Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Evolutons-Behinderung

ojinaga

Großmeister
30. November 2002
52
Moinsen.
Was haltet ihr von der Theorie,das die Menschheit in ihrer Evolutionären Entwicklung behindert wird.Wären keine klamotten erfunden worden,die uns "in Form" halten würden,wer weiss wie wir schon Aussehen würden.

Und?
Was meint ihr?
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
Nach der Argumentation behindern wir uns ja selbst in unserer Evolution - immerhin haben wir Menschen die Klamotten erfunden!
Und da diese Theorie besagt, dass "Etwas" sich so enwickelt, wie es dem Fortkommen am dienlichsten ist, kann dem eigentlich nicht so sein.

Ein Teufelskreis... *g*

Vielleicht hat die Menschheit ja auch einen Punkt der Evolution erreicht, an dem es sinnvoller ist, sich der Zerstörung entgegen zu führen...

Selbstheilungskräfte... (der Natur?)

Beste Grüße....... (leicht grinsend)
 

MadCow

Geheimer Meister
2. Oktober 2002
381
eher behindert der mensch die evolution indem in der gesselschaft nicht mehr das prinzip des "stärkeren setzt sich durch, der schwache stirbt aus" besteht

aber von evolution kann man bei der kurzen existenz des menschen sowieso nicht reden ...
kleidung gibt es seit 100.000 jahren, eine veränderung dauert millionen von jahren...

der mensch aht allerdings einen technischen entwicklungsstand erreicht indem er die evolution selbst bestimmen kann, gentechnik
es ist nur eine frage der zeit bis der mensch sich verbessert, ob gut oder schlecht wer weis...
 

Emmanuel Goldstein

Großmeister
19. Dezember 2002
98
für mich sind leute die schröder gewählt haben der größte beweis für die nicht existenz der evolution, den solche idioten hätten sich nicht solange weiterentiwckeln können!
 

Wowbagger

Intendant der Gebäude
12. April 2002
800
MadCow schrieb:
aber von evolution kann man bei der kurzen existenz des menschen sowieso nicht reden ...
kleidung gibt es seit 100.000 jahren, eine veränderung dauert millionen von jahren...
Hallo? Schon mal bemerkt, das alles immer schneller geht???
"1000 Jahre sind 1 Tag...." *sing* (villeicht kennt ja jemand die Serie...)

Die Geschwindigkeit der Weiterentwicklung muss man wohl als "Sich-Selbst-Beschleunigend" definieren!!! Wohin auch immer der Weg führen mag???

Auf ins Ende..... *kawumm*

Beste Grüße.......
 

MadCow

Geheimer Meister
2. Oktober 2002
381
wieso verschnellert sich die evolution selbst?

das einzige was sie beschleunigen könnte, ist verschnellerte fortpflanzung
diese wiederum führt (normalerweise) zum aussteben der sich schnell vermehrenden Rasse, weil es zu viele werden => Evolution ist immer gleich schnell
wenn nicht gar langsamer werdend durhc die erhöhte komplexität der genstruktur

(ich habe mal im Fernsehn gesehn das sich die Genstruktur des Menschen langsam zersetzt weil sie zu komplex ist)
 

Zweifler

Geheimer Meister
14. Oktober 2002
356
BlackHawk schrieb:
für mich sind leute die schröder gewählt haben der größte beweis für die nicht existenz der evolution, den solche idioten hätten sich nicht solange weiterentiwckeln können!
Stimmt, Steu-Ba ist viel weiter entwickelt...
 

sillyLilly

graues WV- Urgestein
14. September 2002
3.269
@black Hawk
8O

... Ich bin so ein Beweis dafür das die Evolution nicht existiert :lol:
Ich habe schröder gewählt und das ist deine Schlußfolgerung ...*g* das war mir bei der Wahl nicht klar, (das ich nur durch einen zufall der Evolution existiere vielleicht schon *g*) aber das meine Wahlentscheidung solche weitreichenden schlußfolgerungen nach sich ziehen würde .... die Evolution betreffend [ironie]*respekt*[/ironie]
deine Argumente sind bestechend zu diesem Thema :wink:
namaste
Lilly

P.S. sollte ich die Ironiebuttons nicht immer an den richtigen Stellen gesetzt haben
sorry ich bin in dem ironie-htmlcode für noch nicht so fit :wink:
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
BlackHawk schrieb:
für mich sind leute die schröder gewählt haben der größte beweis für die nicht existenz der evolution, den solche idioten hätten sich nicht solange weiterentiwckeln können!
du hörst dich ziemlich daneben an
 

Dr_Test

Großmeister
10. April 2002
60
Die Evolution ist doch die verbesserte Anpassung an die Umwelt, um in ihr besser überleben zu kommen.
Fische haben vor Milionen von jahren gemerkt, das es einfacher ist, andere zu Fressen, als seine Nahrung im Wasser zusammenzusuchen. Als Reaktion entwickelten diese Tarnmechanismen (Mögl. durch Mutation) ubnd wurden weniger gefressen. Andere Fische kamen eben nicht darauf und verschwanden.
Ungefähr ähnlich war es im neu Entdecktem Amerika. Die Ureinwohner hatten auch keine §erfolgreiche" Überlebensstrategie. Sie wurden dezimiert.

Was ich eigentlich sagen wollte, war das der Mensch aufgehört hat, sich an die Umwelt anzupassen. Es ist (Inzwichen) bequemer, die Umwelt anzupassen.
 

SentByGod

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.675
ojinaga schrieb:
Moinsen.
Was haltet ihr von der Theorie,das die Menschheit in ihrer Evolutionären Entwicklung behindert wird.Wären keine klamotten erfunden worden,die uns "in Form" halten würden,wer weiss wie wir schon Aussehen würden.

Und?
Was meint ihr?
Tja was wäre wenn ... Das lässt sich ins Unendliche hinausziehen was passiert wäre wenn...


Evolution ist nunmal Entwicklung in Form von Chaos und "Überleben des besser Angepassten". Kann man nichts dran machen!
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
Dr_Test schrieb:
Die Evolution ist doch die verbesserte Anpassung an die Umwelt, um in ihr besser überleben zu kommen.
Fische haben vor Milionen von jahren gemerkt, das es einfacher ist, andere zu Fressen, als seine Nahrung im Wasser zusammenzusuchen. Als Reaktion entwickelten diese Tarnmechanismen (Mögl. durch Mutation) ubnd wurden weniger gefressen. Andere Fische kamen eben nicht darauf und verschwanden.
Ungefähr ähnlich war es im neu Entdecktem Amerika. Die Ureinwohner hatten auch keine §erfolgreiche" Überlebensstrategie. Sie wurden dezimiert.

Was ich eigentlich sagen wollte, war das der Mensch aufgehört hat, sich an die Umwelt anzupassen. Es ist (Inzwichen) bequemer, die Umwelt anzupassen.
jeps und genau das wird den menschen auch wieder ganz hurtig von der bildfläche verschwinden lassen... das system umwelt ist einfach zu komplex als dass man in diesem ausmaß ungestraft darin herumpfuschen dürfte
 

dkR

Großmeister aller Symbolischen Logen
10. April 2002
3.142
Die ganze Technologie hat uns nur in die Lage versetzt, neue Gebiete zu besiedeln und die population auszubreiten.
 
Oben Unten