Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Eklatantes US-Haushaltsdefizit

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Das explodierende Haushaltsdefizit in den USA könnte der Regierung zum Stolperstein werden. Die Steuereinnahmen sind aufgrund der Konjunkturflaute gefallen. Über den Irak-Krieg wurde in seiner Anlaufphase spekuliert, dass er einfach aufzuwenden sei, aber auch vor den ersten Bomben gab es schon Kritik. Und doch jubelten einige Börsianer als der Showdown-Irak lief. Nun werden zwar steigende Umsatzzahlen erwartet, aber ebenso auch weiter steigende Arbeitslosigkeit. Die Regierung gerät in das Kreuzfeuer der Kritik. Damit dürften die Chancen auf eine Wiederwahl abnehmen. US-Haushaltsdefizit explodiert.
 

XaDis

Geheimer Meister
10. Januar 2003
231
Das mit der Arbeitslosikeit erledigt sich doch gerade auch wie von selbst! Die Armi hat doch bald wieder massig Plätze frei wenn Bush so weitermacht, oder hab ich das bisher falsch mitbekommen :twisted:

Damit keine Missverständnisse aufkommen, ich finde die Amerikanische Politik / Wirtschaft hat zur Zeit einfach nur den Arsch auf. Wird zeit das der Langsam mal auf Grundeis kommt. Nur unser toller Herrführer Busheinander meint ja immernoch er habe RECHT! Ich krieg die Krise, aber was solls, aufregen lohnt sich eh nichtmehr. Nach Amerika, kommt Europa....
 

LordGosar

Geheimer Meister
29. März 2003
463
Sollte sich Bushy nicht noch etwas einfallen lassen, wird das mit der nächsten Wahl aber schwer. Siege sind eine Sache, aber der Steuerzahler möchte kein mieses Leben führen.
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Tja, vielleicht sehen sie dann endlich ein das sie auch nur Menschen sind und eben doch nicht machen können was sie wollen...
 

Yoda

Vorsteher und Richter
10. April 2002
781
LordGosar schrieb:
Sollte sich Bushy nicht noch etwas einfallen lassen, wird das mit der nächsten Wahl aber schwer.
Das denkst du. Die meisten werden davon im moment dank der propaganda noch gar nichts mitbekommen
 

seymor

Geheimer Meister
28. April 2003
206
LordGosar schrieb:
Sollte sich Bushy nicht noch etwas einfallen lassen, wird das mit der nächsten Wahl aber schwer. Siege sind eine Sache, aber der Steuerzahler möchte kein mieses Leben führen.
Vor den Wahlen werden zufällig Massenvernichtungswaffen im Irak gefunden *unschuldigpfeif* :roll:
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Vor den Wahlen werden zufällig Massenvernichtungswaffen im Irak gefunden
Nee du, das grenzt ja fast schon an Niveau, das können die nicht bringen :p

Aber was solls, noch eine manippulierte Wahl, dann wird sich das "Problem USA" (anders kann man es im Moment nicht nennen) von selbst lösen, noch 4 Jahre Bush werden die USA nicht überleben!
 

trashy

Großer Auserwählter
19. Mai 2002
1.781
MrMister schrieb:
....dann wird sich das "Problem USA" von selbst lösen, noch 4 Jahre Bush werden die USA nicht überleben!
Na supi!!! Und über wenn können wir dann lästern???

Über LordGosar und seine Frau vielleicht :twisted:

gruß

trashy
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
15. April 2002
2.728
Um die 400 Milliarden sind im kommenden Jahr als Militärbudget geplant. Zum 58.en Jahrestag des ersten Atombombenversuches in New Mexico gibt es pünktlich einen Artikel, der zeigt, wohin astronomische Summen in den USA fliessen - auf den Haushaltseimer der USA wird mit Hammer und Nagel eingehauen. Wohin soll das denn führen? Das Militärbudget ist bestimmt nicht das einzige Beispiel defizitärer Haushaltspolitik, aber es ist ein sehr ärgerliches.
Der Sohn des Sternenkriegers
 

Eskapismus

Großmeister-Architekt
19. Juli 2002
1.212
Es mag ja für jeden Antiamerikaner eine gute Nachricht sein, aber solche Tatsachen verschlimmern das ganze nur noch. Es werden weitere Länder das Vertrauen in Amerika verlieren (vom Dollar zum Euro wechseln), die Amis werden noch mehr Kriege anzetteln und es werden noch mehr unschuldige Menschen sterben. Irgendwie sollten wir die Amis besser aus dem Schlamassel raus holen. -> Revolution anzetteln.
 

Cetacea

Großmeister
11. April 2003
79
Was mir grad aufgefallen ist:
süddeutsch.de schrieb:
Bis zum Herbst 2004, so versicherte das Weiße Haus zuletzt im Mai, soll eine „wirksame, zuverlässige Verteidigung gegen Langstreckenraketen“ aufgebaut sein.
Und am 2. November 2004 finden in den USA die Wahlen statt.

Wenn Bush es bis dahin schafft, Star Wars auf die Beine zu stellen,
dürfen wir uns auf einen "schönen/heißen/feurigen Wahlkampf" freuen.

Ganz wohl ist mir bei dem Gedanken nicht,
daß er sich mit Korea oder sonstwem anlegen kann,
ohne die Konsequenzen fürchten zu müssen. :?
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Das Atomschild funktioniert nicht anständig und wird es auch auf absehbare Zeit nicht. Außerdem gibt es nicht nur Atomraketen (eine Idee wäre es wie in "Der Anschlag" zu machen, da können sie nix mit ihrem Schild ausrichten)... Ich glaube nicht das es funktioniert. Aber mal was anderes: Wären sie nach den NATO-Regeln nicht verplichtet uns daran teilhaben zu lassen? (nur so als Frage)
 

Yoda

Vorsteher und Richter
10. April 2002
781
@mrmister
terroretisch nur, wenn wir uns mit konventionellen waffen nicht verteidigen können und die usa um hilfe bitten würden(oder?)
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Ein Angriff auf ein NATO-Mitgleid löst doch automatisch den Verteidigungsfall aus, an dem sich alle Staaten beteiligen MÜSSEN, oder bin ich mal wieder desinformiert? :p
 

haruc

Vorsteher und Richter
16. Dezember 2002
776
In einem Bericht im Fernsehen -ich glaub bei Gallileo (igitt, "amerikophil")-
hatten sie erwähnt, dass die Abfangrate bei 10% liegt; also von 10 Raketen eine abgeschossen wird... => Bei einem größeren Angriff wäre "StarWars" nutzlos.

Ausserdem: WIR sollten den USA NICHT aus der Patsche helfen. Soll der Staat doch VERRECKEN; sich verschlucken an seiner überherblichkeit. )iss meine MEinung)

gruß Haruc
 

semball

Großer Auserwählter
26. Mai 2002
1.615
haruc schrieb:
In einem Bericht im Fernsehen -ich glaub bei Gallileo (igitt, "amerikophil")-
hatten sie erwähnt, dass die Abfangrate bei 10% liegt; also von 10 Raketen eine abgeschossen wird... => Bei einem größeren Angriff wäre "StarWars" nutzlos.

Ausserdem: WIR sollten den USA NICHT aus der Patsche helfen. Soll der Staat doch VERRECKEN; sich verschlucken an seiner überherblichkeit. )iss meine MEinung)

gruß Haruc
Stimme dir vollkommen zu.

Die SU ist ja auch an ihrem imperialen Gebaren (und natürlich ihren wirtschaftlichen Schwierigkeiten) zugrunde gegangen :roll:
 

MrMister

Großer Auserwählter
13. April 2003
1.525
Wirtschaftliche Probleme kennen die Amis nicht... wie auch, ohne Wirtschaft? :roll:

Naja, verrecken sollen sie nicht grade, aber auf jeden Fall müssen sie einsehen, das es so nicht weiter geht und das sie die restliche welt respektieren müssen. Erst wenn das nicht klappt sollten sie unter dem Rest der Welt stehen!
 

Eskapismus

Großmeister-Architekt
19. Juli 2002
1.212
haruc schrieb:
Ausserdem: WIR sollten den USA NICHT aus der Patsche helfen. Soll der Staat doch VERRECKEN; sich verschlucken an seiner überherblichkeit. )iss meine MEinung)
Das haben sich die meisten Amis auch gedacht (in Bezug auf Europa) als es darum ging, ob Amerika sich in den 2. Weltkrieg einmischen soll. Wieso wollt ihr denn nicht begreifen, dass wir alle ZUSAMMEN auf diesem Klumpen namen Erde leben müssen. Wir können das mit dem Koexistieren auch bleiben lassen, und es darauf hinauslaufen lassen, dass nur der Stärkere überlebt. Mit dem Militärbudget welches die Amis haben können sie es mit dem Rest der Welt aufnehmen.
 
Oben Unten