Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Gegenfrage

newknow

Geheimer Meister
3. April 2003
158
Gegenfrage,
Warum führt Gott uns in die Versuchung,
und wirft uns dann raus??
Warum hat Gott den Baum hingestellt; obwohl er
meines Denkens sich darüber im Klaren hätt sein müsse,
das wir die Früchtchen seines Wesens sind.
Ich meine, wenn Gott allwissend ist,
Hat Gott sich selber vergessen?

Oder sind WIR GOTT? vier alle!:)
 

Garou

Geheimer Meister
3. April 2003
149
naja, eva wär nicht auf die idee gekommen, den apfel zu pflücken, wenn die schlange net gewesen wäre. durch den apfel ham wir den freien willen gekriegt, oder so.

wir haben quasi das paradies gegen die möglichkeit eingetauscht, auch mal was zu tun, was gegen nächstenliebe, weisheit und glücklichsein geht.... geiler deal, oder? :roll:
 

HamsterofDeath

Geheimer Meister
18. März 2003
335
weil diese geschichte erst nach dem neuen testament verfasst wurde, von irgendeinem priester oder so, im frühen mittelalter.
name hab ich vergessen, er selber hat aber sinngemäß gesagt "das ist nur ein symbol wie es gewesen sein könnte, die 7 tage hab ich mir auch nur so ausgedacht"
 

phatliner

Großmeister
26. Februar 2003
91
Habt ihr euch nicht mal überlegt das die Storys in der Bibel, Gleichnisse bzw. Fabeln sind?? Diese Geschichten erzählen nur was von der Menschlichkeit. Es ist doch menschlich etwas verbotenes zu tun, obwohl man weiß das es Schwierigkeiten geben wird. Deswegen die Story mit dem Apfel. Die Bibel ist voller "Lebensweisheiten" in Form solcher Geschichten. Vorallem Jesus hat solche Geschichten verbreitet. Die Menschen sollten aus seinen Waisheiten lernen.
 

captainfuture

Großer Auserwählter
3. Juli 2002
1.902
verbessere mich, wenn ich falsch liege, aber diese eva-apfel-schlange-geschichte habe ich bisher für eine metapher gehalten, genau wie die griechischen götter-stories.

im prinzip ging es doch dabei um die erkenntnis bezgl. gut & böse resp. der befreiung aus der unkenntnis.

möglicherweise die erste verschwörung in der menschheitsgeschicht - der baum inkl verbot als schutz von herrschaftswissen ? :lol:
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Hmm, um zu schauen was passiert, er n seniler alter Sack ist/war, oder er einfach jemanden bestarfen wollte und einen Grund benötigte.

Wie dem auch sei, Freiheit gegen goldenen Käfig, ne leichte Entscheidung.
 

JohnDiFool

Geheimer Meister
4. Februar 2003
239
Mit dieser Geschichte ist es wie mit dem berühmten Schild, wo draufsteht: Dieses Hinweisschild NICHT beachten, Zuwiederhandlung wird bestraft!

Man kann gegen diese Auflage nur verstossen..................aber es ist ein gutes Gleichniss!

Ausserdem können die Menschen den freien Willen ja nicht erst NACH dem Apfel bekommen haben......sie haben den Apfel ja gegessen, weil sie einen freien Willen haben, Gott liess ihnen die Wahl und hat damit schon den freien Willen "geweckt"!

CARPE DIEM

JohnDerNarr
 

Garou

Geheimer Meister
3. April 2003
149
hey, wieso verschwörung? wenn der typ, der mich erschaffen hat, zu mir sagt "du, jung', von dem baum da darfst du nicht speisen!" dann würd ich auch drauf hören.

ich würd eher sagen verschwörung von seiten der schlange.
 

JohnDiFool

Geheimer Meister
4. Februar 2003
239
Die Verschwörung liegt doch eher auf Seite Gottes! Es handelte sich ja um den "Baum der Erkenntniss", der Erkenntniss über Gut und Böse! Vor dem Apfel konnten Adam und Eva demnach das Gute und das Böse nicht unterscheiden? Denkste, denn mit dem Verbot, von der Frucht zu essen hat Gott diesen "Umstand" von Gut und Böse ja eigentlich schon offenbart...."es ist böse von diesem Baum zu essen"!
Entweder haben das Adam und Eva erkannt und haben dadurch etwas "verbotenes" getan, oder sie haben es nicht erkannt und konnten daher mit einem Verbot überhaupt nichts anfangen....sie kannten den Unterschied ja nicht! Der eigentliche Versuch zur Verführung kam daher von Gott........

Ausserdem, wieso lässt ein allmächtiger Gott seinen Widersacher in SEINEN Garten Eden? Ist das Versteck in der Schlange soooo gut?

CARPE DIEM

JohnDerNarr
 

phatliner

Großmeister
26. Februar 2003
91
Das Zeigt doch mal wieder wie leicht wir zu beeinflussen sind. Da sagt dieser allmächtige Typ, der uns erschaffen hat, wir sollen nicht von dem Baum essen, doch dann kommt die Schlange und überredet uns, es doch zu tun.
Aber was war so schlimm es zu tun?? Adam und Eva waren im Garten Eden und hatten alles im Überfluss, nur dieser Apfel war ihnen verboten. Warum?? Was ist so schlimm einen Apfel zu essen? Soll uns diese Geschichte vielleicht zeigen wie gierig die Menscheit ist?? Oder haben Adam und Eva durch dieses Ereigniss die freie Entscheidungsgewalt entdeckt??
 

Gurke

Großer Auserwählter
25. März 2003
1.626
Garou schrieb:
hey, wieso verschwörung? wenn der typ, der mich erschaffen hat, zu mir sagt "du, jung', von dem baum da darfst du nicht speisen!" dann würd ich auch drauf hören.

ich würd eher sagen verschwörung von seiten der schlange.
Naa, ist eigentlich ganz einfach. Verbote machen neugierig. Wenn man zu sehr auf eine Sache pocht, ist da was im Busch. Wäre besser gewesen, hätte den Baum nicht erwähnt bzw gelogen (Früchte schmecken bitter oder so).
 

Garou

Geheimer Meister
3. April 2003
149
ok....

1) gott hat die schlange vielleicht im garten gelassen, um die menschen zu testen.... tja, test nicht bestanden.

2) gott hat niemanden verführt.... wo ist schon die verführung, wenn der master of the universe sagt "nicht essen!"
also, ich würd da auf ihn hören..... :oops:
adam und eva ham das ja auch auf sich beruhen lassen, bis die schlange gesagt hat "iss, und du wirst sein wie gott!"
das ist schon eher ne verführung, denn wie gott sein is ja wohl nix schlechtes 8)
leider hat das schlänglein gelogen..... :cry:
 

danny77

Geheimer Meister
26. November 2002
417
vesetzt euch doch mal in gott hinein: ...allmächtig....unsterblich...entsetzlich gelangweilt.... wer würde da nicht bekloppt werden?
 

Garou

Geheimer Meister
3. April 2003
149
autsch :wink:

wieso misst hier eigentlich jeder gott nach menschlichen maßstäben? wir sind keine götter, nur um mal drauf hinzuweisen....!
(andererseits bin ich für gegenargumente immer zu haben, und vielleicht postet ja irgendein gott hier im forum :) )
 

newknow

Geheimer Meister
3. April 2003
158
Garou hat geschrieben

"2) gott hat niemanden verführt.... wo ist schon die verführung, wenn der master of the universe sagt "nicht essen!"
also, ich würd da auf ihn hören..... "

Und wo bleibt das von Gott gegebene Bewußtsein?

Oder anders, würde es uns besser gehen wenn wir nicht gegessen hätten?
 

danny77

Geheimer Meister
26. November 2002
417
Garou schrieb:
autsch :wink:

wieso misst hier eigentlich jeder gott nach menschlichen maßstäben? wir sind keine götter, nur um mal drauf hinzuweisen....!
(andererseits bin ich für gegenargumente immer zu haben, und vielleicht postet ja irgendein gott hier im forum :) )
woher weisst du das? wer kennt denn gott/götter persönlich? vielleicht ist gott ja genau wie die menschen? und wenn nicht, was macht ihn denn dann so 'göttlich"...?
 

Garou

Geheimer Meister
3. April 2003
149
@ newknow

ich schätze, es würde uns besser gehen, oder würdest du unsere welt als paradies bezeichnen :wink:

@ danny77

ich bin schamane, also könnte man sagen, ich kenne manche götter persönlich, doch das ist wohl eher was für das esoterik forum.

selbst wenn wir davon ausgehen, daß gott am anfang der zeit von wissen und motivation her nicht viel anders als ein mensch war, wird er trotzdem vollkommen anders sein als ein menschliches wesen, weil er erstens viel älter ist als jeder mensch (mehr erfahrung) und zwotens viel mehr macht hat (also gewisse dinge anders sehen wird als wir mit unseren beschränkten mitteln). weiterhin wird er, mit so vielen engeln und geistern als kundschafter, selbst dann fast allwissend sein, wenn er von sich selbst aus keine allwissenheit mitbringt (er weiß dann wahrscheinloich auch das, was wir menschen denken, denn wenn ein mensch telkepathie beherrschen kann, warum sollte es dann gott, mit billionen von jahren mehr trainingszeit, nicht auch können?).

also, was sagt uns, daß gott nicht so zu uns steht, wie wir beispielsweise zu mäusen? was sagt uns, daß gott nicht GENAU weiß, was er tut, und sich am ende alles wie ein großes puzzle zusammenfügt?

vielleicht fragt mancher auch, warum gott leid und das böse zulässt? wir menschen können uns entscheiden, ob wir gutes oder böses tun, das nimmt uns keiner ab. und tja, zur zeit haben sich halt mehr menschen für was böses entschieden.... irgendwann kriegen die ihre rechnung schon präsentiert, verlasst euch drauf.
 

NormaJean

Geheimer Meister
27. Oktober 2002
401
Hallo,

also für mich geht es an dieser Stelle der Bibel (wie an so vielen anderen auch) mal wieder um die Sexualität.

Als sie vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse gegessen haben, fällt ihnen auf, dass sie nackt sind und sie schämen sich dafür.
Heißt das also, nackt sein ist Sünde? Heißt es, das erkennen/erwachen der eigenen Sexualität ist Sünde? War Sex ok, bevor sie von dem baum gegessen hatten, oder gab es da keinen Sex? usw.

Bezeichnend ist auch, dass Eva dann "zur Strafe" Kinder gebären soll/muß (unter Blut und Schmerzen oder so heißt es da glaub ich). War es vorher nicht vorgesehen, dass die beiden Prototypen Mensch sich fortpflanzen? Oder hat der "liebe Gott" dann nur so rein spaßeshalber noch ein paar Schmerzen hinzugefügt?

Wie dem auch sei, das Christentum stigmatiesiert die Frau und ihre Sexualität als etwas böses - so, jetzt können wir sie ganz leicht unterdrücken und ihr die Schuld für so ziemlich alles geben.
Für mich klingt das wie eine Verschwörung... :wink:

Gruß, NJ
 

StephiKrycek

Geheimer Meister
26. Januar 2003
359
Dazu gibt es ja auch die Frage: Hätten sie von dem Baum genascht,wenn Gott sie NICHT darauf hingewiesen hätten,dies nicht zu tun?

Wer weiß,ich glaube nicht an die Bibel,denn wo sind in der Bibel die Dinosaurier?
 

Garou

Geheimer Meister
3. April 2003
149
@ NormaJean

ich kann jetzt nicht ganz verstehen, was das mit'm thema zu tun hat.... :?

aber wahrscheinlich war's von got vorgesehen, daß die beiden poppen bis zum umfallen und eva entweder nicht oder schmerzlos kreißt.... na, das wär doch was!

@ StephiKrycek

ja mei, du kannst doch net erwarten, daß die bibelleute einzeln jede tierart aufzählen. da steht halt, gott schuf die tiere, und da waren halt die dinos mit dabei.

und ich glaube, die beiden ham nur gegessen, weil die schlange ihnen gesagt hat, es könnte ihnen noch besser gehen, als es eh schon tut.

(erfahrungsgemäß kriegt man frauen mit so ner behauptung leichter rum, da sie ehrgeiziger sind, als männer - nicht hauen! ist so! hab ich schon beobachtet! :oops: )
 
Oben Unten