Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Gibt es das Ungeheuer von Loch Ness?

Lief2k

Geheimer Meister
13. April 2002
240
Ich persönlich glaube das es exiertieren könnt vieleicht ein Dionsauerer der den großen Knall überlebt hat. (Angeblich ist es ja nicht nur einer...)
Ich galaube sogar ich habe schon mal einen solchen Dionsauer in ein Buch gesehen der den Beschreibungen von "Nessi" ähnlich sieht! Ich glaube es ist ein "Elasmosaurus" sehr ähnlich! (Wenn man den "Augenzeuge" glaueb schenken darf!

Jedenfall gibt es in Großbritannien seit 1934 ein Gesetz, das das Ungeheuer von Loch Ness, für den Fall, daß es existiert, unter Naturschutz stellt.

mit freiheitlichen Grüssen

euer Freidenker Lief
 
A

Anonymous

Gast
Diese Frage wird Dir, allen Fotobeweisen zum Trotz, niemand beantworten können.

Nessi ist nun mal eine Legende und wird es auch immer bleiben.
 
A

Anonymous

Gast
@Lief2K:

Nette Signatur...gefällt mir!
Also, wie gewünscht begründe ich jetzt meine Antwort (2):

Ich bin davon überzeugt, das es ein sehr großes, vielleicht auch sehr altes Tier in Loch Ness gibt. Ich glaube allerdings nicht, das es sich dabei um einen Dino handelt, sondern eher einen EXTREM großen Fisch, o. Ä.
Vielleicht auch eine für ausgestorben gehaltet Tierart, allerdings kein Dino.
Im August 1998 fischte man einen Bullenhai aus dem Lake Anada. Das Tier galt aus ausgestorben.
 

Omnibrain

Geheimer Meister
10. April 2002
400
ich habe letztens gelesen, daß das berühmte erste nessi-foto gefaked war und das sich sogar jemand dazu bekannt hat! allerdings denke ich, daß es, gerade in gewässern, noch vieles gibt, was der mensch noch nicht kennt... vom quastenflosser dachte man auch bis vor einigen jahren, daß er ausgestorben wäre....
 

Valec

Geselle
29. April 2002
7
Es ist schon richtig das es in Gewässern noch einiges zu finden gibt, aber der Loch Ness, so groß er auch ist, ist zu klein für Nessi.
Begründung:
Da die erste offizielle Nessi Sichtung schon im 16 Jh war gehe ich einfach mal davon aus das es sich um mehr als nur ein Tier handelt. Das heißt die ganze Dino Art müsste sich in diesem See verstecken. Meint ihr nicht dann hätte man schon den einen oder andern gesehen. Außerdem würde den Vieschern schnell die Nahrung außgehen.
Außerdem hab ich im BBC einen Bericht gesehen in dem man alle sichtungen durch Fata Morganen und spezielle Wellebrechungen erklären konnte.
Yeti find ich weitaus warscheinlicher.
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Ich glaube auch, ein Elasmosaurus könnte im Loch Ness überlebt haben, doch es müssen schon mehrere gewesen sein, um all die Jahrtausende überleben zu können!
Dieser Glaube wird aber dadurch in den Hintergrund gestellt, weil ich schon am Loch Ness gewesen bin und ich dort nichts derartiges gesehen habe!!!! Schade......
 
A

Anonymous

Gast
Verschliesst sein Geheimniss und lasst es am Leben...
 

Jim Knopf

Lehrling
26. Mai 2002
1
EXKLUSIV - Erste Beweisfotos vom Ungeheuer von Loch Ness

Guten Tag 8)
Dies ist mei ersten Beitrach in dat Forum hier, und ich tu mich freuen, dat ich hier mal etwas zur Aufklärung wegen das Ungeheuer von Loch Ness beitragen kann!
Das Ungeheuer wurde von ein Privatmann gejagt und sogar fotografiert und zwar so, dat auch was zu erkennen iss und nich so verschwommenes Zeugs, wie es immer in der Presse zu sehen ist!

Hier die URL zu diese wissenschaftliche Seite:
http://www.menschen-monster-mutationen.de/inhalt/das_magazin/das_ungeheuer/das_ungeheuer.htm

Ich hoffe dat dieser wissenschaftliche Beitrach Stoff für weitere Postings liefert !
 

Lazarus

éminence grise
10. April 2002
1.280
@Jim

Du scheinst nebenbei auch noch zu den Hobby Komikern zu gehören..... von denen haben wir allerdings schon genug Gattungen hier...
 
C

Cernunnos

Gast
...er ist wie immer mal wieder einer der letzten...

...nach ansicht der experten direkt in drumnadrochit @ loch ness handelt es sich um einen plesiosaurier...es müsste derer zur sicherung der population mindestens 15 tiere vor ort geben...der see an sich entzieht sich allerdings bisher anscheinend bewusst jeder fundierten wissenschaftlichen untersuchung...nicht erforschbare höhlensystene in über 240 m tiefe...starke schlammtrübung...und so'n zeug...innerhalb der schottischen bevölkerung mindestens 20 protokollierte sichtungen pro kalenderjahr...und zwei dinge gibt es insbesondere zu beachten...gegen einen norwegischen wissenschaftler, der nessie sogar zu fangen gedachte, wurde der mächtigste weisse (!!!) hexer der insel beschworen und aufgeboten...und mr. magoo hat recht...

Verschliesst sein Geheimniss und lasst es am Leben...

...als besucher des loch ness monster exhibition centre kann mann und frau sich der folgenden meinung ohne widerrede anschliessen...

...beim derzeitigen stand der untersuchungen ist es leichter, die anwesenheit als die nicht-anwesenheit zu beweisen...

Ewige Monsterkraft*sfggg*
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
Einenseits bin ich Eurer Meinung:

Lasst die Tiere doch dort wo sie sind und in Ruhe weiterleben! Würde man sie nun wirklich einmal zu Gesicht bekommen oder sie sogar fangen, was meint Ihr, was dann los wäre!

Dann ist da aber auch noch mein Forscherdrang, der alles wissen will: Wie konnten sie so lange überleben, wie sieht es dort unten aus, wovon ernähren sie sich, was lebt dort unten noch usw. ...

Lasst es wo es ist! Auch wenn die Fragen Euch quälen mögen, wie sie mich quälen :wink: ...
 

Hagbart

Geselle
10. Juni 2002
34
Re: EXKLUSIV - Erste Beweisfotos vom Ungeheuer von Loch Ness

Jim Knopf schrieb:
Hier die URL zu diese wissenschaftliche Seite:
http://www.menschen-monster-mutationen.de/inhalt/das_magazin/das_ungeheuer/das_ungeheuer.htm

Ich hoffe dat dieser wissenschaftliche Beitrach Stoff für weitere Postings liefert !
Naja also wenn ich mir das so anschau siehts 1. 100% gefaked aus und 2.Steht nur quatsch was er da schreibt und Wissenschaftlich is die seite auch nich.... nimms mir nich böse aber die url iss wohl eher ne verarsche... :roll:

Man sieht sich bei der 23 8O
 

Schattenspiegel

Vorsteher und Richter
11. April 2002
753
@ Hagbart

Jim Knopf hat's auch nicht ernst gemeint.
Es ist eine (nicht mal schlechte) Blödelseite, und er hat damit gerechnet, dass hier nicht alles nur bierernst genommen wird.

Nun ist er weg...

L & L

stupy
 

abulafia

Geheimer Meister
11. April 2002
360
... werde Lujas, den Lokomotivfahrer, unterrichten...

Nessie: möglicherweise ein geheimes reichsdeutsches U-Boot, wollte Heß deswegen nach GB?
 

Weltenbummler

Großmeister
24. Juni 2002
69
hmmm ...

wilde Spekulationen ... Baumstämme, die sich nachts im Mondschein aus dem Loch erheben ... Saurier bei der Paarung ... stehende Wellen, die aufeinander prallen und Baumstämmen und Sauriern verblüffend ähnlich sehen ... wie gesagt, wilde Spekulationen ...

in einem fantastischen Geschichtsroman wird jedenfalls folgende, nicht unbedingt ernst zu nehmende Erklärung angeboten: Unter dem Loch ist eine Schwachstelle im Raum-Zeit-Gefüge, eine Art Zeittunnel. Aus verschiedenen Zeitaltern gelangen so in regelmäßigen Abständen Kreaturen aus der Urzeit in das Loch und verlassen es so auch irgendwann :wink:
 
A

Anonymous

Gast
wie dem auch sei.... ich denke es handelt sich bei der nessie-sage nur um eine gattung ueberdimensionaler welse. solche mutationen gibt es oft. alles in allem aber eine sehr interessante gestalt.
 

Aaron

Geselle
10. Juli 2002
12
Soweit ich weiss hat Loch Ness doch einen Zugang zum Meer.... Wer sagt denn, das Nessie, wenn sie jemals da war noch dort ist???
 
Oben Unten