EKLAT IM VATIKAN: Lauryn Hill & der Papst

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
Für einen beispiellosen Eklat hat die US-Sängerin Lauryn Hill beim traditionellen Weihnachtskonzert für Papst Johannes Paul II. gesorgt. Bei der TV-Aufzeichnung am Samstagabend im Vatikan verlas Hill vor Bischöfen und Kardinälen eine Erklärung, in der sie den Papst verurteilte. «Ich glaube an keinen Vertreter Gottes auf Erden, nur an Gott. Ich bin hier, um euch zu sagen: bereut, bereut, bereut», sagte die 28-Jährige nach italienischen Medienberichten.



Zudem attackierte die farbige Ex-Leadsängerin der Fugees («Killing Me Softly With His Song») die Kirche wegen der Fälle von Kindesmissbrauch durch Priester in den USA. «Es gibt keine annehmbare Erklärung, um die Kirche zu verteidigen», sagte sie.

Johannes Paul II., der für die Katholiken der Stellvertreter Jesu auf Erden ist, war bei der Aufzeichnung wegen seiner angegriffenen Gesundheit nicht anwesend. Hills Worte lösten jedoch bei den anwesenden hohen Würdenträgern der Kirche Bestürzung aus. Der römische Weihbischof Rino Fisichella bezeichnete Hills Auftritt als «unqualifizierbar» und als einen «Akt schlechten Benehmens». Hill habe das Vertrauen der Gastgeber missbraucht. Den Medienberichten zufolge war es zunächst unklar, ob die Erklärung Hills auch in der TV-Aufzeichnung zu sehen sein wird, die an Heiligabend ausgestrahlt werden soll.

Quelle
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
@ GreatForrest:

Kann schon sein... Andererseits hat sie auf ihrer unplugged-Doppel-LP auch schon mehr gesabbelt als gesungen. Vielleicht färbt der Rastafarianismus ihres Mannes (der ja ein Sohn von Bob Marley ist) auf sie ab, oder sie fand, das musste Mal raus. Auf jeden Fall spricht es gegen die Leute, die sie eingeladen haben. Da hätte es gereicht, sich Mal die Texte der letzten Platte anzuhören, um zu merken, dass das nix wird mit lieb dem Papst ein Ständchen trillern... Ausserdem habe ich gehört, der steht eh mehr auf Gitarrenrock! :)

Ok, yeah, alright...
I find it hard to say, that everything is alright
Don't look at me that way, like everything is alright
Cuz my own eyes can see, through all your false pretenses
But what you fail to see, is all the consequences
You think our lives are cheap, and easy to be wasted
As history repeats, so foul you can taste it
And while the people sleep, too comfortable to face it
His life so incomplete, and nothing can replace it
And while the people sleep, too comfortable to face it
Your lives so incomplete, and nothing can replace it
Fret not thyself I say, against these laws of man
Cuz like the Bible says, His blood is on their hands
And what I gotta say, and what I gotta say, is rebel
While today is still today, choose well
And what I gotta say, is rebel, it can't go down this way
Choose well, choose well, choose well...
...choose well, choose well, choose well
And while the people sleep, too comfortable to face it
Your lives are so incomplete, and nothing, and no one, can replace it
No, no, no, no, no, no, no, no, no, no, no, no
And what I gotta say, and what I gotta say
And what I gotta say, and what I gotta say
And what I gotta say, and what I gotta say
And what I gotta say, and what I gotta say
Is rebel... rebel, rebel, rebel, rebel, rebel, rebel
Rebel, rebel, rebel, rebel, rebel
Repent, the day is far too spent, rebel... rebel!
Wake up, wake up, wake up, wake up, wake up, wake up, wake up...
Wake up and rebel
We must destroy in order to rebuild
Wake up, you might as well
Oh are you... oh are you satisfied
Oh are you satisfied
Rebel... ohhh rebel
Why don't you rebel, why don't you rebel?
Why don't you rebel?
 

Winston_Smith

Groß-Pontifex
Eigentlich halte ich eine ganze Menge von der Frau. Außerdem sind hat sie ja Recht mit dem, was sie sagt.

Allerdings finde ich es eine frechheit, wie und wo sie das getan hat. Für mich ist das auch ein extrem schlechtes Benehmen und eine Mißachtung der Gastgeber!

Wenn meine türkischen Nachbarn mich zum Weihnachtsdöner einladen, stelle ich mich doch auch nicht ins Wohnzimmer und rede über die Unterdrückung der Frau im Islam!

Zu einer guten Erziehung gehört, daß man sich gegenüber seiner Gastgeber entsprechend verhält!

Schade Frau Hill. Ganz billige PR!
 

streicher

Ritter Rosenkreuzer
Dimbo: Zudem attackierte die farbige Ex-Leadsängerin der Fugees («Killing Me Softly With His Song») die Kirche wegen der Fälle von Kindesmissbrauch durch Priester in den USA. «Es gibt keine annehmbare Erklärung, um die Kirche zu verteidigen», sagte sie.

Johannes Paul II., der für die Katholiken der Stellvertreter Jesu auf Erden ist, war bei der Aufzeichnung wegen seiner angegriffenen Gesundheit nicht anwesend. Hills Worte lösten jedoch bei den anwesenden hohen Würdenträgern der Kirche Bestürzung aus.
Dabei wird sie wohl auch an den Kindermissbrauchsskandal in Boston gedacht haben.
Kindesmissbrauchsskandal erschütterte Katholiken
Hundertfacher Kindesmissbrauch
Wie bestürzt waren die Würdenträger, als dies herauskam?
Um zu kritisieren, dass ein Stellvertreter Gottes in der Form wie der Papst für die Welt unangebracht ist, hätte sie doch kaum eine geeignetere Gelegenheit wahrnehmen können. Natürlich hat der Auftritt von Hill nicht mit guten Benehmen zu tun, sollte es doch garnicht sein. Es ist ein 'Angriff' auf den Papst und die Würdenträger.
 

v3da

Geheimer Meister
Die Frau verdient grössten Respekt dafür dass sie in der Öffentlichkeit und sozusagen im Wohnzimmer des Feindes die Wahrheit sagt.

Was die Kirche in Hunderten von Jahren uns Menschen angetan hat und immer noch antut ist meiner Meinung nach in KEINSTER Weise auch nur annähernd mit Ihrer angeblichen "Respektlosigkeit" gegenüber Ihren Gastgebern zu vergleichen.

Sie hat es nicht getan aus Respektlosinkeit oder egoistischen Motiven, sondern im Dienst der Wahrheit. Dafür verdient sie meinen höchsten Respekt denn sie hat mit dieser Aktion gezeigt dass sie eine furchtlose Kämpferin für das Volk ist, für uns ALLE. Bis jetzt war ich nicht unbedingt fan von ihr (obwohl ich die fugee s geil fand), aber aber jetzt bin ich es mit Sicherheit :)
 

dimbo

Meister vom Königlichen Gewölbe
@ v3da:

Welcome 2 WV.de! :D

@ streicher:

Das ist aber auch einfach krass:

n-tv.de:

Seit Januar mussten mindestens 55 Priester in 17 Diözesen ihre Kanzel räumen. Auch ein Bischof musste gehen, und Bostons Kardinal Bernard Law kämpft ebenfalls ums Überleben. Ihm und vielen anderen Kirchenoberen wird vorgeworfen, von den sexuellen Belästigungen und Missbrauchshandlungen gewusst, aber nicht entschlossen genug gegen die Täter vorgegangen zu sein. So wurde Geoghan, gegen den bereits seit den 80er Jahren Vorwürfe erhoben wurden, einfach immer wieder von Gemeinde zu Gemeinde versetzt. Erst kürzlich entschloss sich Law zur vollen Kooperation mit den Behörden und gab ihnen die Namen von 80 Priestern, gegen die in den vergangenen Jahrzehnten Vorwürfe erhoben wurden.

Inzwischen bringen die Entschädigungszahlungen die katholische Kirche in massive finanzielle Bedrängnis. Die Diözese Boston willigte bereits ein, an 90 Kläger, die nach eigenen Angaben von Priester Geoghan missbraucht wurden, bis 30 Millionen Dollar Dollar zu zahlen. Experten schätzen, dass sich die endgültigen Zahlungen auf über 100 Millionen Dollar belaufen könnten.

Taz:

Im Erzbistum Boston sind in den vergangenen 60 Jahren fast 800 Kinder von 237 Priestern sexuell missbraucht worden. Das geht aus einem Untersuchungsbericht hervor, den der Justizminister des US-Bundesstaates Massachusetts, Tom Reilly, am Mittwoch in Boston vorstellte. Würden andere Quellen hinzugezogen, läge die Zahl der Opfer sogar bei mehr als 1.000 Kindern, sagte Reilly. "Die Gewalt gegen Kinder war so erheblich und so verbreitet, dass es an das Unfassbare grenzt", sagte er. Der Minister verurteilte die Verantwortlichen der Kirche für ihre "Kultur des Schweigens". Boston ist besonders von dem Missbrauchsskandal betroffen, der die katholische Kirche in den USA erschüttert. Allein der Priester John Geoghan soll über 130 Kinder missbraucht haben.
8O

Hat zwar nix mit der Rolle des Papstes als Gottest Stellvertreter auf Erden zu tun, aber irgendwie fällt es dadurch auch schwerer, Lauryn Hill gerade gegenüber dieser Kirche schlechtes Benehmen vorzuwerfen. Dann müsste man ja auch analog etwas formulieren, um der Kirche ihr Benehmen vorzuwerfen, und da fehlen mir echt die passenden Worte...
 

arius

Großer Auserwählter
dimbo schrieb:
«Ich glaube an keinen Vertreter Gottes auf Erden, nur an Gott. Ich bin hier, um euch zu sagen: bereut, bereut, bereut», sagte die 28-Jährige nach italienischen Medienberichten.

Johannes Paul II., der für die Katholiken der Stellvertreter Jesu auf Erden ist, war bei der Aufzeichnung wegen seiner angegriffenen Gesundheit nicht anwesend. Hills Worte lösten jedoch bei den anwesenden hohen Würdenträgern der Kirche Bestürzung aus.
Warum so eine Aufregung ? die gute hat doch völlig recht, die RKK hat keinerlei Recht auf so eine Rolle als Stellvertreter Gottes auf Erden. Jeder ist sich selbst verantwortlich ! Wäre zu hoffen, dass es seinem Ableben keinen weiteren Papst mehr gibt, sie haben genug Unheil angerichtet. Sind doch noch genug Verückte, die an Weihnachten wieder behaupten, Gott in Persona sei auf die Welt gekommen !
Warum machte eigentlich die RKK Christus zu ihrem Gott, das hat er doch nie selber von sich behauptet !

Gruß

Arius
 

RockRebell

Großmeister
dimbo schrieb:
[...]aber irgendwie fällt es dadurch auch schwerer, Lauryn Hill gerade gegenüber dieser Kirche schlechtes Benehmen vorzuwerfen. Dann müsste man ja auch analog etwas formulieren, um der Kirche ihr Benehmen vorzuwerfen, und da fehlen mir echt die passenden Worte...
Wie wäre es mit einem geflügelten Wort?
"Sie predigen Wasser und trinken Wein".

Hill habe das Vertrauen ihrer Gastgeber missbraucht in einem "Akt schlechten
Benehmens". Rino Fisichella.
Dabei fällt mir noch ein geflügeltes Wort ein:
"Wer im Glashaus sitzt...".

Ich erinnere an die heilige Inquisition, die Kreuzzüge, die Hexenverbrennungen
und an ein Buch, genannt die Hexenbulle.
Und jetzt, Herr Fisichella, überlegen wir nochmal, ob Jesus auch an ein
Glashaus dachte, als er sagte "[...] der werfe den ersten Stein".


Gruss

der Rebell
 

bombaholik

Auserwählter Meister der Neun
Das war keine PR -Aktion.

Ich hätte das selbe gesagt.

Die Typen sind doch völlig Weltfremd, denen muss man das ma sagen.
 

Winston_Smith

Groß-Pontifex
@bombaholik

Ich bin immernoch der Meinung, daß es PR war!

Und nun noch mal: NATÜRLICH hat die Katholische Kirche viel Mist gebaut und baut ihn immernoch. Keine Frage! (Besonders die Scahe mit dem Mißbrauch! :evil: )

Aber, nur weil die Leute (in Deinen und in Lauryns Augen) Weltfremd sind, gibt es Dir/Ihr noch lange nicht das Recht, sich als schlechter Gast zu benehmen!

Hallo, wenn die Leute glauben (GLAUBEN), daß Carol der stellvertreter Gottes ist, sollen sie das doch (um himmelswillen) glauben! Meine Güte, laß sie doch glauben, was sie wollen. Ich stelle mich doch auch nicht hin und sage, daß es blödsinnig ist, einmal im Leben um einen schwarzen Stein zu spazieren und einen Kometen zu vergöttern. Oder das es lächerlich ist, daran zu glauben, daß alle X-Jahre der Religionsführer als kleiner Junge wiedergeboren wird!!!

Man, man! Jeder Mensch hat seinen eigenen Glauben und keiner hat das Recht, diesen Glauben als Weltfremd zu kritisieren!!!!

Ich selber bin rel. ungläubig. Tolleriere aber jeden anderen Glauben!

Und das hat Lauryn eben nicht getan!!

Hätte sie "nur" den Mißbrauch angeklagt, hätte ich die Aktion vielleicht auch ganz i.O. gefunden. Die gläubigen Katholiken aber in Ihrem Glauben zu verletzen, finde ich eben nicht ok.

winston
 

bombaholik

Auserwählter Meister der Neun
Mir geht es nicht um den Müll, was sie getan haben.

Mir geht es um das selbe wie Frau Hill:

Man glaubt an Gott ohne weltliche vertreter und
der wollte bestimmt nicht so einen Zirkus (Wenn man ihn wieder als eine Person sieht).

Ansonsten ist Gott in jedem von uns und jeder spührt es wenn er nur darauf achtet.

Das hat null mit den Verbrechen zu tun sondern darum dass es nicht nötig ist.
 

Winston_Smith

Groß-Pontifex
Ok, was den "Müll" betrifft, sind wir ja einer Meinung. :D

"Man glaubt an Gott ohne weltliche vertreter und
der wollte bestimmt nicht so einen Zirkus..."

DU glaubst das. Die Katholiken glauben aber was anderes. Wenn man diesen Glauben nicht hat, gibt es einem trotzdem nicht das Recht, die anderen in ihrem Glauben zu kritisieren.

So sehe ich das.
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
ich finds eigentlich schade, dass sich lauryn hill in eine solche lage gebracht hat. ich finde auch, das hat sie nicht nöitg - ob wahrheit oder nicht, die frage stellt sich für das unzählige heer der katholiken gar nicht.

diejnigen, die den pabst in seiner position so nicht akzeptieren, haben doch die freiheit, so zu leben wie sie wollen. und vom ständigen protest wird kein einziger zu tode missionierter wieder lebendig - so blöd das gewesen sein mag.

nun hat sie schon die möglichkeit ihre meinung rauszusingen und millionen hören ihr zu, das muss meiner meinung nach reichen. denn dass sie eine heilige ist, davon gehe ich nicht aus. und damit macht sie sich mit ihrer aktion wie ich finde genau so zur heuchlerin wie die, denen sie verbal an´s leder wollte. fazit: stilllos aber wirkungsvoll :wink:

ich hör sie trotzdem ganz gern ...
 

Eskapismus

Großmeister-Architekt
Winston_Smith schrieb:
Aber, nur weil die Leute (in Deinen und in Lauryns Augen) Weltfremd sind, gibt es Dir/Ihr noch lange nicht das Recht, sich als schlechter Gast zu benehmen!
Erwartest du, dass sie den Papst mit Gefolge zu sich nach Hause hohlt um ihnen die Leviten zu lesen? Ausserdem ist das ihre Entscheidung, wo sie sich als schlechter Gast benehmen will. An ihrer Stelle hätte ich wohl noch ganz andere Themen angesprochen, beispielsweise das Verhütungsverbot.
 

deLaval

Auserwählter Meister der Neun
Winston_Smith schrieb:
Hätte sie "nur" den Mißbrauch angeklagt, hätte ich die Aktion vielleicht auch ganz i.O. gefunden. Die gläubigen Katholiken aber in Ihrem Glauben zu verletzen, finde ich eben nicht ok.
Sehr richtig.

Und nebenbei
Ich erinnere an die heilige Inquisition, die Kreuzzüge, die Hexenverbrennungen
und an ein Buch, genannt die Hexenbulle.
Ich erinnere mal an die Caritas, das rote Kreuz, den MTHD, kostenlose Beratungsstellen für Familien, Drogensüchtige, etc. und diverse sonstige Hilfsorganisationen und stelle dabei die Behauptung auf, daß jeder, der nur die (zweifelsohne) schlimmen Seiten der Kirche sieht genau so ein Trottel ist, wie einer der Meint die Nazis waren toll, weil sie die Autobahnen gebaut hat.

"Man glaubt an Gott ohne weltliche vertreter und
der wollte bestimmt nicht so einen Zirkus..."

DU glaubst das. Die Katholiken glauben aber was anderes. Wenn man diesen Glauben nicht hat, gibt es einem trotzdem nicht das Recht, die anderen in ihrem Glauben zu kritisieren.
Natürlich steht es einem jeden Frei Kritik zu üben und zu versuchen den Anderen eines Besseren zu belehren. Entscheident ist hierbei aber der Rahmen.

Sicherlich bedarf die Kirche einiger dringender struktureller Reformen.
Aber ein jeder der meint deren Inhalte als Quatsch hinzustellen (das gilt auch für alle anderen Religionen) sollte sich mal überlegen, worauf seine Meinung sich eigentlich gründet und woher sein "besseres Wissen" kommt.

Soviel dazu von mir, einem erklärten Nichtchristen.

adfag
 

antimagnet

Ritter Kadosch
also nachdem mir schon michael moore bei der oscar-verleihung gefallen hat...

ach, man darf dem papst ruhig mal die meinung geigen...


viel witziger find ich das:

[url=http://www.kath.net/detail.php?id=6634 schrieb:
kath.net[/url]]Das Weihnachtskonzert ist eine Benefizveranstaltung, deren Erlös für den Bau neuer Kirchen in Rom verwendet wird.
wir katholen haben echt einen an der waffel...
 
Oben Unten