Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Gründen wir unser eigenes Land!

Chregu

Geselle
5. Oktober 2002
9
Wenn DIE das können, können wir das auch!

Entweder so ein Quadratmeter Land in einem Niemandsland kaufen oder halt nur Briefkastenland. Jeder kann Bürger werden, Diplomatenpässe für alle...

Was spricht dagegen?

Gruss Chregu
 

LaurentBlanc

Großmeister
23. Juli 2002
86
Was dagegen spricht? Naja:

Man kann nicht einfach hergehen, eine bestimmte Anzahl von Leuten versammeln und sagen: "Wir gründen jetzt einen Staat!" Zur Bildung einer juristischen Person "Staat" oder auch "Gemeinde" braucht es etwas mehr ...

Wie gründet man einen Staat?

Ein Staat hat nach internationalem Verständnis folgende Bestandteile:
Das Staatsgebiet
Das Staatsgebiet ist dasTerritorium, das Land eines Staates.
Dieses Staatsgebiet darf selbstverständlich nicht anderen Staaten gehören oder von diesen rechtmäßig beansprucht werden.
Im Allgemeinen entsteht dieses Staatsgebiet aufgrund historischer Entwicklungen, bisweilen auch infolge kriegerischer Ereignisse oder vertraglicher Vereinbarungen.

Das Staatsvolk
Das Staatsvolk ist die Bevölkerung eines Staates, d.h. die natürlichen Personen, die die juristische Person »Staat« bilden.
Wer zum Staatsvolk gehört, ist nicht unumstritten. Eigentlich sind es alle Menschen, die auf dem Staatsgebiet leben, die sich mit dem Staat identifizieren und die sich an seinem Leben und an seiner Wirtschaft beteiligen.
Die Mitglieder des Staatsvolkes müssen nicht einer Nation angehören, manche Staaten sind ausgesprochene Vielvölkerstaaten, in den meisten Staaten leben nationale Minderheiten (in Deutschland Dänen in Schleswig-Holstein und Sorben in der Lausitz).
Ob auch Angehörige anderer Staaten, die jedoch dauernd auf dem Staatsgebiet leben (in Deutschland z.B. Türken und Italiener) auch zum Staatsvolk gehören, ist bisher nicht eindeutig zu beantworten. Man kann sie jedoch getrost dazurechnen, soweit sie hier Arbeit haben und Steuern zahlen, sich also am Wirtschaftsleben aktiv beteiligen und die allgemeinen Spielregeln und Ziele des Staates akzeptieren.
Normalerweise haben die Mitglieder des Staatsvolkes die Staatsbürgerschaft, mit der Rechte (z.B. das Wahlrecht) und Pflichten (z.B. die Wehrpflicht) verbunden sind. Diese erhält man durch die Geburt, sie kann aber auch nachträglich erworben werden.


Eine Regierung
Ein Staat muß eine verantwortliche Regierung haben - Staaten unter Besatzungsregime oder unter dem dominierenden Einfluß anderer Mächte sind keine. Einen Staat mit verantwortlicher Regierung nennen wir einen »souveränen Staat«.
Eine Regierung muß nicht notwendig demokratisch sein - auch Diktaturen oder Militärregime sind souverän. Aber natürlich hat eine demokratisch gewählte Regierung eine höhere Legitimation (Berechtigung) als eine Diktatur.



Macht
Eine souveräne Regierung muß die Bürger des Landes, d.h. das Staatsvolk, vor innerer und äußerer Bedrohung schützen und die Ordnung im Lande aufrechterhalten. Dafür hat sie Behörden, Justiz, Polizei und Militär zur Verfügung. Diese Organe erfüllen, wie wir sagen, hoheitliche Aufgaben.
In einem Staat muß die Regierung also Macht besitzen und auch ausüben - sie muß Einfluß in allen Teilen des Staates haben, die Menschen müssen sie allgemein als Träger der Macht akzeptieren.
Bürgerkriegs- und Rebellenregierungen, die nur in Teilen des Staatsgebietes die Macht ausüben, können deshalb nicht souverän betrachtet werden.
Die Charta der Vereinten Nationen, die seit 1947 bestimmt, wie ein legitimer Staat auszusehen hat, fordert außerdem den Schutz von Minderheiten. Staaten, deren Staatsziel die Ausgrenzung, Verfolgung und Vertreibung von nationalen oder religiösen Minderheiten ist, sind also ebenfalls nicht souverän, denn Leben in einem Staat bedeutet »Miteinander« und nicht »Gegeneinander«.


Internationale Anerkennung
Und nicht zuletzt existiert ein Staat nicht für sich allein, sondern in der Gemeinschaft anderer Staaten.
Ein Staat ist also nur dann wirklich eine juristische Person, wenn er auch von anderen Staaten als solcher anerkannt wird (was im Allgemeinen dadurch geschieht, daß Botschafter ausgetauscht werden).
Ein Beispiel für einen Staat, dem diese allgemeine Anerkennung fehlte, war die DDR; lange Zeit wurde auch (Rot-)China in der westlichen Welt und von der UNO nicht anerkannt, sondern als »China« galt National-China auf der Insel Taiwan.
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
@ Chregu

Ganz schön provokativ. :wink: Machen kann man es: man bekommt ganz bestimmt keine Anerkennung von Regierungen, etc. Aber wir brauchen als Staatsbürger ja auch nicht die Regierung anerkennen.


@ LaurentBlanc

Das ist so die offizielle Form. Aber so, wie beispielsweise die USA in die Welt gesetzt wurden, erkenne ich den Staat auch heute nicht an. :-> Er wurde äusserst radikalanarchisch und therroristisch auf die Beine gestellt.
 

KoRnyRoach

Geheimer Meister
4. November 2002
374
ALso ich bin dabei :D

Ne, mal ernst, wenn wir genügend Leute hätten, die ernsthaft bereit wären die sache durchzuziehen, dann hätte man genügend Macht um etwas durchzusetzten, ich würde mitmachen.....
Lasst es euch mal durch den Kopf gehen.....
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
bin dabei!

Laß mich schon mal zur Wahl des Verteidigungsminister aufstellen!

gruß

trashy
 

KoRnyRoach

Geheimer Meister
4. November 2002
374
Also, lasst uns das mal klarstellen, das is jetzt kein "scherzthread", sondern ne ganz ernstgemeinte Idee ( für spätere beiträge )

Also wer will verteidigungsminister werden?? Haltet eure Wahlreden, und zeigt uns eure Ideen......wenn wir das auch vielleicht nie hinbekommen, kann es ja immer noch ein fiktives Land im Inet sein.......
 

Peter_Deuke

Großmeister
31. August 2002
68
wenn man sich mal überlegt hat wie das ablaufen soll /kann /wird
dann können die admins das ja mal bekannter machen. wäre ein interessantes projekt und im forum sicher genug leute gewillt daran teilzunehmen.................

8O 8O 8O 8O
 

Oktron

Geselle
5. September 2002
47
Hi

Hi

Ich währe auf alle fälle dabei.

Und wenns möglich währe als Umweltminister.


Staatsgebiet

Würde eigentlich ein großes Grundstück reichen oder hat der Staat da anrecht drauf? Ich fürchte er hat ein anrecht. heul


mfg Oktron
 

Oktron

Geselle
5. September 2002
47
Unser Land wird der Zweite Irak

Ich glaube falls wir es je schaffen würden ein eigenes Land zu gründen, dann würde es sehr Schnell "ein" Land geben das sagen würde wir hätten Biowaffen oder ähnliches und würden unseren eigenen Staat nur zum aufbau einer Terroristischen organisation nutzen

In den Medien würde es so oder ganz anders heißen:

Ex Terroristen gelang die Gründung eines souveränen Staates.

Geheimdienstberichten zufolge, soll sich Osama Bin Laden ebenfalls in
einem der Unterirdischen ausbildungslager aufhalten.

Bush: Wir dürfen diesem Land das aus Potenziellen,- und ex Terroristen
besteht nicht die möglickeit eines ausbaus ihrer Macht gewähren.
Deshalb sollten wir unmittelbar und mit aller härte zuschlagen.


---der pressesprecher war an diesem Tag leider Krank
 

TheLiberalist

Geheimer Meister
5. November 2002
130
Nun, Euer Vorhaben erinnert mich an eine Geschichte:

Es war einmal ein kleiner Mann, der war besonders eitel und selbstgefällig. Er misstraute jeglicher staatlichen Ordnung und beschloss deshalb, seinen eigenen Staat zu gründen. Also über legte er sich, was er alles für seine Staatsgründung benötigte und beschloss: ein Staat braucht auch ein ordentliches Staatsterritorium und es braucht internationale Anerkennung. Also fuhr er auf den Bodensee hinaus, versenkte dort eine Flagge und annektierte so das bisher staatenlose Gebiet. Dieses Gebiet erklärte er für das Königreich Marduk und sich selbst erklärte er zum unumstrittenen absoluten Monarchen des Königreichs.
Als aber einmal ein Düsenjet der Bundeswehr über das Königreich Marduk hinweg flog, fühlte sich der selbsternannte König durch ausländische Mächte bedroht: er verklagte die Bundesregierung vor dem internationalen Gerichtshof in Brüssel wegen Verletzung der Souveränität seines Landes. Da sich das Gericht aber dem Ernst der Lage offensichtlich nicht bewusst war, wies sie die Klage ab. Der König von Marduk wurde gefangengenommen und in eine Irrenanstalt gesperrt.

Und die Moral von der Geschicht'? König ist man oder nicht.
 

Der Nager

Geheimer Meister
21. August 2002
438
Ja, da wird euer Staat garantiert nicht besser als die Bananenrepublik D. Wenn sich schon um Ministerposten gerangelt wird, schliesse ich daraus, dass es sich auch um ein eine Repräsentantendiktatur gleich der unseren handelt. Warum wird nicht über ne alternative nachgedacht?

Naja, aber zur Zeit gibt es kein Sezessionsrecht in D, was wieder mal zeigt, dass der Staat nicht dem Wohl des Bürgers dient, sondern in erster Linie Selbstzweck ist.
 

TheLiberalist

Geheimer Meister
5. November 2002
130
Geh' ich recht in der Annahme, dass Ihr TATSAECHLICH einen eigenen Staat gründen wollt (wenn Ihr es könntet/dürftet)?

Da ist meine kleine Anekdote wohl auf taube Ohren gestossen. :wink:
 

KoRnyRoach

Geheimer Meister
4. November 2002
374
Naja, man könnte sich ja ein Teil des Mondes als Staatsgebiet nehmen, da der niemanden gehört......
Mit deiner kleinen Anektode, is ja auch bekloppt deutschland anzuklagen, da ein Düsenjet über seinen "Staat" geflogen ist, und ich zweifle am Wahrheitsgehalt dieser Geschichte, oder war der mann vorher schon reif für die Klappse???
 

KoRnyRoach

Geheimer Meister
4. November 2002
374
Naja, man könnte sich ja ein Teil des Mondes als Staatsgebiet nehmen, da der niemanden gehört......
Mit deiner kleinen Anektode, is ja auch bekloppt deutschland anzuklagen, da ein Düsenjet über seinen "Staat" geflogen ist, und ich zweifle am Wahrheitsgehalt dieser Geschichte, oder war der mann vorher schon reif für die Klappse???
 

KoRnyRoach

Geheimer Meister
4. November 2002
374
?

Naja, man könnte sich ja ein Teil des Mondes als Staatsgebiet nehmen, da der niemanden gehört......
Mit deiner kleinen Anektode, is ja auch bekloppt deutschland anzuklagen, da ein Düsenjet über seinen "Staat" geflogen ist, und ich zweifle am Wahrheitsgehalt dieser Geschichte, oder war der mann vorher schon reif für die Klappse???
 

KoRnyRoach

Geheimer Meister
4. November 2002
374
Naja, man könnte sich ja ein Teil des Mondes als Staatsgebiet nehmen, da der niemanden gehört......
Mit deiner kleinen Anektode, is ja auch bekloppt deutschland anzuklagen, da ein Düsenjet über seinen "Staat" geflogen ist, und ich zweifle am Wahrheitsgehalt dieser Geschichte, oder war der mann vorher schon reif für die Klappse???
 

KoRnyRoach

Geheimer Meister
4. November 2002
374
Naja, man könnte sich ja ein Teil des Mondes als Staatsgebiet nehmen, da der niemanden gehört......
Mit deiner kleinen Anektode, is ja auch bekloppt deutschland anzuklagen, da ein Düsenjet über seinen "Staat" geflogen ist, und ich zweifle am Wahrheitsgehalt dieser Geschichte, oder war der mann vorher schon reif für die Klappse???
 

sboyli

Großmeister
10. April 2002
87
Klasse Idee bin dabei.
Gibt es denn nicht noch irgentwo auf dieser Welt ne Insel auf der man sowas machen kann?
Oder machen es wie Israel kaufen uns genügend grosse Grundstücke und gründen dann einen Staat.

Ich wär gerne in der Opposition damit ich euch sagen kann das ihr gerade was falsch macht.
 
Oben Unten