Einhörner

Dieses Thema im Forum "Kryptozoologie" wurde erstellt von Teddy, 3. September 2002.

  1. Teddy

    Teddy Geheimer Meister

    Beiträge:
    429
    Registriert seit:
    24. April 2002
    Wie ich mal gehört hab, galt der Pandabär bis vor etwa 50 Jahren als Mythos. Dann hat man ihn wirklich "entdeckt". Könnte es also beim Einhorn, und auch anderen Fabeltieren, genauso sein? Oder ist die Theorie, dass Einhörner nur mit der weißen Oryx- Antilope verwechselt wurde, wahrscheinlicher???
    Oder gibt es noch andere Theorien???
     
  2. Pegasus

    Pegasus Lehrling

    Beiträge:
    2
    Registriert seit:
    3. September 2002
    Den Pandabären gibt es schon
    seit abertausend Jahren,
    er lebte einst in freier Bahn
    im Bambuswald von Szetschuan
    in kerngesunden Scharen.

    Der Bambus stirbt, es stirbt der Wald,
    die grünen Sprossen sterben,
    sie faulen und sie fallen ab,
    für Pandas wird das Futter knapp,
    wenn Blatt um Blatt verderben.

    Es fängt der Mensch die Tiere ein,
    um ihnen Kraft zu geben;
    doch Eisenstäbe drücken schwer,
    der Pandabär, der zeugt nicht mehr,
    er will in Freiheit leben.

    Die Pandabären sterben aus,
    sie wollen’s gar nicht schaffen,
    wer lebt schon gern in einem Zoo
    trotz Bambussprossen Heu, und Stroh’
    mit Eseln, Gnus und Affen?!

    (Gert O.E. Sattler)
     
  3. Teddy

    Teddy Geheimer Meister

    Beiträge:
    429
    Registriert seit:
    24. April 2002
    Ah ja... Und inwiefern hilft mir das jetzt weiter???
     
  4. Eisfuchs

    Eisfuchs Geheimer Meister

    Beiträge:
    254
    Registriert seit:
    30. April 2002
    moin,

    ausser der oryx-theorie hab ich noch nix gehört, was die legende vom einhorn "verursacht" haben könnte.

    aber durch streng wissenschaftliche methoden wurde schliesslich der grund für das aussterben der einhörner bekannt :wink:


    der eisfuchs
     
  5. Eisfuchs

    Eisfuchs Geheimer Meister

    Beiträge:
    254
    Registriert seit:
    30. April 2002
    kurzer nachtrag: hab mich gerade noch'n bisschen durchs netz gegoogelt (jaja, ich hab sonst nix zu tun :wink: ) und dabei das folgende gefunden:
    Quelle:http://www.tierdach.de/rubriken/Tiergarten/huftiere/einhorn.htm


    der eisfuchs
     
  6. Indiana Jones

    Indiana Jones Großmeister

    Beiträge:
    90
    Registriert seit:
    11. April 2002
    möglicher weise hat ein trottel aus dem Mittelalter ein Nashorn auf seinen Reisen entdeckt und es für einen fettes Pferd mit Horn gehalten
     
  7. katharsis5

    katharsis5 Großmeister

    Beiträge:
    99
    Registriert seit:
    3. September 2002
    Das Fabeltier "Einhorn" ist aus dem Orient und der Antike in das Christentum gelangt. Das Horn symbolisiert dort die Einheit von Gottvater und Gottsohn und die Jungfräulichkeit seiner Geburt, zeigt also auf den Christus (in uns).
    In der Alchemie ist das Einhorn das Zeichen für das vollendete Opus Magnum (Großes Werk).
    Der Buddismus betrachtet es als Symbol der Tugend und der Weltabgewandheit.
     
  8. katharsis5

    katharsis5 Großmeister

    Beiträge:
    99
    Registriert seit:
    3. September 2002
    Das Fabeltier "Einhorn" ist aus dem Orient und der Antike in das Christentum gelangt. Das Horn symbolisiert dort die Einheit von Gottvater und Gottsohn und die Jungfräulichkeit seiner Geburt, zeigt also auf den Christus (in uns).
    In der Alchemie ist das Einhorn das Zeichen für das vollendete Opus Magnum (Großes Werk).
    Der Buddismus betrachtet es als Symbol der Tugend und der Weltabgewandheit.
     
  9. Teddy

    Teddy Geheimer Meister

    Beiträge:
    429
    Registriert seit:
    24. April 2002
    @Esfuchs: Aber wenn man noch etwas weiter ließt, steht da, dass es ein Forscher 1993 geschafft hat, aus einem jungen Stier ein "Einhorn" zu machen... Warum sollte es also nicht auch schon früher funktioniert haben???
     
  10. orbital

    orbital Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    694
    Registriert seit:
    19. April 2002
    es gibt bei hirschen auch fehlbildungen vom geweih wenn dieser auch noch ein albino ist und das geweih nur einmal ausgebildet wird hat man sein einhorn. ist zwar ein riesen zufall das das gehörn passend und das tier ein albino ist aber möglich.
     
  11. Markus

    Markus Geselle

    Beiträge:
    22
    Registriert seit:
    2. September 2002
    Hallo Teddy,

    um deine Anfangsfrage mal vollständig zu kriegen: Es existiert ebenso die Theorie, dass das Einhorn auf einer Verwechslung mit den Narwalen herrührt. Hierbei könnte der Expansions- bzw. Raubdrang der Nordleute (sprich Wikinger etc.) die Erklärung bieten, wie die Sage vom Einhorn auch in andere Länder weiter im Süden gelangte.
     
  12. Eisfuchs

    Eisfuchs Geheimer Meister

    Beiträge:
    254
    Registriert seit:
    30. April 2002
    moin, teddy (&alle anderen)

    soll heissen, das einhorn wäre eine mutation? wenn ja, welcher rasse? pferde hatten (meines wissens) noch nie hörner, und die darstellungen der einhörner zeigen es eigentlich immer als pferdeähnlich.....

    oder - um beim thema verschwoerung zu bleiben - wurden die einhörner absichtlich "geschaffen"? zu welchem zweck und von wem? waren die einhörner, wie auch die anderen bekannten chimären wie mantikor und greif/hippogriff nur ein experiment einer hochentwickelten kultur (atlantis??)?

    ich glaub mit dem thema werd ich mich mal eingehender befassen.....


    der eisfuchs
    _____________
    "kaffeeeeeeee zu miiiiiiir!" (schlachtruf der morgenmuffel)
     
  13. Eisfuchs

    Eisfuchs Geheimer Meister

    Beiträge:
    254
    Registriert seit:
    30. April 2002
    kleiner nachtrag: is ja bekannt, dass die wikinger gerne und häufig gebechert haben :wink: , aber wie besoffen muss man sein, um nen wal mit nem pferd zu verwechseln :?:

    ich kenn die theorie auch, aber ich hab die eigentlich immer als unsinn abgetan, weil sich narwal und einhorn (mit ausnahme des horns) so ähnlich sind wie laubfrosch und steinadler......

    der eisfuchs
     
  14. Teddy

    Teddy Geheimer Meister

    Beiträge:
    429
    Registriert seit:
    24. April 2002
    :D Ja, ok. Ich denke nen Narwal mit nem Pferd zu verwechseln is schon ne Kunst.
    Aber soeit ich weiß, irde das Einhorn nur in unseren Gefilden als Pferd dargestellt. Es wird genauso oft auch als Ziege dargestellt, und da eigetlich jeder weiß, dass Ziegen Hörner haben... Warum nit...(WEobei ich die darstellungen als Pferd viel schöner finde...
     
  15. orbital

    orbital Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    694
    Registriert seit:
    19. April 2002
    also ich bleib bei meiner hirschtheorie wenn es ohne menschliches zutun geht.

    mit menschlicher hilfe würde ich sagen: die besoffenen wikinger haben den wal abgemurkst das horn abgesägt vieleicht irgendwo eingetauscht und zu der zeit als es ritter und son zeugs gab waren pferde auch gepanzert und schups das horn an der kopfrüstung montiert und schon hat du einen ritter der ein einhorn reitet-psychologische kriegsführung quasi.
     
  16. Eisfuchs

    Eisfuchs Geheimer Meister

    Beiträge:
    254
    Registriert seit:
    30. April 2002
    nette theorie, orbital

    aber dafür muss ich nicht einmal ans nordkap segeln, um nen narwal zu finden. dass könnte jeder gute schmid auch mit 'nem klumpen eisen produzieren....

    @teddy: is klar, ein pferd eignet sich mM eher als symbol für reinheit, etc. als ne ziege (diese stinkenden allesfresser :wink: ). könnte aber sein, dass sich das einhorn in der "pferdeform" aus der ziege entwickelt hat.... interessanter ansatz.....


    *grübel*

    der eisfuchs
     
  17. orbital

    orbital Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    694
    Registriert seit:
    19. April 2002
    nett aber richtig. eisen währe bestimmt zu schwer und ich glaube das die narwal hörner gut für den tausch waren!
    hab mich mal auf meine theorie festgelegt und alles andere verworfen.
     
  18. Eisfuchs

    Eisfuchs Geheimer Meister

    Beiträge:
    254
    Registriert seit:
    30. April 2002
    zu schwer glaub ich nicht unbedingt. die schlachtrösser waren schon einiges gewöhnt, und bei 30 kilo rüstung + ca 80-120 kilo reiter (das is nur ne grobe schätzung, ich weiss), kommts glaub ich auf 1/2 - 1 kilo zusätzliche stahlstange als "stirnhornsimulator" nicht an. ausserdem wäre ein eiserner "kopfputz" stabiler als ein walhorn.....



    der eisfuchs
     
  19. Teddy

    Teddy Geheimer Meister

    Beiträge:
    429
    Registriert seit:
    24. April 2002
    Ja das denke ich aber auch. Ob da nun noch son verhältnismäsig leichtes Horn dran is oder Peng, ich glaub das macht dem armen Vich soieso nix mehr aus...
    Aber die Theorie mit dem Pferd aus der Ziege is schon recht interressant. Könnte sein. Woher kommt dann der Löwenschwanz???
     
  20. Eisfuchs

    Eisfuchs Geheimer Meister

    Beiträge:
    254
    Registriert seit:
    30. April 2002
    möööönsch, teddy, machs doch nicht immer noch komplizierter :wink:

    ich pack jetzt hier mal diverse aussagen zum einhorn rein, die ich im netz gefunden hab; vielleicht kommen wir ja so mit der zeit noch auf nen gemeinsamen nenner:
    einen sehr umfangreichen text zum ursprung gibz hier


    der eisfuchs
    ________________
    "When the last eagle flies
    Over the last crumbling mountain,
    And the last lion roars
    At the last dusty fountain.

    In the shadow of the forest,
    Though she may be all and one,
    They would stare unbelieving
    At the Last Unicorn."

    America - The Last Unicorn
     

Diese Seite empfehlen