als sonst was, gerade, weil ich meine Kräfte nicht kenne.

Grüße
 

DarkEldar

Geheimer Meister
1. Juni 2002
176
Hmmm.. wenn ich mir das nochma so durch den Kopf gehen lasse.. göttliche Macht ist doch bestimmt was anderes als JediMacht, oder? Also unter göttlicher Macht verstehe ich eher, das man schaffen kann. Man kann neue Kreaturen oder Pflanzen schaffen und man kann die Schöpfung verbessern.. hmm.. unter dem Aspekt hätte ich die Mächte vielleicht doch gerne.. ich halte mich im Hintergrund, fliege net rum wie Superman und guck was ich besser machen kann ohne gleich alles über den Haufen zu werfen.. (oder ich such mir nen anderne Planeten und fange an den umzugestalten.. denn bei so Aufbauspielen bin ich für gewöhnlich sehr geduldig :))

so long..
~*~ Dark
 

-ryu-

Großmeister
5. Mai 2002
53
Ich denke, das man die göttliche Macht auf egoistische Weise einsetzen würde, auch Gott sein wollte, und seine Macht ausleben will, und somit eher ins schlechte tendieren, Anakin Style halt.

Ich träume auch öfters davon, unglaubliche Kräfte zu haben, aber ich setze sie dann eher ein um etwas zu zerstören anstatt etwas zu schaffen, mich erwartet dann ja keine Bestrafung, ich hab ja göttliche Kräfte. Habt ihr euch noch nie vorgestellt, wie es wohl wäre jemanden zu töten (Ich möchte mich hiermit nicht als potentiellen Mörder outen), aber es widerstrebt mir wegen meiner Vorstellung des Werts von jedem Leben und und Bestrafung, moralische Bedenken, etc, daher kommt es nicht in Frage, aber was wäre wenn....
 

Nausikaa

Großmeister
16. Mai 2002
65
Ganz ehrlich, ich hätte nicht gerne göttliche Macht! Ich schließe mich da Vlad Tepes an, mir wäre das zuviel Arbeit und zu viel Verantwortung. Ich bin schon, was mein Berufsleben/baldiges Studium angeht, nicht besonders karrieregeil, was sollte ich dann mit soviel Macht?
 

KeepCool

Geheimer Meister
8. Mai 2002
370
Bei dem Thema fallen mir J.R.R. Tolkien´s worte aus der Herr der Ringe ein als Frodo der Elbenkönigin Galadriel den Ring anbitet:

Und nun ist es endlich soweit. Du willst mir den Ring freiwillig geben! Anstelle des Dunklen Herrschers willst du eine Königin einsetzen. Und ich werde nicht dunkel sein, sondern schön und entsetzlich wie der Morgen und die Nacht! Schön wie das Meer und die Sonne und der Schnee auf dem Gebirge! Grausam wie der Sturm und der Blitz! Stärker als die Grundfesten der Erde. Alle werden mich lieben und verzweifeln!

Ich sehe das irgendwo genau so, die Macht an sich ist zu verführerisch. Ich zummindest würde andere zu Dingen zwinge die sie nicht möchten bzw. alles was mir nicht gefällt zerstören. Außerdem könnte ich das Leiden anderer nicht Ertragen und würde mich in Konflikte einmischen die mich nichts angehen. Ich würde mindestens Einen Zwingen etwas gegen seinen Willen zu tun - und das wäre derjenige dessen Meinung ich nicht Teile. Und dadurch würde nich die Macht die ich dan hätte doch missbrauchen.

Ich finde kein Mensch würde das lange aushalten den wenn alles zerstört ist wäre die Verantwärtung doch zu groß. Und das auch wen ich alles wieder aufbauen könnte, meine zweifel würden mich immer belasten.

Denn alles hat Folgen und wirklich alles.
 

DarkEldar

Geheimer Meister
1. Juni 2002
176
@KeepCool...
die gleiche Textstelle aus Herr der Ringe habe ich oben auch schon angeführt (nur scheinst du ne andere übersetzung zu haben)... aber gut das ich nicht der einzige bin der es genauso sieht :) (ausserdem ist das die beste stelle im buch finde ich)

~*~ Dark
 

Imion

Auserwählter Meister der Neun
13. April 2002
940
hmm ihr geht jetzt von unbegrenzter macht aus, die hätte ich natürlich nicht (aus den oben ausgeführten gründen), aber n bisschen macht hätte ich schon, halt nicht solche wie superman oder so, sondern mehr wie in matrix ... das wäre cool, aba ich denke ich würde mich bedeckt halten, denn wenn man sagt man hätte superkräfte wird man dafür ausgelacht, und wenn man sie dann unter beweis stellt, haste gleich die illuminaten hinter dir her, die deine gene wollen !

zu unbegrenzter macht fällt mir nur das beispiel ausner stargate-folge aus wo daniel jackson ne ultimative-anti-groa'ult(oda wie schreibt man das?) gebaut hat und die dann benutzt hat um die weltherrschaft an sich zu reissen !
 

ParaM!nd

Geheimer Meister
23. Mai 2002
320
Imion schrieb:
zu unbegrenzter macht fällt mir nur das beispiel ausner stargate-folge aus wo daniel jackson ne ultimative-anti-groa'ult(oda wie schreibt man das?) gebaut hat und die dann benutzt hat um die weltherrschaft an sich zu reissen !

Da fällt mir spontan noch ne weitere Stargatefolge ein (da soll nochma einer sagen, scifi wäre nicht pädagogisch wertvoll :-) ) als SG1 nämlich diese Manschetten bekommt, mit dem Superkräftevirus. Spontan können die es verantworten, gegen Befehl in ein Restaurant abzuzischen und (wieder Daniel Jackson :evil: ) eine Prügelei anzufangen wo die doch normalerweise so rigoros geheimhaltung üben....

Ich würde jegliche Kräfte auch für mich behalten, aber wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, ist die Welt (vielleicht) ohne ParaM!nd mit Macht oder auch NUR einer Menge Geld dran. Ich wüsste schon ein Projekt, das ich umsetzen würde, mit ca. 30 bis 50 Mio Euro.

"Göttliche" Macht ist ja wohl irgendwie suspekt, Gott hat es nicht mal fertiggebracht, das seine Schöpfung seine Regeln befolgt, und musste sogar zu radikalen Maßnahmen wie Sintflut greifen. Erinnert mich mehr an drittklassigen Asgard-Verschnitt, als an "Allmacht".

*wokommtdendasgewitterher?*

*bruzzelbruzzel* :twisted:

ParaM!nd
 

KeepCool

Geheimer Meister
8. Mai 2002
370
ParaM!nd schrieb:
Ich würde jegliche Kräfte auch für mich behalten, aber wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, ist die Welt (vielleicht) ohne ParaM!nd mit Macht oder auch NUR einer Menge Geld dran. Ich wüsste schon ein Projekt, das ich umsetzen würde, mit ca. 30 bis 50 Mio Euro.
Was würdest du den machen????
"Göttliche" Macht ist ja wohl irgendwie suspekt, Gott hat es nicht mal fertiggebracht, das seine Schöpfung seine Regeln befolgt, und musste sogar zu radikalen Maßnahmen wie Sintflut greifen. Erinnert mich mehr an drittklassigen Asgard-Verschnitt, als an "Allmacht".
ParaM!nd

Ich denke mal das war sein ziel! Er hat uns den freien willen/geist gegeben.[/quote]
 

ParaM!nd

Geheimer Meister
23. Mai 2002
320
KeepCool schrieb:
Was würdest du den machen????

Das ist geheim (man kann ja nie wissen... :wink: )

Ich denke mal das war sein ziel! Er hat uns den freien willen/geist gegeben.

Warum hat er uns dann nicht vor der Sintflut weiter sündigen lassen ?
"Wenn ihr nicht an mich glaubt, sauft ihr wieder ab..." Etwas eingeschränkter freier Wille, oder ?

ParaM!nd
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Dazu nehme ich auch gerne das Buch 'Der Herr der Ringe' her, um zu argumentieren. Die Stelle um Frodo und Galadriel ist bezeichnend, später auch die Unterhaltung zwischen Frodo und Aragorn. Frodo und Aragorn verzichten freiwillig auf eine Macht, die aber dazu erdacht ist, sich seinen Gegner unfreiwillig unterzuordnen. Interessanterweise werden Frodo und Aragorn trotzdem Dinge von Galadriel mitgegeben, die ihnen zum Sieg verhelfen und die letztendlich auch als göttliche Fügung gesehen werden können. Sie sind nicht machtgierig: deswegen werden sie von guten Mächten unterstützt.
 

Lightning-Angel

Geheimer Sekretär
16. Mai 2002
698
Ich könnte wohl nicht wieder stehen...ich würde diese Unendliche Macht nehmen... Das Problem ist nur...ich sage ich tue gutes damit...glück gehabt ich habe auch nur gutes getan...leider Gottes kommt dann nur der kleine Denkanstoss : " Liegen die Worte "Gutest tun" nicht im Auge des Betrachters"?

Klar würd ich den kleinen Bush in die Tonne kloppen...aber was sagen die vielen Millioen Bush anhänger dazu? Sie finden das bestimmt nicht toll... nur weil ich der Meinung Freiheit für alle bin, kann ich doch nicht Ihren Bush niedermachen. Das ist das Problem an der ganzen Sache... :(
 

Imion

Auserwählter Meister der Neun
13. April 2002
940
tja man kanns nit allen recht machen, aber lieber 6milliarden zufriedene Bürger und eine million unzufriedene, am besten man "rettet" eine kleine Gruppe, die deiner ansicht eines kollektives einverstanden sind auf einen anderen planeten, aber mal ehrlich machst du dich da nicht selber zu gott ? würden die bewohner dann anfnagen eine religion aufzubauen, sowas wie Imionismus oda so ?
schrecklich ... ich hasse religion ...
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten