Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Gefahren der Mikrowelle

Monti

Geselle
30. Januar 2003
24
Hallo Ihr Lieben!!!

Ich war gestern, wie immer jeden ersten Freitag im Monat bei einem Vortrag in München. Dr. Munzert hat über das Thema Mikrowellen als Waffen und die Gefahr referriert.
Ich muß sagen, das war seit langen einer der besten
Vorträge, die ich gehört habe.
Ich wußte nicht, das die Strahlung so schädlich ist, das es einen regelrechten Terrorismus gibt, das die meisten Opfer eher für verrückt gehalten werden, nur weil die Regierung davon nichts wissen will.
Wer mehr darüber wissen möchte, und das geht uns alle an sollte mal folgende Seite aufrufen.

www.buergerwelle.de

Alles Liebe
Montauk

www.muenchen-treff.de
 

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
27. September 2002
906
wie?das ist doch ein link für einen verein.
du musst schon direkt was wissenschaftliches linken.
und nicht sowas, was mit meinungsmache verbunden ist.
das was da steht ist doch sehr diffus und dient mehr der polarisierung als wirklicher aufklärung.
ich dachte du hast was wissenschaftliches zu elektrosmog.
und damit mein ich eine möglichst objektive selbstreflektierende art wissenschaftlicher arbeit ohne wertimplikationen.
solchen informationen bin ich gegenüber offener.
 

Shiva2012

Vollkommener Meister
17. Januar 2003
565
wie?das ist doch ein link für einen verein.
du musst schon direkt was wissenschaftliches linken.
Staatlich geförderte Wissenschaftler, die in Gutachten beweisen, das der Staat eine Schädigung der Gesundheit zulässt ?
Zum wissenschaftlichen Arbeiten ist zu sagen, das ein Wissenschaftler das herausfindet, was er herausfinden will - das lernt man an der Uni.
Manche Wissenschaftler sind jedoch so ungeschickt, das sie ihre Statistiken fälschen müssen.
Nicht nur in Sendungen von Monitor wurde gezeigt, das man bei der richtigen Summe in Deutschland jedes Gutachten bekommt, das man haben will.

Wenn jemand mit einem anerkannten physikalischen Messverfahren Daten erhebt, ist mir das ziemlich egal, ob er einen Dr., Dipl., Prof. oder sonst was in der Tasche hat. Skeptisch bleibe ich in jedem Fall.

Wenn besorgte Bürger sich zusammenschliessen, Zeit und Geld aufbringen, um Dinge ans Tageslicht zu bringen, die von mächtigen Konzernen unterdrückt werden, sollte wir, da es für uns alle interessant ist, sie eher unterstützen, gerne auch durch konstruktive Kritik, als leichtfertig zu diskreditieren.

Viele erinnern sich noch, als die Gutachten zum sauren Regen aufkamen. Schnell gab es Gegengutachten. Heut liest man nichts mehr in der Presse. Der Wald stirbt weiter.
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
Staatlich geförderte Wissenschaftler, die in Gutachten beweisen, das der Staat eine Schädigung der Gesundheit zulässt ?
Zum wissenschaftlichen Arbeiten ist zu sagen, das ein Wissenschaftler das herausfindet, was er herausfinden will - das lernt man an der Uni.
ich studieren e-technik... soweit die abschirmung passt, sollten wir keine angst haben...
desweiteren: laut UNO ist das anwenden der strahlenwaffen auf menschen verboten...
 

Shiva2012

Vollkommener Meister
17. Januar 2003
565
@Atlan
hatte bei dem Satz eher Elektrosmog im Handy Bereich gedacht (Bürgerwelle = Dachverband der Buerger und Initiativen zum Schutz vor Elektrosmog ) wegen der Kritik an diesem Verein. Zu Mikrowellenwaffen haben die ja nur eine Infoseite.

Aber erzähl doch mal was zur Abschirmung. Ich glaube nicht, das du zu Hause Bleiwände (keine Ahnung welches Material abschirmt) hast oder den ganzen Tag mit Helm durch die Gegend läufst :wink: .
Gibts günstige Messgeräte / Selbstbau ?
 

struppo_gong

Auserwählter Meister der Neun
27. September 2002
906
ja na gut. ich habe eigentlich auch manchmal das geühl durch elektrosmok belästigt zu sein. aber dann glaub ich wiederrum das es eher die geräusche sind. interessiert mich ja auch.
ich weis nur nicht wo man unabhängige informationen darüber kriegt, und so informationen die nicht auf den punkt kommen ,gibts irgendwie zu hauf.
aber meiner meinung gings auf der seite mehr um handys und was hat das mit der mikrowelle zu tun?
 

Monti

Geselle
30. Januar 2003
24
An Alle!

erstens Handys sind genauso gefährlich. das sind gepulste mikrowellen. ist euch noch nie aufgefallen, daß euer ohr richtig heiß wird wenn ihr etwas länger telefoniert.
Diese Bürgerwelle sind Opfer die euch wirklich informationen geben können, die nicht durch irgendwelche Statistiken gefaked sind.
Glaube keiner Umfrage und Statistik, die du nicht selber geflscht hast.
bei dem Vortrag wurde eine gute Idee gezeigt, die wir auch sofort ausprobiert haben.
Man nehme einen einfachen Walk Man mit einem plastikgehäuse und lege keine casette ein. dann den kopfhörer aufsetzen und die lautstärke voll auf.
geh dann mal in die nähe eines schnurlosen telefons oder eines händys während jemand telefoniert.
es ist eine gute art mal so grob zu messen wo überall strahlung ist.
fahr doch mal s-bahn.
das sind so meine tipps. aber bei dem Verein gibt es sicher auch infos.
alles liebe
montauk
www.muenchen-treff.de
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
erstens Handys sind genauso gefährlich.
meinst das im zusammenhang mit strahlenwaffen?
das ist schon ein kleiner unterschied, ob ich im mW bzw W-Bereich strahlung relativ kugelförmig abstrahle oder gebündelt im kW oder MW-Bereich....

Diese Bürgerwelle sind Opfer die euch wirklich informationen geben können, die nicht durch irgendwelche Statistiken gefaked sind.
Glaube keiner Umfrage und Statistik, die du nicht selber geflscht hast.
ist das jetzt nicht ein widerspruch?


naja egal... wer angst vor der strahlung hat, braucht ja kein handy benutzen...
 

Shiva2012

Vollkommener Meister
17. Januar 2003
565
naja egal... wer angst vor der strahlung hat, braucht ja kein handy benutzen...
Zu Ende gedacht heisst das : Wer nicht verstrahlt werden will kann ja auswandern !
Immerhin ist die Strahlenverseuchung schon so gross, das sie zur Stromerzeugung bzw. als Energiequelle genutzt werden kann - siehe EMW-Absorber, bzw. "Stromsauger"

Ganz interessantes Messgerät habe ich hier gefunden.
Feldstärkemonitore für den Personenschutz in elektrischen und magnetischen Wechselfeldern zwischen 100 kHz und 100 GHz
...
Persönliche Monitore tragen Sie am besten außen in der Aufbewahrungstasche oder in der äußeren Brusttasche (nicht bei beschichteten Parkas!) flach am Körper. Absorber minimieren den Körpereinfluss.
Vielleicht ist es günstiger sich unabhängige Messdiener :wink: zu holen, wie ein Freund von mir (frischer Vater) es kürzlich gemacht hat, nachdem 100 m entfernt ne neue Sendeanlage gebaut wurde.
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
Wer nicht verstrahlt werden will kann ja auswandern !
nein, ich meinte: der sollte sich in eine berggegend verziehen und auf alle möglichen elektrischen geräte verzichten...

Immerhin ist die Strahlenverseuchung schon so gross, das sie zur Stromerzeugung bzw. als Energiequelle genutzt werden kann -
wenn du damit das handy bzw die sendemasten meinst... theoretisch möglich, jedoch ist der gewinn so klein, dass es sich nicht lohnt.

so ein paar tips für ängstliche:

- das handy nicht in der hosentasche tragen (am besten am hintern oder im rucksack)
- wenn das handy wählt nicht ans ohr halten (doppelte entfernung = viertel strahlung)
- bei nichtgebrauch ausschalten (dann kann man es wieder in die hosentasche stecken :wink: )
- für stromkabel kann man auch koaxialkabel nehmen (auf den querschnitt achten), nur is dies sehr teuer und ich kenn keinen anbieter für 220V-kabel die das anbieten (bitte NICHT selbst basteln)
- wer im stahlbetonbau wohnt hat glück, da kommen weniger strahlen von aussen rein
- als netzwerkdose am besten cat6 verwenden, die haben ne richtig gute schirmung!
- bett weit weg von stromkabel stellen (auch in der wand stellen, doppelte entfernung=viertel strahlung)
- benutze keine lautsprecher und kopfhörer (eher als :lol: gemeint)
- betreibe kein wlan, kabel (geschirmt) is da besser
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Monti schrieb:
erstens Handys sind genauso gefährlich. das sind gepulste mikrowellen. ist euch noch nie aufgefallen, daß euer ohr richtig heiß wird wenn ihr etwas länger telefoniert.
:lol: :lol: :lol: Halt dir mal 'ne halbe Stunde ein Buch ans Ohr, dann wird es auch heiß. :lol: :lol: :lol:
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Atlan schrieb:
bett weit weg von stromkabel stellen (auch in der wand stellen, doppelte entfernung=viertel strahlung)
Das ist ja geil - wenn ich im Bett liege, ist mein Kopf einen halben Meter von unserer gesamten DSL-Anlage entfernt. Das erklärt einiges...
 

theaton

Geheimer Meister
2. März 2003
109
danke

danke für die tips das sind sehr gute tips.... wenn umts kommt werden alle verstrahlt also ich will ja umts handy aber da es so strahlt wegen so hohem datenaustausch will ich es nicht wer weiß wie krebserregend die teile sind ... ich warte lieber 2jahre dann sind die billiger und dann habe ich auch geld für ein neues handy ... ich habe nur ein 7210 :D ganz alt :D

naja und dann hat man die teile auch schon getestet
 

Eskapismus

Großmeister-Architekt
19. Juli 2002
1.212
EVO schrieb:
:lol: :lol: :lol: Halt dir mal 'ne halbe Stunde ein Buch ans Ohr, dann wird es auch heiß. :lol: :lol: :lol:
Sowas wollte ich eben auch gerade scherzen...
Soweit ich weis, gibt es bisher noch keinen Beweis, dass Handystrahlung ungesund ist. Ob die Forschung von Mobilfunkanbietern und Nachrichtendiensten behindert wird ist eine andere Frage.
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
Das ist ja geil - wenn ich im Bett liege, ist mein Kopf einen halben Meter von unserer gesamten DSL-Anlage entfernt.
das gerät dürfte genug geschirmt sein, schon aus dem grund damit die anlage nicht behindert wird... im notfall kannst du ja ein geerdetes blech an stelle aufstellen :wink:
 

Eskapismus

Großmeister-Architekt
19. Juli 2002
1.212
Ich hätte da noch ne Frage an einen Kenner.

Stimmt es, dass je mehr Handy-Antennen die aufstellen, der Elektrosmog abnimmt, da man mit weniger Leistung arbeiten kann?

Eigentlich ist mir das eh wurst, ich rauche, ich saufe, kucke den ganzen Tag in nen Bildschirm und atme Abgase. Ich mache mir keine Sorgen um Elektrosmog. Ich will eh nicht alt werden.

Ich hab meine Angehörigen angewiesen, mir eine Kugel in den Kopf zu schiessen wenn ich 25 werde :lol:
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
Re: danke

theaton schrieb:
danke für die tips das sind sehr gute tips.... wenn umts kommt werden alle verstrahlt also ich will ja umts handy aber da es so strahlt wegen so hohem datenaustausch will ich es nicht wer weiß wie krebserregend die teile sind ... ich warte lieber 2jahre dann sind die billiger und dann habe ich auch geld für ein neues handy ... ich habe nur ein 7210 :D ganz alt :D

naja und dann hat man die teile auch schon getestet
Pass mal auf: Du bist jetzt x Jahre alt. Ohne Handy etc. wirst du ein Alter von y Jahren erreichen. Mit Handy etc. wirst du mit einer geschätzten Wahrscheinlichkeit von ca. 99,9% ein Alter von y erreichen. Klartext: Wenn Handies wirklich schädliche Strahlen übertragen sollten (was nicht bewiesen ist), steigern diese die Gefahr, Krebs zu bekommen, nur sehr gering. Solltest du einen Tumor bekommen, kann dies ebensogut ein gutartiger sein. Ist er bösartig, ist es möglich, dass man ihn ohne Weiteres rausoperieren kann. Nur, wenn du in all diesen vier Punkten (vielleicht gibt es noch mehr) Pech hast, könnte es sein, dass du ein Alter von nur y - z erreichst, wobei z vielleicht bei 10 Jahren oder so liegt. Du stirbst dann also vielleicht statt mit 80 mit 70. Sind dir diese 10 Jahre, in denen du eh ein Greis wärest, dem alles wehtut, wert, die jeglichen Luxus selbst zu missgönnen? Lebe heute; was morgen passiert, weißt du sowieso nicht.
 

Atlan

Vorsteher und Richter
10. April 2002
752
Stimmt es, dass je mehr Handy-Antennen die aufstellen, der Elektrosmog abnimmt, da man mit weniger Leistung arbeiten kann?
mmhh... gute frage... ich glaube die strahlung insgesamt bleibt wenn man es so betrachtet die gleiche...

jedoch sehe ich in der technik einen besseren weg die strahlung einzuschränken: eine bessere fehlerkorrektur!
 

Trasher

Ritter der ehernen Schlange
10. April 2002
4.104
Re: danke

theaton schrieb:
danke für die tips das sind sehr gute tips.... wenn umts kommt werden alle verstrahlt also ich will ja umts handy aber da es so strahlt wegen so hohem datenaustausch will ich es nicht wer weiß wie krebserregend die teile sind ...
Stimmt, diese hohe Datenrate muss einfach gesundheitsgefährdend sein :lol: :wink:

Ich kann Dich beruhigen, UMTS-Handys strahlen anstatt den herkömmlichen 2 Watt nur noch 0,25 Watt ab, deshalb braucht man auch kleinere Funkzellen.

IMHO dürfte UMTS wesentlich gesünder als GSM sein.
 
Oben Unten